Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Stellenabbau: Lexmark steigt…

Ein Schrottanbieter von vielen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ein Schrottanbieter von vielen.

    Autor: Nr.1 30.08.12 - 09:26

    Sicher, Lexmark hat keinen guten Ruf, was Drucker angeht. Nur schaue man sich bitte mal die Billiggeräte jedes anderen Druckerherstellers an. Ich habe mich im Laufe der Jahre durch ALLE frei erhältlichen Marken durchgekauft und kann ernüchtert feststellen, dass kein Gerät der Billig- oder Günstigschiene wirklich dauerhaft etwas taugt. Epson: Tolle Qualität am Anfang, dann aber nach einem halben Jahr defekte Permanentdruckköpfe. Dann ist der Tintenauffangbehälter angeblich voll, der Drucker stellt zwangsweise die Arbeit ein, obwohl bei meiner Kontrolle der Behälter noch fast leer ist. Canon: Massiver Tinteneinsatz, der normales 80- oder 90-Gramm-Papier regelrecht einweicht. Habe dann soweit eingreifen müssen, dass ich tief im Treiber den Tintendurchsatz heruntergeregelt habe. HP: Hier sorgen die (sauteuren) Instantdruckköpfe zumindest für eine meist gleichbleibene Druckqualität. Ich hatte dann aber Probleme mit der Steuereinheit im Druckkopfschlitten, da die Kontakte nur billig reingeklebte Folie ist. Einzig und allein mein Brother (es soll keine Werbung sein, aber es ist schlicht die Wahrheit) lässt mich seit 2 Jahren nicht im Stich. Lediglich eine Druckkopfreinigung per Spezialpatrone musste ich einmal machen.

    Fazit: Wenn man Drucker für unter 100 oder 150 Euro kauft, hat man ein Gerät erworben, dass mit einer dicken, imaginären Höchsthaltbarkeitsplakette beklebt ist. Was will man auch erwarten?? Die Dinger haben heute sogar zumeist einen Scanner mit an Bord. Diese Billigteile sollen einfach nur ein oder zwei Jahre durchhalten und sollen nur dazu dienen, die überteuerten Tinten an den Mann zu bringen. Danach wird dann der nächste gekauft und das Spiel geht von vorne los. Nur die Tintenmenge in den Patronen ist dann noch kleiner geworden.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über SCHLAGHECK + RADTKE Executive Consultants GmbH, Ravensburg, Biberach, Sigmaringen, Pfullendorf
  2. Michelin Reifenwerke AG & Co. KGaA, Frankfurt am Main
  3. TenneT TSO GmbH, Bayreuth, Arnheim (Niederlande)
  4. SHOT LOGISTICS GMBH, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 179,00€
  2. 249,00€
  3. 659,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mobile-Games-Auslese: Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor
Mobile-Games-Auslese
Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor

Ein Dieb mit Dolch in Daggerhood, dazu ein (historisch verbürgter) Arzt in Astrologaster sowie wunderschön aufbereitetes Free-to-Play-Mittelalter in Marginalia Hero: Golem.de stellt die spannendsten neuen Mobile Games vor.
Von Rainer Sigl

  1. Hyper Casual Games 30 Sekunden spielen, 30 Sekunden Werbung
  2. Mobile-Games-Auslese Rollenspiel-Frühling mit leichten Schusswechseln
  3. Gaming Apple Arcade wird Spiele-Flatrate für iOS und MacOS

Final Fantasy 7 Remake angespielt: Cloud Strife und die (fast) unendliche Geschichte
Final Fantasy 7 Remake angespielt
Cloud Strife und die (fast) unendliche Geschichte

E3 2019 Das Remake von Final Fantasy 7 wird ein Riesenprojekt, allein die erste Episode erscheint auf zwei Blu-ray-Discs. Kurios: In wie viele Folgen das bereits enorm umfangreiche Original von 1997 aufgeteilt wird, kann bislang nicht mal der Producer sagen.

  1. Final Fantasy 14 Online Report Zwischen Cosplay, Kirmes und Kampfsystem
  2. Square Enix Final Fantasy 14 erhält Solo-Inhalte und besonderen Magier
  3. Rollenspiel Square Enix streicht Erweiterungen für Final Fantasy 15

Ocean Discovery X Prize: Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee
Ocean Discovery X Prize
Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee

Öffentliche Vergaberichtlinien und agile Arbeitsweise: Die Teilnahme am Ocean Discovery X Prize war nicht einfach für die Forscher des Fraunhofer Instituts IOSB. Deren autonome Tauchroboter zur Tiefseekartierung schafften es unter die besten fünf weltweit.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. JAB Code Bunter Barcode gegen Fälschungen

  1. AT&T: Testnutzer in 5G-Netzwerk misst 1,7 GBit/s
    AT&T
    Testnutzer in 5G-Netzwerk misst 1,7 GBit/s

    Das Branchenevent AT&T Shape sollte die Filmindustrie für 5G begeistern. Oft wurden auf dem Gelände von Warner Bros. in Los Angeles bis 1,7 GBit/s gemessen.

  2. Netzausbau: Städtebund-Chef will 5G-Antennen auf Kindergärten
    Netzausbau
    Städtebund-Chef will 5G-Antennen auf Kindergärten

    Der Deutschen Städte- und Gemeindebund spricht ein Tabuthema an: 5G-Antennen auf Schulen und Kindergärten. Der Mast strahle nicht auf das Gebäude, auf dem er steht.

  3. Ladesäulenbetreiber Allego: Einmal vollladen für 50 Euro
    Ladesäulenbetreiber Allego
    Einmal vollladen für 50 Euro

    Nach und nach stellen die Ladesäulenbetreiber auf verbrauchsgenaue Abrechnungen bei Elektroautos um. Doch eichrechtskonform sind die Lösungen teilweise immer noch nicht. Dafür aber bei Anbietern wie Allego recht teuer.


  1. 19:45

  2. 19:10

  3. 18:40

  4. 18:00

  5. 17:25

  6. 16:18

  7. 15:24

  8. 15:00