Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Streaming: Amazon schließt seinen…

Noch ein Grund weniger ein Amazon-Kunde zu sein.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Noch ein Grund weniger ein Amazon-Kunde zu sein.

    Autor: seraja ten 12.08.17 - 12:20

    Ich hatte mich bewusst gegen die Streamingdienste von Amazon und Co entschieden weil man da nie weiß wie lange die Inhalte erhalten bleiben. Ist man erst mal in einem dieser Firmenuniversen kommt man da nicht mehr so schnell raus und muss so manche Kröte schlucken (Preiserhöhungen etc) Kunden von iTunes könnten da so manches Liedchen trällern. Locked In als Konzept der Kundenbindung will auch Amazon.

    Und irgendwann kauft man dan ne große Filmproduktion und listet nur noch eigenen Content. Neee danke. Dann lieber Datenträger, die Funktionieren immer und man muss sich auch nicht wg. kruder Vorstellungen zum Thema DRM ärgern. Schade das. Werde wohl zu Videobuster wechseln und hoffen das deren Geschäfts modell länger hält.

  2. Re: Noch ein Grund weniger ein Amazon-Kunde zu sein.

    Autor: Darklinki 12.08.17 - 14:27

    Du weißt schon was lovefilm war oder? Ein Verleih Dienst, dort hat man sich für Geld Filme geliehen. Die Inhalte blieben dir da weitaus kürzer erhalten oder leihst du dir Blu rays für mehrere Jahre?

  3. Re: Noch ein Grund weniger ein Amazon-Kunde zu sein.

    Autor: seraja ten 12.08.17 - 15:30

    Wow. Faktisch hast du jetzt was gemacht? Mir meine Kundenerfahrung abgesprochen? Die DVDs konnte man bei Lovefilm beliebig lange behalten. Und ob du es glaubst oder nicht sogar mehrmals leihen ist möglich. Ich bin jemand der Filme gern auch zwei oder drei Mal guckt. Und ne DVD liegt hier auch gern mal drei Wochen, wenns grad zeitlich passt.

    Aber erst mal annehmen der Kommentator wäre doof ist natürlich viel einfacher. Danke für die verschwendete Lebenszeit.

    Lovefilm kostet mehr als der Prime Kram. War mir auch bewusst. Da ich aber kaum noch bei Amazon shoppe muss ich mur zwangsläufig die Frage nach dem mehrwert einer andauernden Mitgliedschaft stellen.

  4. Re: Noch ein Grund weniger ein Amazon-Kunde zu sein.

    Autor: ChMu 12.08.17 - 15:33

    Darklinki schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du weißt schon was lovefilm war oder? Ein Verleih Dienst, dort hat man sich
    > für Geld Filme geliehen. Die Inhalte blieben dir da weitaus kürzer erhalten
    > oder leihst du dir Blu rays für mehrere Jahre?


    Habe ich mich auch gefragt. Es sei denn, man rippt illegal die Inhalte, nur das ginge beim Streamen ja genau so.

  5. Re: Noch ein Grund weniger ein Amazon-Kunde zu sein.

    Autor: Cane 12.08.17 - 15:40

    seraja ten schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wow. Faktisch hast du jetzt was gemacht? Mir meine Kundenerfahrung
    > abgesprochen? Die DVDs konnte man bei Lovefilm beliebig lange behalten. Und
    > ob du es glaubst oder nicht sogar mehrmals leihen ist möglich. Ich bin
    > jemand der Filme gern auch zwei oder drei Mal guckt. Und ne DVD liegt hier
    > auch gern mal drei Wochen, wenns grad zeitlich passt.
    >
    > Aber erst mal annehmen der Kommentator wäre doof ist natürlich viel
    > einfacher. Danke für die verschwendete Lebenszeit.
    >
    > Lovefilm kostet mehr als der Prime Kram. War mir auch bewusst. Da ich aber
    > kaum noch bei Amazon shoppe muss ich mur zwangsläufig die Frage nach dem
    > mehrwert einer andauernden Mitgliedschaft stellen.

    Red doch nicht; du hast das doch genau wie ich gemacht: BluRays ausleihen, private Sicherungskopie machen, BluRay zurück schicken. :p

  6. Re: Noch ein Grund weniger ein Amazon-Kunde zu sein.

    Autor: 486dx4-160 12.08.17 - 22:43

    Darklinki schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du weißt schon was lovefilm war oder? Ein Verleih Dienst, dort hat man sich
    > für Geld Filme geliehen. Die Inhalte blieben dir da weitaus kürzer erhalten
    > oder leihst du dir Blu rays für mehrere Jahre?

    Ich hab gehört, dass sich manche die Silberscheiben gerippt haben, mit allen Ton- und Untertitelspuren. In manchen Haushalten soll es Interesse an mehrsprachigen Videomaterial geben. Auch neigen angeblich manche dazu, gute Filme auzufheben , um sie später unabhängig von Internet und Großkonzernen nochmal anzusehen.

  7. Re: Noch ein Grund weniger ein Amazon-Kunde zu sein.

    Autor: ip_toux 13.08.17 - 15:12

    seraja ten schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich hatte mich bewusst gegen die Streamingdienste von Amazon und Co
    > entschieden weil man da nie weiß wie lange die Inhalte erhalten bleiben.
    > Ist man erst mal in einem dieser Firmenuniversen kommt man da nicht mehr so
    > schnell raus und muss so manche Kröte schlucken (Preiserhöhungen etc)
    > Kunden von iTunes könnten da so manches Liedchen trällern. Locked In als
    > Konzept der Kundenbindung will auch Amazon.
    >
    > Und irgendwann kauft man dan ne große Filmproduktion und listet nur noch
    > eigenen Content. Neee danke. Dann lieber Datenträger, die Funktionieren
    > immer und man muss sich auch nicht wg. kruder Vorstellungen zum Thema DRM
    > ärgern. Schade das. Werde wohl zu Videobuster wechseln und hoffen das deren
    > Geschäfts modell länger hält.

    Meine Güte immer dieses Gejammer über Amazon Prime.... Die paar Euro sind doch nicht Teuer.... Man kann von Amazon halten was man will, aber Prime ist nicht Teuer.

    Amazon Prime (Versand)
    Amazon Instant Video
    Amazon Musik stream
    Amazon (Twitch.tv) Prime

    Und das für ein Paar Euro im Jahr ist dir ernsthaft zu Teuer? Für das was ich da an Filmen und Serien bereits geschaut habe, hätte ich mindestens das 3 fache bei lovefilm gezahlt und wozu? Damit ich noch zusätzlich Stress habe mit dem zurücksenden der ausgeliehenen Ware, nein Danke.

  8. Re: Noch ein Grund weniger ein Amazon-Kunde zu sein.

    Autor: seraja ten 13.08.17 - 16:41

    Amazon Prime wird nur so lange günstig bleiben vis die Alternativen pleite, aufgekauft oder ähnlich locked in sind. Die Mädels und Jungs sind ja keine Samariter sondern eine AG mit Gewinnerzielungsabsicht. Wenn man neben dem Streaming Kram auch noch viel dort bestellt, spricht nichts dagegen. Tu ich aber nicht mehr. Vielleicht einmal im Quartal kaufe ich dort ein. Dafür dann als Dauerzahler Geld abzugeben lohnt nicht. Lovefilm hatte das bessere Angebot an Filmen. Da gibt es auch noch Perlen aus den vor 2000er Jahren. Darum war es für mich die richtige Entscheidung kein Prime Kunde zu werden. Wenn jemand da andere Grundlagen und damit andere Erkenntnisse hat werde ich das akzeptieren. Nur weil du meinst etwas sei nicht teuer werde ich es ned bezahlen wenn es mir nix nützt.

    Am Monatsende zählt für mich der Absolut Preis. Relativ Geld sparen kann immer noch teurer kommen.

  9. Re: Noch ein Grund weniger ein Amazon-Kunde zu sein.

    Autor: dape82 14.08.17 - 22:11

    Für neue Filme ist Prime nur mist!
    Ich habe z.B. Lovefilm für 8,99 im Monat (4 FIlme) und habe gerade Ghost in the Shell hier liegen.
    Die wollen als onDemand doch tatsächlich 4,99 für den selben Film haben.

    Das ist definitiv keine Alternative zum DVD Verleih!

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Pirmasens
  2. Stadtwerke München GmbH, München
  3. abilex GmbH, Stuttgart
  4. Volksbank Halle/Westf. eG, Halle

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (nur für Prime-Mitglieder)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

Battlefield 5 Closed Alpha angespielt: Schneller sterben, länger tot
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt
Schneller sterben, länger tot

Das neue Battlefield bekommt ein bisschen was von Fortnite und wird allgemein realistischer und dynamischer. Wir konnten in der Closed Alpha Eindrücke sammeln und erklären die Änderungen.
Von Michael Wieczorek

  1. Battlefield 5 Mehr Reaktionsmöglichkeiten statt schwächerer Munition
  2. Battlefield 5 Closed Alpha startet mit neuen Systemanforderungen
  3. Battlefield 5 Schatzkisten und Systemanforderungen

  1. Quartalsbericht: Aus Microsofts Cloud regnet es Dollar-Milliarden
    Quartalsbericht
    Aus Microsofts Cloud regnet es Dollar-Milliarden

    Das neue Microsoft ist ein höchst erfolgreiches Cloud-Unternehmen. Allein in drei Monaten werden fast neun Milliarden US-Dollar Gewinn erwirtschaftet.

  2. VKU: Forderung nach Gutscheinen zum FTTH-Ausbau wird breiter
    VKU
    Forderung nach Gutscheinen zum FTTH-Ausbau wird breiter

    Drei Verbände schlagen Gutscheine für den Glasfaserausbau vor. Darunter ist auch der Verband kommunaler Unternehmen. Gefördert werden soll der Tiefbau mit 1.500 Euro, auch für Haushalte die keinen Vertag mit Telekombetreibern haben.

  3. Actionspiel: Crytek schaltet Multiplayerserver von Crysis ab
    Actionspiel
    Crytek schaltet Multiplayerserver von Crysis ab

    Nach fast elf Jahren ist Schluss: Crytek will Mitte Oktober die Multiplayerserver von Crysis abschalten. Der Grund: Es gibt nicht mehr genug Spieler für den Actiontitel.


  1. 22:45

  2. 19:19

  3. 16:53

  4. 16:44

  5. 16:41

  6. 16:05

  7. 15:29

  8. 15:18