Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Spielemesse: Games Convention…

Schade, aber das war absehbar.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Schade, aber das war absehbar.

    Autor: elitezocker 14.04.11 - 11:19

    Die Leipziger Games Convention war um ein vielfaches umfangreicher und professioneller als die GC in Köln. In Köln haben sie immernoch mit den Kinderkrankheiten zu tun. Unterversorgung, Stromausfälle, chaotische Timelines usw.

    Dass eine GC-Online nichts werden kann, war klar. Dafür ist der Online Markt noch nicht gefestigt genug.

    Mein Uralt Nick aus Zeiten der XBox 360 Elite
    Kann man etwas anderes unter Elitezocker verstehen? シ

  2. Re: Schade, aber das war absehbar.

    Autor: Peter Fischer 14.04.11 - 11:31

    elitezocker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Leipziger Games Convention war um ein vielfaches umfangreicher und
    > professioneller als die GC in Köln. In Köln haben sie immernoch mit den
    > Kinderkrankheiten zu tun. Unterversorgung, Stromausfälle, chaotische
    > Timelines usw.

    Aber Leipzig ist nun einmal Leipzig und hat gegenüber Städte wie z.B. Köln, Mailand, Madrid, oder auch Los Angeles einfach nichts zu bieten ;)

    Jesus is coming. Look busy.

  3. Re: Schade, aber das war absehbar.

    Autor: BjA 14.04.11 - 11:38

    @Peter Fischer: Leipzig hat ggü Köln deutlich mehr zu bieten. Aber das ist nur meine Meinung. Ist eine der schönsten Städte und immerhin unter den Top10 der deutschen Städte bzgl. der Einwohnerzahl.

  4. Re: Schade, aber das war absehbar.

    Autor: asd 14.04.11 - 11:42

    Das man Köln und Leipzig nicht gleichsetzen kann seh ich ja ein (doppelte Einwohner + Vorort DüDo ;-)), aber Köln deswegen gleich mit Mailand, Madrid oder LA gleichzusetzen halte ich auch für stark übertrieben.....

    Peter Fischer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > elitezocker schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Die Leipziger Games Convention war um ein vielfaches umfangreicher und
    > > professioneller als die GC in Köln. In Köln haben sie immernoch mit den
    > > Kinderkrankheiten zu tun. Unterversorgung, Stromausfälle, chaotische
    > > Timelines usw.
    >
    > Aber Leipzig ist nun einmal Leipzig und hat gegenüber Städte wie z.B. Köln,
    > Mailand, Madrid, oder auch Los Angeles einfach nichts zu bieten ;)

  5. Re: Schade, aber das war absehbar.

    Autor: Bouncy 14.04.11 - 11:46

    Peter Fischer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aber Leipzig ist nun einmal Leipzig und hat gegenüber Städte wie z.B. Köln,
    > Mailand, Madrid, oder auch Los Angeles einfach nichts zu bieten ;)
    Lol, und jetzt überlegen wir mal welche der genannten Städte nicht in diese Reihe passt :p

  6. Re: Schade, aber das war absehbar.

    Autor: admin666 14.04.11 - 12:05

    Köln und L.A. zu vergleichen.... ich lach mich kaputt.
    Das kann nur einer der noch nicht in L.A. war.


    Köln ist im Vergleich zu L.A. ein Dorf.

  7. Re: Schade, aber das war absehbar.

    Autor: Peter Fischer 14.04.11 - 12:15



    http://de.wikipedia.org/wiki/Ironie#Ironie_im_Internet

    Jesus is coming. Look busy.

  8. Re: Schade, aber das war absehbar.

    Autor: Hotohori 14.04.11 - 14:24

    Sorry, die Ironie ist aber sehr gut versteckt, ich hab sie irgendwie immer noch nicht entdecken können. ;)

  9. Re: Schade, aber das war absehbar.

    Autor: Peter Fischer 14.04.11 - 14:28

    > Aber Leipzig ist nun einmal Leipzig und hat gegenüber Städten wie z.B. Köln, Brunsbüttel, Rheda-Wiedenbrück, oder auch Gütersloh einfach nichts zu bieten <;-))

    So vielleicht besser?

    Jesus is coming. Look busy.

  10. Re: Schade, aber das war absehbar.

    Autor: Kiro23 14.04.11 - 14:58

    Man beachte : http://www.nytimes.com/2010/01/10/travel/10places.html?_r=1

    Köln sehe ich da irgendwie nicht...

  11. Re: Schade, aber das war absehbar.

    Autor: Hotohori 14.04.11 - 15:03

    Gönne ich auch Köln weiterhin. Mir fehlt die GC in Leipzig, seit sie in Köln ist war ich nicht mehr dort. War ein schönes Highlight jedes Jahr.

    Naja, die GC-Online hätte vielleicht schon funktionieren können, wenn Köln nicht sofort damit reagiert hätte ihnen auch da ein Strich durch die Rechnung zu machen. Ich mag die Köln Messe nicht sonderlich, die haben schon genug Messen an die Wand gefahren.

    Im Grunde wäre die GC in Leipzig nie entstanden, hätte die Köln Messe nicht ihre Games Messe gegen die Wand gefahren und darauf hin wollte man auch gar keine Games Messe mehr haben, wie andere Städte auch, darum ist die GC ja in Leipzig überhaupt erst entstanden, die waren mutig genug sich das Sache anzunehmen. Und kaum ist sie erfolgreich kommt Köln dann doch wieder an... Klar ist die Sache etwas komplexer, aber mir gefällt das Resultat trotzdem nicht, ich halte da zu den Leipzigern. ^^

  12. Re: Schade, aber das war absehbar.

    Autor: Peter Fischer 14.04.11 - 15:06

    Kiro23 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Köln sehe ich da irgendwie nicht...

    Klar, in den USA kennt man ja auch keine Umlaute ;)

    SCNR

    Jesus is coming. Look busy.

  13. Re: Schade, aber das war absehbar.

    Autor: Kiro23 14.04.11 - 16:40

    Peter Fischer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kiro23 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Köln sehe ich da irgendwie nicht...
    >
    > Klar, in den USA kennt man ja auch keine Umlaute ;)
    >
    > SCNR


    Ja, sind auch viele Umlaute in Cologne...

    SCNR² :P

  14. Re: Schade, aber das war absehbar.

    Autor: Peter Fischer 14.04.11 - 16:45

    Einigen wir uns einfach darauf, das sowohl Leipzig als auch Köln jeweils richtige fiese Dreckslöcher sind und man die GC am besten in Bielefeld aufziehen sollte. Damit wäre es immerhin noch im guten, lichtdurchfluteten Westdeutschland, und allen wäre geholfen.

    Einverstanden? ;-)

    Jesus is coming. Look busy.

  15. Re: Schade, aber das war absehbar.

    Autor: Nimrodth 14.04.11 - 23:36

    Biele feld

    Im sächsischen: Biele junge Gänse,Enten
    Feld auch acker,rain


    ich sehe keinen Strom , keine Welt oder sonstwas ;)

    nagut ich gestehe da kann man auch aus anderen Städten was komisches machen. Ich hoffe du nimmst es mir nicht übel ;)

  16. Re: Schade, aber das war absehbar.

    Autor: Kiro23 29.04.11 - 14:05

    http://www.guardian.co.uk/travel/2011/mar/19/germany-munich-frankfurt-dresden-leipzig

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. novacare GmbH, Bad Dürkheim
  2. Technische Universität Darmstadt, Darmstadt
  3. IFS Deutschland GmbH & Co. KG, Erlangen, Neuss oder Home-Office
  4. AWEK microdata GmbH, Bielefeld

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 279,90€
  2. mit Gutschein: NBBX570
  3. (u. a. beide Spiele zu Ryzen 9 3000 oder 7 3800X Series, eines davon zu Ryzen 7 3700X/5 3600X/7...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Vision 5 und Epos 2 im Hands on: Tolinos neue E-Book-Reader-Oberklasse ist gelungen
Vision 5 und Epos 2 im Hands on
Tolinos neue E-Book-Reader-Oberklasse ist gelungen

Die Tolino-Allianz bringt zwei neue E-Book-Reader der Oberklasse auf den Markt. Der Vision 5 hat ein 7 Zoll großes Display, beim besonders dünnen Epos 2 ist es ein 8-Zoll-Display. Es gibt typische Oberklasse-Ausstattung - und noch etwas mehr.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Tolino Page 2 Günstiger E-Book-Reader erhält Displaybeleuchtung

Rohstoffe: Lithium aus dem heißen Untergrund
Rohstoffe
Lithium aus dem heißen Untergrund

Liefern Geothermiekraftwerke in Südwestdeutschland bald nicht nur Strom und Wärme, sondern auch einen wichtigen Rohstoff für die Akkus von Smartphones, Tablets und Elektroautos? Das Thermalwasser hat einen so hohen Gehalt an Lithium, dass sich ein Abbau lohnen könnte. Doch es gibt auch Gegner.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Wasserkraft Strom aus dem Strom
  2. Energie Wie Mikroben Methan mit Windstrom produzieren
  3. Erneuerbare Energien Die Energiewende braucht Wasserstoff

Mädchen und IT: Fehler im System
Mädchen und IT
Fehler im System

Bis zu einem gewissen Alter sind Jungen und Mädchen gleichermaßen an Technik interessiert. Wenn es dann aber um die Berufswahl geht, entscheiden sich immer noch viel mehr junge Männer als Frauen für die IT. Ein wichtiger Grund dafür ist in der Schule zu suchen.
Von Valerie Lux

  1. IT an Schulen Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
  2. 5G Milliardenlücke beim Digitalpakt Schule droht
  3. Medienkompetenz Was, Ihr Kind kann nicht programmieren?

  1. Smartspeaker: Belauschen mit Alexa- und Google-Home-Apps
    Smartspeaker
    Belauschen mit Alexa- und Google-Home-Apps

    Mit verschiedenen Tricks gelang es Sicherheitsforschern, Apps für Google Home und Amazons Alexa zu erzeugen, die Nutzer belauschen oder Phishingangriffe durchführen. Die Apps überstanden den Review-Prozess von Google und Amazon.

  2. Epic Games: Fans frustriert über mehr Grind in Fortnite
    Epic Games
    Fans frustriert über mehr Grind in Fortnite

    Nach dem Start des zweiten Kapitels von Fortnite gibt es Frust in der Community: Es ist nun noch mehr Zeitaufwand oder Geld nötig, um alle Stufen des Battle Pass freizuschalten - und dabei wirbt Epic Games mit "Mehr Spaß, weniger Grinden".

  3. FTTC: Telekom-Vectoring für rund 82.000 Haushalte
    FTTC
    Telekom-Vectoring für rund 82.000 Haushalte

    Die Telekom hat erneut viele Haushalte mit FTTC (Fiber To The Curb) versorgt. Die Ausbaugebiete für das einfache Vectoring sind weit über Deutschland verstreut.


  1. 17:23

  2. 16:54

  3. 16:39

  4. 15:47

  5. 15:00

  6. 13:27

  7. 12:55

  8. 12:40