1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Spool: Facebook übernimmt…

So kommt man...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. So kommt man...

    Autor: NochEinLeser 16.07.12 - 09:14

    ... auch an neue Benutzerdaten, wie Mail-Addressen und Namen, etc und hält gleichzeitig die Konkurenz klein.

    Kaufen, aussaugen, schließen. Kaufen, aussaugen, schließen....

  2. Re: So kommt man...

    Autor: Anonymer Nutzer 16.07.12 - 09:32

    ja aber bei so mehr oder minder überflüssigen oder vlt. totgeweihten kleinen diensten oder firmen ist das schon eine win-win situation ... es wird keine firma gezwungen, sich aufkaufen zu lassen ... es sei denn (wie gesagt) eine wirtschaftliche problematik ist absehbar.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 16.07.12 09:34 durch McNoise.

  3. Re: So kommt man...

    Autor: dabbes 16.07.12 - 09:33

    Die einzig dummen sind die User, aber fürs Unternehmen und das Team war es sicherlich lohnend.

  4. Re: So kommt man...

    Autor: Oldschooler 16.07.12 - 09:39

    McNoise schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ja aber bei so mehr oder minder überflüssigen oder vlt. totgeweihten
    > kleinen diensten oder firmen ist das schon eine win-win situation ...

    Na so klein ist Facebook nicht, der Rest stimmt ;-)

    > wird keine firma gezwungen, sich aufkaufen zu lassen ... es sei denn (wie
    > gesagt) eine wirtschaftliche problematik ist absehbar.

    oder das Angebot eines Angestellten-Verhältnisses ist einfach besser, als das Risiko der Selbständigkeit.

  5. Re: So kommt man...

    Autor: Keridalspidialose 16.07.12 - 09:40

    In meinem Fall haben sie dann eine temporäre Mailadresse bei einem kostenlosen Anbieter, die ich in ein paar Monaten verwaisen lasse, wenn sie mit Spam zugeschissen wird. Viel Spaß mit sowas. Nur zu kauft meine wertlosen Müll-Account-Adressen!
    :)

    ___________________________________________________________

  6. Re: So kommt man...

    Autor: Beastmaster 16.07.12 - 09:51

    NochEinLeser schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... auch an neue Benutzerdaten, wie Mail-Addressen und Namen, etc und hält
    > gleichzeitig die Konkurenz klein.

    Welche Konkurrenz meinst du?

  7. Re: So kommt man...

    Autor: NochEinLeser 16.07.12 - 11:55

    Facebook will ja, dass man alles dort eledigt. Wenn jetzt aber Leute ihre Bookmarks nicht bei Facebook ablegen, dann sind siwe weniger lange auf Facebook.

    Ist zwar keine direkte Konkurenz, aber Anbieter, die bestimmte Einzelfunktionen besser machen als "der große Alleskönner" sorgen auch dafür, dass die Nutzer nicht ganz so lange und intensiv beim "Großen" sind, wie er es gerne hätte.

  8. Re: So kommt man...

    Autor: nicoledos 16.07.12 - 15:34

    Die Bookmarks selbst sind schon böse, die Internetseiten sollen doch bitte gleich direkt zu FB wechseln. Dann braucht es auch keine Bookmarks mehr, dann reichen likes.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. imbus AG, verschiedene Standorte
  2. Nordgetreide GmbH & Co. KG, Lübeck
  3. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Düsseldorf
  4. über Mentis International Human Resources GmbH, Nordbayern

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (garantierte Lieferung vor Weihnachten bei Bestellung bis 14.12.)
  2. 29,99€
  3. (u. a. Ryzen 5 5600X 3,7GHz mit Wraith Stealth Kühler für 437,95€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Made in USA: Deutsche Huawei-Gegner schweigen zu Juniper-Hintertüren
Made in USA
Deutsche Huawei-Gegner schweigen zu Juniper-Hintertüren

Zu unbequemen Fragen schweigen die Transatlantiker Manuel Höferlin, Falko Mohrs, Metin Hakverdi, Norbert Röttgen und Friedrich Merz. Das wirkt unredlich.
Eine Recherche von Achim Sawall

  1. Sandworm Hacker nutzen alte Exim-Sicherheitslücke aus

No One Lives Forever: Ein Retrogamer stirbt nie
No One Lives Forever
Ein Retrogamer stirbt nie

Kompatibilitätsprobleme und schlimme Sprachausgabe - egal. Golem.de hat den 20 Jahre alten Shooter-Klassiker No One Lives Forever trotzdem neu gespielt.
Von Benedikt Plass-Fleßenkämper

  1. Heimcomputer Retro Games plant Amiga-500-Nachbau
  2. Klassische Spielkonzepte Retro, brandneu
  3. Gaming-Handheld Analogue Pocket erscheint erst 2021

Geforce RTX 3060 Ti im Test: Die wäre toll, wenn verfügbar-Grafikkarte
Geforce RTX 3060 Ti im Test
Die "wäre toll, wenn verfügbar"-Grafikkarte

Mit der Geforce RTX 3060 Ti bringt Nvidia die Ampere-Technik in das 400-Euro-Segment. Dort ist die Radeon RX 5700 XT chancenlos.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Supercomputer-Beschleuniger Nvidia verdoppelt Videospeicher des A100
  2. Nvidia Geforce RTX 3080 Ti kommt im Januar 2021 für 1.000 US-Dollar
  3. Ampere-Grafikkarten Specs der RTX 3080 Ti und RTX 3060 Ti