1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Statt Google: Apple ist die…

So deute ich das

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. So deute ich das

    Autor: Lomaxx 09.05.11 - 11:30

    Wie macht man Gewinn? In dem man für ein Produkt mehr Geld verlangt (und bekommt) als das Produkt kostet. Man muss also ein Produkt möglichst kostenfrei herstellen, den Arbeitern, die es herstellen möglichst wenig Geld dafür geben und dem Käufer vorgaukeln, dass das Produkt mehr wert ist als es eigentlich ist.
    Das ist Apple wohl ganz gut gelungen. Während andere das als vorbildlich empfinden, sehe ich das sehr kritisch. Anstatt das Geld zu horten und den Gewinn zu maximieren sollten sie lieber den Arbeitern mehr Geld geben, das Produkt billiger anbieten (obwohl sie dann noch mehr Geräte verkaufen und so noch mehr Elektroschrott von morgen produzieren), Geld in Recyclingtechniken und die Umwelt investieren. Löblich wäre auch eine Werbung in der nicht gesagt wird "Das ist toll. Das brauchen sie.", sondern statt dessen "Denken sie erst einmal darüber nach, ob sie das wirklichen brauchen." Auch, wenn das natürlich dem Gewinn abträglich wäre.

    Ja, ich weiss: Das ist vollkommen unrealistisch. Aber diesen Ausbeutungswahn von Natur, Resourcen und Menschen zur Gewinnmaximierung auch noch als Vorbild darzustellen finde ich pervers.

  2. Re: So deute ich das

    Autor: watcher 09.05.11 - 11:39

    Danke. +1

    Dies will man jedoch nicht hören...

    Zum Thema Werbung:
    http://www.youtube.com/watch?v=Amg63fvEwdo

    Zum Thema Nachhaltigkeit:
    http://vimeo.com/2416832

  3. Re: So deute ich das

    Autor: Calico 09.05.11 - 12:00

    Wie gut das andere Firmen vollkommen anders handeln ...

    Apple is die Ausnahme und versuchen ganz alleine möglichst viel Gewinn zu erziehlen!
    Jeder andere Rechner wird auschließlich von gut bezahlten Ingeneuren in Handarbeit gefertigt... Und enden erst nach 20 Jahren als Elektroschrott..

  4. Re: So deute ich das

    Autor: watcher 09.05.11 - 12:07

    Darum geht es nicht! Es geht um das System!
    Aber fühl dich ruhig in deiner Ehre verletzt und angegriffen, anstatt das eigentliche Problem zu erkennen und dagegen anzugehen...

    Wer etwas bewegen möchte, der findet Lösungen...
    Wer NICHTS verändern möchte, der sucht Gründe...

  5. Re: So deute ich das

    Autor: Lokster2k 09.05.11 - 12:10

    Calico schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie gut das andere Firmen vollkommen anders handeln ...
    >
    > Apple is die Ausnahme und versuchen ganz alleine möglichst viel Gewinn zu
    > erziehlen!
    > Jeder andere Rechner wird auschließlich von gut bezahlten Ingeneuren in
    > Handarbeit gefertigt... Und enden erst nach 20 Jahren als Elektroschrott..

    Hat das hier jemand behauptet?
    Schalt mal von monochrom auf 32Bit...manche habens halt besonders drauf und wer heute viel Geld verdient kann das nur mit Betrug oder unrechtschaffenem Verhalten schaffen...Ich zumindest glaube, dass keiner der Global Player ne reine Weste hat.

    Der OP sagt denkich mal, dass es kritisch ist, den größten Betrüger, als besonders bewundernswert darzustellen.
    So läuft jedoch die ganze Welt...überall laufen glänzende, schillernde Gestalten herum, deren Position als das erstreblichste überhaupt erscheint.
    Pellt man jedoch den schicken Lack ab, kommt man eine Sammlung menschlicher Abgründe zum Vorschein, auf der denen der ganze "Erfolg" begründet ist...

  6. Re: So deute ich das

    Autor: irata 09.05.11 - 13:05

    Lomaxx schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie macht man Gewinn? In dem man für ein Produkt mehr Geld verlangt (und
    > bekommt) als das Produkt kostet. Man muss also ein Produkt möglichst
    > kostenfrei herstellen, den Arbeitern, die es herstellen möglichst wenig
    > Geld dafür geben und dem Käufer vorgaukeln, dass das Produkt mehr wert ist
    > als es eigentlich ist.

    Das Produkt könnte so gesehen auch Gold sein. Und wer bestimmt dessen Wert?
    Oder was wäre die Alternative? Das globale Bankensystem abschaffen?

    Es gibt tatsächlich einige alternative Währungen, die man nicht horten kann, und die daher krisensicher sind. Kennt nur kaum jemand.

  7. Re: So deute ich das

    Autor: Aim 09.05.11 - 13:24

    Lomaxx schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie macht man Gewinn? In dem man für ein Produkt mehr Geld verlangt (und
    > bekommt) als das Produkt kostet. Man muss also ein Produkt möglichst
    > kostenfrei herstellen, den Arbeitern, die es herstellen möglichst wenig
    > Geld dafür geben und dem Käufer vorgaukeln, dass das Produkt mehr wert ist
    > als es eigentlich ist.
    > Das ist Apple wohl ganz gut gelungen. Während andere das als vorbildlich
    > empfinden, sehe ich das sehr kritisch. Anstatt das Geld zu horten und den
    > Gewinn zu maximieren sollten sie lieber den Arbeitern mehr Geld geben, das
    > Produkt billiger anbieten (obwohl sie dann noch mehr Geräte verkaufen und
    > so noch mehr Elektroschrott von morgen produzieren), Geld in
    > Recyclingtechniken und die Umwelt investieren. Löblich wäre auch eine
    > Werbung in der nicht gesagt wird "Das ist toll. Das brauchen sie.", sondern
    > statt dessen "Denken sie erst einmal darüber nach, ob sie das wirklichen
    > brauchen." Auch, wenn das natürlich dem Gewinn abträglich wäre.
    >
    > Ja, ich weiss: Das ist vollkommen unrealistisch. Aber diesen
    > Ausbeutungswahn von Natur, Resourcen und Menschen zur Gewinnmaximierung
    > auch noch als Vorbild darzustellen finde ich pervers.

    Vollste Zustimmung.

    "Von dieser globalen Erfolgsgeschichte können die anderen Marken lernen"

    Apple ist im Produktwert maximal mittelfeld, das was die Arbeit und den "Wert" einbringt ist die Marketing-Abteilung(Propaganda) von Apple- Sie versuchen auf vielen Plattformen aggressiv ihre Produkt als "must-have" zu suggerieren. Das ist reine Täuschung des Kunden- dass sie nun die Wertvollste Marke sein soll,ist ein sehr gutes Zeichen dafür, wie verblödet die Masse geworden ist.
    Traurig

  8. Re: So deute ich das

    Autor: doowopy 09.05.11 - 13:26

    Lomaxx schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja, ich weiss: Das ist vollkommen unrealistisch. Aber diesen
    > Ausbeutungswahn von Natur, Resourcen und Menschen zur Gewinnmaximierung
    > auch noch als Vorbild darzustellen finde ich pervers.

    Sehr löblich dass Du die Menschen explizit erwähnst, aber diese sind bei Natur und (unter BWLern) bei Ressourcen bereits enthalten. ;-)

  9. Re: So deute ich das

    Autor: Lala Satalin Deviluke 09.05.11 - 13:27

    Richtig, so sehe ich das auch.

    Allerdings ist das iPhone das einzige ernstzunehmende Smartphone.

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  10. Re: So deute ich das

    Autor: Lokster2k 09.05.11 - 13:41

    Lala Satalin Deviluke schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Richtig, so sehe ich das auch.
    >
    > Allerdings ist das iPhone das einzige ernstzunehmende Smartphone.


    Hm...seh ich irgendwie genau umgekehrt, das iPhone ist das einzige Smartphone am Markt, bei dem ich auf jeden fall weiß, dass ich es nie kaufen werde. Bringt eben nichts ein Produkt von Apple zu haben und alle anderen Baustellen mit Produkten der Konkurrenz zu bearbeiten. Entweder ganz Apple oder garnicht und da ich mein Geld auch ungern verschenke, kaufich lieber bei diversen Konkurrenten...

  11. Re: So deute ich das

    Autor: Lala Satalin Deviluke 09.05.11 - 18:09

    Die Bedienung im iOS ist ungeschlagen, die Hardware und Geschwindigkeit und die Ausstattung ist auch ungeschlagen. Die groben Pixel bei den Konkurrenten sind ein Albtraum für jedes Auge. Da haben die anderen viel nachzuholen.

    Klar wird iOS erst mit einem Jailbreak richtig nutzbar, aber dann besser als Android, Meego oder Symbian.

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  12. Re: So deute ich das

    Autor: watcher 09.05.11 - 18:15

    Lala Satalin Deviluke schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Bedienung im iOS ist ungeschlagen, die Hardware und Geschwindigkeit und
    > die Ausstattung ist auch ungeschlagen. Die groben Pixel bei den
    > Konkurrenten sind ein Albtraum für jedes Auge. Da haben die anderen viel
    > nachzuholen.
    >
    > Klar wird iOS erst mit einem Jailbreak richtig nutzbar, aber dann besser
    > als Android, Meego oder Symbian.

    Und trotzdem ist das Samsung Galaxy S 2 mit über 3 Millionen VORBESTELLUNGEN jetzt bei Weitem schon erfolgreicher, als es das iPhone je war.. ;)

  13. Re: So deute ich das

    Autor: Lala Satalin Deviluke 09.05.11 - 18:25

    Welche Displayauflösung hat das Samsung Galaxy S? Hm?
    Display Auflösung: WVGA (480 x 800)
    Das ist kein Display, das ist eine Zumutung!

    interner Speicher: 8 GB
    microSD-Steckplatz: bis zu 32GB kompatibel

    Lachhaft. Für mich nicht benutzbar.

    Grüße vom Planeten Deviluke!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 09.05.11 18:27 durch Lala Satalin Deviluke.

  14. Re: So deute ich das

    Autor: watcher 09.05.11 - 18:35

    Und? Den Leuten scheint es zu gefallen. Einmal abgesehen davon, dass Super AMOLED Plus (Display) des SGS 2 macht den Pixelunterschied der Auflösung bei weitem wett. Selbst gegen das Display meines SGS kommt das iPhone (trotz der höheren Auflösung) in Sachen Farben und Darstellung nicht heran, wie auch diverse Tests im Web bestätigen. Siehe bspw. auch hier:
    http://www.pcwelt.de/news/Samsung-Galaxy-S-hat-besseres-Display-als-iPhone-4-366613.html

    Btw: Das SGS 2 hat 16 GB internen Speicher + 32 GB externen Speicher sind wie viel?
    Was hat das iPhone? Max. 32GB süß.. ;) Aber ist auch egal, denn Speicher ist nicht alles...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 09.05.11 18:41 durch watcher.

  15. Re: So deute ich das

    Autor: Lala Satalin Deviluke 09.05.11 - 20:38

    watcher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und? Den Leuten scheint es zu gefallen. Einmal abgesehen davon, dass Super
    > AMOLED Plus (Display) des SGS 2 macht den Pixelunterschied der Auflösung
    > bei weitem wett.

    Das sehe ich eben völlig andes...

    Selbst gegen das Display meines SGS kommt das iPhone
    > (trotz der höheren Auflösung) in Sachen Farben und Darstellung nicht heran,
    > wie auch diverse Tests im Web bestätigen. Siehe bspw. auch hier:
    > www.pcwelt.de

    Das nützt mir leider nichts, wenn ich Pixel so groß wie Ameisenköpfe sehe...

    > Btw: Das SGS 2 hat 16 GB internen Speicher + 32 GB externen Speicher sind
    > wie viel?
    > Was hat das iPhone? Max. 32GB süß.. ;) Aber ist auch egal, denn Speicher
    > ist nicht alles...

    Es geht hierbei eher um die Problematik, dass man die Apps meist im Internen Speicher installiert und selbst die App2SD-Lösungen verschieben nur einen Teil der Apps auf die SD-Karte und haben immense Performance-Einbußen.

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  16. Re: So deute ich das

    Autor: watcher 09.05.11 - 20:53

    Lala Satalin Deviluke schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > watcher schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Und? Den Leuten scheint es zu gefallen. Einmal abgesehen davon, dass
    > Super
    > > AMOLED Plus (Display) des SGS 2 macht den Pixelunterschied der Auflösung
    > > bei weitem wett.
    >
    > Das sehe ich eben völlig andes...

    Dies sei dir gegönnt ;)

    > Selbst gegen das Display meines SGS kommt das iPhone
    > > (trotz der höheren Auflösung) in Sachen Farben und Darstellung nicht
    > heran,
    > > wie auch diverse Tests im Web bestätigen. Siehe bspw. auch hier:
    > > www.pcwelt.de
    >
    > Das nützt mir leider nichts, wenn ich Pixel so groß wie Ameisenköpfe
    > sehe...

    Besitzt du einen Fernseher, einen Laptop oder einen PC? Ich bin mir sicher, dass du keines dieser Geräte besitzt, denn dir ist schon bewusst, dass in Bezug auf deren Bildschirmdiagonale diese Geräte eine weitaus schlechtere Pixeldichte aufweisen wie die heutigen hochpreisigen Smartphones. Deinen Aussagen nach zu urteilen, müsstest du also bereits mit Augenkrebs überwuchert sein, solltest du wirklich eines dieser Geräte besitzen.

    > > Btw: Das SGS 2 hat 16 GB internen Speicher + 32 GB externen Speicher
    > sind
    > > wie viel?
    > > Was hat das iPhone? Max. 32GB süß.. ;) Aber ist auch egal, denn Speicher
    > > ist nicht alles...
    >
    > Es geht hierbei eher um die Problematik, dass man die Apps meist im
    > Internen Speicher installiert und selbst die App2SD-Lösungen verschieben
    > nur einen Teil der Apps auf die SD-Karte und haben immense
    > Performance-Einbußen.

    Hierdurch wird der Speicher des iPhones jedoch auch nicht größer als max. 32 GB. Abgesehen davon merkt man bei Android hiervon nicht sonderlich viel. Und wie viele Apps besitzt du denn, welche ein Datenaufkommen von mehreren GB aufweisen? Vielleicht eine Navigations-App oder ähnliches, aber sonst. Ich hatte meine Navi-App vorher auf dem internen nun auf dem externen Speicher, verschlechtert oder verlangsamt hat sich hierdurch jedoch nichts. Und in Bezug auf Videos oder Musik ist es sonderlich egal, ob diese nun von intern oder extern gelesen werden.

  17. Re: So deute ich das

    Autor: Lala Satalin Deviluke 10.05.11 - 17:20

    watcher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Lala Satalin Deviluke schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > watcher schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Und? Den Leuten scheint es zu gefallen. Einmal abgesehen davon, dass
    > > Super
    > > > AMOLED Plus (Display) des SGS 2 macht den Pixelunterschied der
    > Auflösung
    > > > bei weitem wett.
    > >
    > > Das sehe ich eben völlig andes...
    >
    > Dies sei dir gegönnt ;)
    >
    > > Selbst gegen das Display meines SGS kommt das iPhone
    > > > (trotz der höheren Auflösung) in Sachen Farben und Darstellung nicht
    > > heran,
    > > > wie auch diverse Tests im Web bestätigen. Siehe bspw. auch hier:
    > > > www.pcwelt.de
    > >
    > > Das nützt mir leider nichts, wenn ich Pixel so groß wie Ameisenköpfe
    > > sehe...
    >
    > Besitzt du einen Fernseher, einen Laptop oder einen PC? Ich bin mir sicher,
    > dass du keines dieser Geräte besitzt, denn dir ist schon bewusst, dass in
    > Bezug auf deren Bildschirmdiagonale diese Geräte eine weitaus schlechtere
    > Pixeldichte aufweisen wie die heutigen hochpreisigen Smartphones. Deinen
    > Aussagen nach zu urteilen, müsstest du also bereits mit Augenkrebs
    > überwuchert sein, solltest du wirklich eines dieser Geräte besitzen.

    Sobald mein Budget das zulässt besorge ich mir ein 18,4 Zoll mit FullHD-Auflösung (Notebook). Aktuell habe ich 18,4 Zoll mit 1680x945, was aus der Entfernung noch okay ist.

    Wenn ich mir aber was neues anschaffe, kommt mir nichts unter 120 DPI vor die Augen.

    > > > Btw: Das SGS 2 hat 16 GB internen Speicher + 32 GB externen Speicher
    > > sind
    > > > wie viel?
    > > > Was hat das iPhone? Max. 32GB süß.. ;) Aber ist auch egal, denn
    > Speicher
    > > > ist nicht alles...
    > >
    > > Es geht hierbei eher um die Problematik, dass man die Apps meist im
    > > Internen Speicher installiert und selbst die App2SD-Lösungen verschieben
    > > nur einen Teil der Apps auf die SD-Karte und haben immense
    > > Performance-Einbußen.
    >
    > Hierdurch wird der Speicher des iPhones jedoch auch nicht größer als max.
    > 32 GB. Abgesehen davon merkt man bei Android hiervon nicht sonderlich viel.
    > Und wie viele Apps besitzt du denn, welche ein Datenaufkommen von mehreren
    > GB aufweisen? Vielleicht eine Navigations-App oder ähnliches, aber sonst.
    > Ich hatte meine Navi-App vorher auf dem internen nun auf dem externen
    > Speicher, verschlechtert oder verlangsamt hat sich hierdurch jedoch nichts.
    > Und in Bezug auf Videos oder Musik ist es sonderlich egal, ob diese nun von
    > intern oder extern gelesen werden.

    Multimedia kann man ja auf die Karte speichern, ist ja nicht das Problem. In Sachen Performance habe ich anderes gelesen aber subjektiv mag bei dir kein Unterschied sein.

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  18. Re: So deute ich das

    Autor: Peter Brülls 10.05.11 - 17:26

    watcher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und? Den Leuten scheint es zu gefallen. Einmal abgesehen davon, dass Super
    > AMOLED Plus (Display) des SGS 2 macht den Pixelunterschied der Auflösung
    > bei weitem wett. Selbst gegen das Display meines SGS kommt das iPhone
    > (trotz der höheren Auflösung) in Sachen Farben und Darstellung nicht heran,
    > wie auch diverse Tests im Web bestätigen. Siehe bspw. auch hier:
    > www.pcwelt.de


    Zum Display des SG2 kann ich nichts sagen. Das Display des SG hingegen ist nach meinem Empfinden nicht fürcherlich, aber schlechter als das das iPhone.

  19. Re: So deute ich das

    Autor: Lokster2k 10.05.11 - 17:51

    Hm...is ja nett, dieser Detailaustausch, aber ich glaube kaum, dass sich die Hauptkäuferschaft an sowas aufhängt.

    Für mich sind Applegeräte gute Einsteigerprodukte. So wie ne Autofocus Kompaktkamera für Fotografie. Das Problem ist, dass alle was vom Einsteigermarkt-Kuchen abhaben wollen, da das nun mal der größte Kuchen ist. Für die kleinen Fortgeschrittenen-/Profimuffins interessiert sich kaum noch einer.
    Und das ändert sich hoffentlich irgendwann mal wieder...immerhin ist es brach liegendes Marktpotenzial. Das ist eigentlich auch schon das einzige Problem, dass ich mit Apple und Google habe, sie verschlechtern praktisch das Angebot für meine Zielgruppe (Naja und dass sie zusammen mit Facebook quasi am Informationsnabel der Welt sitzen).
    Der Theorie nach müsste sich die Lücke jedoch irgendwann füllen. Leider befürchte ich, dass die großen einfach zu viel Einfluss haben und das schlichtweg nicht zulassen würden...bzw. die Ressourcen einfach fehlen...

  20. Re: So deute ich das

    Autor: watcher 10.05.11 - 17:52

    Lala Satalin Deviluke schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sobald mein Budget das zulässt besorge ich mir ein 18,4 Zoll mit
    > FullHD-Auflösung (Notebook). Aktuell habe ich 18,4 Zoll mit 1680x945, was
    > aus der Entfernung noch okay ist.
    >
    > Wenn ich mir aber was neues anschaffe, kommt mir nichts unter 120 DPI vor
    > die Augen.

    Danke denn genau hier nimmst du mir das Wort aus dem Mund... ;)
    Selbst die 120 dpi sind im Vergleich zu einem Smartphone lächerlich...

    Das Samsung Galaxy hat etwa 300 dpi, das iPhone etwa 325 dpi und das Samsung Galaxy 2 etwa 340 dpi...

    Und du wolltest mi´r etwas von "Ameisenköpfen" erzählen.. merkst du jetzt auf was ich hinaus wollte? ;)

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hannover Rück SE, Hannover
  2. Propan Rheingas GmbH & Co. KG, Brühl
  3. Marc Cain GmbH, Bodelshausen
  4. PSI Software AG Geschäftsbereich PSI Energie EE, Aschaffenburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


The Secret of Monkey Island: Ich bin ein übelriechender, groggurgelnder Pirat!
The Secret of Monkey Island
"Ich bin ein übelriechender, groggurgelnder Pirat!"

Das wunderbare The Secret of Monkey Island feiert seinen 30. Geburtstag. Golem.de hat einen neuen Durchgang gewagt - und wüst geschimpft.
Von Benedikt Plass-Fleßenkämper


    Yakuza und Dirt 5 angespielt: Xbox Series X mit Rotlicht und Rennstrecke
    Yakuza und Dirt 5 angespielt
    Xbox Series X mit Rotlicht und Rennstrecke

    Abenteuer im Rotlichtviertel von Yakuza und Motorsport in Dirt 5: Golem.de konnte zwei Starttitel der Xbox Series X ausprobieren.
    Von Peter Steinlechner

    1. Next-Gen GUI der PS5 mit höherer Auflösung als Xbox Series X/S
    2. Xbox Series X Zwei Wochen mit Next-Gen auf dem Schreibtisch
    3. Next-Gen PS5 und neue Xbox wollen Spieleklassiker aufhübschen

    Corsair K60 RGB Pro im Test: Teuer trotz Viola
    Corsair K60 RGB Pro im Test
    Teuer trotz Viola

    Corsair verwendet in der K60 Pro RGB als erster Hersteller Cherrys neue preiswerte Viola-Switches. Anders als Cherrys günstige MY-Schalter aus den 80ern hinterlassen diese einen weitaus besseren Eindruck bei uns - der Preis der Tastatur hingegen nicht.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Corsair K100 RGB im Test Das RGB-Monster mit der Lichtschranke
    2. Corsair Externes Touchdisplay ermöglicht schnelle Einstellungen
    3. Corsair One a100 im Test Ryzen-Wasserturm richtig gemacht