1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Spiele-Entwicklung: Epic übernimmt…

Epic - Krebs der Spiele

Danke an alle Helfer!
Wir läuten hier mit den Freitag ein und bitten ins entsprechende Forum!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Epic - Krebs der Spiele

    Autor: VilsaBrunnen 08.01.21 - 10:18

    Epic nimmt afaik mittlerweile auch seine 30% und bietet einem Entwickler weniger als Valve.
    Keine Community, kein Sync von Spielständen, keinen Workshop etc.
    Der Laden sollte endlich dicht gemacht werden.

    90% der neuen Spiele werden jetzt Epic-exklusiv rauskommen, da sie weiterhin die Middleware nutzen wollen und einen "interessanten" Lizenzvertrag von Epic erhalten werden.

    Zum Kotzen.

  2. Re: Epic - Krebs der Spiele

    Autor: TTime 08.01.21 - 10:43

    Ich lese nur Behauptungen, bitte mit Beweisen bzw. Quellen unterlegen.
    Bitte, Danke und Tschö mit Ö.

  3. Re: Epic - Krebs der Spiele

    Autor: tomate.salat.inc 08.01.21 - 11:05

    VilsaBrunnen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Epic nimmt afaik mittlerweile auch seine 30%
    Warum sich auch die Mühe zu machen das mal kurz anzuschauen. Man kanns ja einfach mal posten und hoffen, dass es keiner prüft. Mittlerweile gibts ja genug Schwurbler die alles glauben. Nur so: Epic nimmt 12%. Zudem kostet die Unreal Engine erst ab 1M$ was.

    https://www.epicgames.com/store/de/about

    Aber ja ich weiß: Fakten stören nur die eigene Meinung ;-)

    > 90% der neuen Spiele werden jetzt Epic-exklusiv rauskommen, da sie
    > weiterhin die Middleware nutzen wollen und einen "interessanten"
    > Lizenzvertrag von Epic erhalten werden.

    Und weiter gehts mit den Behauptungen. Auch hierfür gibt es absolut keine Anhaltspunkte. Bisher hab ich noch von keinem Kauf seitens Epic gehört welcher dann andere Stores/Engines benachteiligen würde.

    Siehe Mega-Scans-Library. Wer keine UE verwendet, für den ändert sich nichts. Für UE-User wurde das ganze komplett kostenlos.

    Epic ist derzeit wohl das Entwickler-Freundlichste Studio überhaupt. Permant werden kostenlos top assets verschenkt (die man z.T. auch für z.B. Unity verwenden könnte!), der Store gibt mehr zurück und mit Mega Grants unterstützen die sehr viele andere Projekte. Unter anderem Blender und Godot! ( [godotengine.org] ). Damit schafft Epic Arbeitsplätze bei anderen Firmen!

    Epic ist definitiv kein Krebs der Spiele. Ich entwickle Hobbymäßig Spiele und das mit Unity (mir gefällt weder C++ noch Blueprints). Und obwohl ich kein Produkt von Epic nutze unterstützen die mich passiv, indem sie Blender unterstützen.

    Aber klar. Du müsstest um Spiel X zu spielen einen zweiten Launcher installieren. Wie schlimm!

  4. Re: Epic - Krebs der Spiele

    Autor: harrytipper 08.01.21 - 11:08

    VilsaBrunnen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Keine Community, kein Sync von Spielständen, keinen Workshop etc.
    > Der Laden sollte endlich dicht gemacht werden.

    Die von dir genannten Punkte empfinde ich eher als unnötig. Bis auf GOG sind so ziemlich alle Launcher "Krebs", die ihre Spiele schützen.
    In einem Interview meinte ein Entwickler mal, dass bei Epic die Unterstützung im Vorfeld sehr viel besser sei, er dadurch wesentlich entspannter das Spiel entwickeln konnte und die zeitliche Exklusivität den Verkäufen nicht geschadet habe. Im Endeffekt sehe ich es so:
    1. Epic schenkt mir Spiele und ich entdecke dadurch welche, die ich mir nicht gekauft hätte (Kingdom come z.b.), die mich teilweise aber umgehauen haben.
    2. Epic ist Konkurrenz zu Steam, sorgt also dafür dass Steam besser werden muss. Mein Eindruck ist, dass Gamer oft mehr Fanboys als rationale Käufer sind und Epic aus Prinzip schlechtgeredet wird.
    3. Sollte man Epic eher kritisieren für die Verfehlungen beim Umgang mit Benutzerdaten als für irgendwelche Exklusivdeals. Epic ist jetzt nicht so schlimm als dass man ein Spiel auf das man keinen weiteren Monat warten kann nicht dort kaufen könnte.

  5. Re: Epic - Krebs der Spiele

    Autor: Yash 08.01.21 - 20:26

    harrytipper schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > muss. Mein Eindruck ist, dass Gamer oft mehr Fanboys als rationale Käufer
    > sind und Epic aus Prinzip schlechtgeredet wird.
    Ich habe ein Spiel auf epic gekauft und bis jetzt jedes kostenlose Spiel mitgenommen, bin also kein Totalverweigerer. Aber der Launcher ist aus meiner Sicht deutlich schlechter als Steam oder Gog Galaxy. Wann immer möglich kaufe ich auf Steam oder Gog. In Epic fehlt mir viel zu viel

  6. Re: Epic - Krebs der Spiele

    Autor: John2k 09.01.21 - 08:38

    VilsaBrunnen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Epic nimmt afaik mittlerweile auch seine 30% und bietet einem Entwickler
    > weniger als Valve.
    > Keine Community, kein Sync von Spielständen, keinen Workshop etc.
    > Der Laden sollte endlich dicht gemacht werden.
    >
    > 90% der neuen Spiele werden jetzt Epic-exklusiv rauskommen, da sie
    > weiterhin die Middleware nutzen wollen und einen "interessanten"
    > Lizenzvertrag von Epic erhalten werden.
    >
    > Zum Kotzen.

    Also für mich passt der epic launcher. Ich brauche diesen ganzen Social Mist nicht. Und nun?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Augsburg
  2. Deutsche Umwelthilfe e.V., Radolfzell, Berlin
  3. RENK AG, Augsburg
  4. Membrain GmbH, München-Unterhaching

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 16,49€
  2. 21,99€
  3. 9,99€
  4. 18,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de