Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Spieleportal: Bitcoin ist Steam zu…

Der Absturz wird bald kommen und er wird hart sein

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Der Absturz wird bald kommen und er wird hart sein

    Autor: Achranon 07.12.17 - 18:41

    Im Prinzip ist Bitcoin im Moment sowas wie eine volatile Aktie von einem gehypten Unternehmen, nur das hinter Bitcoin kein Unternehmen steckt.

    Nennt sich auch das Pyramidenprinzip. Die Idee dahinter ist immer die gleiche einige Leute werden reich auf Kosten vieler anderer. Es ist aber ausgeschlossen das alle reich werden können.

    Es muß nur einer der großen Bitcoin Besitzer beschließen seine Bitcoins zu kaufen weil ihm das zu heikel wurde und der Kurs wird nach unten gehen. Andere bekommen das mit geraten in Panik "Wenn der verkauft muß ja was schlimmes passiert" sein, sie verkaufen auch, das löst weitere Verkaufswellen aus.

  2. Re: Der Absturz wird bald kommen und er wird hart sein

    Autor: TC 07.12.17 - 23:53

    Passiert, und x Jahre später ist der Kurs dann doppelt so hoch. Bitcoin ist ne Achterbahn

  3. Re: Der Absturz wird bald kommen und er wird hart sein

    Autor: Keepo 08.12.17 - 08:44

    also merken: nach dem nächsten absturz wieder kräftig kaufen.

  4. Re: Der Absturz wird bald kommen und er wird hart sein

    Autor: emuuu 08.12.17 - 08:50

    Keepo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > also merken: nach dem nächsten absturz wieder kräftig kaufen.


    Wenn der Bitcoin wirklich auf 0.01¤ runtergeht kauf ich mir auf jeden Fall für 10¤ ne Ladung.
    Ist ungefähr das gleiche wie ich bei jeder Fußball EM/WM für insgesamt 10¤ so Ninja-Wetten á 1¤ abschließe bei der ich auf eine Kombination aus 10-18 Spielen setze ^^

  5. Re: Der Absturz wird bald kommen und er wird hart sein

    Autor: Keepo 08.12.17 - 09:15

    emuuu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Keepo schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > also merken: nach dem nächsten absturz wieder kräftig kaufen.
    >
    > Wenn der Bitcoin wirklich auf 0.01¤ runtergeht kauf ich mir auf jeden Fall
    > für 10¤ ne Ladung.
    > Ist ungefähr das gleiche wie ich bei jeder Fußball EM/WM für insgesamt 10¤
    > so Ninja-Wetten á 1¤ abschließe bei der ich auf eine Kombination aus 10-18
    > Spielen setze ^^

    so tief wird der aber nicht fallen. aber falls der auf 400¤ absinken sollte werde ich mir auch eine ganze kaufen.

  6. Re: Der Absturz wird bald kommen und er wird hart sein

    Autor: Gamma Ray Burst 08.12.17 - 09:31

    Achranon schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Im Prinzip ist Bitcoin im Moment sowas wie eine volatile Aktie von einem
    > gehypten Unternehmen, nur das hinter Bitcoin kein Unternehmen steckt.
    >
    > Nennt sich auch das Pyramidenprinzip. Die Idee dahinter ist immer die
    > gleiche einige Leute werden reich auf Kosten vieler anderer. Es ist aber
    > ausgeschlossen das alle reich werden können.
    >
    > Es muß nur einer der großen Bitcoin Besitzer beschließen seine Bitcoins zu
    > kaufen weil ihm das zu heikel wurde und der Kurs wird nach unten gehen.
    > Andere bekommen das mit geraten in Panik "Wenn der verkauft muß ja was
    > schlimmes passiert" sein, sie verkaufen auch, das löst weitere
    > Verkaufswellen aus.


    Schlimmer, Bitcoin basiert auf künstlicher Verknappung, über eine definierte Methode wie das Angebot gesteigert werden soll (alle 2 Wochen).

    Wenn die Nachfrage sehr viel schneller steigt als das Angebot, steigt der Preis entsprechend an.

    Das ganze wird kontrolliert von einer teilweise anonymen Community von Entwicklern und Minern. Welche die Regeln letztlich umsetzen - ohne Aufsicht.

    Die Transaktionskosten steigen mit dem Kurs an, was Bitcoin wertlos macht für kleine Transaktionen.

    Das andere Problem ist, das man zwar Bitcoins schnell von EUR in BTC umtauschen kann, aber es nicht unbedingt so leicht ist BTC in EUR zu einem anständigen Preis zurück zu tauschen. Außer der Kurs steigt stark.

    Ist also eine Pyramide mit einer Drehtür. Man kommt leicht rein, aber nur schwer wieder raus.


    Ausserdem ist Bitcoin deswegen nicht liquide, ist ja schön wenn die Wallet 12.000$ wert ist, man kann sich davon leider nicht unbedingt was kaufen (vielleicht anonyme Server).

  7. Re: Der Absturz wird bald kommen und er wird hart sein

    Autor: Anonymer Nutzer 08.12.17 - 10:15

    Gamma Ray Burst schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das ganze wird kontrolliert von einer teilweise anonymen Community von
    > Entwicklern und Minern. Welche die Regeln letztlich umsetzen - ohne
    > Aufsicht.
    Es wird im grundegenommen nur von der gesamten Mining-Communiity kontrolliert. Diese geben ihre Stimmen aber oft den Miningpools. Wenn die Entwickler sagen "wir machen morgen XYZ" und die Miningpools sagen "Nö" sitzen die Entwickler recht schnell auf dem trockenen.

    Genauso könnte ich heute einen Hardfork machen mit irgendeiner Änderung und wenn die Miner diese Änderung super fänden und alle aufspringen, hätte ich meinen eigenen "Bitcoin DAUVersteher". Natürlich wäre das unwarscheinlich und die Entwickler hören auch auf die Miner weshalb es den Original Bitcoin wohl noch lange bis Dauerhaft als "Leitbitcoin" geben wird.

  8. Re: Der Absturz wird bald kommen und er wird hart sein

    Autor: Gamma Ray Burst 08.12.17 - 11:49

    DAUVersteher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gamma Ray Burst schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Das ganze wird kontrolliert von einer teilweise anonymen Community von
    > > Entwicklern und Minern. Welche die Regeln letztlich umsetzen - ohne
    > > Aufsicht.
    > Es wird im grundegenommen nur von der gesamten Mining-Communiity
    > kontrolliert. Diese geben ihre Stimmen aber oft den Miningpools. Wenn die
    > Entwickler sagen "wir machen morgen XYZ" und die Miningpools sagen "Nö"
    > sitzen die Entwickler recht schnell auf dem trockenen.
    >
    > Genauso könnte ich heute einen Hardfork machen mit irgendeiner Änderung und
    > wenn die Miner diese Änderung super fänden und alle aufspringen, hätte ich
    > meinen eigenen "Bitcoin DAUVersteher". Natürlich wäre das unwarscheinlich
    > und die Entwickler hören auch auf die Miner weshalb es den Original Bitcoin
    > wohl noch lange bis Dauerhaft als "Leitbitcoin" geben wird.

    +1

    Macht Sinn, da die Miner recht viele Kosten haben.

  9. Re: Der Absturz wird bald kommen und er wird hart sein

    Autor: neokawasaki 08.12.17 - 12:53

    Selten son Bullshit gelesen :D

    Wenn die Nachfrage schneller steigt als das Angebot, geht natürlich der Preis hoch - wie bei allen Märkten mit Angebot und Nachfrage.

    Transaktionsgebühren sind nicht an den Preis gebunden, und Verkaufen kann man auch jederzeit wieder.

  10. Re: Der Absturz wird bald kommen und er wird hart sein

    Autor: neokawasaki 08.12.17 - 12:56

    Also nie.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ACS PharmaProtect GmbH, Berlin
  2. Finanzbehörde - Personalabteilung Freie und Hansestadt Hamburg, Hamburg
  3. Bertrandt Ingenieurbüro GmbH, Gaimersheim bei Ingolstadt
  4. Dataport, Bremen, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 45,99€ Release 04.12.
  2. 2,99€
  3. 19,95€
  4. 24,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Yuneec H520: 3D-Modell aus der Drohne
Yuneec H520
3D-Modell aus der Drohne

Multikopter werden zunehmend auch kommerziell verwendet. Vor allem machen die Drohnen Luftbilder und Inspektionsflüge und vermessen. Wir haben in der Praxis getestet, wie gut das mit dem Yuneec H520 funktioniert.
Von Dirk Koller


    Machine Learning: Wie Technik jede Stimme stehlen kann
    Machine Learning
    Wie Technik jede Stimme stehlen kann

    Ein Unternehmen aus Südkorea arbeitet daran, Stimmen reproduzierbar und neu generierbar zu machen. Was für viele Branchen enorme Kosteneinsparungen bedeutet, könnte auch eine neue Dimension von Fake News werden.
    Ein Bericht von Felix Lill

    1. AWS Amazon bietet seine Machine-Learning-Tutorials kostenlos an
    2. Random Forest, k-Means, Genetik Machine Learning anhand von drei Algorithmen erklärt
    3. Machine Learning Amazon verwirft sexistisches KI-Tool für Bewerber

    Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test: Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses
    Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test
    Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses

    Wir haben die dritte Generation von Sonys Top-ANC-Kopfhörer getestet - vor allem bei der Geräuschreduktion hat sich einiges getan. Wer in lautem Getümmel seine Ruhe haben will, greift zum WH-1000XM3. Alle Nachteile der Vorgängermodelle hat Sony aber nicht behoben.
    Ein Test von Ingo Pakalski


      1. Raumfahrt: Wie Voyager 2 das Ende des Sonnensystems fand
        Raumfahrt
        Wie Voyager 2 das Ende des Sonnensystems fand

        Eine weitere Raumsonde hat das Sonnensystem verlassen. Die Messdaten von Voyager 2 sind eindeutig. Dabei ist es gar nicht so leicht zu sagen, wo das Sonnensystem eigentlich zu Ende ist.

      2. MySQL-Frontend: Lücke in PhpMyAdmin erlaubt Datendiebstahl
        MySQL-Frontend
        Lücke in PhpMyAdmin erlaubt Datendiebstahl

        Eine Sicherheitslücke im MySQL-Frontend PhpMyAdmin erlaubt es, lokale Dateien auszulesen. Dafür benötigt man jedoch einen bereits existierenden Login.

      3. EU-Zertifizierung: Neues Gesetz soll das Internet sicherer machen
        EU-Zertifizierung
        Neues Gesetz soll das Internet sicherer machen

        EU-Staaten und Europäisches Parlament haben sich auf ein neues Cybersicherheitsgesetz geeinigt. Ein EU-weites Zertifizierungssystem soll vernetzte Geräte sicherer machen. Weil die Zertifizierung aber freiwillig ist, haben Kritiker Zweifel, ob das gelingt.


      1. 16:50

      2. 16:35

      3. 16:20

      4. 16:00

      5. 15:40

      6. 15:20

      7. 15:00

      8. 14:00