Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Standard Cognition: Konkurrenz zu…

Immerweniger Arbeitsplätze für Nicht-/Unterqualifizierte

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Immerweniger Arbeitsplätze für Nicht-/Unterqualifizierte

    Autor: Icestorm 10.09.18 - 11:06

    Nicht jeder hat das Zeug zum Programmierer oder Contentersteller, auch wenn das so mancher, der einen kassenlosen Markt freudig begrüßt, dies negiert.
    Letztlich muss es jeder mit sich ausmachen, ob er Kassenarbeitsplätze unterstützt, auch wenn man mal etwas an der Kasse warten muss.

  2. Re: Immerweniger Arbeitsplätze für Nicht-/Unterqualifizierte

    Autor: peer_g 10.09.18 - 11:27

    Wie wärs, wenn die Jungs bei Real meinen vorher per App geschickten und bezahlten Einkauf packen und ins Kühlhaus zur Abholung stellen? Am Ende ab in den Kofferraum 50c Trinkgeld und alle sind glücklich. Wo ist das Problem?

  3. Re: Immerweniger Arbeitsplätze für Nicht-/Unterqualifizierte

    Autor: TrollNo1 10.09.18 - 11:27

    Arbeit um der Arbeit willen? Die Leute können gerne in meiner Einfahrt das Unkraut jäten, meinen Rasen mähen, mein Holz im Schuppen einlagern und und und. Wenn ich Geld spare durch das fehlende Personal geb ich das gerne für andere Dinge an die Leute weiter. Aber nur Leute beschäftigen, weil die sonst nix zu tun haben? Da hätte ich weiß Gott besseres zu tun.

    Menschen, die mich im Internet siezen, sind mir suspekt.

  4. Re: Immerweniger Arbeitsplätze für Nicht-/Unterqualifizierte

    Autor: Antelatis 10.09.18 - 11:28

    Ich glaube, es gibt absolut niemanden, der wirklich gerne an der Kasse arbeitet. Diese Arbeitsplätze zu vernichten, wäre ein Segen für die Menschheit.

  5. Re: Immerweniger Arbeitsplätze für Nicht-/Unterqualifizierte

    Autor: Anonymer Nutzer 10.09.18 - 11:47

    TrollNo1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Arbeit um der Arbeit willen? Die Leute können gerne in meiner Einfahrt das
    > Unkraut jäten, meinen Rasen mähen, mein Holz im Schuppen einlagern und und
    > und. Wenn ich Geld spare durch das fehlende Personal geb ich das gerne für
    > andere Dinge an die Leute weiter. Aber nur Leute beschäftigen, weil die
    > sonst nix zu tun haben? Da hätte ich weiß Gott besseres zu tun.

    Das Ziel jedes Unternehmens ist Gewinn und daher auch so wenig wie möglich zu beschäftigen. Mal sehen wann dein Arbeitsplatz wegrationalisiert wird.

    Sieh es mal so: Werden die Leute hier in Deutschland arbeitslos kommst DU mit für ihre Sozialleistungen auf. Vielen Dank dafür!

  6. Re: Immerweniger Arbeitsplätze für Nicht-/Unterqualifizierte

    Autor: TrollNo1 10.09.18 - 11:59

    Also lieber weiter Leute für anstrengende und sinnlose Arbeit beschäftigen? Wenn wir soweit sind, dass mein Arbeitsplatz wegfällt (also die komplette Softwareentwicklung von Maschinen gemacht wird), dann lehne ich mich zurück und freue mich, dass kaum noch jemand überhaupt arbeiten muss.

    Menschen, die mich im Internet siezen, sind mir suspekt.

  7. Re: Immerweniger Arbeitsplätze für Nicht-/Unterqualifizierte

    Autor: plutoniumsulfat 10.09.18 - 12:02

    TrollNo1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also lieber weiter Leute für anstrengende und sinnlose Arbeit beschäftigen?
    > Wenn wir soweit sind, dass mein Arbeitsplatz wegfällt (also die komplette
    > Softwareentwicklung von Maschinen gemacht wird), dann lehne ich mich zurück
    > und freue mich, dass kaum noch jemand überhaupt arbeiten muss.

    Und wahrscheinlich weniger, dass du arm bist, weil du ja kein Geld verdienen kannst.

  8. Re: Immerweniger Arbeitsplätze für Nicht-/Unterqualifizierte

    Autor: dEEkAy 10.09.18 - 12:03

    PocketIsland schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > TrollNo1 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Arbeit um der Arbeit willen? Die Leute können gerne in meiner Einfahrt
    > das
    > > Unkraut jäten, meinen Rasen mähen, mein Holz im Schuppen einlagern und
    > und
    > > und. Wenn ich Geld spare durch das fehlende Personal geb ich das gerne
    > für
    > > andere Dinge an die Leute weiter. Aber nur Leute beschäftigen, weil die
    > > sonst nix zu tun haben? Da hätte ich weiß Gott besseres zu tun.
    >
    > Das Ziel jedes Unternehmens ist Gewinn und daher auch so wenig wie möglich
    > zu beschäftigen. Mal sehen wann dein Arbeitsplatz wegrationalisiert wird.
    >
    > Sieh es mal so: Werden die Leute hier in Deutschland arbeitslos kommst DU
    > mit für ihre Sozialleistungen auf. Vielen Dank dafür!

    Es gibt so viele Jobs die eigentlich nicht nötig sind. Habe ich erst wieder auf dem Weg in den Urlaub gesehen. Warum muss da ein Mensch den ganzen Tag im Kassenhäuschen sitzen und Geld wechseln damit die Fahrer den Karawankentunnel oder sonstige Mautstrecken passieren dürfen. Da genügen Automaten und elektronische Maßnahmen.

    Jobs aufrecht erhalten nur damit die Leute verräumt sind ist halt auch nicht das Wahre. Persönlich brauche ich auch keinen Kassierer/Kassiererin an der Kasse. Ich kann mein Zeug auch selbst Scannen und am Ende per Karte zahlen.

  9. Re: Immerweniger Arbeitsplätze für Nicht-/Unterqualifizierte

    Autor: TrollNo1 10.09.18 - 13:10

    Bis dahin ist entweder das Geld abgeschafft oder jeder bekommt genug davon, ohne arbeiten zu müssen.

    Menschen, die mich im Internet siezen, sind mir suspekt.

  10. Re: Immerweniger Arbeitsplätze für Nicht-/Unterqualifizierte

    Autor: User_x 10.09.18 - 13:28

    Und den Stinkefinger wenn mal die Ware verdorben ist und man es nicht sofort merkt? Wie heute schon beim Schoki-Automaten. Am besten kassiert der ein und spuckt nix raus.

    Und an die Träumer der Voll-Automation: Das schöne an Menschen ist, das die sich anpassen können. Fehlt die arbeit und es gibt alternativen sowie Superlative, kommt oft Krimminalität ins Spiel. Piraten vor Somalia, abgetrennte Gliedmaßen von Familienangehörigen als Beweiß zur Lösegeldforderung in Brasilien - alles Länder wo die Scheere zwischen Arm und Reich immer weiter auseinander liegt. Dann hat man Luxus ja, aber ständig mit der Angst zu leben?

    Ihr Träumer!

  11. Re: Immerweniger Arbeitsplätze für Nicht-/Unterqualifizierte

    Autor: Anonymouse 10.09.18 - 15:29

    Alternativ könnte man die Leute ja Löcher buddeln und zuschütten lassen.

  12. Re: Immerweniger Arbeitsplätze für Nicht-/Unterqualifizierte

    Autor: plutoniumsulfat 10.09.18 - 16:04

    TrollNo1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bis dahin ist entweder das Geld abgeschafft oder jeder bekommt genug davon,
    > ohne arbeiten zu müssen.

    Ziemlich naive Vorstellung finde ich. Bis dahin ist der Begriff Gated Community sowas wie ein Spielplatz.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Jetter AG, Ludwigsburg
  2. Hays AG, Memmingen
  3. Technische Universität Dresden, Dresden
  4. Forschungszentrum Jülich GmbH, Jülich

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 139,00€
  2. 111,00€
  3. 149,90€
  4. (u. a. Tales of Vesperia: Definitive Edition für 21,99€, Tropico 5: Complete Collection für 6...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


5G-Report: Nicht jedes Land braucht zur Frequenzvergabe Auktionen
5G-Report
Nicht jedes Land braucht zur Frequenzvergabe Auktionen

Die umstrittene Versteigerung von 5G-Frequenzen durch die Bundesnetzagentur ist zu Ende. Die Debatte darüber, wie Funkspektrum verteilt werden soll, geht weiter. Wir haben uns die Praxis in anderen Ländern angeschaut.
Ein Bericht von Stefan Krempl

  1. Telefónica Deutschland Samsung will in Deutschland 5G-Netze aufbauen
  2. Landtag Niedersachsen beschließt Ausstieg aus DAB+
  3. Vodafone 5G-Technik funkt im Werk des Elektroautoherstellers e.Go

Doom Eternal angespielt: Die nächste Ballerorgie von id macht uns fix und fertig
Doom Eternal angespielt
Die nächste Ballerorgie von id macht uns fix und fertig

E3 2019 Extrem schnelle Action plus taktische Entscheidungen, dazu geniale Grafik und eine düstere Atmosphäre: Doom Eternal hat gegenüber dem erstklassigen Vorgänger zumindest beim Anspielen noch deutlich zugelegt.

  1. Sigil John Romero setzt Doom fort

Ocean Discovery X Prize: Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee
Ocean Discovery X Prize
Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee

Öffentliche Vergaberichtlinien und agile Arbeitsweise: Die Teilnahme am Ocean Discovery X Prize war nicht einfach für die Forscher des Fraunhofer Instituts IOSB. Deren autonome Tauchroboter zur Tiefseekartierung schafften es unter die besten fünf weltweit.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. JAB Code Bunter Barcode gegen Fälschungen

  1. Samsung: Galaxy S10 5G kostet 1.200 Euro
    Samsung
    Galaxy S10 5G kostet 1.200 Euro

    Samsungs 5G-Smartphone ist in Deutschland verfügbar: Das Gerät ist bei der Telekom bereits erhältlich, in Kürze soll auch Vodafone folgen. Das Modell hat ein größeres Display, mehr Kameras und einen größeren Akku als das Galaxy S10+.

  2. Spielzeughändler: Toys R Us will bald zwei Filialen eröffnen
    Spielzeughändler
    Toys R Us will bald zwei Filialen eröffnen

    Der in die Pleite geratene Spielzeughändler Toys R Us kommt bald wieder. Einem Medienbericht zufolge wird es in den USA zunächst zwei neue Filialen geben. Hierzulande ist der Händler praktisch verschwunden, auch wenn die Filialen unter anderem Namen weitergeführt wurden.

  3. From Software: Elden Ring soll Dark Souls in offener Welt werden
    From Software
    Elden Ring soll Dark Souls in offener Welt werden

    Sehr viel Rollenspiel, komplexe Kämpfe und eine offene Welt: Chefdesigner Hidetaka Miyazaki von From Software hat ein paar Informationen über Elden Ring preisgegeben. Das Projekt entsteht zusammen mit George R.R. Martin (Game of Thrones).


  1. 14:54

  2. 14:30

  3. 14:00

  4. 12:05

  5. 11:56

  6. 11:50

  7. 11:42

  8. 11:31