1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Square Enix: Auch Lara kann die…

Die »Ich werde alt« Debatte

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Die »Ich werde alt« Debatte

    Autor: RealAngst 14.05.13 - 16:11

    Die »Ich werde alt« Debatte

    Ich habe mir einige Kommentare hier durchgelesen und immer öfter tauchte ja die Vermutung auf »Ich werde einfach alt, deswgen reizen mich die Spiele nicht mehr«. Genau diesen Gedanken habe ich auch öfters. Ich bin seit dem Atari 800/C64 mit dabei und kenne so ziemlich jede Konsole seit dem Nintendo NES/Sega Master System.

    Ich kann für mich nur sagen: Nein, stimmt für mich nicht. Ich habe erste letztes Wochenende für mich »Probotector« auf dem Mega Drive für mich entdeckt, das ich damals irgendwie übersehen habe. Spiele ich super gerne. Auch die »Tunder Force« Serie (SHMUP) auf dem MD oder auch das gute alte aber geniale 2D »Sonic«. Einfach ganz ganz tolle Spiele.

    Ach ja, ich vergaß: Alte Grafik, kein 3D, keine dreieinhalb Trilliarden Polygone mit 2500 Shader-Einheiten auf der Grafikkarte; das KANN ja nicht gut sein.

    Ist es leider doch. Und ich habe die Spiele hier. Und sie bringen mir Spaß. Wozu soll ich also ein neues Spiel kaufen?

    »Mario 64« oder »Zelda - Ocarina of Time« auf dem N64. Die »Metroid«-Reihe oder »Resident Evil 4« auf dem Game Cube. Endlos viele Spiele auf der PS1 und der PS2 (ich sage nur »Silent Hill 2-4«). Ich habe mir »Resident Evil 4« noch einmal für die PS2 und für die PS3 gekauft, einfach weil das Spiel so genial ist.

    Dann werde ich mal modern: »Dead Space 3«. Hallo? Ein Ballerspiel? Wo bitte ist das geniale Design des Erstlings geblieben? Nerv! Oder erst gestern »Deadly Premonition« für die PS3. Eine halbe Stunde installiert - nerv - dann noch mal eine halbe Stunde einen langatmigen Vorspann mit bemerkenswert schlechten deutschen Untertiteln gesehen, dann kurz gespielt und wieder ausgemacht. Ich werde es weiter spielen ja, aber erst mal sind EUR 40,00 zum Teufel.

    Um zurück zum Thema zu kommen: Als ich gehört habe, dass »Tomb Raider« einen sogenannten »Neustart« erhalten hat, dachte ich mir sofort: »Bitte nicht!« Seit »Tomb Raider 3« auf der PS1/PSX haben sich die Entwickler nichts mehr einfallen lassen ... »Tomb Raider Anniversary« auf der PS2 war die rühmliche (und geniale) Ausnahme. Wie wäre es also, wenn man sich einfach mal auf seine Stärken besinnt? Ach ja, richtig. All diejenigen, die diese Stärken in die Spiele hinein entwickelt haben, die wurden ja inzwischen längst entlassen, haben entnervt aufgegeben oder sind aus anderen Gründen nicht mehr in der Spiele-Industrie.

    Dabei wäre es so einfach: Macht einfach »Tomb Raider 1« mit der aktuellen Grafik noch einmal. Würde ich mir SOFORT wieder kaufen. Mein Geheimer Wunsch ist ja das alte »Silent Hill 1« mit den Grafikmöglichkeiten einer PS3/XBox 360.

    Tja, schade eigentlich.

    Gibt es im Hinblick auf das Gesagt IRGEND EINEN Grund, warum ich mir eine PlayStation 4 oder eine XBox 720 kaufen soll? Irgend einen?

    In Liebe,
    RealAngst

  2. Re: Die »Ich werde alt« Debatte

    Autor: Salzbretzel 14.05.13 - 19:04

    RealAngst schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dabei wäre es so einfach: Macht einfach »Tomb Raider 1« mit der aktuellen
    > Grafik noch einmal. Würde ich mir SOFORT wieder kaufen. Mein Geheimer
    > Wunsch ist ja das alte »Silent Hill 1« mit den Grafikmöglichkeiten einer
    > PS3/XBox 360.
    Nein.

    Ein Nein, weil ich die alten Geschichten gemocht habe. Das Setting habe ich gemocht und viele alte Spiele spiele ich heute noch aus genau dem Grund.
    Warum dann ein nein?
    Weil ich von allem guten auch genug haben kann. Ich will nicht alle alten Abenteuer noch einmal durchspielen. Ich will neue Abenteuer. Ich will neue Geschichten.

    Wenn ich einen alten Film noch einmal schaue, so finde ich ihn noch immer toll.
    ABER
    Er überrascht, überwältigt mich nie mehr so gut wie beim ersten durchspielen.

    Deswegen nein zu einem (bestimmt guten) Remake von allem was mich einst Spielsüchtig gemacht hat und ja zu Spielen deren Story mit ebensoviel Liebe entwickelt wurde.

    Nebenbei: Ich habe viele Spiele nun schon für 3 Plattformen. Das könnte mein Nein beeinflussen.

    "Das Genie: Ein Blitz, dessen Donner Jahrhunderte währt" (Knut Hamsun)

  3. Re: Die »Ich werde alt« Debatte

    Autor: sh4itan 15.05.13 - 07:34

    RealAngst schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ach ja, ich vergaß: Alte Grafik, kein 3D, keine dreieinhalb Trilliarden
    > Polygone mit 2500 Shader-Einheiten auf der Grafikkarte; das KANN ja nicht
    > gut sein.

    Ich finde, auch alte Spiele haben noch immer ihren Charme. Ich bin gerade mal 24 und finde trotzdem, das es Spiele gibt, die alt aber trotzdem genial sind. Oder vielleicht auch gerade deshalb.

    > »Mario 64« oder »Zelda - Ocarina of Time« auf dem N64. Die »Metroid«-Reihe
    > oder »Resident Evil 4« auf dem Game Cube. Endlos viele Spiele auf der PS1
    > und der PS2 (ich sage nur »Silent Hill 2-4«). Ich habe mir »Resident Evil
    > 4« noch einmal für die PS2 und für die PS3 gekauft, einfach weil das Spiel
    > so genial ist.

    Zelda ist eine der besten Spiele-Reihen, die es je gegeben hat. Aber auch hier finde ich die neuen Spiele nicht schlecht. Ich sitze gerade an "Twilight Princess" für die Wii und das einzige, was mich daran stört, ist die sehr schlecht umgesetzte Steuerung von Epona (Pferd). Aber auch die alten Zelda-Spiele waren dort schon genial. Ich habe mir vor kurzem eine gut erhaltene NES geleistet und natürlich musste das goldene Modul gleich mit in den Warenkorb!

    > Dann werde ich mal modern: »Dead Space 3«. Hallo? Ein Ballerspiel? Wo bitte
    > ist das geniale Design des Erstlings geblieben?

    Hier reden wir schon wieder von etwas ganz Anderem. Ich gebe zu, Dead Space hat nach schon mit dem 2ten Teil stark abgenommen, aber es handelt sich um EA. Und wenn EA sagt, Shooter verkaufen sich besser als Horror-Shooter, dann wird eben aus Dead Space sinnfreies "Ballern". Aber ich gebe schon seit langem nichts mehr auf EA und die neusten Geschichten machen es nicht gerade besser. Stichwörter sind hier "Micro-Payment" und "Allways-On-Spiele"...

    > Um zurück zum Thema zu kommen: Als ich gehört habe, dass »Tomb Raider«
    > einen sogenannten »Neustart« erhalten hat, dachte ich mir sofort: »Bitte
    > nicht!«

    Ich glaube, das ist Geschmackssache. Ich habe es 2mal, einmal für PS3 und einmal für PC. Ich finde es genial, wenn auch recht scheu inszeniert. Man hätte aus dem Setting und allen vorherigen Teilen mehr herausholen können... Und trotzdem finde ich ist es immernoch ein geniales Spiel geworden. Man merkt aber schon an Tomb Raider, das sich nicht mehr viel Zeit für neue Spiele genommen wird...

  4. Re: Die »Ich werde alt« Debatte

    Autor: MrBrown 15.05.13 - 17:14

    Ich stimme zu, die Spiele waren früher weder generell besser noch schlechter.

    Aber wenn man mal ohne rosarote Nostalgiebrille auf alte Spiele zurückblickt, dann fällt einem doch auf, daß auch schon damals nur wenige Spiele wirklich richtig gut waren, und man auch damals schon die Perlen aus einem großen Scheißhaufen herauspicken musste.

  5. Re: Die »Ich werde alt« Debatte

    Autor: RealAngst 16.05.13 - 01:26

    Spannend ist, dass wirklich noch niemand einen Grund gepostet hat, warum ich mir eine PS4 oder eine XBox 720 zulegen sollte. ;) Es gäbe nämlich nur einen Grund: Ein tolles Spiel. Nintendo hat das verstanden. Als ich am Wochenende die »Wii U« mit »New Super Mario Bros. U« da war für mich klar: Ich brauche jetzt doch demnächst eine »Wii U« (die »Wii« habe ich ausgelassen). Klar: Es ist so gut wie nichts Neues. Aber es ist - ich bitte um Entschuldigung für die Wortwahl - SAUGEIL gemacht. Haben will!

    PS4? XBox 720? Nada.

    MrBrown schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aber wenn man mal ohne rosarote Nostalgiebrille auf alte Spiele
    > zurückblickt, dann fällt einem doch auf, daß auch schon damals nur wenige
    > Spiele wirklich richtig gut waren, und man auch damals schon die Perlen aus
    > einem großen Scheißhaufen herauspicken musste.

    Das sehe ich ein wenig anders. Klar: Auch damals war bei weitem nicht alles Gold, was glänzt. Aber es war mehr Gold darunter. Und auch einiges mehr an Silber. Ein Blick in meine »Mega Drive«-Sammlung zeigt mir mindestens 20 Spiele, die ich auch heute noch gerne spiele. Das Gleiche gilt noch einmal für's »Super Nintendo«. Und das waren nur zwei Konsolen.

    Sollte ich 20 Spiele aufzählen, die ich wirklich gerne in meiner PS3-Sammlung hätte ... das wird schon schwierig. Nicht unmöglich, aber doch nicht ganz so einfach.

    Und ich bleibe auch dabei: Wenn ich einen Film sehen will, dann gehe ich ins Kino. »Tomb Raider« macht da keine Ausnahme ... und selbst im Kino bekommen sie es nicht richtig hin (wobei ich den 1. Film eigentlich noch mochte). Ein Spiel soll gespielt werden und nicht durch stundenlange Videosequenzen langweilen. So toll sie technisch auch sein mögen.

    Die Rechnung ist sogar eigentlich ganz einfach: Geschichten mit Hilfe von Filmen erzählen gehört nicht zu den einfachsten Unterfangen im Unterhaltungssektor. Nicht umsonst gibt es so wenig gute Kinofilme im Jahr. Das sind aber ausgebildete Drehbuchautoren, Schauspieler, Regisseure, Kameramänner, Tricktechniker, Cutter, Tontechniker, Musiker und so weiter. Die haben alle gelernt einen Film zu machen. Wie sollen bitte Spiele-Hersteller eine gute Geschichte mit Hilfe von Videosequenzen erzählen (!), wenn sie nicht solche Leute einsetzen (mit Ausnahme der Musiker vielleicht)?

    In Liebe,
    RealAngst

  6. Re: Die »Ich werde alt« Debatte

    Autor: MrBrown 16.05.13 - 01:39

    RealAngst schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das sehe ich ein wenig anders. Klar: Auch damals war bei weitem nicht alles
    > Gold, was glänzt. Aber es war mehr Gold darunter. Und auch einiges mehr an
    > Silber. Ein Blick in meine »Mega Drive«-Sammlung zeigt mir mindestens 20
    > Spiele, die ich auch heute noch gerne spiele. Das Gleiche gilt noch einmal
    > für's »Super Nintendo«. Und das waren nur zwei Konsolen.
    >
    > Sollte ich 20 Spiele aufzählen, die ich wirklich gerne in meiner
    > PS3-Sammlung hätte ... das wird schon schwierig. Nicht unmöglich, aber doch
    > nicht ganz so einfach.

    Ich kann z.B. kaum für mich nennenswerte PS1 Spiele aufzählen. Für die Dreamcast fallen mir hingegen unzählige ein. Einen generellen qualitativen Trend nach unten über die Zeit hinweg kann ich für mich da jedenfalls nicht erkennen. Ist halt auch Geschmackssache und jede Konsole hat so ihre eigenen Spezialitäten und Genreausprägungen.

    > Und ich bleibe auch dabei: Wenn ich einen Film sehen will, dann gehe ich
    > ins Kino. »Tomb Raider« macht da keine Ausnahme ... und selbst im Kino
    > bekommen sie es nicht richtig hin (wobei ich den 1. Film eigentlich noch
    > mochte). Ein Spiel soll gespielt werden und nicht durch stundenlange
    > Videosequenzen langweilen. So toll sie technisch auch sein mögen.

    Es gab auch schon zu 2D-Zeiten "Cutscenes". Bei Turrican II gab es diese Introsequenz von Standbildern, mit Text dazu. Ist jetzt so das erste Beispiel das mir spontan einfällt, aber sicherlich nicht das einzige. Rendervideos in Spielen finde ich blöd, aber nett mit Ingame-Grafik inszenierte Cutscenes können ein Spiel schon bereichern, insofern sie es nicht am laufenden Band unterbrechen. Shen Mue fand ich z.B. toll, auch wenn es da viele Cutscenes und Quicktime Events gab.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Tegel Projekt GmbH, Berlin
  2. Dr. Pendl & Dr. Piswanger Partner Thomas Kurz, Salzburg (Österreich)
  3. Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH, Bonn
  4. Vodafone GmbH, Düsseldorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 5 5600X für 359€, Ryzen 7 5800X für 489€)
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de