Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Stellenmarkt: Softwareentwickler…

Müssen sie das denn?

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Müssen sie das denn?

    Autor: TasteOfChaoZ 19.06.17 - 18:54

    Nur mal so in den Raum gestellt.

  2. Re: Müssen sie das denn?

    Autor: superdachs 19.06.17 - 19:30

    Auf jeden Fall. Weltweit gesehen verdient man in Deutschland als Entwickler einen Hungerlohn.

  3. Re: Müssen sie das denn?

    Autor: TasteOfChaoZ 19.06.17 - 19:40

    Davon musste ich mich selbst auch schon überzeugen. Armes Deutschland.

  4. Re: Müssen sie das denn?

    Autor: amagol 19.06.17 - 19:48

    TasteOfChaoZ schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Davon musste ich mich selbst auch schon überzeugen. Armes Deutschland.

    Ich bin mal (fuer mich mitten in der Nacht) von einer deutschen Recruiterin angerufen worden. Als ich meine Gehaltsforderung genannt habe dachte die wohl ich wollte sie verschaukeln, dabei hab ich eigentlich schon recht niedrig veranschlagt. Hab nie wieder was gehoert ;)

  5. Re: Müssen sie das denn?

    Autor: KlugKacka 19.06.17 - 19:51

    Nö, die sollten den Job wechseln, Bäcker vlt. Da hat man sogar was zu Essen während der Arbeit, aber nicht erwischen lassen :P

  6. Re: Müssen sie das denn?

    Autor: sic 19.06.17 - 20:01

    KlugKacka schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nö, die sollten den Job wechseln, Bäcker vlt. Da hat man sogar was zu Essen
    > während der Arbeit, aber nicht erwischen lassen :P

    Der Logik zufolge kann man als Entwickler nebenbei auch Streams schauen, Zocken, und dergleichen...

  7. Re: Müssen sie das denn?

    Autor: scrumdideldu 19.06.17 - 22:23

    Ja ne is klar. Vergleich eben die immer genannten Gehälter in den USA in Silicon Valley oder New York oder sonst wo mit Deutschland. Ignorier dabei aber dass Du dort mehr Du in D verdienst als Miete und Krankenversicherung bezahlst.

    Vergleich Dich doch als Entwickler in Deutschland mal mit einem Lehrer, einer Kindergärtnerin oder sonst einem Beruf und Du wirst feststellen dass es den Entwicklern gar nicht so schlecht geht.

  8. Re: Müssen sie das denn?

    Autor: nitnitnitram 19.06.17 - 22:42

    scrumdideldu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja ne is klar. Vergleich eben die immer genannten Gehälter in den USA in
    > Silicon Valley oder New York oder sonst wo mit Deutschland. Ignorier dabei
    > aber dass Du dort mehr Du in D verdienst als Miete und Krankenversicherung
    > bezahlst.
    >
    > Vergleich Dich doch als Entwickler in Deutschland mal mit einem Lehrer,
    > einer Kindergärtnerin oder sonst einem Beruf und Du wirst feststellen dass
    > es den Entwicklern gar nicht so schlecht geht.

    Lehrer sind ein eher schlechtes Beispiel. Wenn verbeamtet und A13, dann verdienen die Netto mehr als so mancher mit Personalverantwortung im Softwarebereich ;)

  9. Re: Müssen sie das denn?

    Autor: thesmann 20.06.17 - 00:45

    nitnitnitram schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Lehrer sind ein eher schlechtes Beispiel. Wenn verbeamtet und A13, dann
    > verdienen die Netto mehr als so mancher mit Personalverantwortung im
    > Softwarebereich ;)

    Und die Arbeitszeiten ;)

  10. Re: Müssen sie das denn?

    Autor: thesmann 20.06.17 - 00:55

    scrumdideldu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja ne is klar. Vergleich eben die immer genannten Gehälter in den USA in
    > Silicon Valley oder New York oder sonst wo mit Deutschland. Ignorier dabei
    > aber dass Du dort mehr Du in D verdienst als Miete und Krankenversicherung
    > bezahlst.

    Ja ich verdiene hier mehr, aber so hoch sind die Kosten auch nicht, dass das alles wieder auffrisst. Krankenversicherung ist unterm Strich nicht teurer (wenn man die Selbstbeteiligung uebers Jahr verteilt, kommt man in etwa das gleiche raus - ja, incl. Familienversicherung). Miete muss ich nicht mehr zahlen und meine Hypothek geht schneller runter als ich in DE je zu traeumen wagte.

    > Vergleich Dich doch als Entwickler in Deutschland mal mit einem Lehrer,
    > einer Kindergärtnerin oder sonst einem Beruf und Du wirst feststellen dass
    > es den Entwicklern gar nicht so schlecht geht.

    Viele Entwickler scheinen ja nicht viel mehr als eine Kindergaertnerin zu verdienen, die wenigsten bekommen das Gehalt eines Oberstudienrats (damit wir vom Ausbildungsstand zumindest mal auf vergleichbarem Niveau sind).
    Klar erwarte ich als diplomierter Informatiker eine hoehere Entlohnung als jemand der Ungelernt bei Amazon meinen Einkauf zusammensucht - obwohl manchmal habe ich den Eindruck Bildung wird in DE eher als Hindernis gesehen.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. DENIOS AG, Bad Oeynhausen
  2. Veolia - ÖKOTEC Energie­manage­ment GmbH, Berlin
  3. SYNLAB Holding Deutschland GmbH, Augsburg
  4. VDI Württembergischer Ingenieurverein e.V., Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 0,00€
  2. (heute u. a. Nintendo Handhelds und Spiele, Harry Potter und Mittelerde Blu-rays, Objektive, Lenovo...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Amazon Video auf Apple TV im Hands on: Genau das fehlt auf dem Fire TV
Amazon Video auf Apple TV im Hands on
Genau das fehlt auf dem Fire TV
  1. Amazon Verkaufsbann für Apple TV bleibt bestehen
  2. Smartphone-Speicherkapazität Wie groß der Speicher eines iPhones sein sollte
  3. Mate 10 Pro im Test Starkes Smartphone mit noch unauffälliger KI

Apps und Games für VR-Headsets: Der virtuelle Blade Runner und Sport mit Sparc
Apps und Games für VR-Headsets
Der virtuelle Blade Runner und Sport mit Sparc
  1. Virtual-Reality-Benchmarks Geforce gegen Radeon in VR-Spielen
  2. Sumerian Amazon stellt Editor für Augmented und Virtual Reality vor
  3. Virtual Reality Huawei und TPCast wollen VR mit 5G streamen

Twitch, Youtube Gaming und Mixer: Weltweites Aufmerksamkeitsdefizit
Twitch, Youtube Gaming und Mixer
Weltweites Aufmerksamkeitsdefizit
  1. Kiyo und Seiren X Razer bringt Ringlicht-Webcam für Streamer
  2. Roboter Megabots kündigt Video vom Roboterkampf an
  3. Free to Play World of Tanks bringt pro Nutzer und Monat 3,30 Dollar ein

  1. Star Wars - Die letzten Jedi: Viel Luke und zu viel Unfug
    Star Wars - Die letzten Jedi
    Viel Luke und zu viel Unfug

    Vor zwei Jahren hat Disney die Macht erwachen lassen, jetzt wird jene dritte Star-Wars-Trilogie im Kino fortgesetzt. Wir freuen uns vor allem über das Wiedersehen mit Luke Skywalker, fühlen uns in manchen Szenen aber wie in der falschen Galaxie.

  2. 3D NAND: Samsung investitiert doppelt so viel in die Halbleitersparte
    3D NAND
    Samsung investitiert doppelt so viel in die Halbleitersparte

    3D NAND und DRAM scheinen für Samsung wichtige Aspekte zu sein. Das Unternehmen investiert fast doppelt so viel Geld in diese Sparte als noch 2016. Für Kunden könnte das eventuell niedrigere SSD-Preise, für Konkurrenten niedrigere Marktanteile bedeuten.

  3. IT-Sicherheit: Neue Onlinehilfe für Anfänger
    IT-Sicherheit
    Neue Onlinehilfe für Anfänger

    Mit dem Security Planner hat das CitizenLab der Universität Toronto einen einfachen Guide zur IT-Sicherheit für Otto-Normal-Nutzer veröffentlicht. Dabei genügt es, drei kurze Fragen zu beantworten, um fundierten Ratschlag zu erhalten.


  1. 18:40

  2. 17:11

  3. 16:58

  4. 16:37

  5. 16:15

  6. 16:12

  7. 16:01

  8. 15:54