1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Spielebranche: Offenbar rund 1,5…
  6. Thema

Nintendo hat damit wohl alles richtig gemacht

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Alles?

    Autor: mnementh 15.03.17 - 16:49

    Spiritogre schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und nein, das mit der Wii U war ich nicht, ich habe eine Wii U und folgende
    > Titel dafür:
    > - Affordable Space Adventures
    > - Bayonetta 2
    > - Devil’s Third
    > - Darksiders 2
    > - Freedom Planet
    > - Runbow
    > - Shantae and the Pirate's Curse
    > - Swords & Soldiers 2
    > - Tokyo Mirage Sessions #FE
    > - Xenoblade Chronicles X
    > - Zombi U
    >
    > Ich will immer noch unbedingt Project Zero 5 haben aber das ist ja leider
    > unendlich teuer.
    Kein Monster Hunter, kein Pikmin, kein Mario Kart, kein Hyrule Warriors. Das sind schon Fehler. Immerhin schonmal Xenoblade, obwohl der Wii-Titel besser war.

  2. Re: Alles?

    Autor: mnementh 15.03.17 - 16:56

    Tyler_Durden_ schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das Ding ist über-hyped und alle, aber auch wirklich alle "Reviews" auf
    > Youtube sind entweder gekauft oder fallen eher positiv aus, weil sonst
    > Nintendo umgehend die Copyright Keule rausholt.
    >
    Oh ja, gib mir mehr von der "Reviewer sind alle von Nintendo gekauft"-Verschwörungstheorie. Ich glube auch für Dich gibt es einen passenden Aluhut, der Dich vor Miyamotos Gedankenbeeinflussungsstrahl schützt. ;-)

    > Ich halte 1.5 mio Geräte zum Start für viel zu wenig als dass ich sagen
    > würde, ok das hat genug Momentum. Dass das Nintendos erfolgreichster Start
    > seit Jahren sein soll kann man nur sagen, wenn man die Wii weg lässt und
    > das machen nur Marketing-Strategen und Fanboys.
    >
    > Bezieht man diese mit ein, sehen die Sales der Switch ziemlich mickrig aus
    > und das bei bedeutend mehr Hype und direkter Konfrontation mit unabhängigen
    > Reviewern.
    >
    > Hier die Zahlen der Wii:
    > en.wikipedia.org
    >
    Hmm, da sehe ich nur die Zahlen für das erste Quartal (3 Mio.), statt wie hier bei der Switch die Zahlen für die erste Woche (1,5 Mio.). Klicke ich auf den link für 'Sales at launch' in dem von Dir verlinkten Artikel lese ich:
    "On November 28, 2006, Nintendo reported that it had sold over 600,000 consoles in the first eight days of launch in the Americas, making it Nintendo's largest console launch until the release of the Nintendo Switch in 2017."
    https://en.wikipedia.org/wiki/Wii_launch#Sales

    Also war der Launch der Switch zumindestens in den USA besser.

    > Für mich persönlich spielen sie aber keine Rolle mehr, weil sie jetzt
    > endgültig zur Kinder- und Casual Company geworden sind (nein, das war nicht
    > immer so).
    Weil, wenn man spielt dann will man ja mit dem Ernst des Lebens konfrontiert werden. Man will harte Realität. Und außerdem: wer nicht Aliens zu Blutspritzern zusammenballern will MUSS ja ein Kind sein. :-)

  3. Re: Alles?

    Autor: mnementh 15.03.17 - 17:00

    Tyler_Durden_ schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und ich liebe es, wenn man bedingt durch ein verengtes Gesichtsfeld Zahlen
    > komplett ausser acht lässt und nicht der Interpolation und Projektion fähig
    > ist.
    >
    > Kleiner Hinweis für Dich: Teile und Herrsche.
    >
    > Lässt sich hier prima machen, da die Switch ca. 2 Wochen erhältlich vs. 6
    > Wochen zwischen November und Neujahr 2006 bei der Wii + satte 2 Referenz
    > Zahlen.
    >
    Zum Zeitpunkt der Datenerhebung war die Switch 1 Woche (oder genauer 3 Tage davon) verfügbar. Die Daten müssen zusammengefasst werden, dann wird ein Report erstellt, der veröffentlicht, dann greift die Presse wie Golem das auf. Mit Zahlen und Daten arbeiten ist nicht Deine Stärke oder.

    Die Wikipedia als Quelle besagt zumindest dass die Switch in den USA besser gestartet ist als die Wii:
    "On November 28, 2006, Nintendo reported that it had sold over 600,000 consoles in the first eight days of launch in the Americas, making it Nintendo's largest console launch until the release of the Nintendo Switch in 2017."
    https://en.wikipedia.org/wiki/Wii_launch#Sales

  4. Re: Alles?

    Autor: Anonymer Nutzer 15.03.17 - 17:01

    Tyler_Durden_ schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    >
    > Und ich liebe es, wenn man bedingt durch ein verengtes Gesichtsfeld Zahlen
    > komplett ausser acht lässt und nicht der Interpolation und Projektion fähig
    > ist.
    >
    > Kleiner Hinweis für Dich: Teile und Herrsche.
    >
    > Lässt sich hier prima machen, da die Switch ca. 2 Wochen erhältlich vs. 6
    > Wochen zwischen November und Neujahr 2006 bei der Wii + satte 2 Referenz
    > Zahlen.

    Das ergibt leider keinen Sinn, du vergleichst einen Zeitraum von 10 Tagen weltweitem Release mit einem Zeitraum von 6 Wochen, in denen zeitversetzt veröffentlicht wurde. Ich habe keine Ahnung, was Du meinst, wenn Du "Referenz Zahlen" schreibst, ich vermute, Du meinst Referenzwerte, aber das ist etwas komplett anderes, als Du offenbar glaubst.

    >
    > Die Copyright Keule ist vollkommen korrekt dargestellt, auch hier bitte ich
    > Dich nicht die Dinge besser zu reden als sie sind. In Einschlägigen
    > Informationsquellen kannst Du Dich gerne schlau machen.
    >
    > Natürlich wirst Du auf Youtube die Infos eher weniger finden, da die
    > ehrlichen Videos fast ausnahmslos Copyright-Claims erhalten haben und
    > deswegen entweder vom Youtuber selbst runtergenommen oder gesperrt wurden.
    >

    Natürlich gibt es keine Copyright Claims, wenn Youtuber eine Nintendo Switch testen wollen, solange sie kein Material zeigen, auf das Nintendo ein Copyright erhebt, also Spielszenen ab einer bestimmten Länge. Weiterhin geht es hier natürlich nur um YT die ihre Videos monetarisieren, deine Aussage war das jeder YT der die Switch im Moment auf Youtube positiv bespricht "von Nintendo bezahlt" ist und dass Nintendo jede Review sperren lässt, ich habe Dir eben aufgezeigt, in welchen Fällen das nicht so war. Man kann zum Vorgehen von Nintendo stehen wie man will, man sollte es aber korrekt darstellen und das hast Du nicht getan.

    > Ich finde es immer wieder amüsant wie Fanboys sich die Welt zurecht lügen,
    > wozu? Damit der eigene (zukünftige) Fehlkauf in besserem Licht erscheint?

    Das lasse ich mal unkommentiert

  5. Re: Nintendo hat damit wohl alles richtig gemacht

    Autor: mnementh 15.03.17 - 17:01

    Tyler_Durden_ schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es deutet alles darauf hin, dass der Hype ganz schnell abflauen wird und
    > die Switch wie die Wii ein Staubfänger wird. Wenn auch diesmal ein
    > Staubfänger für die Tasche.
    Alles deutet darauf hin? Was? Forenfanboyposts?

    Warte mal ab, bevor Du Dich so aus dem Fenster lehnst.

  6. Re: Nintendo hat damit wohl alles richtig gemacht

    Autor: mnementh 15.03.17 - 17:04

    Spiritogre schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und die Bezeichnung Staubfänger für die Wii ist durchaus Programm, denn
    > viele haben sie wegen Wii Sports damals geholt und später u.U. noch für Wii
    > Fit, ansonsten war sie bei den meißten Leuten tatsächlich einfach nur ein
    > Staubfänger, weil ein Großteil der Käufer halt keine Zocker waren.

    Sorry, das ist offensichtlich nicht so, wenn man auf die Verkaufszahlen von Just Dance schaut. Selbst Jahre nach dem Auslaufen der Wii, war Wii immer noch die beste Plattform für Just Dance. All die Wii Sport Spieler haben also die Wii immer wieder gerne hervorgeholt - wenn sie ein Spiel dafür bekamen. Das hat irgendwann nur noch Ubisoft geliefert.

  7. Re: Nintendo hat damit wohl alles richtig gemacht

    Autor: mnementh 15.03.17 - 17:05

    Tyler_Durden_ schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > datenmuell schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Da ist ja so einiges durcheinandergekommen. Der Staubfänger war die WII
    > U.
    > > Nicht die Wii.
    >
    > Nein, die Wii wurde hervorragend verkauft, ist aber dann schnell in den
    > Wohnzimmern zum Staubfänger mutiert. Das ist bereits vor Jahren mehrfach
    > analysiert und bestätigt worden (siehe z.B. Spielverkäufe der Wii).
    >
    Just Dance verkaufte sich jedes Jahr immer wieder am Besten auf der Wii. Also haben all die Casuals die Wii jedes Jahr abgestaubt.

    Problem war, dass außer Ubisoft halt niemand die Spiele für die Gruppe geliefert hat.

  8. Re: Nintendo hat damit wohl alles richtig gemacht

    Autor: eXXogene 15.03.17 - 17:52

    Tyler_Durden_ schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    > Nein, die Wii wurde hervorragend verkauft, ist aber dann schnell in den
    > Wohnzimmern zum Staubfänger mutiert. Das ist bereits vor Jahren mehrfach
    > analysiert und bestätigt worden (siehe z.B. Spielverkäufe der Wii).
    >
    > Das ist doch genau der Grund, warum sich kaum AAA's mehr an Nintendo wagen,
    > weil man trotz heftiger Verbreitung nur schwer seine Spiele an den Mann
    > bringen konnte.

    Du schreibst Blödsinn. Die Wii hat mit eine der höchsten Attach Rates die eine Konsole haben kann. Nur für die PS2 haben die leute noch mehr Spiele pro Konsole gekauft.

    Bis dato wurden mehr Wii Games als PS4 Titel verkauft. Und zwar mehr als das doppelte.

  9. Re: Nintendo hat damit wohl alles richtig gemacht

    Autor: Anonymer Nutzer 15.03.17 - 19:06

    ubuntu_user schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der launch war ja durchaus erfolgreich, trotz 330 euro Preis, vermeintlich
    > schwacher hardware und echt schwachen Starttiteln.

    wobei man bekennen muss, dass es eine Mobilkonsole im stationären Gewand ist. Da ist der Aufwand incl Akkutechnik, Display, Steuerung ungleich höher als bei eine Playsi.
    >
    > Ich sehe das eigentlich so, dass das jetzt eher bergauf geht:
    > - 2 Mio im ersten Monat realistisch

    ja klar, 2 Mio ist nichts für einen Release.
    Das große Loch wird kommen, wenn Software fehlt.
    Wenn da über den Store die Starttitel nach und nach ergänzt werden ist das ein wichtiger Baustein. Bis Weihnachten 3 Spiele und ein paar Kleinspiele daddeln wäre arm.

    > - 5-6 Mio bis Jahresende sind eigentlich realistisch, womit man schon fast
    > bei der Hälfte der wii U-Verkäufe ist.

    eben, man ist ja auch im Markt des 3DS und damit fernab der Playsi und XBones.

    > - mehr Titel, wenn man den 3ds auslaufen lässt

    Warum soll man ohne Anlass, der Markt wird es zeigen bzw. die Nachfrage.

    > - man macht Gewinn mit der Hardware, kann also auch noch Preissenkungen
    > machen, falls die Nachfrage einbricht.

    Glaube ich nicht, damit beerdigt man das System zu beginn.

    > 250 Euro für ein starkes Gaming
    > tablet ist schon konkurrenzlos. Gearde wenn man mal überlegt was so ein
    > ipad kostet und wie toll man darauf spielen kann.

    Ah, jetzt hast Du es erkannt.

    > - Mario zum Jahresende
    > - splatoon 2, arms, mario kart, xenoblade2, mario, etc. Wenn man bedenkt,
    > dass das erste neue vollpreis-spiel für die wii u (Pikmin 3) erst 6 Monate
    > nach launch kommt, hat man jetzt deutlich mehr Wert darauf gelegt. Dazu
    > gibt es bestimmt noch andere Ports (smash), bzw. viele Engines dürften von
    > der wii u übernommen werdne können

    So ist es. Durch die ARM Plattform wird man auch für die App Entwickler und damit der Online Stor interessant. Mit PowerPC war man alleine am Rand.

  10. Re: Nintendo hat damit wohl alles richtig gemacht

    Autor: Spiritogre 15.03.17 - 20:43

    Und? Dann kommt eben noch Just Dance dazu. Sogar Fifa gibt es neuere Versionen für die Wii als für die Wii U. Das sind halt wirklich Nichtspieler, denen noch heute die Wii reicht.

  11. Re: Nintendo hat damit wohl alles richtig gemacht

    Autor: mnementh 15.03.17 - 20:52

    Spiritogre schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und? Dann kommt eben noch Just Dance dazu. Sogar Fifa gibt es neuere
    > Versionen für die Wii als für die Wii U. Das sind halt wirklich
    > Nichtspieler, denen noch heute die Wii reicht.

    Du verstehst meinen Punkt nicht. Die Wii wurde kein Staubfänger, das zeigen die Verkaufszahlen von Just Dance.

  12. Re: Nintendo hat damit wohl alles richtig gemacht

    Autor: ubuntu_user 15.03.17 - 22:46

    DY schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    >
    > So ist es. Durch die ARM Plattform wird man auch für die App Entwickler und
    > damit der Online Stor interessant. Mit PowerPC war man alleine am Rand.

    Völliger Blödsinn.
    Niemand entwickelt spiele in assembler. Wie kommt man auf sowas?

  13. Re: Nintendo hat damit wohl alles richtig gemacht

    Autor: ubuntu_user 15.03.17 - 22:49

    SeppKrautinger schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nintendo hat einen guten Start hingelegt und das mit einem Spiel, wenn das
    > nicht erfolgreich ist?
    >

    Eben. Wenn dann alle 2 Monate ein Systemseller kommt, kann das die Verkaufszahlen längerfristig hochhalten.
    Dazu noch die Option Preissenkung, außerdem passt ne switch ganz gut neben ps4 oder xbox.
    Eigentlich hat nintendo noch alle Trümpfe in der Hand.

  14. Re: Nintendo hat damit wohl alles richtig gemacht

    Autor: ubuntu_user 15.03.17 - 22:53

    John2k schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    > Es fällt und steht auch bei der Switch alles mit dem Support der AAA+
    > Studios. Hat man bei der WII U gesehen.
    > Wenn die paar Spiele durch sind, dann gammelt das Teil in der Ecke.
    > Jugendliche haben durchaus einen guten Spieledurchsatz im Monat.

    Halte ich erstmal für Mediengerede. Die wii u hatte anfangs nahezu alle toptitel.
    Ich sehe das eher so:
    - kaum nintendospiele am anfang
    - extrem langsames menü und schwache Hardware, was das image bis heute beschädigt hat
    - eigentlich keinen Vorteil aus der schwachen hardeware, was preis oder mobilität angeht
    - name

  15. Re: Nintendo hat damit wohl alles richtig gemacht

    Autor: ubuntu_user 15.03.17 - 23:00

    countzero schrieb:
    -------------------------------------------------------------------------------.
    >
    > Wenn die Verkaufszahlen gut sind, wir es auch guten Third Party Support
    > geben. Allerdings sollte man keine direkten Ports der AAA Spiele erwarten
    > Battlefield werden wir wahrscheinlich nie auf der Switch sehen, selbst
    > wenn sie sich ähnlich gut verkauft wie die Wii.

    Man kann doch gut skalieren. Die meisten engines laufen doch auch unter android. Die architektur ist doch auch nicht wirklich verschieden zur ps4 was RAM, gpu oder cpu angeht. Da hat man von allen weniger, aber ansonsten ist das nichts exotisches.
    Im gegensatz zur wii u, würde Mobilität auch ne grafisch schwächere Version rechtfertigen, zumal bei 6,2" auch die Auflösung nicht so wichtig ist, wie am heimischen tv. Mit hochskalierten 900p a la zelda wird man bei 42" niemanden für ne switch holen mit thirdparties, aber als Bonus mit Mobilversion sieht das schon anders aus

  16. Re: Nintendo hat damit wohl alles richtig gemacht

    Autor: John2k 16.03.17 - 07:42

    datenmuell schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nintendo kann das egal sein. Die haben genügend Umsatz gemacht. Problem
    > sind die AAA-Titel Hersteller - die hat man verprellt - aber auch mit der
    > zu geringen Leistung im Vergleich zu den anderen Konsolen.

    Das Hauptausschlusskriterium für eine Wii war bei mir der fehlende HDMI-Anschluss. Im Jahre 2006 eine Konsole ohne HDMI Auszuliefern, war schon ganz schön dreist.
    Auch die Xbox360 habe ich mir erst gekauft, als da ein HDMI-Anschluss dran war.
    Einzig Sony hat es gleich richtig gemacht und eine HDMI-Anschluss mit angeboten.

  17. Re: Nintendo hat damit wohl alles richtig gemacht

    Autor: Spiritogre 16.03.17 - 16:40

    Seufz ...

  18. Re: Nintendo hat damit wohl alles richtig gemacht

    Autor: mnementh 16.03.17 - 17:03

    Spiritogre schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Seufz ...
    Ja, das dachte ich auch als ich Deine Antwort las, die die Fakten ignoriert um eine Annahme zu stützen. Denn ich habe ja Fakten (Verkaufszahlen) vorgelegt, die im Widerspruch zu besagter Annahme stehen, habe aber nie Fakten zum Beleg dieser Annahme gesehen, die immer wieder in Foren verbreitet wird. *seufz* ist da schon ziemlich angemessen.

  19. Re: Nintendo hat damit wohl alles richtig gemacht

    Autor: Spiritogre 16.03.17 - 19:32

    mnementh schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Spiritogre schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Seufz ...
    > Ja, das dachte ich auch als ich Deine Antwort las, die die Fakten ignoriert
    > um eine Annahme zu stützen. Denn ich habe ja Fakten (Verkaufszahlen)
    > vorgelegt, die im Widerspruch zu besagter Annahme stehen, habe aber nie
    > Fakten zum Beleg dieser Annahme gesehen, die immer wieder in Foren
    > verbreitet wird. *seufz* ist da schon ziemlich angemessen.

    Du hast gesagt Just Dance verkauft sich auf der Wii immer noch gut. Das ist billig produzierte Massenware, wieviele Just Dance werden denn im Jahr verkauft? 1 - 2 Millionen!? Und was ist mit den übrigen 100 Millionen Wii?
    Dein Argument war einfach keines.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. European Bank for Financial Services GmbH (ebase®), Aschheim
  2. Schleich GmbH, München
  3. Class.Ing-Ingenieurpartnerschaft für Mediendatenmanagement Scherenschlich & Rukavina, Salzkotten
  4. Universität zu Köln, Köln

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. gratis (bis 10.11., 17 Uhr)
  2. (u. a. Sandisk Ultra PCIe-SSD 1TB für 88,46€, Seagate IronWolf 4TB HDD für 104,33€, Seagate...
  3. (u. a. Gainward GeForce RTX 3060 Ti Phoenix GS für 619€, MSI GeForce RTX 3080 SUPRIM X 10G für...
  4. (u. a. Zotac GAMING GeForce RTX 3090 Trinity 24GB GDDR6X für 1.629€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Star Wars: Darth-Vader-Darsteller Dave Prowse ist tot
Star Wars
Darth-Vader-Darsteller Dave Prowse ist tot

Er war einer der großen Stars der originalen Star-Wars-Trilogie und doch kaum jemandem bekannt. David Prowse ist im Alter von 85 Jahren gestorben.
Ein Nachruf von Peter Osteried

  1. Spaceballs Möge der Saft mit euch sein
  2. The Mandalorian Erste Folge der zweiten Staffel ist online
  3. Star Wars Disney und Lego legen Star Wars Holiday Special neu auf

CoD, Crysis, Dirt 5, Watch Dogs, WoW: Radeon-Raytracing kann auch schnell sein
CoD, Crysis, Dirt 5, Watch Dogs, WoW
Radeon-Raytracing kann auch schnell sein

Wer mit Raytracing zockt, hat je nach Titel mit einer Radeon RX 6800 statt einer Geforce RTX 3070 teilweise die besseren (Grafik-)Karten.
Ein Test von Marc Sauter


    IT-Teams: Jeder möchte wichtig sein
    IT-Teams
    Jeder möchte wichtig sein

    Teams bestehen in der IT häufig aus internen und externen, angestellten und freien Mitarbeitern. Damit alle zusammenarbeiten, müssen Führungskräfte umdenken.
    Von Miriam Binner

    1. Digital-Gipfel Wirtschaft soll 10.000 zusätzliche IT-Lehrstellen schaffen
    2. Weiterbildung Was IT-Führungskräfte können sollten
    3. IT-Profis und Visualisierung Sag's in Bildern