Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Star Wars Battlefront 2: Macht und…

mit einem Schnitt von 3,6 von 5 Sternen gar nicht so übel

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. mit einem Schnitt von 3,6 von 5 Sternen gar nicht so übel

    Autor: Thunderbird1400 21.11.17 - 11:32

    Ähm, bitte was? Das trifft lediglich auf die PS4 Version zu.

    Auf Amazon sieht die Situation aktuell so aus (Elite Trooper Deluxe Version außen vor gelassen):

    PS4: 3,6 von 5 Sternen (41 Bewertungen)
    PC: 1,5 von 5 Sternen (56 Bewertungen)
    XBO: 2,8 von 5 Sternen (30 Bewertungen)

    Macht im Durchschnitt eine Bewertung von 2,49.

    Keine Ahnung, warum es den XBO und erst recht den PS4 Besitzern scheinbar eher egal ist, abgezockt zu werden. Vermutlich, weil das tendenziell eher so Casual Gamer sind, denen alles egal ist. Aber gerade bei den PC-Spielern zeichnet sich hier doch eine sehr starke Protestbewegung ab.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 21.11.17 11:35 durch Thunderbird1400.

  2. Re: mit einem Schnitt von 3,6 von 5 Sternen gar nicht so übel

    Autor: Vaako 21.11.17 - 12:31

    Thunderbird1400 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ähm, bitte was? Das trifft lediglich auf die PS4 Version zu.
    >
    > Auf Amazon sieht die Situation aktuell so aus (Elite Trooper Deluxe Version
    > außen vor gelassen):
    >
    > PS4: 3,6 von 5 Sternen (41 Bewertungen)
    > PC: 1,5 von 5 Sternen (56 Bewertungen)
    > XBO: 2,8 von 5 Sternen (30 Bewertungen)
    >
    > Macht im Durchschnitt eine Bewertung von 2,49.
    >
    > Keine Ahnung, warum es den XBO und erst recht den PS4 Besitzern scheinbar
    > eher egal ist, abgezockt zu werden. Vermutlich, weil das tendenziell eher
    > so Casual Gamer sind, denen alles egal ist. Aber gerade bei den PC-Spielern
    > zeichnet sich hier doch eine sehr starke Protestbewegung ab.

    Tja PC ist ein offenes System im Vergleich zu Konsolen die Leute da sind Freiheit gewöhnt und werden schneller mal böse wenn man sie anpisst mit Pay to Win.

  3. Re: mit einem Schnitt von 3,6 von 5 Sternen gar nicht so übel

    Autor: RheinPirat 21.11.17 - 14:39

    Den Konsoleros ist es vermutlich egal weil die ja so oder so schon agezockt werden. Bereits beim kauf der HW, sofern sie denn Online spielen wollen und entsprechen die Onlineservices extra kaufen müssen xD

  4. Re: mit einem Schnitt von 3,6 von 5 Sternen gar nicht so übel

    Autor: Crossfire579 21.11.17 - 15:23

    RheinPirat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Den Konsoleros ist es vermutlich egal weil die ja so oder so schon agezockt
    > werden. Bereits beim kauf der HW, sofern sie denn Online spielen wollen und
    > entsprechen die Onlineservices extra kaufen müssen xD


    Und dann können sie auch nochmal für die Spiele extra zahlen :D

  5. Re: mit einem Schnitt von 3,6 von 5 Sternen gar nicht so übel

    Autor: censorshit 21.11.17 - 15:52

    Vaako schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Tja PC ist ein offenes System im Vergleich zu Konsolen die Leute da sind
    > Freiheit gewöhnt und werden schneller mal böse wenn man sie anpisst mit Pay
    > to Win.

    Oh na klar, die freiheitsliebenden PC Spieler, die sich erstmal Steam, Origin und irgendeine Kopierschutz-Malware auf den Rechner installieren, damit sie das Spiel überhaupt spielen können.

    Und dann gucken sie irgendwann dumm aus der Wäsche, wenn ein Publisher wie Bethesda ein Spiel nicht unzensiert herausbringt.

  6. Re: mit einem Schnitt von 3,6 von 5 Sternen gar nicht so übel

    Autor: DeathMD 21.11.17 - 15:56

    Wir haben dann noch immer die Freiheit uns einfach eine gecrackte zu installieren. ;)

    BRAWNDO: The Thirst Mutilator

    It's got Electrolytes

  7. Re: mit einem Schnitt von 3,6 von 5 Sternen gar nicht so übel

    Autor: Vaako 21.11.17 - 17:06

    censorshit schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Vaako schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Tja PC ist ein offenes System im Vergleich zu Konsolen die Leute da sind
    > > Freiheit gewöhnt und werden schneller mal böse wenn man sie anpisst mit
    > Pay
    > > to Win.
    >
    > Oh na klar, die freiheitsliebenden PC Spieler, die sich erstmal Steam,
    > Origin und irgendeine Kopierschutz-Malware auf den Rechner installieren,
    > damit sie das Spiel überhaupt spielen können.
    >
    > Und dann gucken sie irgendwann dumm aus der Wäsche, wenn ein Publisher wie
    > Bethesda ein Spiel nicht unzensiert herausbringt.


    Wie DeathMD bereits schrieb als PCler hat man die Option gecrackte Spiele zu installieren, wenn man mit Steam, Origins nicht zu frieden ist. Ich selber hab auch nur Steam installiert EA und Ubisoft haben kaum was intressantes für meinen Geschmack und falls doch wirds evtl. gecracked besorgt. Steam kommt man ja nicht mal mehr drum herum leider ausser man kauft nur bei gog. Aber das läuft auch nur wenn ich es erlaube bei Systemstart ist das grundsätzlich aus wie alle anderen Programme die gerne im Hintergrund Daten sammeln oder sonst was machen aber nicht benötigt werden.

    Auf Konsole haste ja keine andere Wahl ausser du flashed sie und das ist mir viel zu kompliziert und lohnt nicht wirklich für die paar Spiele die mich intressieren da.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 21.11.17 17:07 durch Vaako.

  8. Re: mit einem Schnitt von 3,6 von 5 Sternen gar nicht so übel

    Autor: sandrini 21.11.17 - 19:04

    Metacritic zeigt ein ganz anderes Bild für die PS4 -> 0,8 von 10 Punkten bei 5600 Reviews.
    Für PC und XBOX schaut es nicht besser aus.

    http://www.metacritic.com/game/playstation-4/star-wars-battlefront-ii

  9. Seit wann sind Amazon-Rezensionen...

    Autor: IT-Kommentator 22.11.17 - 12:36

    ...ein valides Maß für "Spielermeinungen"?

    Danke für den Link zu metacritics, das ist ja wohl einen weitaus gewichtigeres Maß.
    Auch für die Stimmung bei PS4-Spielern.

  10. Re: mit einem Schnitt von 3,6 von 5 Sternen gar nicht so übel

    Autor: TechnikusDA 22.11.17 - 13:11

    Vaako schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > censorshit schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Vaako schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Tja PC ist ein offenes System im Vergleich zu Konsolen die Leute da
    > sind
    > > > Freiheit gewöhnt und werden schneller mal böse wenn man sie anpisst
    > mit
    > > Pay
    > > > to Win.
    > >
    > > Oh na klar, die freiheitsliebenden PC Spieler, die sich erstmal Steam,
    > > Origin und irgendeine Kopierschutz-Malware auf den Rechner installieren,
    > > damit sie das Spiel überhaupt spielen können.
    > >
    > > Und dann gucken sie irgendwann dumm aus der Wäsche, wenn ein Publisher
    > wie
    > > Bethesda ein Spiel nicht unzensiert herausbringt.
    >
    > Wie DeathMD bereits schrieb als PCler hat man die Option gecrackte Spiele
    > zu installieren, wenn man mit Steam, Origins nicht zu frieden ist. Ich
    > selber hab auch nur Steam installiert EA und Ubisoft haben kaum was
    > intressantes für meinen Geschmack und falls doch wirds evtl. gecracked
    > besorgt. Steam kommt man ja nicht mal mehr drum herum leider ausser man
    > kauft nur bei gog. Aber das läuft auch nur wenn ich es erlaube bei
    > Systemstart ist das grundsätzlich aus wie alle anderen Programme die gerne
    > im Hintergrund Daten sammeln oder sonst was machen aber nicht benötigt
    > werden.
    >
    > Auf Konsole haste ja keine andere Wahl ausser du flashed sie und das ist
    > mir viel zu kompliziert und lohnt nicht wirklich für die paar Spiele die
    > mich intressieren da.

    Und das ist mit ein Grund wieso die PC Versionen immer weiter vernachlässigt werden.
    Wenn der PC User kein Bock hat dann installiert er sich halt eine gecrackte Version.
    Also wird der PC User auf Dauer als Zielgruppe und Cash Cow uninteressant. Die Konsolenspieler kaufen sich halt alle 5 Jahre ne neue Box und entsprechend die Games dazu. Problem gelöst. Dazu macht man das System so dicht das man kaum Cheaten kann und dann haben alle ihre Ruhe.

    Aber PC Spieler werden halt anders zur Kasse gebeten. Wie du hast nur ne GTX 1050. Na dann mal schnell los zum Händler und ne GTX 1080 shoppen wenn du in den Genuss der Fancy Grafik mit 1000Fach Antialaising, HDR Hyper Mapping, Global Illumination etc, kommen willst. Hups aktuell kostet die 1080 mehr als ne PS4 Pro.

    Sorry das ich mich gerade aufrege. Aber einmal sich beschweren das Steam, EA etc. Kacke sind weil Datenkraken und andereseits genau das schreiben wieso die Firmen ihre Investitionen mit solchen Gängelungen zu schützen versuchen, nämlich versuchen die Verluste durch Raubkopien zu unterbinden.

  11. Re: mit einem Schnitt von 3,6 von 5 Sternen gar nicht so übel

    Autor: Vaako 22.11.17 - 13:26

    TechnikusDA schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Und das ist mit ein Grund wieso die PC Versionen immer weiter
    > vernachlässigt werden.
    > Wenn der PC User kein Bock hat dann installiert er sich halt eine gecrackte
    > Version.
    > Also wird der PC User auf Dauer als Zielgruppe und Cash Cow uninteressant.
    > Die Konsolenspieler kaufen sich halt alle 5 Jahre ne neue Box und
    > entsprechend die Games dazu. Problem gelöst. Dazu macht man das System so
    > dicht das man kaum Cheaten kann und dann haben alle ihre Ruhe.
    >
    > Aber PC Spieler werden halt anders zur Kasse gebeten. Wie du hast nur ne
    > GTX 1050. Na dann mal schnell los zum Händler und ne GTX 1080 shoppen wenn
    > du in den Genuss der Fancy Grafik mit 1000Fach Antialaising, HDR Hyper
    > Mapping, Global Illumination etc, kommen willst. Hups aktuell kostet die
    > 1080 mehr als ne PS4 Pro.
    >
    > Sorry das ich mich gerade aufrege. Aber einmal sich beschweren das Steam,
    > EA etc. Kacke sind weil Datenkraken und andereseits genau das schreiben
    > wieso die Firmen ihre Investitionen mit solchen Gängelungen zu schützen
    > versuchen, nämlich versuchen die Verluste durch Raubkopien zu unterbinden.

    Gibt immer noch genug Spiele die es auch nur für PC gibt ich mach mir da keine Sorgen das dem PC die Spiele ausgehen werden und gute Spiele werden immer finanziellen Erfolg haben. Was das andere angeht keine Ahnung wovon du redest ich dümpel immer noch mit meiner gtx970 rum die ich 2015 gekauft hab und die tuts auch noch ne weile.

    Und die andere sache ist auch ich nutz pc weniger zum zocken und eher mehr für alles andere videos schaun, internet surfen etc da brauch man nicht umbedingt die neuste Grafikkarte und falls doch mal eine fällig wird hat man davon durch aus mehr als wenn man sich eine neue Konsole gönnt fuer die 2-3 exclusive Spiele die mich überhaupt intressieren. Und ja die Firmen gängeln aber wenn du im ernst glaubst das hört auf wenn auf einmal niemand mehr gecrackte Spiele zocken würde dann biste sehr naiv.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. we are digital GmbH, Raum München (Home-Office)
  2. Regierungspräsidium Stuttgart, Stuttgart
  3. BFFT Gesellschaft für Fahrzeugtechnik mbH, Regensburg
  4. TeamViewer GmbH, Göppingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 99,98€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Athlon 200GE im Test: Celeron und Pentium abgehängt
Athlon 200GE im Test
Celeron und Pentium abgehängt

Mit dem Athlon 200GE belebt AMD den alten CPU-Markennamen wieder: Der Chip gefällt durch seine Zen-Kerne und die integrierte Vega-Grafikeinheit, die Intel-Konkurrenz hat dem derzeit preislich wenig entgegenzusetzen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. AMD Threadripper erhalten dynamischen NUMA-Modus
  2. HP Elitedesk 705 Workstation Edition Minitower mit AMD-CPU startet bei 680 Euro
  3. Ryzen 5 2600H und Ryzen 7 2800H 45-Watt-CPUs mit Vega-Grafik für Laptops sind da

Shine 3: Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort
Shine 3
Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort

Die Tolino-Allianz bringt das Nachfolgemodell des Shine 2 HD auf den Markt. Das Shine 3 erhält mehr Ausstattungsdetails aus der E-Book-Reader-Oberklasse. Vor allem beim Lesen macht sich das positiv bemerkbar.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. E-Book-Reader Update macht Tolino-Geräte unbrauchbar

Probefahrt mit Tesla Model 3: Wie auf Schienen übers Golden Gate
Probefahrt mit Tesla Model 3
Wie auf Schienen übers Golden Gate

Die Produktion des Tesla Model 3 für den europäischen Markt wird gerade vorbereitet. Golem.de hat einen Tag in und um San Francisco getestet, was Käufer von dem Elektroauto erwarten können.
Ein Erfahrungsbericht von Friedhelm Greis

  1. 1.000 Autos pro Tag Tesla baut das hunderttausendste Model 3
  2. Goodwood Festival of Speed Tesla bringt Model 3 erstmals offiziell nach Europa
  3. Elektroauto Produktionsziel des Tesla Model 3 erreicht

  1. Google: "Niemand braucht heute Gigabit"
    Google
    "Niemand braucht heute Gigabit"

    BBWF Google hält in Berlin eine flammende Rede für den Gigabit-Ausbau. Auf die Frage, warum dann Google Fiber nicht mehr ausgebaut wird, gab es nur eine ausweichende Antwort.

  2. Telefónica: Kauf von Unitymedia durch Vodafone "beendet Glasfaserausbau"
    Telefónica
    Kauf von Unitymedia durch Vodafone "beendet Glasfaserausbau"

    Die Telefónica baut selbst keine Glasfaser aus. Der Mobilfunkbetreiber hat jedoch massive Befürchtungen für ein Zusammengehen von Unitymedia und Vodafone formuliert.

  3. Fixed Wireless Access: Telefónica Deutschland wird eigene Festnetzzugänge anbieten
    Fixed Wireless Access
    Telefónica Deutschland wird eigene Festnetzzugänge anbieten

    BBWF Die Telefónica ist sich vor ihren Feldtests zu 5G Fixed Wireless Access in Deutschland schon sicher, dass die Technik eingesetzt wird. Damit kehrt der Betreiber zu eigenen Festnetzzugängen zurück, wenn auch nur auf der letzten Meile.


  1. 19:28

  2. 17:43

  3. 17:03

  4. 16:52

  5. 14:29

  6. 14:13

  7. 13:35

  8. 13:05