1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Streaming: Mutmaßlicher Betreiber…

1,5 Mio für ein Stadtbekanntes Crackhaus...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. 1,5 Mio für ein Stadtbekanntes Crackhaus...

    Autor: Salzbretzel 07.11.11 - 21:21

    Artikel:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >Dieses neue Angebot, [...] hatte ein Unbekannter letzte Woche [...] für 1,5 Millionen Euro gekauft.

    Man stelle sich diese Logik einmal im realen Leben vor. Jemand kauft eine Wohnung wo gerade die letzten Chemikalien raus getragen werden und errichtet sein eigenes kleines Labor. Wie wahrscheinlich ist es schon das die Polizei auf die Idee kommt noch einmal an diese Adresse vorbei zu sehen?

    Nein, mal im ernst. Wer so seltsam ist und sich eine Webseite kauft, bei dem Polizei und Petzen gerade Hochkonjunktur haben - der ist tollkühn aber nicht sonderlich helle. Ob der Käufer wenigstens seine Investition wieder raus"arbeiten" konnte?

  2. Re: 1,5 Mio für ein Stadtbekanntes Crackhaus...

    Autor: S-Talker 08.11.11 - 10:31

    Salzbretzel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Artikel:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > >Dieses neue Angebot, [...] hatte ein Unbekannter letzte Woche [...] für
    > 1,5 Millionen Euro gekauft.
    >
    > Man stelle sich diese Logik einmal im realen Leben vor. Jemand kauft eine
    > Wohnung wo gerade die letzten Chemikalien raus getragen werden und
    > errichtet sein eigenes kleines Labor. Wie wahrscheinlich ist es schon das
    > die Polizei auf die Idee kommt noch einmal an diese Adresse vorbei zu
    > sehen?
    >
    > Nein, mal im ernst. Wer so seltsam ist und sich eine Webseite kauft, bei
    > dem Polizei und Petzen gerade Hochkonjunktur haben - der ist tollkühn aber
    > nicht sonderlich helle. Ob der Käufer wenigstens seine Investition wieder
    > raus"arbeiten" konnte?

    es muss sich erst noch zeigen, wie hoch der Preis sein wird, also was auf ihn zukommt:
    1) Leben im Knast
    2) Leben wie Kim Schmitz
    ...es ist ein schmaler Grat. ;)

  3. Re: 1,5 Mio für ein Stadtbekanntes Crackhaus...

    Autor: Lars_Kleter 08.11.11 - 11:09

    Sonderlich helle scheinst du nicht zu sein... Meinst du wenn sie das Portal unter jfdoewjd.to betreiben würden wäre das schlauer? Super, kein Mensch käme hin, weil keiner die Adresse kennte. Dafür wäre es sicher, weil die Polizei nieeeemals eine solche Domain _erraten_ würde.

  4. Re: 1,5 Mio für ein Stadtbekanntes Crackhaus...

    Autor: Salzbretzel 08.11.11 - 14:19

    Lars_Kleter schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sonderlich helle scheinst du nicht zu sein... Meinst du wenn sie das Portal
    > unter jfdoewjd.to betreiben würden wäre das schlauer? Super, kein Mensch
    > käme hin, weil keiner die Adresse kennte. Dafür wäre es sicher, weil die
    > Polizei nieeeemals eine solche Domain _erraten_ würde.

    Keiner sagt das die Polizei dann nicht bei denen vorbei kommen würde. (Obwohl, 1 Tag wird es wohl dauernd eine Neue Seite zu finden? 1 Tag mehr Spaß vor dem Knast!)
    Aber für eine bekannte Internetseite eine Summe von 1,5 Mio zu zahlen nur um dort illegales zu treiben - erinnert mich wie in meinem Titel an 1,5 Mio für ein Stadtbekanntes Crackhaus.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. R+V Allgemeine Versicherung AG, Wiesbaden
  2. EDAG Engineering GmbH, Wolfsburg
  3. Deutsche Rentenversicherung Bund, Berlin
  4. Universitätsklinikum Tübingen, Tübingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Die Sims 4 für 9,99€, Inselleben für 19,99€, An die Uni! für 19,99€, Vampire für...
  2. 39,99€ (PS4), 39,77€ (Xbox One), 39,71€ (Switch)
  3. (-77%) 6,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Wolcen im Test: Düster, lootig, wuchtig!
Wolcen im Test
Düster, lootig, wuchtig!

Irgendwo zwischen Diablo und Grim Dawn: Die dreckige Spielwelt von Wolcen - Lords Of Mayhem ist Schauplatz für ein tolles Hack'n Slay - egal ob offline oder online, alleine oder gemeinsam. Und mit Cryengine.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Project Mara Microsoft kündigt Psychoterror-Simulation an
  2. Active Gaming Footwear Puma blamiert sich mit Spielersocken
  3. Simulatoren Nach Feierabend Arbeiten spielen

Verkehr: Das Kaltstart-Dilemma der Autos mit Hybridantrieb
Verkehr
Das Kaltstart-Dilemma der Autos mit Hybridantrieb

Bei Hybridautos und Plugin-Hybriden kommt es häufiger zu Kaltstarts als bei normalen Verbrennungsmotoren - wenn der Verbrennungsmotor ausgeht und der Elektromotor das Auto durch die Stadt schiebt. Wie schnell lässt sich der Katalysator vorwärmen, damit er Abgase dennoch gut reinigen kann?
Von Rainer Klose

  1. Elektromobilität Umweltbonus gilt auch für Jahreswagen
  2. Renault City K-ZE Dacia plant City-Elektroauto
  3. Elektroautos EU-Kommission billigt höheren Umweltbonus

Dauerbrenner: Bis dass der Tod uns ausloggt
Dauerbrenner
Bis dass der Tod uns ausloggt

Jedes Jahr erscheinen mehr Spiele als im Vorjahr. Trotzdem bleiben viele Gamer über Jahrzehnte hinweg technisch veralteten Onlinerollenspielen wie Tibia treu. Woher kommt die anhaltende Liebe für eine virtuelle Welt?
Von Daniel Ziegener

  1. Unchained Archeage bekommt Parallelwelt ohne Pay-to-Win
  2. Portal Knights Computerspielpreis-Gewinner bekommt MMO-Ableger

  1. DSGVO: Iren sollen Facebook an EU-Datenschützer abgeben
    DSGVO
    Iren sollen Facebook an EU-Datenschützer abgeben

    Bei der irischen Datenschutzbehörde laufen seit 2018 elf Untersuchungen gegen Facebook. Dass noch keine Entscheidungen gefallen sind, bemängeln Politiker und Datenschützer gleichermaßen.

  2. Dispatch: Open-Source-Krisenmanagement à la Netflix
    Dispatch
    Open-Source-Krisenmanagement à la Netflix

    Die Entwickler von Netflix haben ihr Framework Dispatch als Open Source veröffentlicht. Damit will das Team besser auf kritische Situationen vorbereiten, auf die schnell reagiert werden muss.

  3. IHS Holding: Afrikanischer Mobilfunkturmbetreiber geht an US-Börse
    IHS Holding
    Afrikanischer Mobilfunkturmbetreiber geht an US-Börse

    Es dürfte der größte Börsengang eines afrikanischen Unternehmens in den USA werden. IHS Holding ist einer der größten unabhängigen Betreiber von Mobilfunktürmen der Welt, aktiv in Afrika und auf anderen Kontinenten.


  1. 17:07

  2. 16:18

  3. 15:59

  4. 14:36

  5. 14:14

  6. 13:47

  7. 13:25

  8. 13:12