1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Strategiewechsel: Media Markt will…

Die Vermieter und die Mitarbeiter...

Helft uns, die neuen Foren besser zu machen! Unsere kleine Umfrage dauert nur wenige Sekunden!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Die Vermieter und die Mitarbeiter...

    Autor: Planet 13.07.11 - 14:10

    müssen natürlich ebenso Verständnis dafür aufbringen, dass es einen einheitlichen Preis on- wie offline geben muss. Gehaltskürzungen und Mietminderungen sind da selbstverständlich alternativlos. :)

  2. Re: Die Vermieter und die Mitarbeiter...

    Autor: iu3h45iuh456 13.07.11 - 15:31

    Planet schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > müssen natürlich ebenso Verständnis dafür aufbringen, dass es einen
    > einheitlichen Preis on- wie offline geben muss. Gehaltskürzungen und
    > Mietminderungen sind da selbstverständlich alternativlos. :)

    Wenn Media auf die Meinung der Internetkreise hört, dann können die Bedingungen für die Mitarbeiter garnicht schlecht genug sein. Es geht doch nur noch um den billigsten Preis. Getarnt wird der Mega-Geiz dann damit, dass erbsenzählermäßig auf irgendwelchen Details herumgeritten wird.

  3. Re: Die Vermieter und die Mitarbeiter...

    Autor: Anonymouse 13.07.11 - 18:31

    iu3h45iuh456 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Planet schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > müssen natürlich ebenso Verständnis dafür aufbringen, dass es einen
    > > einheitlichen Preis on- wie offline geben muss. Gehaltskürzungen und
    > > Mietminderungen sind da selbstverständlich alternativlos. :)
    >
    > Wenn Media auf die Meinung der Internetkreise hört, dann können die
    > Bedingungen für die Mitarbeiter garnicht schlecht genug sein. Es geht doch
    > nur noch um den billigsten Preis. Getarnt wird der Mega-Geiz dann damit,
    > dass erbsenzählermäßig auf irgendwelchen Details herumgeritten wird.

    Tja, so ist das.
    Auf der einen Seite wegen Lohndumping meckern, auf der anderen Seite alles so billig wie möglich haben wollen.

    Dass das langfristig nciht aufgeht, liegt hoffentlic hauf der Hand.

  4. Dumpinglohn-Land Deutschland

    Autor: Amüsierter Leser 13.07.11 - 18:41

    Anonymouse schrieb:

    Auf der einen Seite wegen Lohndumping meckern, auf der anderen Seite alles
    > so billig wie möglich haben wollen.
    >
    > Dass das langfristig nciht aufgeht, liegt hoffentlic hauf der Hand.

    Andersherum funktioniert es aber leider auch nicht mehr.
    Im Prinzip sitzen wir doch in einer Zwickmühle. Qualität ist entweder nicht mehr in Serie zu produzieren, weil die Auflage zu klein wäre, also als Einzelprodukt unbezahlbar oder wird überhaupt nicht mehr angeboten.

    Es bleiben also nur noch mittelmäßige Produkte oder Ramsch, der nur dafür produziert wird, die Garantiezeiten knapp zu überleben.

    Sehr schön kann man das an den Möbelhäusern beobachten. Während ein Ikea nebem dem anderen aufmacht und vorgebohrte Spanplatten (verklebte Holzabfälle) verkauft, schließen die Häuser für Möbel aus echtem Holz reihenweise.

    Früher hat Ikea in der DDR produziert. Die wandern jetzt immer weiter nach Osten, bis sie in Deutschland wieder ankommen. In der Zwischenzeit muss ich einen Schreiner beauftragen, damit ich - wenn ich kurz vor der Rente für Dumping Lohn Ikeamöbel für die Chinesen herstelle - wenigstens noch Möbel habe, die noch nicht zusammengebrochen sind.

  5. Re: Dumpinglohn-Land Deutschland

    Autor: Thread-Anzeige 13.07.11 - 18:47

    Das Forum war gegen kontrollierte gevotete Preisbindung. Dazu zählt übrigens auch Mindestlohn.

    Sprüche wie "Preisdruck führt auch zu Qualitäts-Druck" wurde mit Kiffen gleichgesetzt.
    Du erklärst es also dem falschen Bildungs-Niveau.

    Im Prinzip redest Du mit der Generation ikea. Deren Bildung ist gleichwertig stabil wie Ikea-Möbel.

    Und Bekannte haben Ikea-Möbel. Soo schlecht sind die nicht. Aber die EU hat besseres zu tun (Verbindungsspeicherung in Deutschlandf durchdrücken) statt z.B. durch clevernes dazu zu führen, das spülmaschinenfestigkeit der normalzustand ist.
    Das geht nicht immer aber für 95% der Sachen in der Küche schon.

  6. Re: Die Vermieter und die Mitarbeiter...

    Autor: xeniac.at 13.07.11 - 20:29

    Also ich durfte mit MediaMarkt & Co schon ein paar mal auf Tuchfüllung gehen.

    Die Verkaufsberater sind zum Großteil Studenten und Lehrlinge welche nach Kollektiv bezahlt werden. Noch mehr Lohndumping ist daher illegal. Bekomme ich so gute Beratung? Nein!

    MediaSaturn in Österreich hat in den 90er sein DJ-Equipment bei einem Kunden eines kleinen Disco Ausstatter in Wien gekauft, weder beim Hersteller, noch beim Generalimporteur. Bekomme ich so den Bestpreis? Nein!

    Dafür haben sie jetzt "Spezial-Konditionen" bei den Elektronik-Distributoren. Sie dürfen länger als die Konkurrenz die Waren wieder retournieren, sogar geöffnet. Außerdem gibt es extra lange Zahlungsziele, u.s.w... Bekomme ich so den Bestpreis? Nein!

    MediaSaturn sollten wirklich anfangen am Personal zu sparen. Hinweis: Der Fisch fängt beim Kopf zum stinken an.

    Die Geschäftsleitung ist einfach blöd Mann.

  7. Re: Dumpinglohn-Land Deutschland

    Autor: 7hyrael 14.07.11 - 08:22

    ich weiß nicht was ihr habt, wer gute qualität will bekommt sie doch auch in allen bereichen wenn er in den fachhandel geht? Mediamarkt KANN die qualitativ hochwertigen produkte oft garnicht anbieten, da diese beispielsweise vom Hersteller nicht für discounter/Onlinehandel freigegeben werden. so macht das beispielsweise miele, weil mediamarkt garnicht den kundenkreis "qualitativ hochwertig" oder "higher-class" anspricht. das sieht man in den abteilungen "weiße ware", bei der ganzen akustik sparte (da ham die bei verstärker, lautsprechern kopfhörern und co zumindest in den MediaSaturn-Filialen die ich kenne wirklich nur müll, low budget zeug halt. für 300¤ bekommt man eben keinen gescheiten AV und für 40¤ kaum gescheite kopfhörer...)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Dortmund,Düsseldorf
  2. Porsche AG, Weilimdorf
  3. Duisburger Versorgungs- und Verkehrsgesellschaft mbH, Duisburg
  4. mahl gebhard konzepte Landschaftsarchitekten BDLA Stadtplaner Partnerschaftsgesellschaft mbB, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. LG OLED77CX6LA 77 Zoll OLED für 2.899€, LG 43UP75009LF 43 Zoll LCD für 399€)
  2. (u. a. Planet Zoo - Deluxe Edition für 19,49€, SnowRunner - Epic Games Store Key für 26,99€)
  3. (u. a. Mad Games Tycoon für 6,50€, Transport Fever 2 für 21€, Shadow Tactics: Blades of the...
  4. 172,90€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme