Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Spieleportal: Bitcoin ist Steam zu…

+2000$ in weniger als 12 Stunden oder +30% in einem Tag

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. +2000$ in weniger als 12 Stunden oder +30% in einem Tag

    Autor: seriousssam 07.12.17 - 17:06

    Falls der Trend weiter so geht, wird Bitcoin in einem Jahr kosten:

    $1,569,271,523,180,653,080,381,300,691,847,336,178,898,436,096

    Milliarden mal mehr als das gesamte GDP Deutschlands.

    Perpetuum mobile ist endlich da.

  2. Re:chnung

    Autor: Missingno. 07.12.17 - 17:12

    Vielleicht sollte die Regierung dann ein Bitcoin erwerben um die Staatsschulden demnächst tilgen zu können. (Nicht, dass sie das überhaupt wollen würden.) Nur: Was soll das mit einem Perpetuum Mobile zu tun haben?

    --
    Dare to be stupid!

  3. Re: Re:chnung

    Autor: seriousssam 07.12.17 - 17:17

    Missingno. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Vielleicht sollte die Regierung dann ein Bitcoin erwerben um die
    > Staatsschulden demnächst tilgen zu können. (Nicht, dass sie das überhaupt
    > wollen würden.) Nur: Was soll das mit einem Perpetuum Mobile zu tun haben?

    Perpetuum Mobile produziert Energie aus dem Nichts. Bitcoin produziert Wert aus dem Nichts :D

  4. GENIAL!

    Autor: Electrony 07.12.17 - 17:48

    Das ist genial! Dann würde der Bürger nach und nach die ganzen Schulden abbezahlen ohne das es jemanden was kosten würde.

    Mhmm... Staat hat schulden.
    Staat kauft Bitcoin für sagen wir 10k.
    Diese 10k gehen theoretisch an den Bürger.
    Bürger hat Geld zum ausgeben und ist glücklich.

    Jahre später verkauft der Staat seine Bitcoins für 20k.
    Die Bitcoins gehen an den Bürger der sie kauft.
    Bürger hat Geld zum ausgeben und ist glücklich.
    Staat ist theoretisch alle Schulden los, Bürger profitiert von tollem Staat.

    Die die das Ganze bezahlen sind die Miner in Form von Strom. Diesen bezahlen sie aber mit Gewinn von den Transaktionsgebühren welche ursprünglich vom Staat bezahlt wurden aber durch den steigenden Kurs gedeckt sind.

    Holy Shit, wo ist der Fehler?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 07.12.17 17:48 durch Electrony.

  5. Re: Re:chnung

    Autor: mrgenie 07.12.17 - 17:58

    Stets mehr Russen, Chinesen, Deutschen, Amis, usw. bezahlen mit deren EUR/USD/RUB usw. die Bitcoins. Somit bleibt der Preis steigen.

    Bis irgendwann die Menschen kassieren wollen und Bitcoins in EUR/USD/RUB umtauschen.

    Dann gibt es einen Ausverkauf in die andere Richtung und die Bitcoins werden auf 0,01 cent pro Bitcoin zusammenbrechen.

    Das passierte bei jedem Hype und wird auch diesmal so kommen.

    Bis dahin kann man gut Geld machen wer das Risiko eingehen will. Da ich am Abend gerne gut schlafen moechte mache ich das nicht mit.

  6. Re: Re:chnung

    Autor: unbuntu 07.12.17 - 17:58

    Bitcoin ist genau gar nichts wert, da es nicht existiert. Es hat nur einen Preis. ;)

    "Linux ist das beste Betriebssystem, das ich jemals gesehen habe." - Albert Einstein

  7. Re: Re:chnung

    Autor: ArcherV 07.12.17 - 21:17

    mrgenie schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dann gibt es einen Ausverkauf in die andere Richtung und die Bitcoins
    > werden auf 0,01 cent pro Bitcoin zusammenbrechen.


    Und dann kann man sich doch schön eindecken und bis zum nächsten Hype warten :-)

  8. Re: GENIAL!

    Autor: ML82 08.12.17 - 02:16

    weil auf den schultern von jedem energieverschwendung dafür betrieben wird?

    das leben könnte so einfach sein, aber nö, es geht ja auch komplizierter ...

  9. Re: Re:chnung

    Autor: emuuu 08.12.17 - 08:39

    unbuntu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bitcoin ist genau gar nichts wert, da es nicht existiert. Es hat nur einen
    > Preis. ;)


    Das ist quatsch. Der Bitcoin hat (wie alles andere auch) genau den Wert den ihm die Menschen zubilligen.

    Der US-Dollar hat genau genommen auch keinerlei Wert. Es wird nur von den Menschen gesagt "der hat Wohl wert und wir sind bereit diesen Wert mit unserer Volkswirtschaft und unserer Armee zu stützen".

    Währungen an sich sind nur ein Paradebeispiel in Psychologie. Man kann das Anlage-/Spekulationsgeschäft besser verstehen wenn man einen Abschluss in Psychologie hat als wenn man einen in BWL (o.ä.) hat.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 08.12.17 08:39 durch emuuu.

  10. Re: Re:chnung

    Autor: gou-ranga 08.12.17 - 08:42

    seriousssam schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Missingno. schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Vielleicht sollte die Regierung dann ein Bitcoin erwerben um die
    > > Staatsschulden demnächst tilgen zu können. (Nicht, dass sie das
    > überhaupt
    > > wollen würden.) Nur: Was soll das mit einem Perpetuum Mobile zu tun
    > haben?
    >
    > Perpetuum Mobile produziert Energie aus dem Nichts. Bitcoin produziert Wert
    > aus dem Nichts :D

    Falsch, ein Perpetuum Mobile bleibt nach einer anfänglichen Energiezufuhr ewig in Bewegung ohne erneute Energiezufuhr. In der Theorie nutzt es die Anfangsenergie um ewig damit eine Arbeit zu verrichten. Von neu zu erzeugender Energie ist bei PMs nie die Rede.

  11. Re: Re:chnung

    Autor: Anonymer Nutzer 08.12.17 - 09:17

    gou-ranga schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Falsch, ein Perpetuum Mobile bleibt nach einer anfänglichen Energiezufuhr
    > ewig in Bewegung ohne erneute Energiezufuhr. In der Theorie nutzt es die
    > Anfangsenergie um ewig damit eine Arbeit zu verrichten. Von neu zu
    > erzeugender Energie ist bei PMs nie die Rede.
    Falsch!
    Wenn man etwas in einem perfekten Vakuum ohne jegliche Reibung ohne jegliche Gravitaion in Rotation versetzt würde es sich ewig drehen. Das ist aber nach "allgemeiner Deffinition" kein "Perpetuum Mobile". Erst wenn die Energie die rauskommt größer als die, die man reingesteckt hat, ist es ein "Perpetuum Mobile". Beispielsweise steckt man 1kJ Energie in die Bewegung und erhält 1,1 kJ an Reibungsenergie (also "Wärme") raus. Wenn man zu den 1kJ bewegungsenergie evtl. noch 0,2kJ Bewegungsenergie durch Wind reinsteckt (auch unbewusst) ist es schon kein "Perpetuum Mobile" mehr.

  12. Re: Re:chnung

    Autor: Kondratieff 08.12.17 - 10:33

    emuuu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > unbuntu schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Bitcoin ist genau gar nichts wert, da es nicht existiert. Es hat nur
    > einen
    > > Preis. ;)
    >
    > Das ist quatsch. Der Bitcoin hat (wie alles andere auch) genau den Wert den
    > ihm die Menschen zubilligen.
    >
    > Der US-Dollar hat genau genommen auch keinerlei Wert. Es wird nur von den
    > Menschen gesagt "der hat Wohl wert und wir sind bereit diesen Wert mit
    > unserer Volkswirtschaft und unserer Armee zu stützen".
    >
    > Währungen an sich sind nur ein Paradebeispiel in Psychologie. Man kann das
    > Anlage-/Spekulationsgeschäft besser verstehen wenn man einen Abschluss in
    > Psychologie hat als wenn man einen in BWL (o.ä.) hat.

    Ergänze Psychologie um Soziologie - es sind nicht nur psychologische Faktoren des Einzelnen, sondern auch emergente Phänomene von Gruppen, kollektiven Akteuren, korporativen Akteuren, Institutionen etc. im Spiel - und ich gebe dir recht. Natürlich sind dann noch Volkswirtschaftler gefragt, die, streng genommen, ebenfalls Sozialwissenschaftler sind und soziales Handeln im Hinblick auf Knappheit erforschen.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. MOBIL ELEKTRONIK GMBH, Langenbrettach
  2. SEG Automotive Germany GmbH, Stuttgart-Weilimdorf
  3. Verlag C.H.BECK, München-Schwabing
  4. STÖBER Antriebstechnik GmbH + Co. KG, Pforzheim

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Pixel 3 XL im Test: Algorithmen können nicht alles
Pixel 3 XL im Test
Algorithmen können nicht alles

Google setzt beim Pixel 3 XL alles auf die Kamera, die dank neuer Algorithmen nicht nur automatisch blinzlerfreie Bilder ermitteln, sondern auch einen besonders scharfen Digitalzoom haben soll. Im Test haben wir allerdings festgestellt, dass auch die beste Software keine Dual- oder Dreifachkamera ersetzen kann.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Android Google-Apps könnten Hersteller bis zu 40 US-Dollar kosten
  2. Google Pixel-Besitzer beklagen nicht abgespeicherte Fotos
  3. Dragonfly Google schweigt zu China-Plänen

Galaxy A9 im Hands on: Samsung bietet vier
Galaxy A9 im Hands on
Samsung bietet vier

Samsung erhöht die Anzahl der Kameras bei seinen Smartphones weiter: Das Galaxy A9 hat derer vier, zudem ist auch die restliche Ausstattung nicht schlecht. Aus verkaufspsychologischer Sicht könnte die Einstufung in die A-Mittelklasse bei einem Preis von 600 Euro ein Problem sein.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Auftragsfertiger Samsung startet 7LPP-Herstellung mit EUV
  2. Galaxy A9 Samsung stellt Smartphone mit vier Hauptkameras vor
  3. Galaxy J4+ und J6+ Samsung stellt neue Smartphones im Einsteigerbereich vor

Apple Watch im Test: Auch ohne EKG die beste Smartwatch
Apple Watch im Test
Auch ohne EKG die beste Smartwatch

Apples vierte Watch verändert das Display-Design leicht - zum Wohle des Nutzers. Die Uhr bietet immer noch mit die beste Smartwatch-Erfahrung, auch wenn eine der neuen Funktionen in Deutschland noch nicht funktioniert.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Neues Produkt USB-C-Ladekabel für die Apple Watch vorgestellt
  2. Skydio R1 Apple Watch zur Drohnensteuerung verwendet
  3. Smartwatch Apple Watch Series 4 mit EKG und Sturzerkennung

  1. Odyssey+: Samsungs WMR-Headset nutzt Anti-Fliegengitter-Technik
    Odyssey+
    Samsungs WMR-Headset nutzt Anti-Fliegengitter-Technik

    Das Odyssey+ ist eine verbesserte Version des Head-mounted Displays für Windows Mixed Reality. Samsung gibt an, die empfundene Pixeldichte sei doppelt so hoch, da die Panels mit einer Anti-Screendoor-Schicht versehen seien. Auch beim Komfort bessern die Südkoreaner nach.

  2. Caterpillar: Baggerhersteller investiert in Festkörperakkus von Fisker
    Caterpillar
    Baggerhersteller investiert in Festkörperakkus von Fisker

    Der US-Baumaschinenhersteller Caterpillar hat eine Beteiligung am Autohersteller Fisker angekündigt. Caterpillar geht es um die von Fisker entwickelten Festkörperakkus.

  3. Patentantrag: Samsung will ganzes Display zum Fingerscanner machen
    Patentantrag
    Samsung will ganzes Display zum Fingerscanner machen

    Samsung hat einen Patentantrag für ein Smartphonedisplay eingereicht, das die gesamte Oberfläche in einen Fingerabdruckscanner verwandelt. Damit Kunden nicht aus Versehen ihre Identität bestätigen, werden Sicherheitszonen eingerichtet.


  1. 07:56

  2. 07:46

  3. 07:30

  4. 07:17

  5. 21:17

  6. 17:58

  7. 17:50

  8. 17:42