1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Sproing Interactive: Österreichs…

Größtes Entwickler-Studio Österreichs und dann nur solche B-Ware?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Größtes Entwickler-Studio Österreichs und dann nur solche B-Ware?

    Autor: Schattenwerk 26.11.16 - 00:20

    War beim lesen doch sehr überrascht.

    "neben den Raab- und Asterix-Titeln sind auch mehrere Spiele auf Basis von Moorhuhn entstanden."

    Für mich schon überraschend, dass man damit so groß werden konnte. Da hat Daedalic ,im Vergleich, mit den 150 Mitarbeitern aber weitaus bessere Arbeit geleistet.

  2. Re: Größtes Entwickler-Studio Österreichs und dann nur solche B-Ware?

    Autor: Analysator 26.11.16 - 03:29

    King Arts auch :D

  3. Re: Größtes Entwickler-Studio Österreichs und dann nur solche B-Ware?

    Autor: Sharra 26.11.16 - 05:13

    Wenn der Laden das größte ist was Österreich zu bieten hat, dann hat diese Meldung in etwa den Stellenwert eines Zeitungskiosks, der in Dortmund geschlossen wird.

    Drittklassige Codevergewaltigungen reichen eben nicht aus, um auf dem Weltmarkt etwas zu reissen.

  4. Re: Größtes Entwickler-Studio Österreichs und dann nur solche B-Ware?

    Autor: F4yt 26.11.16 - 19:40

    Seelenlose Massen- oder Fließbandware eben...

  5. Re: Größtes Entwickler-Studio Österreichs und dann nur solche B-Ware?

    Autor: xeniac.at 28.11.16 - 08:24

    Tja. Vor ein paar Jahren war Joowood das größte Studio Österreichs. Das ging leider in Konkurs. Davor war neo das Aushängeschild bevor es von Rockstar aufgekauft, umbenannt und geschlossen wurde.

    Leider scheint sich mit billigen Dreck leichter Geld zu machen, als mir großen Vorhaben.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DENIOS AG, Bad Oeynhausen
  2. Vodafone GmbH, Düsseldorf
  3. Techniker Krankenkasse, Hamburg (Home-Office)
  4. Bayerische Versorgungskammer, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. (u. a. Ryzen 5 5600X für 359€, Ryzen 7 5800X für 489€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Cyberpunk 2077: So wunderbar kaputt!
Cyberpunk 2077
So wunderbar kaputt!

Auch nach einem Monat mit Cyberpunk 2077 sind uns schlechte Grafik auf der PS4 oder die zahlreichen Bugs egal. Die toll inszenierte Dystopie macht uns nachdenklich und wird über Jahre unerreicht bleiben. Achtung, Spoiler!
Ein IMHO von Tobias Költzsch und Sebastian Grüner

  1. CD Projekt Red Crunch trifft auf Cyberpunk 2077
  2. Open Source Niemand hat die Absicht, Sicherheitslücken zu schließen
  3. Disney+ Disney muss seinen Katalog aufstocken

Biden und die IT-Konzerne: Die Zähmung der Widerspenstigen
Biden und die IT-Konzerne
Die Zähmung der Widerspenstigen

Bislang konnten sich IT-Konzerne wie Google und Facebook noch gegen eine schärfere Regulierung wehren. Das könnte sich unter Joe Biden ändern.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Quibi Mobile-Streaming-Dienst nach einem halben Jahr dicht

Data-Mining: Wertvolle Informationen aus Datenhaufen ziehen
Data-Mining
Wertvolle Informationen aus Datenhaufen ziehen

Betreiber von Onlineshops wollen wissen, was sich verkauft und was nicht. Mit Data-Mining lassen sich aus den gesammelten Daten über Kunden solche und andere nützliche Informationen ziehen. Es birgt aber auch Risiken.
Von Boris Mayer