1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Stepstone: Gehaltsrechner zeigt an…

Toll

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Toll

    Autor: GPUPower 24.04.21 - 11:18

    Laut Rechner verdiene ich im Schnitt sogar 40% weniger als jemand ohne Abschluss.. was hab ich falsch gemacht im Leben?



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 24.04.21 11:26 durch GPUPower.

  2. Re: Toll

    Autor: dummzeuch 24.04.21 - 12:11

    GPUPower schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Laut Rechner verdiene ich im Schnitt sogar 40% weniger als jemand ohne
    > Abschluss.. was hab ich falsch gemacht im Leben?

    Falsche Ausbildung und/oder falscher Arbeitgeber?

  3. Re: Toll

    Autor: gaym0r 24.04.21 - 13:09

    Und ich bin immer überm Durchschnitt. Hätte ich nicht gedacht. Oder ich bediene das Ding falsch.

  4. Re: Toll

    Autor: FreakAzoid 24.04.21 - 13:18

    Ich bin auch 67 % über dem Durchschnitt meines Alters und über 40 % über dem Durchschnitt meiner Branche. Seltsame Datensätze oder tatsächlich so.

  5. Re: Toll

    Autor: Oktavian 24.04.21 - 15:08

    > Ich bin auch 67 % über dem Durchschnitt meines Alters und über 40 % über
    > dem Durchschnitt meiner Branche. Seltsame Datensätze oder tatsächlich so.

    Naja, man muss dran denken, "Branche" ist ein sehr weiter Begriff. Wenn man IT als Branche nimmt, dann gehört da natürlich der Entwickler zu, der Architekt, der UX-Designer. Da gehört aber auch die Lagerhilfskraft, der Callcenter Agent einer IT Butze, der Turnschuh-Admin dazu.

    Und auch bei sowas wie "Entwickler" gibt es den SAP-Entwickler oder den Cobol-Entwickler, beide hoch bezahlt, aber auch den Fachinformatiker, der sich für kleines Geld beim lokalen Systemhaus ausnehmen lässt oder die bei irgendwelchen Game-Studios schuften für ein eh schon mickriges Gehalt und dafür auch noch Überstunden anhäufen wie blöd.

    Das ist halt so mit Durchschnitten. Wenn Du eine Hand in kochendes Wasser steckst und eine in Trockeneis, dann ist das im Durchschnitt eine ganz angenehme Temperatur. Aber ich garantiere Dir, Du wirst schreien.

  6. Re: Toll

    Autor: FreakAzoid 24.04.21 - 15:23

    Nur zur Info. Ich bin Fachinformatiker und erreiche dennoch diese Werte.

  7. Re: Toll

    Autor: Oktavian 24.04.21 - 15:35

    > Nur zur Info. Ich bin Fachinformatiker und erreiche dennoch diese Werte.

    Es liegt auch nicht an der Ausbildung, sondern was man daraus macht. Es gibt eben die, die sich als kleine Coder in irgendwelchen Systemhäusern ausbeuten lassen, die für kleines Geld an schlechtem Code rumschrauben und (gerade hier im Forum) jammern. Und es gibt die, die ihre Ausbildung als Startpunkt begreifen, noch viel dazu lernen, ein paar mal das Unternehmen wechseln, und recht bald in der Position sind, wo es einfach niemanden mehr interessiert, dass man ja "nur" ne Ausbildung hat, einfach weil man schon so viel tolles geleistet hat.

    Auch ich hab "nur" ne Ausbildung, damals gab es den Fachinformatiker so gerade erst, ich hatte aber was anderes gelernt. Trotzdem liege auch ich 84% über dem Altersschnitt und 70% über dem Branchenschnitt.

  8. Re: Toll

    Autor: BeatYa 25.04.21 - 00:15

    Haha sehr amüsant das Ganze.
    49% über dem Duchschnitt.
    Laut dem Rechner soll man in der IT unter 50k verdienen.
    Woher nehmen die ihre Zahlen :-D

  9. Re: Toll

    Autor: aLpenbog 25.04.21 - 07:27

    Ist für viele nun einmal die Realität. Gehälter auch innerhalb von Deutschland schwanken stark neben den AN abhängigen wie Berufserfahrung und Verantwortung, vor allem nach Region, Firmengröße, Branche. Ich liege z.B. 32% unter meinem Alter und 34% unter der IT-Branche.

    Ist eben Region plus Firmengröße. Über deinen erwähnte 50k liegen bei uns z.B. nur der Geschäftsführer und der Vertriebsleiter. Die Entwickler/Projektleiter liegen alle ein mehr oder weniger großes Stückchen drunter.

    Auf der anderen Seite haben wir natürlich München, Stuttgart, Frankfurt und da runter die Chemie-, Automobil- oder Finanzbranche. Und da auch den ein oder anderen großen Laden.

    Mal davon ab ist der Rechner eben sehr minimalistisch gestaltet. Das sorgt natürlich für die Vermischung von sehr vielen sehr unterschiedlichen Daten. Mit Alter und IT kann das dann sowohl jemand sein der in einem Computerladen PCs zusammenschraubt und Windows neu aufsetzt, bis hin zum KI Spezialisten, von 5 Mann Laden bis Daimler.

    Hat alles seine Vor- und Nachteile. Natürlich könnte man auch Datensätze perfekt runterfiltern, dann hab ich quasi in meiner Region die Leute in meine Alter mit meiner Berufserfahrung und Qualifikation mit der selben Verantwortung und Tech-Stack, in einer Firma die genauso groß ist und in der gleichen Branche arbeitet wie ich. Frage ist wie viele Gehälter habe ich dann zum verglichen? Zwei? Drei? Und wie passend und Aussagekräftig ist das dann?

  10. Re: Toll

    Autor: Oktavian 25.04.21 - 12:07

    > Haha sehr amüsant das Ganze.
    > 49% über dem Duchschnitt.
    > Laut dem Rechner soll man in der IT unter 50k verdienen.
    > Woher nehmen die ihre Zahlen :-D

    Da spielen mehrere Faktoren rein:
    1. Sortierung nach Branchen und nicht nach Tätigkeiten: Es wird nicht angegeben, was jemand verdient, der IT macht, sondern der in der Branche IT arbeitet. Das kann auch eine Putzfrau sein, ein Lagerist, eine Empfangsdame, ein Personaler, etc.
    2. Zumindest keine Angabe über eine Normalisierung auf Vollzeitstellen: Da es nicht angegeben ist, vermute ich mal, in dem Durchschnitt werden Teilzeitstellen nicht auf Vollzeitstellen normalisiert sondern "einfach so" in den Durchschnitt gerechnet.
    3. Sehr breites Tätigkeitsspektrum: Selbst wenn wir nur die betrachten, die direkt etwas mit IT machen, ist das Spektrum sehr breit. Da ist der IT-Betriebsleiter, der Entwicklungsleiter, der Architekt, der Full Stack Developer. Da ist aber auch ein Heer von 1st Level Supportern, Call Center Agents, Adidas-Admins in kleinen Firmen, und gute Entwickler, die sich für Mini-Gehälter in StartUps und bei Spiele-Entwicklern für den guten Spirit ausbeuten lassen.

  11. Re: Toll

    Autor: gadthrawn 25.04.21 - 17:46

    BeatYa schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Haha sehr amüsant das Ganze.
    > 49% über dem Duchschnitt.
    > Laut dem Rechner soll man in der IT unter 50k verdienen.
    > Woher nehmen die ihre Zahlen :-D


    Ich tippe auf Berlin. Gehaltsangebote von da um nach dort zu wechseln liegen eigentlich immer um die Hälfte des aktuellen, aber wären ja superspannendhipundtoll.

  12. Re: Toll

    Autor: gadthrawn 25.04.21 - 17:48

    FreakAzoid schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich bin auch 67 % über dem Durchschnitt meines Alters und über 40 % über
    > dem Durchschnitt meiner Branche. Seltsame Datensätze oder tatsächlich so.


    Sehr seltsame Datensätze. bei mir macht er im Bundesland einen rasanten Anstieg bis 25 Jahre, geht dann steil nach unten, um erst wieder mit 40 auf den Stand von 25 zu kommen. ... ....

  13. Re: Toll

    Autor: Oktavian 25.04.21 - 18:00

    > Sehr seltsame Datensätze. bei mir macht er im Bundesland einen rasanten
    > Anstieg bis 25 Jahre, geht dann steil nach unten, um erst wieder mit 40 auf
    > den Stand von 25 zu kommen. ... ....

    Spricht für eine recht geringe Anzahl an Datensätzen mit Deinen Selektionskriterien. Man hat ein paar, die schnell Karriere gemacht haben und sehr gut verdient haben und dann evtl. das Bundesland verlassen haben. Wenn man in einem Bundesland und einer spezifischen Branche nur ein paar 10 Datensätze hat, kann man die merkwürdigsten "Durchschnitte" bekommen.

  14. Re: Toll

    Autor: mimimi 26.04.21 - 10:01

    Gehaltsvergleiche sind doch nur Schwanzvergleiche. Viele werden über 50k als Projektleiter lächeln (ich auch), aber wenn ich irgendwo auf dem Land in einer eigenen bezahlten Immobilie mit der Arbeit 10 Minuten mit dem Fahrrad durch wunderschöne Natur erreichbar ohne Staus oder andere Deppen auf dem Weg leben kann, dann würde mir das auch reichen. Was helfen mir 100000 Euro im Jahr, wenn ich 25000 davon alleine Miete bezahle und mich jeden Morgen zur Arbeit quäle im stickigen Verkehr und danach nur Streßß habe mit nicht zahlenden Deppen und kranken oder unmotivierten Mitarbeitern? Alles eine Frage der Ansicht.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Wissenschaftsmanager*in Forschungsberichtswesen (w/m/d)
    Deutsche Sporthochschule Köln, Köln Ehrenfeld
  2. Inhouse Consultant / Executive Assistant (m/w/d) Logistics Automation
    KRATZER AUTOMATION AG, Unterschleißheim
  3. Softwareentwickler Frontend (m/w/d)
    eLearning Manufaktur GmbH, Düsseldorf, Kleve
  4. Webentwickler (m/w/d)
    Stadtwerke Rosenheim GmbH & Co. KG, Rosenheim

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 629,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Akkutechnologie: Solid Power ist näher an brauchbaren Akkus als Quantumscape
Akkutechnologie
Solid Power ist näher an brauchbaren Akkus als Quantumscape

Lückenhafte technische Daten, schräge Kostenvergleiche, verschwiegene Nachteile - aber Solid Power ist immer noch ehrlicher als Quantumscape.
Eine Analyse von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Scorpion Capital Quantumscape zeigt unter Druck noch mehr Schwächen
  2. 2030 BMW will Festkörperakku in Autos verbauen
  3. Festkörperakku VW investiert weitere 100 Millionen Dollar in Quantumscape

Aus dem Verlag: Zwei neue schnelle Golem-PCs verfügbar
Aus dem Verlag
Zwei neue schnelle Golem-PCs verfügbar

Das Highend-Modell nutzt eine Radeon RX 6800 XT , beim Xtreme-Rechner wird ein 16-Core-Ryzen mit einer Geforce RTX 3080 Ti kombiniert.

  1. Arbeitsspeicher Corsair gibt Ausblick auf DDR5-RAM
  2. Kaputte Technik Die Maus im Aprikosenbaum
  3. Serene Screen Tüftler baut winziges Screensaver-Aquarium mit Rock Pi X

Rückschau E3 2021: Galaktisch gute Spiele-Aussichten
Rückschau E3 2021
Galaktisch gute Spiele-Aussichten

E3 2021 Es hat sich selten wie eine E3 angefühlt - dennoch haben Spiele- und Hardware-Ankündigungen Spaß gemacht. Meine persönlichen Highlights.
Von Peter Steinlechner