1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Streaming: Ausgewählte Netflix…

Komische Auswahl

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Komische Auswahl

    Autor: Pantsu 31.08.20 - 17:48

    Vorzeige-Serien wären IMHO:
    Better Call Saul, The End of the Fucking World, Into the Night, House of Cards, The Blacklist, Ozark, The Last Kingdom, Black Mirror, Mindhunter, Designated Survivor ...
    Stranger Things sowieso, auch wenn sie es wundervoll verkacken ab Staffel 3, aber das weiß der Geköderte ja noch nicht xD
    Dark nehme ich auch noch rein, weil der nette Versuch zählt ;)
    Modern Family auch noch ehrenhalber, wegen Ed O'Neill.
    Bin nicht bei Netflix und übernehme keine Garantie, aber offensichtlich kennen die ihr eigenes Portfolio nicht?! Oder mein Geschmack ist scheisse, dann sei's drum. Oder ging es nur um pure eigene Netflix-Netflix-Produktionen? Aber es zählt ja das Programm und ob man es aboniert oder nicht.



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 31.08.20 17:54 durch Pantsu.

  2. Re: Komische Auswahl

    Autor: LH 31.08.20 - 18:03

    Pantsu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dark nehme ich auch noch rein, weil der nette Versuch zählt ;)

    Wie meinen? Dark ist eine der besten Netflix-Serien überhaupt. Tatsächlich aber scheint es ein wenig dem klassischen Muster zu entsprechen: Der Prophet gilt nichts im eigenen Land.
    International wird Dark für seine Qualität - meiner Meinung nach zu Recht - gefeiert.

    Nehmen wir mal drei der Serien aus deiner Liste:
    Better Call Saul (2015), IMDB 8,7, bei 303.970 Bewertungen
    House of Cards (2013), IMDB 8,7, bei 455.815 Bewertungen
    Dark (2017), IMDB 8.8, bei 245.183 Bewertungen

    Alleine die Anzahl an Bewertungen ist beachtlich, speziell für eine Deutsche Serie. ABER: Die Quote an 10/10 Bewertungen bei Dark ist die höchste der drei Serien, sie liegt bei 42%, und hat mehr 10/10 Bewertungen als Better Call Saul, trotz weniger Bewertungen.

    Auch wenn Dark sicherlich seine Längen hat, manches fast schon unnötig verkompliziert wurde und zudem auch nicht jeder Schauspieler in Top-Form war, so hat die Serie sich doch international hervorragend geschlagen.

    Persönlich habe ich mit sehr vielen Deutschen Serien und Filmen meine Schwierigkeiten, aber Dark entspricht definitiv nicht dem üblichen Muster einer solchen Serie, und ist auch insgesamt eine hervorragende Serie.
    Natürlich muss man sie deswegen nicht mögen, aber ich denke doch, dass sie sich vor den anderen Serien auch aus dieser Liste nicht verstecken muss.

  3. Re: Komische Auswahl

    Autor: sofries 31.08.20 - 18:09

    Meinst du nicht, dass sich die Netflixleute dabei etwas gedacht haben könnten? Ich meine, stell dir vor, irgendein Typ von der Straße, der von einem neuen Feature erst vor 20 Minuten gehört hat, an dem du und deine Kollegen bereits einige Wochen / evtl. sogar Monate lang gesessen habt, würde in dein Büro reinstürmen und meinen es besser zu wissen als du und deine Kollegen. Was wäre deine ehrliche Reaktion dazu? Würdest du dich für den unglaublich wertvollen Input bedanken, der dir und deinen andern hochbezahlten Kollegen völlig entgangen wäre oder würdest du eine bestimmte Geste mit deinem Finger machen, die nicht so sehr von großer Dankbarkeit zeugt?

  4. Re: Komische Auswahl

    Autor: Bonarewitz 31.08.20 - 18:41

    Mit dieser Liste deckst du ziemlich genau die Zielgruppe ab, zu der du gehörst.
    Um diese zu locken, reicht eigentlich schon stranger Things und ggf. Elite.
    Es reicht ja schon, wenn du dann einen Monat buchst, um die Serie durchzubingen.
    Die anderen findest du danach doch eh...

    Mit den anderen Serien lockt Netflix andere Zielgruppen.
    Das erweitert den Personenkreis, der mal für einen Monat zuende gucken will, enorm...

    Die scheinen ihren Katalog durchaus sehr gut zu kennen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 31.08.20 18:42 durch Bonarewitz.

  5. Re: Komische Auswahl

    Autor: davidcl0nel 31.08.20 - 19:12

    Also Better Call Saul ist nicht schlecht, sie hat aber ihre Längen und ist ziemlich anders als Breaking Bad. Wenn ich nur eine Folge sehen könnte, würde mich das nicht unbedingt anfixen.
    So ähnlich wie Game of Thrones. Da hab ich nach der ersten Staffel hart überlegt, ob ich überhaupt weiter gucken möchte, weil es so ein Durcheinander war (kannte die Bücher zu dem Zeitpunkt nicht).
    Was ich sagen will .. manche Serien entfalten sich erst im Laufe der Zeit so richtig, es ist ja auch ein ganz anderes Konzept und muß eben nicht nach 90-120min "liefern". Und da ich das lange Konzept durchaus mag, schaue ich immer weniger Filme und immer öfter Serien.

    Dark ist sehr gut, kann man kaum glauben, daß es deutsch ist. ;-) Es ist eben nicht der exakte 90min-Film, der genau zwischen 20:15 und 21:45 passen muß und dementsprechend gedreht wurde mit immer den gleichen Schauspielern und Handlungen. Da werde ich nie mehr rein kommen, davon hab ich bis zum Lebensende genug davon gesehen... ;-)

    Black Mirror ja ja ja - aber nicht unbedingt die Schweinef.-Folge. Ich glaub das war die Erste. ;)

  6. Re: Komische Auswahl

    Autor: Kleba 31.08.20 - 19:22

    Pantsu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Oder ging es nur um pure eigene Netflix-Netflix-Produktionen?

    Ich denke, dass es - allein aus Lizenzgründen - daran liegen wird. Für die Eigenproduktionen müssen sie nichts extra zahlen bzw. Rücksicht auf besondere Lizenzbedingen nehmen.
    Bei "Better Call Saul" kommt zwar bspw. auch das Netflix-Logo zu Beginn, die Rechte liegen aber nicht bei Netflix ("lediglich" die Ausstrahlungs- bzw. Streamingrechte)
    Netflix hat scheinbar sehr genaue Vorstellungen davon, was bei welcher Zielgruppe gut ankommt. Die werden schon eine - nach den vorliegenden Daten - sehr plausible Auswahl erstellt haben.

  7. Re: Komische Auswahl

    Autor: mnementh 31.08.20 - 20:56

    Pantsu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Vorzeige-Serien wären IMHO:
    > Better Call Saul, The End of the Fucking World, Into the Night, House of
    > Cards, The Blacklist, Ozark, The Last Kingdom, Black Mirror, Mindhunter,
    > Designated Survivor ...
    > Stranger Things sowieso, auch wenn sie es wundervoll verkacken ab Staffel
    > 3, aber das weiß der Geköderte ja noch nicht xD
    > Dark nehme ich auch noch rein, weil der nette Versuch zählt ;)
    > Modern Family auch noch ehrenhalber, wegen Ed O'Neill.
    > Bin nicht bei Netflix und übernehme keine Garantie, aber offensichtlich
    > kennen die ihr eigenes Portfolio nicht?! Oder mein Geschmack ist scheisse,
    > dann sei's drum. Oder ging es nur um pure eigene
    > Netflix-Netflix-Produktionen? Aber es zählt ja das Programm und ob man es
    > aboniert oder nicht.

    Ehrlich gesagt ist die Auswahl ziemlich gut, weil sie einen Querschnitt abbildet, der verschiedene Zielgruppen anspricht. Bei den Filmen hat man einen Thriller, ein Drama, eine Komödie. Bei den Serien eine animierte Kinderserie, ein Dokuformat, ein Trash-TV-Format, eine Mystery-Serie, ein Comedy-Format. Ich kenne nicht When They see us und Elite, nehme aber mal an dass sich das Schema da fortsetzt.

    Also mit minimaler Menge an Kostproben wurde hier ein sehr breites Spektrum an Geschmäckern abgedeckt. Das ist in der Tat eine gute Auswahl.

  8. Re: Komische Auswahl

    Autor: mnementh 31.08.20 - 21:00

    davidcl0nel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also Better Call Saul ist nicht schlecht, sie hat aber ihre Längen und ist
    > ziemlich anders als Breaking Bad. Wenn ich nur eine Folge sehen könnte,
    > würde mich das nicht unbedingt anfixen.
    > So ähnlich wie Game of Thrones. Da hab ich nach der ersten Staffel hart
    > überlegt, ob ich überhaupt weiter gucken möchte, weil es so ein
    > Durcheinander war (kannte die Bücher zu dem Zeitpunkt nicht).
    > Was ich sagen will .. manche Serien entfalten sich erst im Laufe der Zeit
    > so richtig, es ist ja auch ein ganz anderes Konzept und muß eben nicht nach
    > 90-120min "liefern". Und da ich das lange Konzept durchaus mag, schaue ich
    > immer weniger Filme und immer öfter Serien.
    >
    > Dark ist sehr gut, kann man kaum glauben, daß es deutsch ist. ;-) Es ist
    > eben nicht der exakte 90min-Film, der genau zwischen 20:15 und 21:45 passen
    > muß und dementsprechend gedreht wurde mit immer den gleichen Schauspielern
    > und Handlungen. Da werde ich nie mehr rein kommen, davon hab ich bis zum
    > Lebensende genug davon gesehen... ;-)
    >
    > Black Mirror ja ja ja - aber nicht unbedingt die Schweinef.-Folge. Ich
    > glaub das war die Erste. ;)
    Ja, die Schweinefolge ist die erste. Black Mirror hat für mich mit der zweiten Folge gezündet, Fifteen Million Merits.

  9. Re: Komische Auswahl

    Autor: PiCelli 01.09.20 - 08:14

    mnementh schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > davidcl0nel schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Also Better Call Saul ist nicht schlecht, sie hat aber ihre Längen und
    > ist
    > > ziemlich anders als Breaking Bad. Wenn ich nur eine Folge sehen könnte,
    > > würde mich das nicht unbedingt anfixen.
    > > So ähnlich wie Game of Thrones. Da hab ich nach der ersten Staffel hart
    > > überlegt, ob ich überhaupt weiter gucken möchte, weil es so ein
    > > Durcheinander war (kannte die Bücher zu dem Zeitpunkt nicht).
    > > Was ich sagen will .. manche Serien entfalten sich erst im Laufe der
    > Zeit
    > > so richtig, es ist ja auch ein ganz anderes Konzept und muß eben nicht
    > nach
    > > 90-120min "liefern". Und da ich das lange Konzept durchaus mag, schaue
    > ich
    > > immer weniger Filme und immer öfter Serien.
    > >
    > > Dark ist sehr gut, kann man kaum glauben, daß es deutsch ist. ;-) Es ist
    > > eben nicht der exakte 90min-Film, der genau zwischen 20:15 und 21:45
    > passen
    > > muß und dementsprechend gedreht wurde mit immer den gleichen
    > Schauspielern
    > > und Handlungen. Da werde ich nie mehr rein kommen, davon hab ich bis zum
    > > Lebensende genug davon gesehen... ;-)
    > >
    > > Black Mirror ja ja ja - aber nicht unbedingt die Schweinef.-Folge. Ich
    > > glaub das war die Erste. ;)
    > Ja, die Schweinefolge ist die erste. Black Mirror hat für mich mit der
    > zweiten Folge gezündet, Fifteen Million Merits.

    Gut zu wissen, ich hab nur die erste Folge gesehen und den hype um die Serie nicht nachvollziehen können.
    Ich sollte der Serie wohl noch ein paar Folgen Zeit geben.

  10. Re: Komische Auswahl

    Autor: davidcl0nel 01.09.20 - 09:24

    PiCelli schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gut zu wissen, ich hab nur die erste Folge gesehen und den hype um die
    > Serie nicht nachvollziehen können.
    > Ich sollte der Serie wohl noch ein paar Folgen Zeit geben.


    Das sind alles komplette Einzelfolgen, du kannst auch mittendrin eine angucken.
    Da sind einige fantastische Dystopien dabei.

  11. Re: Komische Auswahl

    Autor: Kleba 01.09.20 - 11:10

    davidcl0nel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das sind alles komplette Einzelfolgen, du kannst auch mittendrin eine
    > angucken.

    Jep, eine der wenigen Serien, bei der die Reihenfolge (fast) egal ist. Ja, in einigen gibt es kleine Anspielungen auf vorhergehende (bspw. mit einem Poster im Hintergrund), aber grundsätzlich stehen die Folgen einzeln für sich.

    > Da sind einige fantastische Dystopien dabei.

    Fantastisch und vor allem schaurig. Einige Folgen haben mich echt mitgenommen.

  12. Re: Komische Auswahl

    Autor: quineloe 01.09.20 - 16:09

    LH schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Auch wenn Dark sicherlich seine Längen hat, manches fast schon unnötig
    > verkompliziert wurde und zudem auch nicht jeder Schauspieler in Top-Form
    > war, so hat die Serie sich doch international hervorragend geschlagen.
    >

    Das alles zusammen spricht aber gegen 10/10.

    Also ne horde deutscher fanbois am Voten. Das US-Publikum ist bei BCS wohl differenzierter und kritikfähiger.

    Verifizierter Top 500 Poster!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT Systemadministrator - Kommunikationssysteme (gn)
    ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, Fürstenfeldbruck
  2. Fachinformatiker Systemintegration (m/w/d)
    Staatliches Bauamt Kempten, Kempten (Allgäu)
  3. Ingenieur / Techniker (w/m/d) für Automatisierungstechnik
    REX Automatisierungstechnik GmbH, verschiedene Standorte
  4. IT-Koordination (dezentral) (w/m/d)
    Phoenix Beschäftigung und Bildung e.G., Einsatzgebiet Raum Baden-Württemberg (Home-Office)

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 99,99€
  2. (u. a. Ring Doorbell Wired für 39€, Blink Mini Camera für 24,99€)
  3. (u. a. Case FortyFour No.3 Handyhülle für 13,29€, Fractal Design Vector RS Blackout Dark TG...
  4. 569,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de