Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Start 2013: Microsoft Stores sollen…

Warum als erstes Großbritannien?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Warum als erstes Großbritannien?

    Autor: F.A.M.C. 26.11.12 - 11:54

    Wäre der deutsche Markt da nicht gewinnbringender? Ich meine, wir zählen ja als Nr. 1 in Europa.

    Andererseits ist es in GB einfacher, weil da auch alles Englisch ist. Wobei das mit Sicherheit nicht das größte Problem sein wird.

  2. Re: Warum als erstes Großbritannien?

    Autor: crayven 26.11.12 - 12:55

    In der heutigen Zeit, in der das Budget für Marketing oftmals um ein vielfaches höher ist als Produktion und Entwicklung, spart man gerne jeden Euro ein, der geht. Hier den englischen Markt anzupeilen ist gar nicht so dumm - denn die Werbung auf Englisch gibt es bereits. Wer sich desöfteren mit einer Marketingagentur rumschlagen darf, weiß dass auch bei so einer simplen Änderung wie dem Übersetzen hohe Kosten entstehen können ... ;)

  3. Re: Warum als erstes Großbritannien?

    Autor: iu3h45iuh456 26.11.12 - 13:54

    F.A.M.C. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wäre der deutsche Markt da nicht gewinnbringender? Ich meine, wir zählen ja
    > als Nr. 1 in Europa.

    Das ist auch eine kulturelle Frage. England ist nunmal traditionell in gewisser Hinsicht sowas wie ein weiterer US-Bundesstaat. Wenn die Amis das als "Brücke" nach Europa brauchen um Fehler zu vermeiden, warum nicht.
    Zum Beispiel Walmart ist damals ziemlich unbedarft und halbherzig auf den deutschen Markt gegangen. Und es wurde ein Flop.

  4. Re: Warum als erstes Großbritannien?

    Autor: onkel hotte 26.11.12 - 15:06

    > Das ist auch eine kulturelle Frage. England ist nunmal traditionell in
    > gewisser Hinsicht sowas wie ein weiterer US-Bundesstaat. Wenn die Amis das
    > als "Brücke" nach Europa brauchen um Fehler zu vermeiden, warum nicht.
    > Zum Beispiel Walmart ist damals ziemlich unbedarft und halbherzig auf den
    > deutschen Markt gegangen. Und es wurde ein Flop.

    Naja, die Deutschen fressen doch sonst jede Werbung, die identisch mit der amerikanischen ist und nur synchronisiert wurde ?!
    Ansonsten denke ich dürfte neben der kleinere linguistische Hürde die Vorschriften in Deutschland abschrecken, mal eben einen kleinen Feldversuch zu unternehmen. Das dürfte in UK um einiges einfacher sein als hierzulande.....

    Und WalMart hätte sich nie mit dem deutschen Supermarkt-Oligopol anlegen dürfen ;) Des weiteren wollen die Deutschen sich nicht helfen lassen oder Dauerangegrinst werden

  5. Re: Warum als erstes Großbritannien?

    Autor: derKlaus 26.11.12 - 15:23

    onkel hotte schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ansonsten denke ich dürfte neben der kleinere linguistische Hürde die
    > Vorschriften in Deutschland abschrecken, mal eben einen kleinen Feldversuch
    > zu unternehmen. Das dürfte in UK um einiges einfacher sein als
    > hierzulande.....
    Das war auch mein erster Gedanke. Da muss man eigentlich nur an die 24monatige Gewährleistung denken. Das hält so manchen wahrscheinlich davon ab, direkt in dE Läden aufzumachen.

    > Und WalMart hätte sich nie mit dem deutschen Supermarkt-Oligopol anlegen
    > dürfen ;) Des weiteren wollen die Deutschen sich nicht helfen lassen oder
    > Dauerangegrinst werden
    Korrekt, das muss von Anfang an alles funktionieren und aus dem Ei gepellt sein. Sonst gibts gleich mal 1 Sterne Bewertungen für ein gutes Produkt, nur weil es einen Tag länger auf dem Postweg gebraucht hat (so als exemplarisches Beispiel und nicht auf Läden bezogen).

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DR. JOHANNES HEIDENHAIN GmbH, Traunreut (Raum Rosenheim)
  2. Zühlke Engineering GmbH, München, Hannover, Eschborn
  3. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Bonn
  4. Deloitte, verschiedene Standorte

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 34,99€
  2. 99,99€ für Prime-Mitglieder (Bestpreis!) - Lieferbar Ende Januar
  3. (u. a. MSI Z370 SLI Plus für 111€ + 5,99€ Versand und Nitro Concepts S300 Gaming-Stuhl...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Security: Das Jahr, in dem die Firmware brach
Security
Das Jahr, in dem die Firmware brach
  1. Wallet Programmierbare Kreditkarte mit ePaper, Akku und Mobilfunk
  2. Fehlalarm Falsche Raketenwarnung verunsichert Hawaii
  3. Asynchronous Ratcheting Tree Facebook demonstriert sicheren Gruppenchat für Apps

Computerforschung: Quantencomputer aus Silizium werden realistisch
Computerforschung
Quantencomputer aus Silizium werden realistisch
  1. Tangle Lake Intel zeigt 49-Qubit-Chip
  2. Die Woche im Video Alles kaputt
  3. Q# und QDK Microsoft veröffentlicht Entwicklungskit für Quantenrechner

Netzsperren: Wie Katalonien die spanische Internetzensur austrickste
Netzsperren
Wie Katalonien die spanische Internetzensur austrickste

  1. 20.000 neue Jobs: Apple holt Auslandsmilliarden zurück und baut neuen Campus
    20.000 neue Jobs
    Apple holt Auslandsmilliarden zurück und baut neuen Campus

    Wegen der Steuerreform in den USA holt Apple Milliarden US-Dollar, die im Ausland verdient wurden, in die USA zurück. Das soll für die größte Steuerzahlung der Geschichte des Landes sorgen. Zudem will Apple 20.000 neue Arbeitsplätze schaffen und einen weiteren Campus bauen.

  2. Auto-Entertainment: Carplay im BMW nur als Abo zu bekommen
    Auto-Entertainment
    Carplay im BMW nur als Abo zu bekommen

    BMW verlangt für die Carplay-Unterstützung, dass Kunden ein Navigationssystem kaufen und ein kostenpflichtiges Abonnement für die Nutzung von Apples Handyschnittstelle abschließen.

  3. Fehlende Infrastruktur: Große Skepsis bei Elektroautos als Dienstwagen
    Fehlende Infrastruktur
    Große Skepsis bei Elektroautos als Dienstwagen

    Unternehmen scheuen aus den gleichen Gründen wie Verbraucher die Anschaffung von Elektroautos: Die Infrastruktur ist ihnen nicht gut genug entwickelt. Wenn Elektroautos in Konzernen vorhanden sind, dann meist nur aus Prestigegründen.


  1. 08:26

  2. 08:11

  3. 07:55

  4. 07:30

  5. 00:02

  6. 19:25

  7. 19:18

  8. 18:34