Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Spielemarkt: Sony erwartet…

PlayStation 5 in November 2019

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. PlayStation 5 in November 2019

    Autor: keböb 27.04.18 - 17:01

    Der Verkaufsrückgang macht Sinn, der Markt dürfte langsam gesättigt sein.

    Die PS4 ist nächstes Jahr 6jährig (!) - dafür hält sie sich erstaunlich gut - und die Pro 3jährig. Beide werden noch länger eine Rolle spielen aber dass im 2019 die PS5 (auf Zen/Vega Basis) kommt, dürfte so sicher wie das Amen in der Kirche sein.

    Sony hat mal wirklich alles richtig gemacht und ich ich drücke die Daumen dass es bei der PS5 ebenso klappt.

  2. Re: PlayStation 5 in November 2019

    Autor: Dwalinn 27.04.18 - 17:39

    Also ich schätze das es eher 2020 so weit ist. Mag ja sein das man nicht mehr so viele Konsolen verkauft aber Gewinn macht man eh mit der Software... das will man jetzt sicher erstmal etwas auskosten. Eine PS5 könnte dann mit Zen2 und Navi kommen.

    Klar hoffe ich auch das es für Sony klappt aber ich hatte das Gefühl das man sich teilweise zu sehr ausgeruht hatte da man keinen Druck von der Xbox hatte.

  3. Re: PlayStation 5 in November 2019

    Autor: b5g2k 27.04.18 - 19:40

    2020 halte ich auch für realistisch. Nachdem es Sony eine Zeit ja nicht wirklich gut ging mussten Sie sich selbst einschrumpfen und sich auf die Hauptprodukte konzentrieren. Sieht man z.B. an der PS4-Pro gut. Im Endeffekt ist es ein Hardware-Refresh der kaum Entwicklungsaufwand gekostet haben dürfte.

    Das Sony mittlerweile mit dem Projekt PS5 begonnen hat bezweifele ich nicht. Aber 2020 klingt für mich nach einem guten Kompromis. Dann würde Sie ungefähr die Lebenszeit erreicht haben, die auch die PS3 erreicht hatte bevor sie abgelöst wurde.

    Außerdem glaube ich das Sony auch wieder auf Microsoft reagieren will. Das hat beim letzten mal verdammt gut funktioniert. Warum sollte es diesmal nicht klappen?

  4. Re: PlayStation 5 in November 2019

    Autor: gutenmorgen123 27.04.18 - 20:36

    Es wird ziemlich sicher im November 2019 so weit sein. TSMC hat die Tage einen entsprechenden Grossauftrag für 7nm veröffentlicht und zeitlich würde es in eine 3-Jahres-Taktung passen. Ps4 Nov. 2013, PS4 Pro Nov. 2016, PS5 Nov. 2019....

  5. Re: PlayStation 5 in November 2019

    Autor: irisquelle 28.04.18 - 04:51

    Mich würde es stark wundern, wenn die PS5 bereits in der Weihnachtssaison 2019 kommt. Zumindest würde es das Sony sehr schwer machen, gegenüber der PS4 Pro einen deutlichen Leistungssprung zu realisieren. Und das würde unmittelbar die Frage nach dem Sinn einer PS5 stellen. Gewiss - eine Konsole mit den Leistungsdaten einer Vega 64 wäre bis dahin vielleicht zu machen. Aber auch dafür müsste Hauslieferant AMD seine stromhungrigen Vega-GPUs so verbessern, dass sie als als APU ohne teuren Kühlbedarf innerhalb der PS5 für schöne Bilder sorgen könnte. Das Problem dabei: auch damit wäre 4K nur bedingt machbar. Sprich: für 4K x 60 fps würde das nicht ohne Abstriche reichen. Warum sollten Besitzer einer PS4 Pro dann aufrüsten?

    Daher tippe ich eher auf 2020, wahrscheinlicher 2021. Dann sollte Sony in der Lage sein, mit der dann verfügbaren Hardware eine bezahlbare (!) Konsole auf 1080 Ti Leistungsniveau zu bauen.

  6. Re: PlayStation 5 in November 2019

    Autor: Proctrap 28.04.18 - 05:34

    weil ms vil. mal kapiert wieso die xbox bescheiden an kam, zumindest außerhalb der usa

    Golem & die fehlende "by Thread" Ansicht auf Mobilgeräten.. | kein JS für golem = keine Seitenhüpfer

  7. Re: PlayStation 5 in November 2019

    Autor: sofries 28.04.18 - 11:51

    Proctrap schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > weil ms vil. mal kapiert wieso die xbox bescheiden an kam, zumindest
    > außerhalb der usa

    Microsoft hat eigentlich gar keinen Bock mehr auf die Xbox als Spielekonsole. Die Xbox One war zu Beginn eigentlich als Multimedia Hub geplant, bei denen Nutzer mit Kinect Fernsehen schauen und Microsoft Streamingangebote und On Demand Content wie Filme und Spiele reinziehen. Quasi eine erweiterte Version von dem, was Leute mit Fire TV und Alexa machen. Nur das Microsoft den Vorteil hatte, dass die Xbox einen starken Markennamen hatte und Xbox Live eine große Basis.

    Das Problem war, dass man unterschätzt hat, wie Preissensibel Konsolenkäufer sind. 100¤ mehr für eine Konsole sind da schon ein Dealbreaker und für die Multimediafunktionen braucht es keine 100-200W Konsole mit lauten Lüftern, sondern dafür reicht ein günstiger Fire TV, Chromecast, Apple TV oder selbst einfach ein Smart TV aus.

    Microsoft versucht die Xbox unter neuer Führung langsam abzuwickeln, indem man sie als Convenience Produkt für Gamer, die auf dem Sofa spielen wollen, verkauft. Die Spiele gibts aber auch auf dem PC und in wirkliche Exklusives wird kaum investiert. Irgendwann wird man die Hardwareabteilung der Xbox einstampfen und Xbox nur noch als Marke für Clouddiensre nutzen genauso wie Office 365, Outlook, Azure usw.

  8. Re: PlayStation 5 in November 2019

    Autor: irisquelle 28.04.18 - 12:46

    Der Start der Xbox One war ein Desaster, da stimme ich Dir zu. Dass das Absicht war und Microsoft nicht mehr hinter der Xbox stünde, ist aber falsch. Man hat in Redmond schlicht den Analysten geglaubt, die einen Trend weg von Gaming-Konsolen hin zu mobile Gaming ausgemacht hatten. Insofern wurde die Xbox als allerlegende Wollmichsau positioniert, was Gamer gelinde gesagt irritiert hat. Der im Vergleich zur PS4 höhere Preis bei gleichzeitig unterlegener Hardware hat auch nicht geholfen.

    Aber wenn Microsoft das Gaming-Geschäft schon abgeschrieben hätte, warum haben die dann die Xbox One X herausgebracht? Konsolenspieler, die sich nicht für Exclusives interessieren, aber die beste Konsole für Cross-Plattform-Titel wollen, kommen an der X nicht vorbei. Man muss abwarten, was die nächsten Monate bringen. Gerüchten zufolge sieht sich Microsoft gerade nach Übernahmekandidaten unter Spiele-Publishern um. Ich fände es jedenfalls interessant, wenn Microsoft einen Gegenentwurf zu Sonys Exclusives-Feuerwerk fände. Sprich: man konzentriert sich auf Spiele, die auf Xbox und Windows erscheinen.

  9. Re: PlayStation 5 in November 2019

    Autor: freddx12 29.04.18 - 09:46

    Dwalinn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also ich schätze das es eher 2020 so weit ist. Mag ja sein das man nicht
    > mehr so viele Konsolen verkauft aber Gewinn macht man eh mit der
    > Software... das will man jetzt sicher erstmal etwas auskosten. Eine PS5
    > könnte dann mit Zen2 und Navi kommen.
    >
    > Klar hoffe ich auch das es für Sony klappt aber ich hatte das Gefühl das
    > man sich teilweise zu sehr ausgeruht hatte da man keinen Druck von der Xbox
    > hatte.

    Also wenn sich einer ausruht, dann Microsoft mit der XBOX. Sony haut einen Blockbuster Exclusive nach dem nächsten auf der PS4 raus, während auf der xbox so ziemlich gar nichts kommt, was auch nur annähernd gut ist. Sony bzw die Entwickler geben sich richtig Mühe mit den Exclusives. Scheint als würde Sony auch genug Budget für Q&A übriglassen, da z.B. Horizon Zero Dawn oder Uncharted 4 wirklich stabil laufen.

    PS PLUS ist auch nicht gerade schlechter in letzter Zeit.

  10. Re: PlayStation 5 in November 2019

    Autor: Dadie 29.04.18 - 15:27

    irisquelle schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mich würde es stark wundern, wenn die PS5 bereits in der Weihnachtssaison
    > 2019 kommt. Zumindest würde es das Sony sehr schwer machen, gegenüber der
    > PS4 Pro einen deutlichen Leistungssprung zu realisieren. Und das würde
    > unmittelbar die Frage nach dem Sinn einer PS5 stellen. Gewiss - eine
    > Konsole mit den Leistungsdaten einer Vega 64 wäre bis dahin vielleicht zu
    > machen. Aber auch dafür müsste Hauslieferant AMD seine stromhungrigen
    > Vega-GPUs so verbessern, dass sie als als APU ohne teuren Kühlbedarf
    > innerhalb der PS5 für schöne Bilder sorgen könnte. Das Problem dabei: auch
    > damit wäre 4K nur bedingt machbar. Sprich: für 4K x 60 fps würde das nicht
    > ohne Abstriche reichen. Warum sollten Besitzer einer PS4 Pro dann
    > aufrüsten?
    > [..]

    Vielleicht wird die PS5 ja eine Konsole die, ähnlich wie die Nintendo Switch, sowohl stationär als auch mobil genutzt werden kann. In dem Fall könnte ich ohne weiteres mit der Leistung einer PS4Pro leben und würde in der PS5 dennoch einen großen Mehrwert sehen.

    Ich hoffe daher, dass Sony sich genau anschaut was Nintendo da gerade auf dem Markt verursacht und entsprechend reagiert.

  11. Re: PlayStation 5 in November 2019

    Autor: x2k 29.04.18 - 19:20

    Mit glück wird die ps5 ja wieder ein technisches Highlight, so wie damals die PS3. Und nicht so ein PC Abklatsch bähhh Zeugs wie die 4er.

  12. Re: PlayStation 5 in November 2019

    Autor: nightmar17 30.04.18 - 10:00

    Einen Start im 2019 sehe ich auch noch nicht. Die PS4 verkauft sich noch ganz gut und ich bin mir nicht sicher, ob Sony so sehr die Leistung der Konsole steigern kann.

    Die PS5 muss ja mindestens mit 16GB Ram kommen und 1080p in 144fps oder mehr und 4k in 60 fps schaffen und ohne die Grafik stark runterzudrehen.
    Ich selbst besitze eine PS4 und würde mich auch für eine PS5 interessieren, aber dafür müsste die Leistung schon steigen, sonst ist es nur eine PS4 Pro2.

    Folgendes wird ja die PS5 mindestens erfüllen müssen.
    -16GB Ram
    -1TB Speicher (wahrscheinlich eher 2TB)
    -1080p in 144fps oder höher
    -4k in 60fps

  13. Re: PlayStation 5 in November 2019

    Autor: mnementh 30.04.18 - 10:48

    nightmar17 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Einen Start im 2019 sehe ich auch noch nicht. Die PS4 verkauft sich noch
    > ganz gut und ich bin mir nicht sicher, ob Sony so sehr die Leistung der
    > Konsole steigern kann.
    >
    November 2019 ist noch anderthalb Jahre hin. Und mit der Prognose sinken die Verkaufszahlen der Hardware schon drastisch. Insgesamt entspricht das sehr genau dem klassischen 6-Jahres-Zyklus für Konsolen. Zwei bis drei Jahre nach dem Peak (der wie wir nun sehen 2016 war) kommt die nächste Generation.

    > Die PS5 muss ja mindestens mit 16GB Ram kommen und 1080p in 144fps oder
    > mehr und 4k in 60 fps schaffen und ohne die Grafik stark runterzudrehen.
    > Ich selbst besitze eine PS4 und würde mich auch für eine PS5 interessieren,
    > aber dafür müsste die Leistung schon steigen, sonst ist es nur eine PS4
    > Pro2.
    >
    > Folgendes wird ja die PS5 mindestens erfüllen müssen.
    > -16GB Ram
    > -1TB Speicher (wahrscheinlich eher 2TB)
    Ach, diese Anforderungen sind alles Quark. Sony wird verbauen was sinnvoll mit dem Preisziel das sie anvisieren möglich ist und was ihrer Meinung nach am meisten bringt. Viel interessanter ist was Sony sich so an interessantem Kram ausdenkt.

    > -1080p in 144fps oder höher
    > -4k in 60fps
    Haha. Man kann auch jetzt schon bombastische Bildraten - mit statischen Bildern. Da die Spielehersteller aber sicherlich in der neuen Generation mit Effekten aufdrehen wollen, rechne ich weiterhin mit Sub-HD-Auflösungen und Spielen mit 30fps und Framedrops.

  14. Re: PlayStation 5 in November 2019

    Autor: mnementh 30.04.18 - 10:53

    x2k schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mit glück wird die ps5 ja wieder ein technisches Highlight, so wie damals
    > die PS3. Und nicht so ein PC Abklatsch bähhh Zeugs wie die 4er.
    Zweifelhaft. Mit der Vorhersage zieht die PS4 dieses Jahr locker an der PS3 in verkauften Einheiten vorbei. Dazu kommt, dass die PS3 lange Zeit stark subventioniert war und sehr hohe Entwicklungskosten hatte. Da die PS3 zudem langsam startete dürften auch die Spieleverkäufe lange Zeit nicht so viel eingebracht haben. Insgesamt dürften die Investoren wesentlich freundlicher auf die PS4 als die PS3 blicken. Daher bezweifle ich ein erneutes PS3-Design. Sony wird sich sehr wahrscheinlich mit der PS5 and der PS4 orientieren. Denn am Ende zählt für sie der Gewinn.

  15. Re: PlayStation 5 in November 2019

    Autor: mnementh 30.04.18 - 10:59

    irisquelle schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mich würde es stark wundern, wenn die PS5 bereits in der Weihnachtssaison
    > 2019 kommt. Zumindest würde es das Sony sehr schwer machen, gegenüber der
    > PS4 Pro einen deutlichen Leistungssprung zu realisieren. Und das würde
    > unmittelbar die Frage nach dem Sinn einer PS5 stellen.
    Das ist relativ irrelevant. Verkaufszahlen sind es die zählen. Es war schon immer Aufgabe des Marketings die neue Konsolengeneration dem Kunden als unabdingbar zu präsentieren. Wir kennen da aus der Vergangenheit Begriffe wie 'Blast Processing' und 'Emotion Engine'. Dazu sind es immer die Spiele die zählen. Sony wird die PS5 mit ein, zwei First-Party-Knallern begleiten.

  16. Re: PlayStation 5 in November 2019

    Autor: mnementh 30.04.18 - 11:03

    Dadie schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Vielleicht wird die PS5 ja eine Konsole die, ähnlich wie die Nintendo
    > Switch, sowohl stationär als auch mobil genutzt werden kann. In dem Fall
    > könnte ich ohne weiteres mit der Leistung einer PS4Pro leben und würde in
    > der PS5 dennoch einen großen Mehrwert sehen.
    >
    > Ich hoffe daher, dass Sony sich genau anschaut was Nintendo da gerade auf
    > dem Markt verursacht und entsprechend reagiert.
    Das wäre in der Tat interessant. Aber ich habe Zweifel. Ich glaube nicht, dass man die Leistung der PS4Pro in den nächsten Jahren in ein Mobilformat bekommt. Die Switch ist schon grenzwertig was Energieoutput (und damit Akkuleistung und Größe für Kühlung) betrifft. Und die Switch schafft es gerade die Leistung der WiiU zu übertrumpfen, die aber deutlich schwächer als PS4 und XBoxOne war. Sony würde immense Risiken mit einer Switch-like Playstation eingehen. Ich denke Sony ist OK damit als Abgrenzung von Nintendo eine leistungsstärkere Heimkonsole zu präsentieren. Und Nintendo den Mobilmarkt zu überlassen.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. HB Technologies AG, Tübingen
  2. TeamBank, Nürnberg
  3. Nagel-Group | Kraftverkehr Nagel SE & Co. KG, Versmold
  4. BWI GmbH, Bonn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-67%) 19,80€
  2. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. ab 69,98€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 26.08.)
  4. 14,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Elektromobilität: Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen
Elektromobilität
Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen

Die Anschaffung eines Elektroautos scheitert häufig an der fehlenden Lademöglichkeit am heimischen Parkplatz. Doch die Bundesregierung will vorerst keinen eigenen Gesetzesentwurf für einen Anspruch von Wohnungseigentümern und Mietern vorlegen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. TU Graz Der Roboter als E-Tankwart
  2. WLTP VW kann Elektro- und Hybridautos 2018 nicht mehr verkaufen
  3. Elektroautos Daimler-Betriebsrat will Akkuzellen aus Europa

Disenchantment angeschaut: Fantasy-Kurzweil vom Simpsons-Schöpfer
Disenchantment angeschaut
Fantasy-Kurzweil vom Simpsons-Schöpfer

Mit den Simpsons ist er selbst Kult geworden, und Nachfolger Futurama hat nicht nur Sci-Fi-Nerds mit einem Auge für verschlüsselte Gags im Bildhintergrund begeistert. Bei Netflix folgt nun Matt Groenings Cartoonserie Disenchantment, die uns trotz liebenswerter Hauptfiguren in Märchenkulissen allerdings nicht ganz zu verzaubern weiß.
Eine Rezension von Daniel Pook

  1. Streaming Wachstum beim Pay-TV dank Netflix und Amazon
  2. Videostreaming Netflix soll am Fernseher übersichtlicher werden
  3. Quartalsbericht Netflix verfehlt eigene Prognosen um 1 Million Neukunden

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Parker Solar Probe Sonnen-Sonde der Nasa erfolgreich gestartet
  2. Parker Solar Probe Nasa verschiebt Start seiner Sonnen-Sonde
  3. Raumfahrt Die neuen Astronauten für SpaceX und Boeing

  1. TS-251B: Qnaps Consumer-NAS hat einen PCIe-Slot
    TS-251B
    Qnaps Consumer-NAS hat einen PCIe-Slot

    Mit dem TS-251B veröffentlicht Qnap ein NAS für zwei 3,5-Zoll-Festplatten, welches einen PCIe-Slot aufweist. Der eignet sich für Erweiterungskarten mit NVMe/Sata-SSDs, mit WLAN, mit USB 3.1 Gen2 oder mit 10-GBit/s-Ethernet.

  2. Vodafone: Zahl der Nutzer der Routerfreiheit hat sich verdoppelt
    Vodafone
    Zahl der Nutzer der Routerfreiheit hat sich verdoppelt

    Nach dem Ende des Routerzwangs hat es etwas gedauert, bis die Nutzer umsteigen. Doch die Tendenz ist nun eindeutig.

  3. Gremium: Merkel sucht unbequeme Digitalexperten
    Gremium
    Merkel sucht unbequeme Digitalexperten

    Für mehr Verve und Antrieb bei der Digitalisierung will Bundeskanzlerin Merkel einen Digitalrat gründen. Als Mitglied sind zehn Experten unterschiedlicher Fachrichtungen gesucht.


  1. 15:02

  2. 14:45

  3. 14:18

  4. 11:33

  5. 11:04

  6. 18:00

  7. 17:30

  8. 17:15