Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Spielebranche: Mikrotransaktionen…

Meine Switch-Hoffnung

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Meine Switch-Hoffnung

    Autor: mwi 16.08.17 - 16:38

    Ich hoffe, dass die Nintendo Switch den steigenden Trend der Mikrotransaktionen ein wenig beeinflussen kann, da man hier mehr auf Vollpreisspiele Wert legt...und dass diese dadurch auch auf andere mobile Geräte ihren Weg finden, weil man merkt, dass Spieler durchaus auch bereit sind, zu bezahlen, wenn die Kosten klar definiert sind.
    Aber ich fürchte eher, auch auf die Switch werden sich bald die Anbieter der "Wirtschaftssimulationen" reinmogeln, weil "erstmal kostenlos" dann doch geiler ist.

  2. Re: Meine Switch-Hoffnung

    Autor: Hotohori 16.08.17 - 17:04

    Der war gut, gerade Nintendo setzt nun auch immer mehr auf Mikropayment.

    Das eigentliche Problem ist, das es der breiten Masse schlicht völlig egal ist. Denen ist Videospiele nicht wichtig genug um wegen so etwas einen Boykott auszurufen.

    Und die Firmen haben leider inzwischen ziemlich gut gelernt wie sie der breiten Masse etwas unterschieben können... nämlich in dem sie ganz langsam dabei vorgehen anstatt es mit einem Hauruck Versuch versuchen, bei dem es dann noch einen lauten Aufschrei gibt. Aber so lange das alles sich nur ein klein wenig schlimmer als Gestern anfühlt, schluckt die breite Masse so ziemlich alles.

    Ein gutes Beispiel ist da Microsoft mit der XBox One wie sie zu Release hätte sein sollen, das war der Hauruck Versuch. Einige Dinge davon kommen aber nun schleichend und kaum Jemand beschwert sich noch. Irgendwann haben wir dann die Download only Konsole und zu wenige werden sich dann noch darüber aufregen, weil die breite Masse bis dahin längst nur noch digital kauft.

    Der dumme ist immer der intelligente und leidenschaftliche Nutzer, der wird dabei völlig verarscht.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 16.08.17 17:05 durch Hotohori.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. ZELTWANGER Automation GmbH, Dußlingen
  2. Dr. August Oetker KG, Bielefeld
  3. Robert Bosch Elektronik GmbH, Salzgitter
  4. B. Braun Melsungen AG, Melsungen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Drive 7,79€, John Wick: Kapitel 2 9,99€ und Predator Collection 17,49€)
  2. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. Einzelne Folge für 2,99€ oder ganze Staffel für 19,99€ kaufen (Amazon Video)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Fire TV (2017) im Test: Das Streaminggerät, das kaum einer braucht
Fire TV (2017) im Test
Das Streaminggerät, das kaum einer braucht
  1. Neuer Fire TV Amazons Streaming-Gerät bietet HDR für 80 Euro
  2. Streaming Update für Fire TV bringt Lupenfunktion
  3. Streaming Amazon will Fire TV und Echo Dot vereinen

Universal Paperclips: Mit ein paar Sexdezillionen Büroklammern die Welt erobern
Universal Paperclips
Mit ein paar Sexdezillionen Büroklammern die Welt erobern
  1. Disney Marvel Heroes wird geschlossen
  2. Starcraft 2 Blizzard lästert über Pay-to-Win in Star Wars Battlefront 2
  3. Free to Play World of Tanks bringt pro Nutzer und Monat 3,30 Dollar ein

Smartphoneversicherungen im Überblick: Teuer und meistens überflüssig
Smartphoneversicherungen im Überblick
Teuer und meistens überflüssig
  1. Winphone 5.0 Trekstor will es nochmal mit Windows 10 Mobile versuchen
  2. Librem 5 Das freie Linux-Smartphone ist finanziert
  3. Aquaris-V- und U2-Reihe BQ stellt neue Smartphones ab 180 Euro vor

  1. Rigiet: Smartphone-Gimbal soll Kameras für wenig Geld stabilisieren
    Rigiet
    Smartphone-Gimbal soll Kameras für wenig Geld stabilisieren

    Rigiet hat einen Stabilisator für Smartphones entwickelt, der das Gerät auch bei Bewegungen automatisch ruhig hält. So sollen verwackelte Handyvideos vermieden werden.

  2. Tele Columbus: 1 GBit würden "gegenwärtig nur die Nerds buchen"
    Tele Columbus
    1 GBit würden "gegenwärtig nur die Nerds buchen"

    Auch wenn sie die Telekom wegen ihres Vectoringausbaus kritisieren, lassen sich die Kabelnetzbetreiber bewusst Zeit beim Ausbau von Gigabitnetzen. Sehr hohe Datenraten wolle heute noch kaum einer, betonte ein großer Betreiber.

  3. Systemkamera: Leica CL verbindet Retro-Design mit neuester Technik
    Systemkamera
    Leica CL verbindet Retro-Design mit neuester Technik

    Leica entwickelt sein APS-C-System weiter und hat nun die CL vorgestellt, die sich vor allem durch einen höher auflösenden Sensor, einen schnelleren Autofokus und ein etwas verändertes Aussehen von der TL unterscheidet und an klassische Leicas erinnert.


  1. 07:38

  2. 20:00

  3. 18:28

  4. 18:19

  5. 17:51

  6. 16:55

  7. 16:06

  8. 15:51