1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Stephen Elop: Preise für Nokias…

subvention?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. subvention?

    Autor: irgendwersonst 18.02.11 - 19:59

    klingt ein bischen so wie die Strategie bei Spielekonsolen, man verkauft notfalls mit Verlust um möglichst schnell eine große Marktpräzenz zu erhalten um dann mit Software/Inhalten Gewinn zu machen.
    Bei Konsolen mag das durchaus funktionieren, da diese von der Software abhängig sind und die Kunden irgendwas kaufen müssen, aber bei einem Smartphone ist der Kunde keineswegs gezwungen zusätzliche Software zu kaufen. Bleiben noch Inhalte wie Musik und Bücher, ist das Gerät nicht verdongelt kann der Kunde hier auch einfach woanders einkaufen und die Daten auf das Gerät aufspielen, also gibt es hier auch keinen garantierten Gewinn.

    Gut Möglich daß in einem Jahr die Marktpräzenz von Windows Phone 7 stark ansteigt, das dürfte aber zum großen Teil auf Kosten von Nokia gehen. Entweder ist die Gewinnmarge bei den Windows Phone 7 Smartphones äusserst gering oder sogar negativ.
    Ich würde meine Nokia Aktien spätestens jetzt abstoßen.

  2. Re: subvention?

    Autor: sukram 18.02.11 - 23:47

    Das ist nicht ganz Richtig. Es wäre auch möglich für Nokia 1-2 Jahre mit hohem Investionsaufwand in den Markt zu gehn ohne groß damit Gewinne zu machen. Den das wichtigste im Smartphonemarkt ist eine Großer Marktanteil.
    Dies begründet sich in der verfügbarkeit von Apps. Diese werden nur für eine möglichst große Kundenbasis entwickelt. Microsoft muss also, zusammen mit Nokia, versuchen so schnell wie möglich mehr Geräte in Umlauf zu kriegen als die Konkurrent Andriod und Apple.
    Das allerdings ist eine wahre Herkulesaufgabe. Es bleibt abzuwarten ob Nokia den Atem hat diese "Schlacht zu schlagen".

  3. Re: subvention?

    Autor: Anonymer Nutzer 18.02.11 - 23:56

    sukram schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Den das wichtigste im Smartphonemarkt ist eine Großer Marktanteil.
    > Dies begründet sich in der verfügbarkeit von Apps.
    Ich verstehe immer noch nicht, was Ihr mit den ganzen Apps wollt. Ich brauche keine 10 und die sind abgesehen vom Navi in den meisten Systemen enthalten.
    Gut, mag daran liegen, dass ich kein Pendler bin und weiß, wie Tethering funktoniert - aber ich wüsste ehrlich gesagt nicht, wann ich in den Apps rumklimpern sollte.

  4. Re: subvention?

    Autor: exoriare 19.02.11 - 00:01

    Gleiches gilt auch für den Konsolenmarkt : Hardware wird subventioniert um mit billig dahingefrickelten Apps/Software Geld zu verdienen.
    btw : du verstehst das nicht du bist ja kein Jugendlicher mehr der auf dem Schulhof mit den neuesten Apps rumposen kann...

  5. Re: subvention?

    Autor: Anonymer Nutzer 19.02.11 - 00:06

    exoriare schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > btw : du verstehst das nicht du bist ja kein Jugendlicher mehr der auf dem
    > Schulhof mit den neuesten Apps rumposen kann...
    Das auf jeden Fall. Das iPhone ist z.B. bei unseren Azubis weit verbreitet. Ich wundere mich aber auch über Kollegen jenseits der 40, die 24 Stunden in Facebook online sind und dann weltbewegendes wie "Scheiß Wetter" oder "Heute Kopfweh" posten ...

  6. Re: subvention?

    Autor: exoriare 19.02.11 - 00:14

    ihr zahlt euren azubis zuviel lohn ...!
    und die anderen über 40 sind überqualifiziert...

  7. Re: subvention?

    Autor: Anonymer Nutzer 19.02.11 - 00:20

    exoriare schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ihr zahlt euren azubis zuviel lohn ...!
    Du wirst lachen. Da gibt es welche, die mittags nicht in die Kantine gehen, weil ihnen das zu teuer ist (Hauptgericht + Getränk für 3-5 Euro), aber die mit einem iPhone rumlaufen.

    Ich hab übrigens noch eine Gruppe vergessen: Oberes Management. Was die mit Apps machen, weiß ich auch nicht so genau. Zum Telefonieren und Mailen ist der Blackberry bekannterweise ja ganz gut und auch besser in die Unternehmenssysteme integriert. Aber die ganz wichtigen Herren brauchen trotzdem ein iPhone um mit ... äh gutem Beispiel voran zu gehen (kontra Standardisierung)?

  8. Re: subvention?

    Autor: irgendwersonst 19.02.11 - 08:36

    sukram schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das ist nicht ganz Richtig. Es wäre auch möglich für Nokia 1-2 Jahre mit
    > hohem Investionsaufwand in den Markt zu gehn ohne groß damit Gewinne zu
    > machen. Den das wichtigste im Smartphonemarkt ist eine Großer Marktanteil.
    > Dies begründet sich in der verfügbarkeit von Apps. Diese werden nur für
    > eine möglichst große Kundenbasis entwickelt. Microsoft muss also, zusammen
    > mit Nokia, versuchen so schnell wie möglich mehr Geräte in Umlauf zu
    > kriegen als die Konkurrent Andriod und Apple.
    > Das allerdings ist eine wahre Herkulesaufgabe. Es bleibt abzuwarten ob
    > Nokia den Atem hat diese "Schlacht zu schlagen".

    selbst wenn man mit Apps viel Geld verdienen könnte, würde Nokia etwas von dem Kuchen abbekommen oder nur Microsoft? Es ist doch der Appstorebetreiber und der Anbieter der App, der an dem Verkauf der App verdient, das wird doch im seltensten Fall Nokia sein.
    -> Nokia hat nur sehr wenige Chancen gut aus dem Deal mit Microsoft zu profitieren. Vielleicht klärt sich die Lage ja auf wenn mehr Details zur "Partnerschaft" veröffentlicht werden, aber bisher sieht es so aus als ob Nokia ordentlich Federn lassen muss.

  9. Re: subvention?

    Autor: sukram 19.02.11 - 10:20

    Darum geht es doch erstmal garnicht. Es ist viel Wichtiger das die Apps in großer Bandbreite überhaupt erstellt werden. Viele Smartphone -> Viele Bentuzter -> Viele Entwickler -> Viele Apps -> Mehr Benutzer -> Mehr Smartphones -> Mehr Entwickler -> Mehr Apps -> Mehr Benutzer ...

  10. Re: subvention?

    Autor: irgendwersonst 19.02.11 - 14:01

    sukram schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Darum geht es doch erstmal garnicht. Es ist viel Wichtiger das die Apps in
    > großer Bandbreite überhaupt erstellt werden. Viele Smartphone -> Viele
    > Bentuzter -> Viele Entwickler -> Viele Apps -> Mehr Benutzer -> Mehr
    > Smartphones -> Mehr Entwickler -> Mehr Apps -> Mehr Benutzer ...

    natürlich geht es darum, wenn es für Nokia keine Möglichkeit gibt aus der ganzen Sache Profit zu schlagen kann es für Nokia ziemlich egal sein wie viele Apps, Entwickler und Kunden es für den Appshop von Windows Phone 7 gibt.
    Es ist wohl kaum anzunehmen, daß Microsoft es Nokia gestattet hier seinen eigenen Shop einzurichten, das wird wohl alles über Microsoft laufen.
    Bei einem "normalen" Manager könnte man ja glauben, daß die Bedingungen für Nokia anständig ausgehandelt sind und Nokia auch was vom Ertrag durch den Windows Phone 7 Shop erhält, bei Stephen Elop habe ich da aber erhebliche Zweifel.
    Vermutlich bereitet Microsoft tatsächlich die Übernahme von Nokia vor.

  11. Re: subvention?

    Autor: 486dx4-160 19.02.11 - 19:06

    Symbian und Android haben je einen Marktanteil bei Smartphones von ca. 30%. iOS liegt bei 10%.
    Selbst für Maemo gibt's tausende von Apps, da herrscht kein Mangel. Ganz anders bei WP7.

    Wenn Nokia selbst ständig Symbian schlecht redet, dann, obwohl sie QT haben, bei Maemo GTK+ verwendet, dann keine Maemo/Meego-Produkte rausbringen - wie soll denen noch geholfen werden? Auch die "Marketingunterstützung" von MS ist irgendwann aufgebraucht.

    Macht auch nix. Dann machen sie in ein paar Jahren halt wieder Fernseher und Gummistiefel.

  12. Re: subvention?

    Autor: WolfgangS 19.02.11 - 20:14

    hiasB schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > sukram schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Den das wichtigste im Smartphonemarkt ist eine Großer Marktanteil.
    > > Dies begründet sich in der verfügbarkeit von Apps.
    > Ich verstehe immer noch nicht, was Ihr mit den ganzen Apps wollt. Ich
    > brauche keine 10 und die sind abgesehen vom Navi in den meisten Systemen
    > enthalten.
    > Gut, mag daran liegen, dass ich kein Pendler bin und weiß, wie Tethering
    > funktoniert - aber ich wüsste ehrlich gesagt nicht, wann ich in den Apps
    > rumklimpern sollte.


    Hast du ein Android oder iPhone?

    1. Sehr vieles an Applikationen ist eigentlich nur eine aufbereitete, mobile Webseite.
    2. Zusätzlich erlauben die meisten Verträge kein Tethering.

    1. ist besonders mies. Sehr viele Anbieter passen ihre Webseiten nicht vernünftig auf mobile Nutzung an (inkl. heise und Co, golem geht so irgendwie). Statt die einmal vernünftig für alle anzupassen machen sie eine App zur Kundenbindung. Du installierst dann eine Schachsinnsanwendung, die eigentlich nur eine mobile Webseite ist. Selbst wenn bei Android ein Icon ein Link zu einer Webseite sein darf, und die Applikation keinen Mehrwett bietet (oder sogar weniger bietet, da keine Links zu Untersseiten gesetzt werden können). Ich verstehe z.B. nicht, warum ich mir eine heise oder Stern App holen soll (die Stern App entspricht sgar fast 1:1 der mobilen Webseite...). Aber so ein Programm ist mehr Kundenbindung anstelle eines mobilen Browsers, wo der Kunde einfach von der Seite wegspringen kann...., blöde Kunden die das mitmachen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 19.02.11 20:15 durch WolfgangS.

  13. Re: subvention?

    Autor: Anonymer Nutzer 19.02.11 - 20:36

    > > > Den das wichtigste im Smartphonemarkt ist eine Großer Marktanteil.
    > > > Dies begründet sich in der verfügbarkeit von Apps.
    > > Ich verstehe immer noch nicht, was Ihr mit den ganzen Apps wollt. Ich
    > > brauche keine 10 und die sind abgesehen vom Navi in den meisten Systemen
    > > enthalten.
    > > Gut, mag daran liegen, dass ich kein Pendler bin und weiß, wie Tethering
    > > funktoniert - aber ich wüsste ehrlich gesagt nicht, wann ich in den Apps
    > > rumklimpern sollte.
    > Hast du ein Android oder iPhone?
    Keins von beiden. Symbian.

    > 1. Sehr vieles an Applikationen ist eigentlich nur eine aufbereitete,
    > mobile Webseite.
    Eben. Die kann das MacBook über das Telefon oder der Opera Mobile auch anzeigen. Zweiteres nicht immer so schön, aber man kann eben nicht alles haben. 70 installierte Apps sind auch nicht mehr übersichtlich ...

    > 2. Zusätzlich erlauben die meisten Verträge kein Tethering.
    M.E. ein schöner Müll, der seit dem ersten iPhone besteht. Bei O2 stört das allerdings keinen. Du bekommst zwar keinen Support für Tethering, aber sie blocken keine normalen Browser und schicken Dir auch keine Rechnung. So gesehen erlauben sie das eigentlich schon ... anders würde ich das Datenpaket auch komplett kündigen. Das einzige was ich dann noch nutzen würde, wären eigentlich die Verkehrsinfos für das Navi. Den Rest kann ich daheim, in der Arbeit oder am Diensthandy erledigen.

  14. Re: subvention?

    Autor: WolfgangS 20.02.11 - 10:46

    >und schicken Dir auch keine Rechnung.

    Und genau das könnte sich auch mal ändern, das wäre dann teuer. Da sehe ich halt ein Problem.

  15. Re: subvention?

    Autor: Anonymer Nutzer 20.02.11 - 11:24

    WolfgangS schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > >und schicken Dir auch keine Rechnung.
    >
    > Und genau das könnte sich auch mal ändern, das wäre dann teuer. Da sehe ich
    > halt ein Problem.
    Bist Du Dir sicher, dass die einfach eine Rechnung stellen können, wenn der Vertrag dies nicht beinhaltet? Da steht nur drin: "Tethering ist nicht enthalten". Da steht nicht: "Bei Nutzung von Tethering kosten 10 KB xy". Von daher haben die gar keine Grundlage für eine Verrechnung. Sie könnten nur blocken.
    Wenn man das damals verfolgt hat, ging es O2 aber nie um das Volumen, sondern um den Support zu dutzenden von Endgeräten. Wie verbinde ich Nokia, HTC, usw. mit Windows, OS X, usw. Das konnten sie nicht leisten und deswegen sagen sie: Tethering unterstützen wir nicht. Im Ernstfall könnte man immer noch den Agent-String verändern. Dann wird aus Firefox eben Opera Mobile ;-)

  16. Re: subvention?

    Autor: WolfgangS 20.02.11 - 13:33

    Ich dachte es geht Ihnen wie T und base etc um Transferart. Schau mal, die meisten verbieten im selben Zug bei der Nutzung VOIP, etc.pp.

    Ich denke eher es geht ihnen darum, auch die teureren Notebooktarife zum mobilen Surfen an den Mann zu bringen.

    Die nach 100,300MB, 1GB gedrosselten Handyverräge bringen Vielsurfern am Notebook eh nichts. Da dürfte die Transfermenge praktisch egal sein.

  17. Re: subvention?

    Autor: Anonymer Nutzer 20.02.11 - 14:13

    WolfgangS schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die nach 100,300MB, 1GB gedrosselten Handyverräge bringen Vielsurfern am
    > Notebook eh nichts. Da dürfte die Transfermenge praktisch egal sein.
    Also 1GB mobil finde ich schon relativ viel. Wenn ich noch mehr brauche, muss ich evtl. auch den entsprechenden Aufpreis bezahlen.
    Mit E-Mails und Webseiten (keine Videos) kommst Du da nicht hin. Und für mehr, bin ich ganz froh um DSL. Ist einfach doch etwas anderes ...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bundeskriminalamt Wiesbaden, Meckenheim
  2. MVTec Software GmbH, München
  3. Bauerfeind AG, Zeulenroda-Triebes
  4. Rödl & Partner, Nürnberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 99,99€
  2. 106,68€ (Bestpreis!)
  3. (u. a. Overwatch Legendary Edition für 18,99€, No Man's Sky für 20,99€, Star Wars Jedi...
  4. 0,99€ (danach 7,99€/Monat für Prime-Kunden bzw. 9,99€/Monat für Nicht-Prime-Kunden...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Surface Laptop 3 (15 Zoll) im Test: Das 15-Zoll-Macbook mit Windows 10 und Ryzen
Surface Laptop 3 (15 Zoll) im Test
Das 15-Zoll-Macbook mit Windows 10 und Ryzen

Was passiert, wenn ein 13-Zoll-Notebook ein 15-Zoll-Panel erhält? Es entsteht der Surface Laptop 3. Er ist leicht, sehr gut verarbeitet und hat eine exzellente Tastatur. Das bereitet aber nur Freude, wenn wir die wenigen Anschlüsse und den recht kleinen Akku verkraften können.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Surface Laptop 3 mit 15 Zoll Microsoft könnte achtkernigen Ryzen verbauen

Amazon Echo Studio im Test: Homepod-Bezwinger begeistert auch als Fire-TV-Lautsprecher
Amazon Echo Studio im Test
Homepod-Bezwinger begeistert auch als Fire-TV-Lautsprecher

Mit dem Echo Studio bringt Amazon seinen teuersten Alexa-Lautsprecher auf den Markt. Dennoch ist er deutlich günstiger als Apples Homepod, liefert aber einen besseren Klang. Und das ist längst nicht alles.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Amazons Heimkino-Funktion Echo-Lautsprecher drahtlos mit Fire-TV-Geräten verbinden
  2. Echo Flex Amazons preiswertester Alexa-Lautsprecher
  3. Amazons Alexa-Lautsprecher Echo Dot hat ein LED-Display - Echo soll besser klingen

Frauen in der IT: Ist Logik von Natur aus Männersache?
Frauen in der IT
Ist Logik von Natur aus Männersache?

Wenn es um die Frage geht, warum es immer noch so wenig Frauen in der IT gibt, kommt früher oder später das Argument, dass Frauen nicht eben zur Logik veranlagt seien. Kann die niedrige Zahl von Frauen in dieser Branche tatsächlich mit der Biologie erklärt werden?
Von Valerie Lux

  1. IT-Jobs Gibt es den Fachkräftemangel wirklich?
  2. Arbeit im Amt Wichtig ist ein Talent zum Zeittotschlagen
  3. IT-Freelancer Paradiesische Zustände

  1. Messenger: Wire verlegt Hauptsitz in die USA
    Messenger
    Wire verlegt Hauptsitz in die USA

    Die Holding hinter dem Messenger Wire sitzt seit Juli in den USA - der Wechsel führte zu hitzigen Diskussionen in den sozialen Medien. Nun meldet sich Wire zu Wort und gibt Entwarnung: Es gehe um Geld, nicht um die Nutzerdaten.

  2. Darsteller: Paypal stellt Dienste für Pornhub ein
    Darsteller
    Paypal stellt Dienste für Pornhub ein

    Paypal wickelt keine Zahlungen mehr für Darsteller auf Pornhub ab. Die Begründung dafür klingt undurchsichtig.

  3. Mobile Payment: Apple soll NFC-Chip für kontaktloses Zahlen öffnen
    Mobile Payment
    Apple soll NFC-Chip für kontaktloses Zahlen öffnen

    Bisher können iPhone-Besitzer den in ihren Smartphones verbauten NFC-Chip nur für Zahlungen per Apple Pay verwenden. Die Bundesregierung hat ein Gesetz entworfen, das den Chip auch für andere Anbieter öffnen soll.


  1. 17:34

  2. 17:10

  3. 15:58

  4. 15:31

  5. 15:05

  6. 14:46

  7. 13:11

  8. 12:59