1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Spielemarkt: Aufschwung in Japan

Konsolenzyklus

Für Konsolen-Talk gibt es natürlich auch einen Raum ohne nerviges Gedöns oder Flamewar im Freiraum!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Konsolenzyklus

    Autor: mnementh 29.06.12 - 17:25

    Japan ist im Spielemarkt sehr konsolenorientiert. Konsolen haben normale Lebenszyklen. Zwar ist die Konsolenhardware im Gegensatz zum PC recht stabil, am Ende eines Lebenszyklus ist aber auch Marktsättigung erreicht. Zudem haben die Spiele mehr oder weniger erreicht, was mit der Hardware möglich ist, bahnbrechende Neuerungen gibt es nur wenige. Dann, neue Generation, geht es wieder aufwärts. Die neue Generation ist in da, mit 3DS und Vita. Heim-Konsolen sind in Japan sowieso nicht so wichtig wie Handhelds. Und plötzlich geht es - große Überraschung - aufwärts mit dem Spielemarkt.

  2. Re: Konsolenzyklus

    Autor: Seasdfgas 29.06.12 - 17:59

    oke

  3. Re: Konsolenzyklus

    Autor: irata 29.06.12 - 20:19

    mnementh schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Konsolen haben normale Lebenszyklen.

    Was ist "normal"?
    Wirklich schade um Sega. Die hatten ungefähr einen 3-Jahres-Zyklus.
    Da wären wir schon mindestens zwei bis drei Generationen weiter ;-)

  4. Re: Konsolenzyklus

    Autor: Fawlty 30.06.12 - 21:48

    Von rein technischer EBene hast du Recht. Aber in diesem Fall ist es die Innovationslosigkeit, gegen die die japanische Industrie seit Jahren kämpft, bzw. nicht kämpft, was das Problem ist.
    Westliche Entwickler haben sie mit neuen Ideen und Spielkonzepten (eben nicht nur Grafik) einfach überholt. Was für Japan ein schwerer Schlag ist, da sie bis zu dieser Generation absolute Marktmacht hatten.
    Mit Marktübersättigung hat das wenig bis gar nichts zutun. Diese trifft ja auch die anderen Hersteller, nicht nur japanische.

  5. Re: Konsolenzyklus

    Autor: mnementh 01.07.12 - 10:03

    Fawlty schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Von rein technischer EBene hast du Recht. Aber in diesem Fall ist es die
    > Innovationslosigkeit, gegen die die japanische Industrie seit Jahren
    > kämpft, bzw. nicht kämpft, was das Problem ist.
    > Westliche Entwickler haben sie mit neuen Ideen und Spielkonzepten (eben
    > nicht nur Grafik) einfach überholt. Was für Japan ein schwerer Schlag ist,
    > da sie bis zu dieser Generation absolute Marktmacht hatten.
    > Mit Marktübersättigung hat das wenig bis gar nichts zutun. Diese trifft ja
    > auch die anderen Hersteller, nicht nur japanische.

    Vielleicht. Mein Punkt ist, dass sich der Konsolenzyklus in einem natürlichen Tief befindet, womit sowohl der vorherige Abschwung, als auch der derzeitige Aufschwung erklärbar sind. Man müsste die jetzige Größe des japanischen Spielemarkts mit der Situation vergleichen, als der DS und die PSP draußen waren, aber noch nicht die Heimkonsolen der 7.Generation. Das wäre so etwa Mitte 2005. Ist der japanische Spielemarkt gegenüber dieser Zeit gewachsen/geschrumpft? Ich habe keine Zahlen dazu, aber das wäre der richtige Vergleichspunkt.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bolta Werke GmbH, Leinburg/Diepersdorf
  2. Anstalt für Kommunale Datenverarbeitung in Bayern (AKDB), München
  3. Bayerisches Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit, München
  4. WITRON Gruppe, Parkstein (Raum Weiden / Oberpfalz)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 17,99
  2. 3,90€
  3. 36,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme