Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Spielebranche: Beschäftigtenzahl in…

Überwiegend Müll

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Überwiegend Müll

    Autor: dEEkAy 20.04.17 - 17:55

    Wenn wir mal ehrlich sind, wird in Deutschland doch nur Müll entwickelt wenn es um Games geht.

    Klar gibt es mal das eine oder andere Spiel, aber die Großzahl der Spiele die wirklich aus Deutschland kommen sind Müll der von GoodGame oder sonstigen Seiten vertrieben wird. Müll der F2P ist und überwiegend mit seltsamen Praktiken zum Kauf animieren soll.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 20.04.17 17:56 durch dEEkAy.

  2. Problem fehlende Publisher

    Autor: ubuntu_user 20.04.17 - 22:32

    dEEkAy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn wir mal ehrlich sind, wird in Deutschland doch nur Müll entwickelt
    > wenn es um Games geht.

    ich sehe das eher als Problem bei fehlenden Publishern. In Frankreich haben die immerhin ubisoft. Die können dann einfach sowas wie watchdogs aufbauen. Hier in Deutschland gab es viele gute und teilweise erfolgreiche Spiele. Die Firmen sind dann nur untergegangen, weil nach dem Hit nichts mehr kam und man dann keine Ressourcen mehr hat und verbuggte Sachen auf den Markt bringt. Auch ist PC-Plattform für Toptitel eigentlich tot. Wirklich relevant sind da nur die Konsolen.

    Ascaron-> Anstoß, Sacred
    CDV-> Cossacks
    Phenomedia-> Moorhuhn
    sunflowers-> anno
    blue byte -> siedler
    crytek -> far cry,crysis
    Daedalic -> adventures
    Deep Silver -> eigentlich der einzige, der wirklich breit aufgestellt ist. auch dank koch media und den anderen Geschäftsbereichen
    Shin'en -> fast racing
    Farmsimulator, usw und wie die heißen

    ich denke, wenn da 3-4 Firmen mal fusioniert hätten und dann 5-6 Marken im Portfolio haben, dann wären die auch erfolgreicher gewesen. Gearde crytek muss sich ja nicht international verstecken. Nur vom Wirtschaften hatten die keinen Plan. Daedalic hat auch viele hochwertige Spiele gemacht. Meistens ist man dann nach dem ersten Misserfolg schon im Krisenmodus, schmeißt Spiele übereilt auf den Markt oder spart das Spiel schlicht kaputt.

    Einzig bei DeepSilver sieht man ne Firma, die wahrscheinlich längerfristig erfolgreich sein wird. Shin'en leistet auch super Arbeit, aber die sind eher Indie-Größe und können zaubern.

    Die ganzen Browser und Handyspiele würde ich nicht mitzählen. Das ist Müll.
    Der Rest lebt meist von einem erfolgreichen Spiel. Da hilft dann auch kaum ne Förderung weiter.

  3. Re: Überwiegend Müll

    Autor: morob65 21.04.17 - 15:40

    schon mal deutsche indie game versucht?

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. über Duerenhoff GmbH, München
  2. Eifrisch - Vermarktung GmbH & Co. KG, Lohne
  3. Habermaaß GmbH, Bad Rodach
  4. Paco Home GmbH, Eschweiler

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Twitch, Youtube Gaming und Mixer: Weltweites Aufmerksamkeitsdefizit
Twitch, Youtube Gaming und Mixer
Weltweites Aufmerksamkeitsdefizit
  1. Kiyo und Seiren X Razer bringt Ringlicht-Webcam für Streamer
  2. Roboter Megabots kündigt Video vom Roboterkampf an
  3. Free to Play World of Tanks bringt pro Nutzer und Monat 3,30 Dollar ein

Umrüstung: Wie der Elektromotor in den Diesel-Lkw kommt
Umrüstung
Wie der Elektromotor in den Diesel-Lkw kommt
  1. Uniti One Schwedisches Unternehmen Uniti stellt erstes Elektroauto vor
  2. LEVC London bekommt Elektrotaxis mit Range Extender
  3. Vehicle-to-Grid Honda macht Elektroautos zu Stromnetz-Puffern

China: Die AAA-Bürger
China
Die AAA-Bürger
  1. Microsoft Supreme Court entscheidet über die Zukunft der Cloud

  1. Radeon-Software-Adrenalin-Edition: Grafikkartenzugriff mit Smartphone-App
    Radeon-Software-Adrenalin-Edition
    Grafikkartenzugriff mit Smartphone-App

    Direkt am Smartphone können Nutzer auf ihrem Spiele-PC mit der Radeon-Software-Adrenalin-Edition von AMD die Bildrate und andere Parameter analysieren. Weitere Neuerungen sind ein Overlay sowie Enhanced Sync für mehr GPUs und verbesserte Stromsparoptionen.

  2. Datentransfer in USA: EU-Datenschützer fordern Nachbesserungen beim Privacy Shield
    Datentransfer in USA
    EU-Datenschützer fordern Nachbesserungen beim Privacy Shield

    Die neue Datenschutzvereinbarung mit den USA reicht den EU-Datenschützern weiterhin nicht aus. EU-Kommission und US-Regierung sollen "erhebliche Bedenken" bis Mai 2018 ausräumen.

  3. Ghostscript: Vertragsverletzung in GPL-Klage wird nicht entschieden
    Ghostscript
    Vertragsverletzung in GPL-Klage wird nicht entschieden

    Ob ein Verstoß gegen die GPL nicht nur eine Urheberrechtsverletzung, sondern auch eine Vertragsverletzung ist, bleibt gerichtlich ungeklärt. Eine entsprechende GPL-Klage zu dem Werkzeug Ghostscript ist durch eine Einigung beigelegt worden.


  1. 15:09

  2. 14:44

  3. 13:48

  4. 13:43

  5. 13:32

  6. 13:07

  7. 12:05

  8. 11:38