Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Stephen Elop: Ex-Nokia-Chef besteht…

Wieso fordern die Finnen keine Untersuchung?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wieso fordern die Finnen keine Untersuchung?

    Autor: peterkleibert 25.09.13 - 18:03

    Eine Untersuchung wäre doch mehr als überfällig, denn schliesslich ist eine massive Manipulation des Aktienkurses naheliegend.

    Sprechen wir doch mal Klartext: Es ist nicht unwahrscheinlich, dass Elop mutwillig Nokia einen nicht-erfolgsversprechenden Kurs aufgezwungen hat. Das Schlussendliche Ziel: Die Braut sollte vorbereitet werden, damit sie dann weit unter dem usrprünglichen Marktwert aufgekauft werden konnte.


    Es gibt so viele Indizien, die dafür sprechen. Das kann kein Zufall sein und muss bestraft werden.

  2. Re: Wieso fordern die Finnen keine Untersuchung?

    Autor: TTX 25.09.13 - 18:14

    Sehe ich auch so, schon als Elop angestellt wurde und der Zwang auf WP bekannt wurde, habe ich zu meinen Kollegen gesagt...der handelt im Interesse von MS, wird die Firma runterwirtschaften und MS wird dann die Mobilsparte günstig kaufen. Das war auch wirklich ziemlich klar.

    Ich denke auch das hier ein tiefgreifende Untersuchung angesagt wäre...
    Aber wir alle wissen, das wird nie passieren :-)

  3. Re: Wieso fordern die Finnen keine Untersuchung?

    Autor: martl92 25.09.13 - 18:23

    Ne ist klar - Es gibt ja sonst niemand bei Nokia. Das Stephen nur zum herunterwirtschaften des Betriebs gekommen ist, war dem Aufsichtsrat egal :D

  4. Re: gab keine Kurs-Manipulation

    Autor: ubuntu_user 25.09.13 - 18:30

    >denn schliesslich ist eine massive Manipulation des Aktienkurses naheliegend.

    das ist ja eher nicht der fall. MS wollte nokia das geschäft ja nicht abkaufen. die wollten, dass das so weiterläuft wie bisher. die haben das nur übernommen, weil nokia das nicht ewig durchhält und die bisher voll gescheitert sind. außer nokia setzt nahezu niemand mehr auf WP.

    > der handelt im Interesse von MS, wird die Firma runterwirtschaften und MS wird dann die > Mobilsparte günstig kaufen. Das war auch wirklich ziemlich klar.

    das ist natürlich klar.
    ist nokia erfolgreich profitiert nur MS, denn dann zieht die konkurrenz nach und MS hat genügend lizenznehmer und nokia die gleiche situation wie bei android.

    ich glaube eben nicht, dass das so geplant war. geplant war, dass nokia erfolgreich ist, dann wp gepusht wird und was dann aus nokia dank marktdruck wird ist elop/MS egal.
    dass man nokia gegen die wand fährt, hat man billigend in kauf genommen, war aber kein ziel.

  5. Re: Wieso fordern die Finnen keine Untersuchung?

    Autor: peterkleibert 25.09.13 - 18:35

    >Ne ist klar - Es gibt ja sonst niemand bei Nokia. Das Stephen nur zum
    >herunterwirtschaften des Betriebs gekommen ist, war dem Aufsichtsrat egal :D

    Ob die Leute vom Aufsichtsrat, oder sonst jemand, Elops Strategie abgenickt haben, tut gar nichts zur Sache.
    Als Angestellter bzw. als CEO hat man immer im Sinne der Firma und somit im Sinne der Aktionäre zu handeln. Lässt sich nun beweisen, dass Elop Interessen von Microsoft vertreten hat, wäre das ein erhebliches Vergehen.

    Eigentlich verwunderlich, dass die Amerikaner noch nicht ermittelt haben, denn normalerweise reagieren die amerikanischen Behörden blitzschnell bei möglichen Manipulationen an der Börse.

    Aber das es keinerlei Untersuchung gegeben hat, unterstützt es meine Vermutung, dass dieser Deal politisch-motiviert ist. Die Amerikaner wollen möglichst viel der Mobilkommunikation in ihren Zugriffsbereich bekommen.

  6. Re: Wieso fordern die Finnen keine Untersuchung?

    Autor: nykiel.marek 25.09.13 - 18:53

    peterkleibert schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Eine Untersuchung wäre doch mehr als überfällig, denn schliesslich ist eine
    > massive Manipulation des Aktienkurses naheliegend.
    >
    > Sprechen wir doch mal Klartext: Es ist nicht unwahrscheinlich, dass Elop
    > mutwillig Nokia einen nicht-erfolgsversprechenden Kurs aufgezwungen hat.
    > Das Schlussendliche Ziel: Die Braut sollte vorbereitet werden, damit sie
    > dann weit unter dem usrprünglichen Marktwert aufgekauft werden konnte.
    >
    > Es gibt so viele Indizien, die dafür sprechen. Das kann kein Zufall sein
    > und muss bestraft werden.

    Es könnte aber auch anders gewesen sein. Angeblich soll Nokia an einem Android Smartphone gearbeitet. Sollte es Erfolg haben wäre es doch eine ziemliche Schlappe für Microsoft. Elop hat möglicherweise aus dem Nähkästchen geplaudert um seinem ehemaligen Arbritgeber diese Blamage zu Ersparen wofür er auch fürstlich entlohnt wurde. Es sind zwar reine Spekulationen aber nicht völlig unplausiebel, denke ich :)
    LG, MN

  7. Re: Wieso fordern die Finnen keine Untersuchung?

    Autor: peterkleibert 25.09.13 - 19:01

    Wäre auch eine Möglichkeit. Aber auch diese bleibt rechtswidrig.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 25.09.13 19:01 durch peterkleibert.

  8. Re: Wieso fordern die Finnen keine Untersuchung?

    Autor: tomek 25.09.13 - 19:23

    peterkleibert schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Eine Untersuchung wäre doch mehr als überfällig, denn schliesslich ist eine
    > massive Manipulation des Aktienkurses naheliegend.
    >
    > Sprechen wir doch mal Klartext: Es ist nicht unwahrscheinlich, dass Elop
    > mutwillig Nokia einen nicht-erfolgsversprechenden Kurs aufgezwungen hat.
    > Das Schlussendliche Ziel: Die Braut sollte vorbereitet werden, damit sie
    > dann weit unter dem usrprünglichen Marktwert aufgekauft werden konnte.
    >
    > Es gibt so viele Indizien, die dafür sprechen. Das kann kein Zufall sein
    > und muss bestraft werden.

    Wenn dem so wäre, warum hat sich während seiner Regentschaft das Minus Quartal für Quartal verringert? Und warum verkauft Nokia von Quartal zu Quartal mehr Smartphones? Irgendwas muss der Mann richtig gemacht haben...

  9. Re: Wieso fordern die Finnen keine Untersuchung?

    Autor: Centin 25.09.13 - 19:47

    tomek schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > peterkleibert schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Eine Untersuchung wäre doch mehr als überfällig, denn schliesslich ist
    > eine
    > > massive Manipulation des Aktienkurses naheliegend.
    > >
    > > Sprechen wir doch mal Klartext: Es ist nicht unwahrscheinlich, dass Elop
    > > mutwillig Nokia einen nicht-erfolgsversprechenden Kurs aufgezwungen hat.
    > > Das Schlussendliche Ziel: Die Braut sollte vorbereitet werden, damit sie
    > > dann weit unter dem usrprünglichen Marktwert aufgekauft werden konnte.
    > >
    > >
    > > Es gibt so viele Indizien, die dafür sprechen. Das kann kein Zufall sein
    > > und muss bestraft werden.
    >
    > Wenn dem so wäre, warum hat sich während seiner Regentschaft das Minus
    > Quartal für Quartal verringert? Und warum verkauft Nokia von Quartal zu
    > Quartal mehr Smartphones? Irgendwas muss der Mann richtig gemacht haben...

    Das Minus wurde kleiner weil immer mehr Leute entlassen wurden.

    Ach, und wie viel mehr Smartphones verkaufen die? Zum Vergleich: Chinesische Hersteller wie ZTE, Hueiwai(keine Ahnung wie es richtig geschrieben wird) oder Lenovo, haben überhaupt erst vor paar Jahren angefangen Handys zu bauen und verkaufen jetzt um einiges mehr an Smartphones als Nokia. Nokia hat vorher geschwächelt das stimmt, aber Elop war der Henker im Auftrag Microsofts.

    Im übrigen ist die Masche, einen "Zulieferer" abhängig zu machen und dann aufzukaufen ein ganz alter Hut, da gibt es hunderte Beispiele. Naja, uns kann es ja egal sein. Ich sehe es als ausgleichende Gerechtigkeit für Bochum ;)

  10. Re: Wieso fordern die Finnen keine Untersuchung?

    Autor: TTX 25.09.13 - 19:51

    Klar und weil man als angeschlagene Firma auch auf ein OS mit 0 Relevanz am Markt setzt, vorallem NUR dieses...anstatt mehrgleisig das Geld rein zu holen und sich dann auf das besser laufende zu fokusieren. Hätte Nokia Android und WP vertrieben, wären sie deutlich besser gefahren und hätten sich wo möglich sogar erholt. Im WP Bereich wären sie trotzdem Marktführer und im Android-Bereich hätten sie sich mit den Lumia-Modellen sehr gut positioniert. Dafür muss man nicht mal einen Analysten beschäftigen...das ist ziemlich offensichtlich.

  11. Re: Wieso fordern die Finnen keine Untersuchung?

    Autor: tomek 25.09.13 - 20:04

    Centin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Im übrigen ist die Masche, einen "Zulieferer" abhängig zu machen und dann
    > aufzukaufen ein ganz alter Hut, da gibt es hunderte Beispiele. Naja, uns
    > kann es ja egal sein. Ich sehe es als ausgleichende Gerechtigkeit für
    > Bochum ;)

    Warst du persönlich betroffen, oder warum forderst du Gerechtigkeit?

  12. Re: Wieso fordern die Finnen keine Untersuchung?

    Autor: tomek 25.09.13 - 20:07

    TTX schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Klar und weil man als angeschlagene Firma auch auf ein OS mit 0 Relevanz am
    > Markt setzt, vorallem NUR dieses...anstatt mehrgleisig das Geld rein zu
    > holen und sich dann auf das besser laufende zu fokusieren. Hätte Nokia
    > Android und WP vertrieben, wären sie deutlich besser gefahren und hätten
    > sich wo möglich sogar erholt. Im WP Bereich wären sie trotzdem Marktführer
    > und im Android-Bereich hätten sie sich mit den Lumia-Modellen sehr gut
    > positioniert. Dafür muss man nicht mal einen Analysten beschäftigen...das
    > ist ziemlich offensichtlich.

    Kein Hahn kräht danach, dass Apple nur auf ein OS setzt. Kein Hahn kräht danach, dass Motorola nur auf ein OS setzt. Kein Hahn kräht danach, dass andere Hersteller auch nur auf ein OS setzen. Warum also Nokia?

    Abgesehen davon haben die ja eine Alternative zu Windows Phone.

  13. Re: Wieso fordern die Finnen keine Untersuchung?

    Autor: TTX 25.09.13 - 20:18

    Geht es anderen schlecht? Nein...die Antwort war nun wirklich sinnbefreit sry, aber lies den ganzen Text und versuch ihn auch zu verstehen. Hier geht es schließlich nicht darum irgendeine Firma zu bashen.

    Wo haben sie denn eine Alternative zu WP, kläre uns auf? Und bitte keine Systeme die bereits am Markt gescheitert sind...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 25.09.13 20:21 durch TTX.

  14. Re: Wieso fordern die Finnen keine Untersuchung?

    Autor: Centin 25.09.13 - 20:18

    tomek schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Centin schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Im übrigen ist die Masche, einen "Zulieferer" abhängig zu machen und
    > dann
    > > aufzukaufen ein ganz alter Hut, da gibt es hunderte Beispiele. Naja, uns
    > > kann es ja egal sein. Ich sehe es als ausgleichende Gerechtigkeit für
    > > Bochum ;)
    >
    > Warst du persönlich betroffen, oder warum forderst du Gerechtigkeit?

    Ähm, nicht nur ich, auch DU!!! Oder zahlst du keine Steuern? Es sind nämlich paar Millionen an Subventionen drauf gegangen.

  15. Re: Wieso fordern die Finnen keine Untersuchung?

    Autor: tomek 25.09.13 - 20:42

    Centin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > tomek schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Centin schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Im übrigen ist die Masche, einen "Zulieferer" abhängig zu machen und
    > > dann
    > > > aufzukaufen ein ganz alter Hut, da gibt es hunderte Beispiele. Naja,
    > uns
    > > > kann es ja egal sein. Ich sehe es als ausgleichende Gerechtigkeit für
    > > > Bochum ;)
    > >
    > > Warst du persönlich betroffen, oder warum forderst du Gerechtigkeit?
    >
    > Ähm, nicht nur ich, auch DU!!! Oder zahlst du keine Steuern? Es sind
    > nämlich paar Millionen an Subventionen drauf gegangen.

    Stimmt. 70 Millionen hat Nokia an Subventionen bekommen - und geschätzte 240 Millionen an Steuern in Deutschland gezahlt, sowie über 350 Millionen in den Standort Bochum investiert. Mann, die habe Deutschland ja richtig übers Ohr gehauen...

  16. Re: Wieso fordern die Finnen keine Untersuchung?

    Autor: tomek 25.09.13 - 20:45

    TTX schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Geht es anderen schlecht? Nein...die Antwort war nun wirklich sinnbefreit
    > sry, aber lies den ganzen Text und versuch ihn auch zu verstehen. Hier geht
    > es schließlich nicht darum irgendeine Firma zu bashen.

    Motorola geht es nun wirklich nicht gut.

    Was soll die Forderung nach einem Android-Telefon von Nokia? Die haben sich für ein OS entschieden und gut ist. Wer ein Android-Gerät will, der hat mehr als genug Auswahl.

    > Wo haben sie denn eine Alternative zu WP, kläre uns auf? Und bitte keine
    > Systeme die bereits am Markt gescheitert sind...

    Die Asha-Reihe.

  17. Re: Wieso fordern die Finnen keine Untersuchung?

    Autor: a user 25.09.13 - 20:56

    Centin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > tomek schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Centin schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Im übrigen ist die Masche, einen "Zulieferer" abhängig zu machen und
    > > dann
    > > > aufzukaufen ein ganz alter Hut, da gibt es hunderte Beispiele. Naja,
    > uns
    > > > kann es ja egal sein. Ich sehe es als ausgleichende Gerechtigkeit für
    > > > Bochum ;)
    > >
    > > Warst du persönlich betroffen, oder warum forderst du Gerechtigkeit?
    >
    > Ähm, nicht nur ich, auch DU!!! Oder zahlst du keine Steuern? Es sind
    > nämlich paar Millionen an Subventionen drauf gegangen.

    und was genau hat Nokia da verbrochen? Sie haben den Vertrag erfüllt und sind nach Ablauf gegangen, aus Kostengründen. Ich verstehe nicht wie man Nokia da irgend etwas vorwerfen kann. wenn man über jemanden schimpfen will, dann über den Bürgermeister von Bochum. aber der hat seinen Vormittag geschickt verdreht und medienwirksam Nokia in die Schuhe geschoben. und der Pöbel frisst es, schimpfen auf ne ausländische Firma ist viel schöner als auf die eigenen Leute.

  18. Re: Wieso fordern die Finnen keine Untersuchung?

    Autor: Centin 25.09.13 - 21:03

    tomek schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Stimmt. 70 Millionen hat Nokia an Subventionen bekommen - und geschätzte
    > 240 Millionen an Steuern in Deutschland gezahlt, sowie über 350 Millionen
    > in den Standort Bochum investiert. Mann, die habe Deutschland ja richtig
    > übers Ohr gehauen...

    Nein, die waren solche Wohltäter, haben nur eine kleine Hilfe vom Staat erhalten. Auch andere Unternehmen investieren in Deutschland und zahlen Steuern auch wenn sie KEINE Subventionen erhalten. Aus einem ganz einfachen Grund: weil der Kunde in Deutschland sitzt.

    Das perfide bei Nokia war dass sie schon vorher wussten dass sie sich verpissen werden und haben trotzdem den Staat um Hilfe gebeten. http://www.spiegel.de/wirtschaft/werkschliessung-experten-verlangen-nach-nokia-fiasko-generellen-subventionsstopp-a-529142.html

  19. Re: Wieso fordern die Finnen keine Untersuchung?

    Autor: TTX 25.09.13 - 21:05

    Asha ist ein Feature-Phone, kein "richtiges" Smartphone :-(, die laufen mit Series40 aka NokiaOS, und sind in keinster Weise als Konkurrent zu iOS, WP oder Android zu sehen.

    Wieso redest du von "Forderung"? Ich sage nur das sie mit der Art mit Sicherheit besser gefahren wären, mehr nicht.

  20. Re: Wieso fordern die Finnen keine Untersuchung?

    Autor: Centin 25.09.13 - 21:33

    a user schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Centin schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > tomek schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Centin schrieb:
    > > >
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > >
    > > > -----
    > > > > Im übrigen ist die Masche, einen "Zulieferer" abhängig zu machen und
    > > > dann
    > > > > aufzukaufen ein ganz alter Hut, da gibt es hunderte Beispiele. Naja,
    > > uns
    > > > > kann es ja egal sein. Ich sehe es als ausgleichende Gerechtigkeit
    > für
    > > > > Bochum ;)
    > > >
    > > > Warst du persönlich betroffen, oder warum forderst du Gerechtigkeit?
    > >
    > > Ähm, nicht nur ich, auch DU!!! Oder zahlst du keine Steuern? Es sind
    > > nämlich paar Millionen an Subventionen drauf gegangen.
    >
    > und was genau hat Nokia da verbrochen? Sie haben den Vertrag erfüllt und
    > sind nach Ablauf gegangen, aus Kostengründen. Ich verstehe nicht wie man
    > Nokia da irgend etwas vorwerfen kann. wenn man über jemanden schimpfen
    > will, dann über den Bürgermeister von Bochum. aber der hat seinen Vormittag
    > geschickt verdreht und medienwirksam Nokia in die Schuhe geschoben. und der
    > Pöbel frisst es, schimpfen auf ne ausländische Firma ist viel schöner als
    > auf die eigenen Leute.

    Dass die Dümmsten bei der Sache die Politiker waren will ich garnicht bestreiten. Trotzdem gehört es zur "Moral" wenn man nicht jeden geistig schwächeren über den Tisch zieht. Jaja, ich weiß "Willkommen im Kapitalismus". Aber ich schimpfe garnicht, ich sage nur dass sich mein Mitleid in Grenzen hält. Karma is a bitch, Nokia!

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Evangelischer Presseverband für Bayern e.V. (EPV), München
  2. Finanzbehörde - Personalabteilung Freie und Hansestadt Hamburg, Hamburg
  3. Kaufland Dienstleistung GmbH & Co. KG, Heilbronn
  4. ZIEHL-ABEGG SE, Künzelsau

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-68%) 9,50€
  2. 2,99€
  3. 1,12€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Ryzen 3900X/3700X im Test: AMDs 7-nm-CPUs lassen Intel hinter sich
Ryzen 3900X/3700X im Test
AMDs 7-nm-CPUs lassen Intel hinter sich

Das beste Prozessor-Design seit dem Athlon 64: Mit den Ryzen 3000 alias Matisse bringt AMD sehr leistungsstarke und Energie-effiziente CPUs zu niedrigen Preisen in den Handel. Obendrein laufen die auch auf zwei Jahre alten sowie günstigen Platinen mit schnellem DDR4-Speicher.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Ryzen 3000 BIOS-Updates schalten PCIe Gen4 für ältere Boards frei
  2. Mehr Performance Windows 10 v1903 hat besseren Ryzen-Scheduler
  3. Picasso für Sockel AM4 AMD verlötet Ryzen 3400G für flottere iGPU

Kickstarter: Scheitern in aller Öffentlichkeit
Kickstarter
Scheitern in aller Öffentlichkeit

Kickstarter ermöglicht es kleinen Indie-Teams, die Entwicklung ihres Spiels zu finanzieren. Doch Geld allein ist nicht genug, um alle Probleme der Spieleentwicklung zu lösen. Und was, wenn das Geld ausgeht?
Ein Bericht von Daniel Ziegener

  1. Killerwhale Games Verdacht auf Betrug beim Kickstarter-Erfolgsspiel Raw
  2. The Farm 51 Chernobylite braucht Geld für akkurates Atomkraftwerk
  3. E-Pad Neues Android-Tablet mit E-Paper-Display und Stift

Dr. Mario World im Test: Spielspaß für Privatpatienten
Dr. Mario World im Test
Spielspaß für Privatpatienten

Schlimm süchtig machendes Gameplay, zuckersüße Grafik im typischen Nintendo-Stil und wunderbare Dudelmusik: Der Kampf von Dr. Mario World gegen böse Viren ist ein Mobile Game vom Feinsten - allerdings nur für Spieler mit gesunden Nerven oder tiefen Taschen.
Von Peter Steinlechner

  1. Mobile-Games-Auslese Ein Wunderjunge und dreimal kostenloser Mobilspaß
  2. Mobile-Games-Auslese Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor
  3. Hyper Casual Games 30 Sekunden spielen, 30 Sekunden Werbung

  1. Coradia iLint: Alstoms Brennstoffzellenzüge bewähren sich
    Coradia iLint
    Alstoms Brennstoffzellenzüge bewähren sich

    Zwei Züge, 100.000 Kilometer, keine Probleme: Nach zehn Monaten regulärem Einsatz in Niedersachsen ist das französische Unternehmen Alstom zufrieden mit seinen Brennstoffzellenzügen.

  2. Matternet: Schweizer Post pausiert Drohnenlieferungen nach Absturz
    Matternet
    Schweizer Post pausiert Drohnenlieferungen nach Absturz

    Blutkonserven oder Gewebeproben müssen unter Umständen schnell zu ihrem Bestimmungsort gebracht werden. Die Schweizer Post setzt für solche Transporte Drohnen ein. Doch nach vielen problemlosen Flüge ist ein Copter abgestürzt. Das Drohnenprogramm wurde daraufhin vorerst gestoppt.

  3. Nintendo: Akku von überarbeiteter Switch schafft bis zu 9 Stunden
    Nintendo
    Akku von überarbeiteter Switch schafft bis zu 9 Stunden

    Die Hinweise auf eine Hardwarerevision bei der Nintendo Switch sind bestätigt. Bei der neuen Version ist die Akkulaufzeit deutlich verbessert - sie übertrumpft nun sogar die vom Handheld Switch Lite.


  1. 19:06

  2. 16:52

  3. 15:49

  4. 14:30

  5. 14:10

  6. 13:40

  7. 13:00

  8. 12:45