Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Star Wars Battlefront 2: Macht und…

Das Spiel ist auch wirklich gut ...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Das Spiel ist auch wirklich gut ...

    Autor: non_existent 21.11.17 - 11:10

    Das ist das eigentliche Problem. Das Spiel ist super und macht extrem viel Spaß, auch wenn der Singeplayer etwas zu kurz gekommen ist, aber sind wir mal ehrlich, der war bei Battlefront 2 aus dem Jahr 2005 auch nicht so geil.

    Diese P2W-Scheiße ruiniert das Spiel allerdings komplett. Und das ist das, was eigentlich so schade ist, man hat ein super Spiel, welches allerdings durch die Gier von EA ruiniert wird.

  2. Re: Das Spiel ist auch wirklich gut ...

    Autor: John2k 21.11.17 - 11:21

    non_existent schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das ist das eigentliche Problem. Das Spiel ist super und macht extrem viel
    > Spaß, auch wenn der Singeplayer etwas zu kurz gekommen ist, aber sind wir
    > mal ehrlich, der war bei Battlefront 2 aus dem Jahr 2005 auch nicht so
    > geil.
    >
    > Diese P2W-Scheiße ruiniert das Spiel allerdings komplett. Und das ist das,
    > was eigentlich so schade ist, man hat ein super Spiel, welches allerdings
    > durch die Gier von EA ruiniert wird.

    tja abseits von world of warcraft scheint das abo modell nicht zu funktionieren. Wäre vermutlich besser als das aktuelle modell

  3. Re: Das Spiel ist auch wirklich gut ...

    Autor: SanderK 21.11.17 - 11:21

    Mich würde es durchaus mal Interessieren.... habe nur gehört, Karten -> temporäre Fähigkeiten -> Win?
    Wie?

  4. Re: Das Spiel ist auch wirklich gut ...

    Autor: SanderK 21.11.17 - 11:22

    John2k schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > non_existent schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Das ist das eigentliche Problem. Das Spiel ist super und macht extrem
    > viel
    > > Spaß, auch wenn der Singeplayer etwas zu kurz gekommen ist, aber sind
    > wir
    > > mal ehrlich, der war bei Battlefront 2 aus dem Jahr 2005 auch nicht so
    > > geil.
    > >
    > > Diese P2W-Scheiße ruiniert das Spiel allerdings komplett. Und das ist
    > das,
    > > was eigentlich so schade ist, man hat ein super Spiel, welches
    > allerdings
    > > durch die Gier von EA ruiniert wird.
    >
    > tja abseits von world of warcraft scheint das abo modell nicht zu
    > funktionieren. Wäre vermutlich besser als das aktuelle modell

    Gibt noch andere Spiele, außer WOW ^^ auch wenn nicht so Erfolgreich, EQ2 bringt demnächst auch die nächste Erweiterung..... ist halt nur noch ein "kleines" Spiel ^^

  5. Re: Das Spiel ist auch wirklich gut ...

    Autor: Meldryt 21.11.17 - 11:22

    Vielleicht richtet Dice eine Spendenhotline ein, wo man das Geld an EA vorbei schleusen könnte.

  6. Re: Das Spiel ist auch wirklich gut ...

    Autor: non_existent 21.11.17 - 11:28

    SanderK schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mich würde es durchaus mal Interessieren.... habe nur gehört, Karten ->
    > temporäre Fähigkeiten -> Win?
    > Wie?

    Die Karten bieten dir teilweise massive Vorteile. Die Epischen Starcards beispielsweise bringen dir teilweise 40% mehr Schaden oder 40% mehr Leben.

    Man muss nicht erwähnen, wie massiv so ein Vorteil ist.

  7. Re: Das Spiel ist auch wirklich gut ...

    Autor: Randalmaker 21.11.17 - 11:29

    Du sammelst halt Karten, die deine Charaktere/Helden/Fahrzeuge verbessern. Z.B. den Cooldown für bestimmte Fähigkeiten verringert, mehr Schaden für Waffen etc.
    Man kann diese Karten craften und muss dafür die entspr. "Materialien" sammeln, die man allesamt nur aus Lootboxen kriegt, welche man mit Ingame-Credits kauft. Erspielen für die entspr. Menge Credits dauert ewig, du bist halt mit dem Kaufen von Lootboxen für Echtgeld 100-1000 mal schneller. Und das ist wörtlich zu verstehen.

    Ein Youtuber namens Levelcap hat sich für 100$ Credits gekauft und hatte nach 20 Stunden alle seine Karten auf dem höchsten Level. Das dauert in normaler Spielzeit wahrscheinlich tausende Stunden (nach dem letzten Stand vor dem Entfernen).

  8. Re: Das Spiel ist auch wirklich gut ...

    Autor: tomate.salat.inc 21.11.17 - 11:55

    Ok ... gut zu wissen. Je mehr ich über das Spiel erfahre, desto mehr steigt meine Abneigung dagegen. Das aber ist aber definitiv ein Grund für mich das Spiel nicht zu holen.

  9. Re: Das Spiel ist auch wirklich gut ...

    Autor: Vaako 21.11.17 - 12:28

    Ist nur gut wenn man auf Multiplayer Ballerein steht und da gibts genug Spiele von und wenn ich umbedingt nen Laserschwert brauch und Blitze schießen will kann ich mir das auch in Skyrim reinmodden. Oder ich spiel wieder Jedi Academy or the Force Unleashed und schmeiss Sturmtruppen von Klippen mit der Macht das dauert nen weilchen bis das langweilig wird.

  10. Re: Das Spiel ist auch wirklich gut ...

    Autor: Thunderbird1400 21.11.17 - 12:38

    Randalmaker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ein Youtuber namens Levelcap hat sich für 100$ Credits gekauft und hatte
    > nach 20 Stunden alle seine Karten auf dem höchsten Level. Das dauert in
    > normaler Spielzeit wahrscheinlich tausende Stunden (nach dem letzten Stand
    > vor dem Entfernen).

    Das heißt, dass diejenigen, die noch vor dem temporären Entfernen der Mikrotransaktionen Geld in das Spiel gesteckt haben, einen ungleichen Vorteil gegenüber allen anderen haben. Durch das Entfernen der Mikrotransaktionen ist dieser Vorteil nicht kleiner geworden, sondern eher noch größer (da die Anderen nun nichtmal mehr durch Echtgeld die Möglichkeit haben, gleichzuziehen).

    Ohne eine starke Anpassung der Spiel-Balance hat das Entfernen der Mikrotransaktionen also rein garnichts gebracht.
    EA hätte halt auch einfach die benötigten Materialien um den Faktor 10 reduzieren können (oder die Materialien in den Lootboxen um den Faktor 10 erhöhen). Nur damit hätte man ja den ganzen Leuten, die schon hunderte Euro in das Spiel gesteckt haben, vor den Kopf gestoßen. Und das will man natürlich auf keinen Fall, denn das ist das gewünschte Kundenklientel.

    Also hat man sich für diesen Weg entschieden, die Mikrotransaktionen temporär zu deaktivieren, ohne die Ingame-Balance anzupassen. Man wartet jetzt 2-3 Monate ab, versucht die Kritiker mit diesem Täuschungsmanöver ruhig zu stellen, und lässt die Leute, die bereits viel Geld bezahlt haben, noch ein wenig ihre Vorteile auskosten. Bevor dann nach dem Weihnachtsgeschäft, wenn für alle ein bisschen Gras über die Sache gewachsen ist, die Mikrotransaktionen in leicht abgemilderter Form wieder eingeführt werden.
    Von mir sehen die kein Geld, bevor klar gestellt wird, dass die Mikrotransaktionen dauerhaft aus dem Spiel entfernt und das Balancing entsprechend sinnvoll angepasst wird.

  11. Re: Das Spiel ist auch wirklich gut ...

    Autor: KarstenS2 21.11.17 - 13:03

    Final Fantasy 14 hat sich seit seinem Reboot vor 4 Jahren auch gut gehalten im Abo Modell.

  12. Re: Das Spiel ist auch wirklich gut ...

    Autor: blaub4r 21.11.17 - 13:54

    non_existent schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > SanderK schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Mich würde es durchaus mal Interessieren.... habe nur gehört, Karten ->
    > > temporäre Fähigkeiten -> Win?
    > > Wie?
    >
    > Die Karten bieten dir teilweise massive Vorteile. Die Epischen Starcards
    > beispielsweise bringen dir teilweise 40% mehr Schaden oder 40% mehr Leben.
    >
    > Man muss nicht erwähnen, wie massiv so ein Vorteil ist.

    Die höchsten Karten sind aber nicht mehr kaufbar. Nur noch durch craften zu erhalten. Man könnte aber das schneller schaffen in dem man mehr Kisten kauft. Was aktuell nicht möglich ist

  13. Re: Das Spiel ist auch wirklich gut ...

    Autor: i<3Nerds 21.11.17 - 14:05

    blaub4r schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die höchsten Karten sind aber nicht mehr kaufbar. Nur noch durch craften zu
    > erhalten. Man könnte aber das schneller schaffen in dem man mehr Kisten
    > kauft. Was aktuell nicht möglich ist

    Letztendlich macht es aber keinen Unterschied. Es wurde dadurch lediglich die Möglichkeit des Fortschritts noch weiter nach hinten verlagert, was de facto sowohl für die Microtransaktions-Käufer, als auch für die Normal-Spielenden gilt.

    Die Levelcaps die Sie eingebaut haben, sorgt im Prinzip auch für dasselbe Problem: "Ich habe das Level für meine Klasse noch nicht, um die Sternenkarte auf MAX zu bringen? Kauf ich halt noch ein paar Lootboxen..."

    Skillrelevantes über Echtgeld in einem Vollpreistitel erwerben zu können stinkt zum Himmel. Gegen Kosmetik sagt keiner was, aber DAS ist Wucher!

    I <3 metasyntaktische Variablen! :D

  14. Re: Das Spiel ist auch wirklich gut ...

    Autor: tschick 21.11.17 - 15:57

    i<3Nerds schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gegen Kosmetik sagt keiner was, aber DAS ist Wucher!

    Doch, ich. MT und DLCs sind moderne Formen der Wegelagerei und führen zu inkompletten Spielen (Skins sind auch Content) zum Vollpreis.
    Nur weil der Herausgeber am Beiweg noch ein paar Euros abgreifen will.
    Gibt es käufliche Kosmetik, kann die häufig auch gehandelt werden.
    Ratet mal, wer dabei die Hand mit aufhält.

  15. Re: Das Spiel ist auch wirklich gut ...

    Autor: i<3Nerds 21.11.17 - 16:08

    tschick schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > i<3Nerds schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Gegen Kosmetik sagt keiner was, aber DAS ist Wucher!
    >
    > Doch, ich. MT und DLCs sind moderne Formen der Wegelagerei und führen zu
    > inkompletten Spielen (Skins sind auch Content) zum Vollpreis.
    > Nur weil der Herausgeber am Beiweg noch ein paar Euros abgreifen will.
    > Gibt es käufliche Kosmetik, kann die häufig auch gehandelt werden.
    > Ratet mal, wer dabei die Hand mit aufhält.

    Einige wenige gibt es immer, aber wenn halt Skinpakete oder dergleichen Monate später nachgeliefert werden dann sei es eben so. Diese kann, muss man schließlich auch nicht erwerben (z.B. X-Com2 outfit DLC's).
    Kosmetikartikel in einem Multiplayertitel gegen Echtgeld oder Skillupgrades in einem Multiplayertitel gegen Echtgeld sind für mich 2 veschiedene Paar Schuhe.

    Edit: Vor allem in einem Vollpreistitel!

    I <3 metasyntaktische Variablen! :D



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 21.11.17 16:09 durch i<3Nerds.

  16. Re: Das Spiel ist auch wirklich gut ...

    Autor: Shoopi 21.11.17 - 16:26

    Nein ist es nicht, typischer "Floater"-Egoshooter aus dem sämtliche Skill-Elemente entfernt wurden. Dazu Bugs ohne Ende. Aber deutsche Spieler bekommen selten etwas von den krassen Vorgängen der Spieleindustrie mit - hier wird gerne weiter gekauft. Hoffe das ändert sich in Zukunft noch weiter.

  17. Re: Das Spiel ist auch wirklich gut ...

    Autor: DieSchlange 21.11.17 - 16:45

    Ich habe mir die Trialversion am Wochenende angesehen.
    Und ich muss sage, dass das System wirklich ein spaßigen MP- Titel ruiniert.
    Habe nur eine Klasse gespielt und mich gefragt wieso diese nicht aufsteigt, dann habe ich gemerkt, sie steigt durch die Karten auf, die man durch die Lootboxen bekommt, so schaltet man dann auch erst andere waffen frei usw. Da merkte ich erst wie schlimm das System ist. Und das fixt man nicht so einfach.
    Entweder schaltet man jedem Nutzer alle Karten frei, dann kann eine Balance wieder hergestellt werden , oder man haut schnell ein ein riesiges Update raus, dass das System komplett ändert.
    Die eigentlich beliebsten MP-Shooter sind die bei denen jeder Zocker die gleichen Vorraussetzungen am Start einer Partie hat, sei es dann um die Map Controll + Powerweapons auf der Map zu bekommen und/oder Teamplay siege zu erlangen.
    CS, Halo, Gears of War, etc. Battlefield und COD sind etwas anders aber besser balanciert, wobei ich in BF die Freischaltungsvorteile der Waffen extremer finde.

  18. Re: Das Spiel ist auch wirklich gut ...

    Autor: OhgieWahn 22.11.17 - 08:57

    DieSchlange schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Habe nur eine Klasse gespielt und mich gefragt wieso diese nicht aufsteigt,
    > dann habe ich gemerkt, sie steigt durch die Karten auf, die man durch die
    > Lootboxen bekommt, so schaltet man dann auch erst andere waffen frei usw.
    > Da merkte ich erst wie schlimm das System ist. Und das fixt man nicht so
    > einfach.

    Nein, Waffen werden durch Kills freigeschaltet, ganz klassisch.

  19. Re: Das Spiel ist auch wirklich gut ...

    Autor: supersux 22.11.17 - 09:09

    OhgieWahn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nein, Waffen werden durch Kills freigeschaltet, ganz klassisch.

    Beides. Neben dem Freischalten mit Kills können sie zusätzlich auch in den Lootboxen auftauchen.

  20. Re: Das Spiel ist auch wirklich gut ...

    Autor: Sharkuu 22.11.17 - 09:52

    dlcs sind ein anderes problem, da das wort dlc das wort addon ersetzt hat. am anfang war noch klar, spiel 1 bringt ein addon mit viel inhalt, spiel 2 bringt ein dlc was ein bisschen was macht. mittlerweile sind alles nur noch dlcs und während man bei einem dlc wie bei dark souls oder manchen anderen spielen überhaupt kein problem hat das zu kaufen, weil sehr viel content kommt, gibt es andere spiele die dir 20¤ abknöpfen wollen für 2 neue mp karten...

    microtransactions wie bei dota z.b. finde ich vollkommen in ordnung. bei overwatch finde ich sie auch vollkommen ok, da es nur kosmetik ist und man dies auch durch einfaches spielen kriegt. aber wie es z.b. hier bei battlefront oder bei shadow of war ist, finde ich es nicht gut. shadow of war ist nicht sooo schlimm, weil singleplayer, aber battlefront geht gar nicht


    nur mal so als, für mich, positives beispiel: ich habe mittlerweile locker 500¤ in path of exile gesteckt, habe aber auch schon knapp 2200h spielzeit. alles nur skins welche ich mir nicht mal unbedingt gekauft habe weil sie toll aussehen, sondern weil ich das studio für das geile spiel unterstützen möchte und die supporter packs kaufe. aber natürlich sind wir dann auch wieder bei f2p gegen p2p mit p2w...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Allianz Lebensversicherungs - AG, Stuttgart
  2. GEWOBAU Wohnungsgenossenschaft Essen eG, Essen
  3. Allianz Deutschland AG, München, Unterföhring
  4. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Hagen, Düsseldorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-60%) 23,99€
  2. 32,99€
  3. (-53%) 6,99€
  4. 3,40€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


iPhone 11 im Test: Zwei Kameras beim iPhone reichen
iPhone 11 im Test
Zwei Kameras beim iPhone reichen

Das iPhone Xr war der heimliche Verkaufsschlager der letzten iPhone-Generation, mit dem iPhone 11 bekommt das Gerät nun einen Nachfolger. Im Test zeigt sich, dass Käufer auf die Kamerafunktionen der Pro-Modelle nicht verzichten müssen, uns stört auch das fehlende dritte Objektiv nicht - im Gegensatz zum Display.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. China Apple entfernt Hongkonger Protest-App aus App Store
  2. Smartphone Apple bietet kostenlose Reparatur für iPhone 6S an
  3. iPhone und iPad Apple forscht an fühlbarer Displaytastatur

Gemini Man: Überflüssiges Klonexperiment
Gemini Man
Überflüssiges Klonexperiment

Am 3. Oktober kommt mit Gemini Man ein ambitioniertes Projekt in die deutschen Kinos: Mit HFR-Projektion in 60 Bildern pro Sekunde und Will Smith, der gegen sein digital verjüngtes Ebenbild kämpft, betreibt der Actionfilm technisch viel Aufwand. Das Seherlebnis ist jedoch bestenfalls komisch.
Von Daniel Pook

  1. Filmkritik Apollo 11 Echte Mondlandung als packende Kinozeitreise

Mario Kart Tour im Test: Fahrgeschäft mit Spaßbremse
Mario Kart Tour im Test
Fahrgeschäft mit Spaßbremse

Den schnellsten Spielmodus gibts nur mit Monatsabo, dazu der Onlinezwang trotz eines (noch) fehlenden Multiplayermodus und Lootboxen: Mario Kart für mobile Endgeräte bietet zwar nette Wettrennen mit Figuren aus der Welt von Nintendo - aber als Spieler fühlen wir uns nicht sehr willkommen.
Von Peter Steinlechner


    1. China: Internetanschluss oder Telefonnummer nur gegen Gesichtsscan
      China
      Internetanschluss oder Telefonnummer nur gegen Gesichtsscan

      In China soll es ab Dezember Telefonnummern oder Internet-Anschlüsse nur noch mit Identitätsfeststellung per Gesichtserkennung geben. Eine entsprechende Regelung wurde kürzlich erlassen und soll auch für bereits registrierte Anschlüsse gelten.

    2. Nach Attentat in Halle: Seehofer möchte "Gamerszene" stärker kontrollieren
      Nach Attentat in Halle
      Seehofer möchte "Gamerszene" stärker kontrollieren

      Nach dem rechtsextremistisch motivierten Attentat in Halle gibt Bundesinnenminister Horst Seehofer in einem Interview der "Gamerszene" eine Mitschuld und kündigte mehr Überwachung an. Kritiker werfen ihm eine Verharmlosung des Rechtsextremismus und Inkompetenz vor.

    3. Siri: Apple will Sprachbefehle wieder auswerten
      Siri
      Apple will Sprachbefehle wieder auswerten

      Nach einem weltweiten Stopp möchte Apple die Sprachbefehle der Siri-Nutzer wieder auswerten - diesmal jedoch mit expliziter Zustimmung durch den Nutzer. Das gilt allerdings nur für Audioaufnahmen, die in Text umgewandelten Mitschnitte möchte Apple weiter ungefragt auswerten.


    1. 15:37

    2. 15:15

    3. 12:56

    4. 15:15

    5. 13:51

    6. 12:41

    7. 22:35

    8. 16:49