1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Statistisches Bundesamt: 90 Prozent…

Glaube ich nicht

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Glaube ich nicht

    Autor: gomelot 05.09.18 - 19:35

    Bei der älteren Generation ist das doch Hexenwerk und selbst ein Handy unbedienbar

  2. Re: Glaube ich nicht

    Autor: Garius 05.09.18 - 19:51

    gomelot schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bei der älteren Generation ist das doch Hexenwerk und selbst ein Handy
    > unbedienbar

    Dachte ich auch, bis ich vor einigen Jahren im König der Löwen Musical war und dort selbst die 60+ Zuschauer plötzlich ihr Smartphone rausholten und anfingen rumzuwischen. Touch-Bedienung bleibt mir ein Graus, intuitiv (und damit für jedes Alter zugänglich) bleibt sie aber trotzdem.

  3. Re: Glaube ich nicht

    Autor: Umaru 05.09.18 - 20:00

    Und je mehr Zugänglichkeit für alle, desto gleichförmiger und langweiliger wird das Internet. Wobei die Alten wenigstens noch nicht so politisch korrekt sind wie die Jungen, aber da werden die Hashtag-Schreihälse noch für sorgen. Was sagte Karl Popper? Wir leben in der besten aller Welten? Meine Gegenthese: Wir leben in der schlimmsten aller Welten seit Kriegsende. Und das gerade mal am Anfang. Ich hatte noch Hoffnung für die 20er, aber die ist auch weg.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 05.09.18 20:01 durch Umaru.

  4. Re: Glaube ich nicht

    Autor: AntiiHeld 05.09.18 - 20:55

    Also ich rüste im Verwandtenkreis freiwillig Smartphones & Tablets so um das diese Rentnerfreundlich sind. Klar gibt's da schon passende fertige Geräte, die sind aber meist viel zu "steif".

  5. Re: Glaube ich nicht

    Autor: Crossfire579 05.09.18 - 22:01

    Umaru schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und je mehr Zugänglichkeit für alle, desto gleichförmiger und langweiliger
    > wird das Internet.

    Kommt drauf an, welche Sozialen Netzwerke man verwendet, aber generell stimmt die Aussage schon, besonders für die Mainstreamseiten Facebook/Twitter/Instagram/Snapchat und wie sie nicht alle heißen. So lange ein soziales Netzwerk noch im Untergrund ist oder eine sehr homogene Nutzerschaft hat sind die Inhalte gut, wenn zu viele verschiedene darauf zugreifen sinkt die Menge an innovativen und interessanten Inhalten erheblich.

  6. Re: Glaube ich nicht

    Autor: FreierLukas 06.09.18 - 00:03

    > So lange ein soziales Netzwerk noch im Untergrund ist oder eine sehr homogene Nutzerschaft hat sind die Inhalte gut, wenn zu viele verschiedene darauf zugreifen sinkt die Menge an innovativen und interessanten Inhalten erheblich.

    Unsinn! Die Interessanten werden wenn überhaupt nur von anderen populäreren überdeckt. Das heißt aber nicht dass sie nicht da sind. YouTube is voll mit wahren Schätzen zB.

  7. Re: Glaube ich nicht

    Autor: xmaniac 06.09.18 - 01:31

    Umaru schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und je mehr Zugänglichkeit für alle, desto gleichförmiger und langweiliger
    > wird das Internet. Wobei die Alten wenigstens noch nicht so politisch
    > korrekt sind wie die Jungen, aber da werden die Hashtag-Schreihälse noch
    > für sorgen.

    Wenn du mit “Hashtag-Schreihälsen“ solche Probleme hast, dann eher nicht weil du nur “politisch unkorrekt“ warst - dafür muss man sich in der Regel schon eher rassistisch oder ähnlich verkommen äußern... wärst du einer von den alten Internet-Hasen wüsstest du außerdem, dass früher sowas wie Netiquette (wenn du so willst “political correctness“) selbstverständlich war!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 06.09.18 01:33 durch xmaniac.

  8. Re: Glaube ich nicht

    Autor: Anonymer Nutzer 06.09.18 - 06:53

    xmaniac schrieb:
    -------------------------------------------------------------------------------

    > äußern... wärst du einer von den alten Internet-Hasen wüsstest du außerdem,
    > dass früher sowas wie Netiquette (wenn du so willst “political
    > correctness“) selbstverständlich war!

    "Wenn du so willst" Ne, wir wollen aber nicht so. Netiquette und -Political- Correctness sind absolut unterschiedliche Dinge.

    Wenn ich sie mit "Du Arschloch" beschimpfen würde, wäre das ein klarer Verstoß gegen Netiquette.

    Political Correctness ist eher wie Meinungdiktatur und wenn ich ne andere z.B. politische Ansicht habe du davon beleidigt bist und du sie mich nicht äußern lassen willst.
    Z.B. "Ich finde Frauen sollten Kopftücher tragen."
    Oder "Der konservative Kurs der CSU gefällt mir richtig gut."



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 06.09.18 06:55 durch PocketIsland.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Industrial Application Software GmbH, Karlsruhe, Düsseldorf
  2. Stabilus GmbH, Koblenz, Langenfeld, Aichwald
  3. Analytic Company GmbH, Hamburg
  4. über duerenhoff GmbH, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (Hardware, PC-Zubehör und mehr für kurze Zeit reduziert)
  2. 36,48€ (Vergleichspreis ca. 56€)
  3. (u. a. Planet Zoo - Deluxe Edition für 19,99€, Hitman 3 - Epic Games Store Key für 39,99€ und...
  4. 54,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Vor 25 Jahren: Space 2063: Military-Sci-Fi auf höchstem Niveau
Vor 25 Jahren: Space 2063
Military-Sci-Fi auf höchstem Niveau

Vor 25 Jahren startete die Military-Science-Fiction-Serie Space 2063 in Deutschland. Es wurde nur eine Staffel produziert. Sie ist auch ihres bitteren Endes wegen unvergessen.
Von Peter Osteried

  1. Science Fiction Raumpatrouille Orion wird neu aufgelegt
  2. Warp-Antriebe und Aliens Das Wörterbuch für Science-Fiction
  3. Science Fiction Babylon 5 kommt als neue Remaster-Version

Börse: Was zur Hölle ist ein SPAC?
Börse
Was zur Hölle ist ein SPAC?

SPACs sind die neue Modewelle an der Börse: Firmen, die es eigentlich nicht könnten, gehen unter dem Mantel einer anderen Firma an die Börse. Golem.de hat unter den Mantel geschaut.
Eine Analyse von Achim Sawall

  1. Wallstreetbets Trade Republic entschuldigt sich für Probleme mit Gamestop
  2. Tokyo Stock Exchange Hardware-Ausfall legte Tokioter Börse lahm

Logitech vs. Cherry: Leise klackert es im Büro (oder auch nicht)
Logitech vs. Cherry
Leise klackert es im Büro (oder auch nicht)

Tastaturen für die Büroarbeit brauchen keine Beleuchtung - gut tippen muss man auf ihnen können. Glücklich wird man sowohl mit der Logitech K835 TKL als auch mit der Cherry Stream Desktop.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. SPC Gear Mechanische TKL-Tastatur mit RGB kostet 55 Euro
  2. Launch Neue Details zur Open-Source-Tastatur von System76
  3. Youtube Elektroschock-Tastatur bestraft schlampiges Tippen