Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Steve Ballmer und Steven Sinofsky…

Sehr viel weniger als ich erwartet hatte

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Sehr viel weniger als ich erwartet hatte

    Autor: GeneralWest 10.10.12 - 11:21

    Management-Kritiker werden mich jetzt zum Teufel schicken, aber ich hatte mit einem sehr viel höheren Gehalt gerechnet wenn man mal zum Vergleich in die Runde der Top-Manager schaut.

    Da halte ich 600.000¤ schon fast für gerechtfertigt (aber auch nur fast ;-) )

  2. Re: Sehr viel weniger als ich erwartet hatte

    Autor: Andreas2k 10.10.12 - 11:23

    GeneralWest schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Management-Kritiker werden mich jetzt zum Teufel schicken, aber ich hatte
    > mit einem sehr viel höheren Gehalt gerechnet wenn man mal zum Vergleich in
    > die Runde der Top-Manager schaut.
    >
    > Da halte ich 600.000¤ schon fast für gerechtfertigt (aber auch nur fast ;-)
    > )

    Ach echt?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 10.10.12 11:24 durch Andreas2k.

  3. Re: Sehr viel weniger als ich erwartet hatte

    Autor: borstel 10.10.12 - 11:29

    soll ich ehrlich sein ... ich auch, weshalb ich den Artikel auch mehr als überflogen habe .... aber eigentlich verdient er auch nicht mehr. Dass MS vielen neuen Trends zu spät gefolgt ist, ist gerade ihm am meisten anzulasten ...

  4. Re: Sehr viel weniger als ich erwartet hatte

    Autor: Testdada 10.10.12 - 12:04

    >Dass MS vielen neuen Trends zu spät gefolgt ist, ist gerade ihm am meisten anzulasten
    >...

    Treffender kann man es nicht sagen. Und dass sein Bonus so "klein" ausfiel, ist insofern eine klare Anschuldigung. Aber mal ganz ehrlich: Jemand, der die Innovationstätigkeit eines Weltkonzerns derart blockiert, gehört gefeuert.

  5. Re: Sehr viel weniger als ich erwartet hatte

    Autor: xubaso 10.10.12 - 12:20

    borstel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > .... Dass MS vielen neuen Trends zu spät gefolgt ist, ist gerade ihm am meisten
    > anzulasten ...

    Vielleicht liegt es auch daran, dass schon niemand mehr erwartet, dass Microsoft Trends setzt, sondern alle schon automatisch davon ausgehen, dass sie nur folgen ^^

  6. Re: Sehr viel weniger als ich erwartet hatte

    Autor: Testdada 10.10.12 - 12:30

    Schon traurig, wie tief das Image von MS gesunken ist, wenn die Kunden bereits vorneweg davon ausgehen, dass die neuen Produkte keine Innovationen sein werden.

  7. Re: Sehr viel weniger als ich erwartet hatte

    Autor: borstel 10.10.12 - 12:33

    Kennst Du das Video eines Interviews mit ihm von 2007, wo er mit der Tatsache konfrontiert wird, dass Apple ein Smartphone plant bzw. auf den Markt bringt, dass mit Touch bedient wird und nur einen Knopf hat. Er ist in schallendes Gelächter ausgebrochen und war auch danach für einen doch längeren Zeit nicht in der Lage, das Potential zu erkennen ... soviel Imaginationsvermögen sollte man dem Chef eines milliardenschweren IT-Konzerns schon zumuten ...

  8. Re: Sehr viel weniger als ich erwartet hatte

    Autor: borstel 10.10.12 - 12:44

    So krass würde ich es nicht formulieren. Ich denke, dass die Inovationskraft von MS in den letztens Jahren wieder gestiegen ist. Gerade Windows8 und die Mobileversion davon halte ich nicht mehr für den Versuch dem Trend hinterher zu latschen sondern schon für inovativ -> Meine Meinung

  9. Re: Sehr viel weniger als ich erwartet hatte

    Autor: tomatende2001 10.10.12 - 13:57

    GeneralWest schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Management-Kritiker werden mich jetzt zum Teufel schicken, aber ich hatte
    > mit einem sehr viel höheren Gehalt gerechnet wenn man mal zum Vergleich in
    > die Runde der Top-Manager schaut.
    >
    > Da halte ich 600.000¤ schon fast für gerechtfertigt (aber auch nur fast ;-)
    > )

    Die Google-Manager verdienen sogar nur einen Dollar pro Jahr. :) Was will der mit einem Gehalt, dem gehört ja ein großer Teil des Ladens?!

  10. Re: Sehr viel weniger als ich erwartet hatte

    Autor: s1ou 10.10.12 - 14:15

    Die lassen sich Aktien in Wert von XX Millionen auszahlen, das ist auch Gehalt.
    Steve Ballmer hat seine 600.000 + seinen Bounus zw 600.000-1.000.000 und das war es dann, keine Aktien. Das ist für amerikanische Verhältnisse und die Größe des Konzerns sehr wenig.

  11. Re: Sehr viel weniger als ich erwartet hatte

    Autor: derJimmy 10.10.12 - 14:34

    Was ihr alle überseht: Ballmer hat bereits ausgesorgt. Als Microsoft 1981 zum Börsennotierten Aktienunternehmen wurde hielt er schon knapp 8% der Aktien. Dieser Mann ist laut Forbes einer der reichsten Angestellten der Welt. Er ist einer der Wenigen, die es trotz Angestelltenverhältnisses zum Milliardär geschafft haben (geschätztes Vermögen etwa 15 Mrd USD inkusive Aktien und Optionen) . Dass er sich jetzt nur noch bescheiden entlohnen lässt, heißt nicht, dass er es immer so tat. Jetzt braucht er es einfach nicht mehr - und ich muss sagen, ich finde es gut, dass er sich nicht einfach nur die Taschen voll macht. Ballmer ist nicht zu unrecht der CEO von Microsoft und alle die Ihn ausschließlich als CEO kennengelernt haben, sollten sich einmal erkundigen, welche gravierende Rolle er am weltweiten Erfolg von Microsoft hatte - bevor er CEO wurde.

  12. Re: Sehr viel weniger als ich erwartet hatte

    Autor: Testdada 10.10.12 - 15:15

    Wieviel Geld er hat, hat nichts mit seinem jetzigen Leistungsausweis zu tun.

    Aber ich lass mich gern aufklären, was den Ballmer wirklich so wichtiges zuzuschreiben ist. Meineswissens war er seit jeher Nummer 2 hinter Bill und als dieser gegangen ist, wurde er Nr 1. Aber ich könnte ihn jetzt mit keinem erfolgreichen MS-Produkt in Verbindung bringen.

  13. Re: Sehr viel weniger als ich erwartet hatte

    Autor: TW1920 10.10.12 - 21:17

    Seine stärke liegt im Bereich Geschäfte zu machen, unternehmen aufzukaufen und was weiß ich - Zum entwickeln und erfinden von neuen Produkten dafür aber eine pflaume, aber dafür gibt es ja noch andere im Management und die Research-Abteilung...

  14. Re: Sehr viel weniger als ich erwartet hatte

    Autor: tomatende2001 11.10.12 - 08:55

    s1ou schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die lassen sich Aktien in Wert von XX Millionen auszahlen, das ist auch
    > Gehalt.
    > Steve Ballmer hat seine 600.000 + seinen Bounus zw 600.000-1.000.000 und
    > das war es dann, keine Aktien. Das ist für amerikanische Verhältnisse und
    > die Größe des Konzerns sehr wenig.

    Nein, das tun sie auch nicht. Sie sind, wie Steve Balmer auch, Anteilseigner, also Aktionäre die auch was zu sagen haben, im Gegensatz zu den meist stimmrechtslosen Standard-Mitarbeiteraktien.

  15. Re: Sehr viel weniger als ich erwartet hatte

    Autor: Denker 11.10.12 - 21:46

    Wenn man bedenkt das Harmut Wehdorn schon bei der Deutschen Bahn von 1998 - 2004 sein Gehalt von 500.000 DM (1998) auf 3 Mio. ¤ (2004) erhöht hat.

  16. Re: Sehr viel weniger als ich erwartet hatte

    Autor: WinnerXP 12.10.12 - 08:23

    Für Windows 8 gehört er gefeuert wenn.
    Habs mal ausprobiert kurz. Aber jetzt wieder zurück zu Windows 7.
    Ist wesentlich besser!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Karle Recycling GmbH, Stuttgart
  2. WEISS automotive GmbH, Raum Offenburg
  3. Kühne + Nagel (AG & Co.) KG, Duisburg
  4. Modis GmbH, Kiel

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Grafikkarten, SSDs, Ram-Module reduziert)
  2. (u. a. Asus Geforce RTX 2080 ROG STRIX Gaming für 809,00€)
  3. ab 149,00€
  4. 119,99€ (Release am 5. Dezember)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Watch Dogs Legion angespielt: Eine Seniorin als Ein-Frau-Armee
Watch Dogs Legion angespielt
Eine Seniorin als Ein-Frau-Armee

E3 2019 Elitesoldaten brauchen wir nicht - in Watch Dogs Legion hacken und schießen wir auch als Pensionistin für den Widerstand. Beim Anspielen haben wir sehr über die ebenso klapprige wie kampflustige Oma Gwendoline gelacht.


    Autonomes Fahren: Per Fernsteuerung durch die Baustelle
    Autonomes Fahren
    Per Fernsteuerung durch die Baustelle

    Was passiert, wenn autonome Autos in einer Verkehrssituation nicht mehr weiterwissen? Ein Berliner Fraunhofer-Institut hat dazu eine sehr datensparsame Fernsteuerung entwickelt. Doch es wird auch vor der Technik gewarnt.
    Ein Bericht von Friedhelm Greis

    1. Autonomes Fahren Apple kauft Startup Drive.ai
    2. Neues Geschäftsfeld Huawei soll an autonomen Autos arbeiten
    3. Taxifahrzeug Volvo baut für Uber Basis eines autonomen Autos

    Wolfenstein Youngblood angespielt: Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?
    Wolfenstein Youngblood angespielt
    "Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?"

    E3 2019 Der erste Kill ist der schwerste: In Wolfenstein Youngblood kämpfen die beiden Töchter von B.J. Blazkowicz gegen Nazis. Golem.de hat sich mit Jess und Soph durch einen Zeppelin über dem belagerten Paris gekämpft.
    Von Peter Steinlechner


      1. Industriepolitik: BMW will Akkuzellen nicht selbst fertigen
        Industriepolitik
        BMW will Akkuzellen nicht selbst fertigen

        Die Bundesregierung will die Akkuzellproduktion für Elektroautos in Europa vorantreiben - doch BMW will nicht mitziehen. Volkswagen hingegen sieht das anders.

      2. Xperia 1 im Test: Das Smartphone für Filmfans
        Xperia 1 im Test
        Das Smartphone für Filmfans

        Sonys Xperia 1 scheint mit seinem 21:9-Format kein Ende zu nehmen - die Form erinnert an eine Fernbedienung. Während des Tests ist unsere anfängliche Skepsis ob des Formats allerdings gewichen: Das Smartphone eignet sich perfekt zum Multitasking und Videoschauen.

      3. Defensivnotstand: Privater Drohnenabschuss kann gerechtfertigt sein
        Defensivnotstand
        Privater Drohnenabschuss kann gerechtfertigt sein

        Wer sich gegen einen Drohnenüberflug über das eigene Grundstück mit Waffengewalt wehrt, kann unter Umständen nicht wegen Sachbeschädigung belangt werden, heißt es einem Amtsgerichtsurteil.


      1. 09:20

      2. 09:00

      3. 08:48

      4. 07:34

      5. 07:21

      6. 18:13

      7. 17:54

      8. 17:39