Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Streaming: Netflix-Nutzer wollen…

Bei den heutigen Kinopreisen

Anzeige
  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Bei den heutigen Kinopreisen

    Autor: iToms 07.12.16 - 13:12

    Also bei den heutigen Kinopreisen wundert mich gar nicht, dass der illegale Download so beliebt ist. Letztens im ZKM in Karlsruhe Dr. Strange gesehen mit sagenhaften 17¤ pro Ticket. Gut, es war IMAX-Zuschlag sowie Blockbuster-Zuschlag und 3D-Zuschlag dabei. Das ist doch irre.

  2. Re: Bei den heutigen Kinopreisen

    Autor: peh.guevara 07.12.16 - 13:27

    Scheint ja genug Leute zu geben die diese Preise bezahlen (wollen). Sonst hätte Cinemaxx sicher nicht die 2 besten Reihen pro Saal zu VIP-Sitzen ausgebaut die noch teurer sind als Loge.
    Wobei man sagen muss dass auch rund 5 Euro für 1 Liter Cola schon echt Gastropreise sind und auch schon seit Ewigkeiten gut laufen.

    Mir persönlich ist es das für die meisten Filme einfach nicht Wert. Momentan gewinnen bei mir immer die kleinen Independent Kinos (sofern sie die Blockbuster halt auch zeigen): Besseres (selbst gemachtes, frisches) Popcorn und bessere Getränke zu gutem Preis-Leistungs-Verhältnis.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 07.12.16 13:28 durch peh.guevara.

  3. Re: Bei den heutigen Kinopreisen

    Autor: david_rieger 07.12.16 - 13:27

    > Also bei den heutigen Kinopreisen wundert mich gar nicht, dass der illegale
    > Download so beliebt ist.

    Die wären sogar dann noch beliebt, wenn Kino kostenlos wäre. Ich habe mir zuhause auf der Couch schon Filme gestreamt, weil ich zu faul war, die DVD aus dem Regal zu holen oder die 20 Minuten zu warten, bis er im Fernsehen startet. Legal, aber einen Grund gibt's immer.
    Glaub' mir, wer sich in Provinz-Kinos verwackelt aufgenommene Streifen in Gruselqualität ansieht, wurde nicht von Eintrittspreisen abgeschreckt.

    > Letztens im ZKM in Karlsruhe Dr. Strange gesehen
    > mit sagenhaften 17¤ pro Ticket. Gut, es war IMAX-Zuschlag sowie
    > Blockbuster-Zuschlag und 3D-Zuschlag dabei.

    Mit dem Zwei-Mark-Fünfzig-Wanderkino im Bürgerhaus mit einem Film im Angebot kann man 3D-IMAX nicht vergleichen.

    Dieser Beitrag wurde in einem Fertigungsbetrieb hergestellt, in dem auch Sarkasmus verarbeitet wird.

  4. Re: Bei den heutigen Kinopreisen

    Autor: peterbarker 07.12.16 - 13:28

    ganz zu schweigen von den Verzehrpreisen. Getränk + Popcorn + Nachos im Sparset für 15 Euro (UCI Hamburg). Genau - ohne mich.

  5. Re: Bei den heutigen Kinopreisen

    Autor: Port80 07.12.16 - 13:29

    Für das was du da geboten bekommst (IMAX-Rießenleinwand, super Ton, 3D), ist der Preis dort gerechtfertigt, finde ich.
    Andererseits kommst du Dienstags für 6,50¤ p.P. in eine normale Vorstellung, es muss also auch nicht teuer sein.

  6. Re: Bei den heutigen Kinopreisen

    Autor: nf1n1ty 07.12.16 - 13:29

    iToms schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also bei den heutigen Kinopreisen wundert mich gar nicht, dass der illegale
    > Download so beliebt ist. Letztens im ZKM in Karlsruhe Dr. Strange gesehen
    > mit sagenhaften 17¤ pro Ticket. Gut, es war IMAX-Zuschlag sowie
    > Blockbuster-Zuschlag und 3D-Zuschlag dabei. Das ist doch irre.


    Interessant finde ich dabei, dass in einem Hochverdienerland wie Luxemburg die Kinopreise deutlich unter den unseren liegen.
    Für einen riesigen Kinosaal, großzügige Sitze, ein perfekt gepflegtes Kino insgesamt (wirklich nicht immer der Fall hier...) und einen Film in 3D, etc pp zahlt man dann zB. 10¤ und als Rentner/Student/Schüler nur noch 8,50¤.
    Auch die Getränke usw sind günstiger.

    Ist das, weil die Kinos weniger Steuern zahlen müssen? Zumindest sind die Kinos dort auch gefühlt durchgehend voller als in vergleichbaren Großstädten hier. Oder liegt das einfach an den günstigen Preisen?

    (Alles völlig unwissenschaftliche Beobachtungen natürlich)

    ___________________________________________________________
    Wenn einer fuddelt, dann klatscht et. Aber richtig!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 07.12.16 13:32 durch nf1n1ty.

  7. Re: Bei den heutigen Kinopreisen

    Autor: tobs87 07.12.16 - 13:37

    Was mich neben den hohen Kino Preisen stört, sind die ganzen extra Gebühren. Da ist ja mitlerweile eine Endlos lange Liste, 3D-Zuschlag, Überlänge, Blockbusterzuschlag, Vorbestellerzuschlag usw...irgendwann ist mir die Lust am Kino vergangen und für weniger als den Preis einer Kinokarte, kauf ich mir eben 6monate später die Bluray.

    Das einzige was aktuell preislich wieder interessant ist, wenn man oft ins Kino geht (mehr als 2mal/Monat), ist diese UCI Unlimited Card für 22,50¤/Monat.

  8. Re: Bei den heutigen Kinopreisen

    Autor: h0m3uSerAMT 07.12.16 - 13:40

    iToms schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also bei den heutigen Kinopreisen wundert mich gar nicht, dass der illegale
    > Download so beliebt ist. Letztens im ZKM in Karlsruhe Dr. Strange gesehen
    > mit sagenhaften 17¤ pro Ticket. Gut, es war IMAX-Zuschlag sowie
    > Blockbuster-Zuschlag und 3D-Zuschlag dabei. Das ist doch irre.

    Bei uns das Gleiche. Das letzte mal im Kino waren wir zum dritten Hobbit-Teil. 22,50¤ pro Karte (3D HDR). Mit vier Personen und nur Getränken (0,5l) ist man dann bei > 100¤. Das ist es mir nicht mehr wert, obwohl ich immer gerne ins Kino gegangen bin. Ich habe letztes Jahr rund 1.500,- ¤ in eine 2m Leinwand und einen halbwegs vernünftigen 3D-Beamer gesteckt. Eine gute 7.1 Anlage mit ein paar Teufelchen war ohnehin schon da. Das ist zwar kein Hammerequipment, aber es reicht. Seit dem haben wir regelmäßig Besuch für unsere "Kinoabende". Klar die Blurays kosten auch nochmal ~40 ¤ wenn man sie gleich am ersten Tag haben will, aber dann kann ich mir die Filme zumindest immer wieder ansehen. Wir werden wohl nie mehr ins Kino gehen.

  9. Re: Bei den heutigen Kinopreisen

    Autor: DG-82 07.12.16 - 13:43

    Das schlimmste am Kino neben der mondpreise schlechtem popcorn und der platzgröße sind die ganzen lauten Personen die sich lieber unterhalten als den Film zu genießen.

    Nein ich gehe nicht mehr in Kinos obwohl ich Filme liebe. Ich habe 6500 Euro in ein heimkino investiert und glsubtil mir Scheiben kommen da nicht rein. Ich beziehe alle Filme digital. Das was es nicht gibt ... naja gibt es halt nicht. Nicht wahr? Zum Glück kann man heutzutage für faires Geld die meisten Filme und Serien online Streamen.

  10. Re: Bei den heutigen Kinopreisen

    Autor: DG-82 07.12.16 - 13:43

    Das schlimmste am Kino neben der mondpreise schlechtem popcorn und der platzgröße sind die ganzen lauten Personen die sich lieber unterhalten als den Film zu genießen.

    Nein ich gehe nicht mehr in Kinos obwohl ich Filme liebe. Ich habe 6500 Euro in ein heimkino investiert und glaubt mir Scheiben kommen da nicht rein. Ich beziehe alle Filme digital. Das was es nicht gibt ... naja gibt es halt nicht. Nicht wahr? Zum Glück kann man heutzutage für faires Geld die meisten Filme und Serien online Streamen.

  11. Re: Bei den heutigen Kinopreisen

    Autor: TC 07.12.16 - 13:46

    o2 Vertrag/Prepaidkarte schon spart man 50% am Donnerstag. 3D ist eh Abzocke

    Zum Voll- geschweige denn Wochenendpreis war ich seit 2010 nicht mehr im Kino

  12. Re: Bei den heutigen Kinopreisen

    Autor: chefin 07.12.16 - 13:46

    Also ich finde die Preise ok. Den ich kenn auch ungefähr die Aufteilung dieser Summen.

    Ein modernes Kino kostet nunmal sein Geld. Wem das zuviel ist, kann sich die Scheibe kaufen. Wieso entwickelt sich da eigentlich kein Gebrauchtmarkt? Dann wäre doch easy jeder Film für 1 Euro zu haben. Den 10x weiter traden sollte immer drin sein.

    Aber die Menschen wollen nicht ehrlich sein, sie wollen betrügen. Nicht weil sie müssen sondern weil sie es können. Und dafür schäm ich mich dann schon irgendwie. Den die 15 Euro für ein Kinobesuch hat eigentlich jeder. Aber natürlich geht das Geld zur Neige, wenn man meint, wer nicht alle Filme spätestens 2 Tage nach Premiere gesehen hat, ist uncool. Liegt aber dann eher an der eigenen Weltanschauung als an der Preisgestaltung.

  13. Re: Bei den heutigen Kinopreisen

    Autor: TC 07.12.16 - 13:50

    Das liegt einfach nur an Deutschland bzw der Konsumbereitschaft.

    Woanders würden zu hohe Preise schlicht keine Abnahme finden und hier wird zwar gemotzt aber dann doch grummelnd gezahlt.

    Siehe auch Internet/Mobilfunk Preise unserer EU Nachbarn.

  14. Re: Bei den heutigen Kinopreisen

    Autor: Bobbit 07.12.16 - 13:54

    Erst das Heimkino anpreisen und sich dann wundern das keiner mehr ins Kino geht. Ewig wird mit noch größeren und besseren Fernsehern geworben warum soll ich da noch ins Kino gehen?

    Zu Hause kann ich den Film in der Sprache sehen die ich möchte (Vorausgesetzt es gibt nicht wieder irgendwelche bescheuerten Regelungen warum O-Ton nur mit Untertitel oder die Rechte für den O-Ton liegen bei Firma X oder...). Ich kann den Film anhalten wenn ich mir neues Popcorn mache und ich kann ihn mir angucken wann ich will, zurückspulen wenn ich was nochmal sehen möchte oder ihn direkt mehrmals gucken. Ich muss mir nicht gedanken machen wie ich ins Kino komme bzw. wieder zurück oder wer fährt, kann ich ein Bier trinken, habe ich genug Geld um mir dieses oder jenes zu leisten etc.! Die Sitze sind in der Regel auch unbequem.

    Für mich hat das Kino längst ausgedient zumal man kaum noch Kinos findet die auch Filme im O-Ton zeigen und wenn ist die Leinwand kaum größer als mein Fernseher. Die Welt hat sich diesbezüglich nunmal geändert.

  15. Re: Bei den heutigen Kinopreisen

    Autor: amie 07.12.16 - 13:54

    Wenn man dann noch mit den Füßen am Teppich kleben bleibt oder nach dem Kino den Hintern vom Popcorn befreien muss auf dem man gesessen hat (alles schon passiert).....

  16. Re: Bei den heutigen Kinopreisen

    Autor: Flatsch 07.12.16 - 13:59

    Gutes Kino, zoopalast in Berlin.. Dort wird man bedient, das rechtfertigt den Preis wenigstens etwas...

    Wenn man bedenkt, dass ein Kino am Film nichts verdient, versteht man zwar, warum die Verzehrsachen verkaufen müssen.. Aber man rechnet falsch... Die verkaufen lieber 1 mal 1 Liter für 8 Euro, anstatt 3 mal einen Liter für je 5¤..

    ( nur als Beispiel)

    Ja der Gewinn ist kleiner pro Einheit ( personal und co mal als berücksichtigt) aber in der Summe kommt mehr ein...

    Ich sehe nicht mehr ein, mit Frau ins Kino, was zu knabbern und trinken und eintritt = circa 50-60¤ weg und so lange das so ist, warte ich eben bis es auf stream oder wenn es gut ist, auf Bd raus kommt...

    Und selbst dann warte ich, mehr als 10¤ gebe ich nicht aus...


    Es muss aufhören, dass für 90 min, teilweise schlechter Unterhaltung, Millionen Dollar fließen

  17. Re: Bei den heutigen Kinopreisen

    Autor: Hotohori 07.12.16 - 14:00

    Das ist halt das Problem, die hohen Preise verkraulen die Kunden, also müssen noch weniger Kunden die Betriebskosten tragen und wie macht man das? In dem man die Preise noch höher ansetzt.

    Ein typischer Teufelskreislauf, der dann auch noch schwer zu durchbrechen ist, weil es inzwischen recht erschwinglich ist sich daheim ein einfaches Heimkino einzurichten. Und wer so etwas erst mal Zuhause hat, den kriegt man nur schwer wieder ins Kino, selbst mit reduzierten Preisen.

    Die Kinos schaffen sich immer weiter selbst ab und dann kommen sie mit so Ideen wie HDR, was sündhaft teure Hardware voraus setzt, wofür die Anschaffungskosten dann wieder über die EIntrittspreise rein geholt werden und schon war die ganze neue Technik im Kino für die Katz. NIchts mit "Tolle neue Technik lockt mehr Besucher ins Kino".

    Und trotzdem machen die Kinos den Mist jedes mal wieder mit obwohl sie es längst besser wissen müssten. Wobei ihnen ja auch nichts anderes übrig bleibt, sonst bleiben die Kunden erst recht weg und gehen zur Konkurrenz, weil das Kino als veraltet gilt.

    Tja, so wird das nichts liebe Kino Betreiber. ;)

  18. Re: Bei den heutigen Kinopreisen

    Autor: Hotohori 07.12.16 - 14:04

    Ja, früher ging man primär wegen dem Erlebnis ins Kino. Heute kann man einen Großteil des Erlebnisses daheim selbst haben inkl. vieler Vorteile und weniger Nachteile. Das Erlebnis Kino ist einfach nicht mehr groß genug. Und mit UHD und HDR Geräten sorgen sie jetzt noch mehr dafür, dass Kino unwichtiger wird.

    Die Film- und Fernsehindustrie stellt sich ständig selbst ein Bein und merken es scheinbar nicht mal.

  19. Re: Bei den heutigen Kinopreisen

    Autor: Grevier 07.12.16 - 14:05

    Da kann ich mich ja glücklich schätzen, dass ich es schaffe, mal 2 Stunden ohne was zwischen den Zähnen auszukommen. :D

    Mal im Ernst... Einfach kein Popcorn kaufen und vielleicht einfach ne kleine Flasche Wasser mit ins Kino nehmen. Und schon kostet der Kinobesuch 20¤ Weniger..

  20. Re: Bei den heutigen Kinopreisen

    Autor: TrollNo1 07.12.16 - 14:12

    Glaubensfrage:
    Was sind in dem Kino die besten Reihen?
    Wir sitzen gerne ganz hinten in der Mitte, viele wollen aber Mitte-Mitte.
    Und ganz außen ist die "Premium-Reihe" doch auch nicht mehr so toll. Die sollten wenn dann die Mitte von drei oder vier Reihen als VIP nehmen.

  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Omnicare Pharma GmbH, Siegburg bei Bonn
  2. Fraunhofer-Institut für Holzforschung WKI, Braunschweig
  3. VEMA Versicherungs-Makler-Genossenschaft e.G., Karlsruhe
  4. über Jobware Personalberatung, Großraum Aachen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 59,90€
  2. täglich neue Deals


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Kingdom Come Deliverance angespielt: Und täglich grüßt das Mittelalter
Kingdom Come Deliverance angespielt
Und täglich grüßt das Mittelalter

E-Golf auf Tour: Reichweitenangst oder: Wie wir lernten, Lidl zu lieben
E-Golf auf Tour
Reichweitenangst oder: Wie wir lernten, Lidl zu lieben
  1. Sattelschlepper Thor ET-One soll Teslas Elektro-Lkw Konkurrenz machen
  2. Einkaufen und Laden Kostenlose Elektroauto-Ladesäulen mit 50 kW bei Kaufland
  3. Uniti One Schwedisches Unternehmen Uniti stellt erstes Elektroauto vor

Alexa-Geräte und ihre Konkurrenz im Test: Der perfekte smarte Lautsprecher ist nicht dabei
Alexa-Geräte und ihre Konkurrenz im Test
Der perfekte smarte Lautsprecher ist nicht dabei
  1. Alexa und Co. Wirtschaftsverband sieht Megatrend zu smarten Lautsprechern
  2. Smarte Lautsprecher Google unterstützt indirekt Bau von Alexa-Geräten
  3. UE Blast und Megablast Alexa-Lautsprecher sind wasserfest und haben einen Akku

  1. Private Division: Rockstar-Games-Firma gründet Ableger für AAA-Indiegames
    Private Division
    Rockstar-Games-Firma gründet Ableger für AAA-Indiegames

    Die Spielentwickler Patrice Désilets (Assassin's Creed), Ben Cousins (Battlefield) und Marcus Letho (Halo) produzieren ihr nächstes Werk zusammen mit einem neuen Ableger von Take 2 - der Firma hinter Rockstar und 2K Games. Private Division soll sich auf hochkarätige Indiegames konzentrieren.

  2. Klage erfolgreich: BND darf deutsche Metadaten nicht beliebig sammeln
    Klage erfolgreich
    BND darf deutsche Metadaten nicht beliebig sammeln

    Der Bundesnachrichtendienst muss seine Metadaten-Sammlung einschränken. Selbst in anonymisierter Form gebe es dafür keine gesetzliche Grundlage, entschied das Bundesverwaltungsgericht.

  3. Neuer Bericht: US-Behörden sollen kommerzielle Cloud-Dienste nutzen
    Neuer Bericht
    US-Behörden sollen kommerzielle Cloud-Dienste nutzen

    Ein Beratergremium der US-Regierung empfiehlt ihren Bundesbehörden, eigene IT-Lösungen aufzugeben und stattdessen stärker auf kommerzielle Cloud-Dienste zu setzen. Damit würden nicht nur Kosten gespart, die Cloud sei auch sicherer.


  1. 16:10

  2. 15:30

  3. 15:19

  4. 14:50

  5. 14:44

  6. 14:43

  7. 14:05

  8. 12:55