Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Stephen Elop: Ex-Nokia-Chef besteht…

Recht und Moral

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Recht und Moral

    Autor: sp1derclaw 26.09.13 - 08:56

    Das rechtlich einwandfreie muss es moralisch nicht sein. Elop hätte wenigstens auf den Nokia-Anteil verzichten können in Anbetracht der Tatsache, welchen Verlauf die Sache mit Nokia genommen hat. Es wirkt geradezu absurd, dass sich Nokia unter Elop (einem Ex-Microsoft-Mitarbeiter) auf Windows Phone einschießt, wo jedem klar sein musste, dass das eine riskante Strategie ist. Man hätte parallel noch Android-Smartphones produzieren können, um dann evtl. eine Produktkategorie abzustoßen. So drängt sich der Eindruck auf, dass hier Vetternwirtschaft im Spiel war und die Finnen sind zurecht enttäuscht. Immerhin hängen auch einige Arbeitsplätze daran und ein Unternehmen hat auch immer eine gesellschaftliche Verantwortung (wenngleich dies einige Personengruppen anders sehen und auf den Gewinn reduzieren).
    Die Übernahme kann nicht das Ziel gewesen sein. Elop hat Nokia in seiner Amtszeit für meine Begriffe nicht wieder auf die Beine gebracht und kassiert jetzt jede Menge Geld für etwas, das in irgendeinem Vertrag auf absurde Weise festgelegt wurde. Wie ich schon sagte: Recht und Moral sind zwei paar unterschiedliche Schuhe. Würde Elop allerdings verzichten, würde er wahrscheinlich Schwäche demonstrieren, indem er indirekt ein Versagen eingesteht. Das käme bei Microsoft sicherlich nicht so gut. Alles in allem eine moderne, durchtriebene Geschichte.

    Erinnert mich an unseren guten Thomas Middelhoff, der Arcandor bzw. zuvor KarstadtQuelle zugrunde gewirtschaftet hat, aber den Bonus doch gern hätte.

  2. Re: Recht und Moral

    Autor: Tamashii 26.09.13 - 09:00

    Toll wäre, wenn jetzt die komplette Nokia-Belegschaft (incl. Leiter) zu Jolla/Sailfish wechseln würde und das System in Europa richtig groß rausbringen würden.

    Würde ich sofort unterstützen!

  3. Re: Recht und Moral

    Autor: Abseus 26.09.13 - 09:15

    Stimmt das wäre toll. Allerdings...will das eigentlich jemand haben?

  4. Re: Recht und Moral

    Autor: Tamashii 26.09.13 - 10:07

    Ich ja, je nach dem.
    Natürlich erstmal anschauen.

    Aber prinzipiell bin ich set 2-3 Monaten sehr stark auf dem Tripp, mein Geld nicht mehr rückhaltlos richtung USA zu schicken...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Techniker Krankenkasse, Hamburg
  2. Software AG, Darmstadt, Saarbrücken
  3. BWI GmbH, München, Meckenheim
  4. VDE Verband der Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik e. V., Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-80%) 1,99€
  2. 3,74€
  3. 1,72€
  4. (-77%) 11,50€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Google Maps in Berlin: Wenn aus Aussetzfahrten eine neue U-Bahn-Linie wird
Google Maps in Berlin
Wenn aus Aussetzfahrten eine neue U-Bahn-Linie wird

Kartendienste sind für Touristen wie auch Ortskundige längst eine willkommene Hilfe. Doch manchmal gibt es größere Fehler. In Berlin werden beispielsweise einige Kleinprofil-Linien falsch gerendert. Dabei werden betriebliche Besonderheiten dargestellt.
Von Andreas Sebayang

  1. Kartendienst Qwant startet Tracking-freie Alternative zu Google Maps
  2. Nahverkehr Google verbessert Öffi-Navigation in Maps
  3. Google Maps-Nutzer können öffentliche Veranstaltungen erstellen

Kickstarter: Scheitern in aller Öffentlichkeit
Kickstarter
Scheitern in aller Öffentlichkeit

Kickstarter ermöglicht es kleinen Indie-Teams, die Entwicklung ihres Spiels zu finanzieren. Doch Geld allein ist nicht genug, um alle Probleme der Spieleentwicklung zu lösen. Und was, wenn das Geld ausgeht?
Ein Bericht von Daniel Ziegener

  1. Killerwhale Games Verdacht auf Betrug beim Kickstarter-Erfolgsspiel Raw
  2. The Farm 51 Chernobylite braucht Geld für akkurates Atomkraftwerk
  3. E-Pad Neues Android-Tablet mit E-Paper-Display und Stift

In eigener Sache: Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement
In eigener Sache
Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement

Wir haben in unserer Leserumfrage nach Wünschen für Weiterbildungsangebote gefragt. Hier ist das Ergebnis: Zwei neue Workshops widmen sich der Selbstorganisation und gängigen Fehlern beim agilen Arbeiten - natürlich extra für IT-Profis.

  1. In eigener Sache ITler und Board kommen zusammen
  2. In eigener Sache Herbsttermin für den Kubernetes-Workshop steht
  3. Golem Akademie Golem.de startet Angebote zur beruflichen Weiterbildung

  1. Time of flight: iPhone soll 3D-Kamera zur Raumvermessung erhalten
    Time of flight
    iPhone soll 3D-Kamera zur Raumvermessung erhalten

    Auf der Rückseite der übernächsten iPhone-Generation könnte ein Kameratyp sein, der nicht für Fotos, sondern für die Vermessung von Räumen gedacht ist. Damit könnte Augmented Reality besser umgesetzt werden.

  2. Neuzulassungen: Renault im ersten Halbjahr Spitzenreiter bei E-Autos
    Neuzulassungen
    Renault im ersten Halbjahr Spitzenreiter bei E-Autos

    Renault hat Deutschlands meistverkauftes Elektroauto im Sortiment. Im ersten Halbjahr sind 5.551 Renault Zoe zugelassen worden, was im Jahresvergleich einem Zuwachs von 106 Prozent entspricht.

  3. Streaming: Netflix' Kundenwachstum geht zurück
    Streaming
    Netflix' Kundenwachstum geht zurück

    Netflix hat im zweiten Quartal die eigenen Erwartungen verfehlt. Auch der Gewinn ist niedriger ausgefallen als im Vorjahresquartal.


  1. 07:31

  2. 07:19

  3. 23:00

  4. 19:06

  5. 16:52

  6. 15:49

  7. 14:30

  8. 14:10