Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Streaming: Netflix-Nutzer wollen…

Ich habe bisher noch keinen Topfilm

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ich habe bisher noch keinen Topfilm

    Autor: gadthrawn 07.12.16 - 15:43

    bei Netflix gefunden...

    Zumindest keine aktuellen.

    Die Liste der 31 "Topfilme" die sie angeben sind u.a.

    Wer die Nachtigall stört 1962
    Der weiße Hai 1975
    Zurück in die Zukunft 1985
    Pulp Fiction 1994
    Forrest Gump 1994
    Die üblichen Verdächtigen 1995

    Beim Überfliegen scheint das neueste Django Unchained 2012 und in den USA Zootopia 2016 zu sein

    Für mich weder die absoluten Topfilme (auch wenn die meisten nicht schlecht sind) noch etwas modernes.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 07.12.16 15:48 durch gadthrawn.

  2. Re: Ich habe bisher noch keinen Topfilm

    Autor: Psy2063 07.12.16 - 15:51

    Interstellar, Django, Matrix, Terminator, Pulp Fiction, Der Pate, Gatsby, Aviator, Scarface, Drive, Butterfly Effect, Clockwork Orange...

    ist natürlich Geschmackssache, aber wenn man will findet man doch so einige Perlen, auch wenn sie natürlich nicht immer top aktuell sind.

    ¤: ok, als ich die Antwort verfasst habe standen noch keine Filmbeispiele im Beitrag ;)
    Guardians of the Galaxy ist aber auch ziemlich neu.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 07.12.16 15:54 durch Psy2063.

  3. Re: Ich habe bisher noch keinen Topfilm

    Autor: HaMa1 07.12.16 - 15:56

    gadthrawn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > bei Netflix gefunden...
    >
    > Zumindest keine aktuellen.

    Ist irgendwie auch logisch. Der Ausleih eines einzigen Films kostet bei iTunes, Google Play Movie, Maxdome etc. etwa 5 Euro. Die Monatsgebühr von Netflix sind etwa 10 Euro.

  4. Re: Ich habe bisher noch keinen Topfilm

    Autor: mnementh 07.12.16 - 16:33

    gadthrawn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > bei Netflix gefunden...
    >
    > Zumindest keine aktuellen.
    >
    > Die Liste der 31 "Topfilme" die sie angeben sind u.a.
    >
    > Wer die Nachtigall stört 1962
    Den kenne ich noch nicht, steht aber auf meiner Watchlist.

    > Der weiße Hai 1975
    > Zurück in die Zukunft 1985
    > Pulp Fiction 1994
    > Forrest Gump 1994
    > Die üblichen Verdächtigen 1995
    >
    Absolut großartige Filme. Im Detail variiert das Niveau, aber ich würde sie alle zu den zeitlosen Klassikern zählen die man gesehen haben sollte.

    > Beim Überfliegen scheint das neueste Django Unchained 2012 und in den USA
    > Zootopia 2016 zu sein
    >
    Wie im Artikel steht sind neue Filme wegen der Verwertungskette schwierig.

    > Für mich weder die absoluten Topfilme (auch wenn die meisten nicht schlecht
    > sind) noch etwas modernes.
    Naja, modern offensichtlich nicht, sind ja alle aus dem letzten Jahrtausend. Topfilme wie oben geschrieben auf jeden Fall. :-)

  5. Re: Ich habe bisher noch keinen Topfilm

    Autor: Dino13 07.12.16 - 16:36

    Sich heute den weißen Hai anschauen verlangt einem viel ab. Man hat in irgendwie anders aus seiner Kindheit in Erinnerung.

  6. Re: Ich habe bisher noch keinen Topfilm

    Autor: ChMu 07.12.16 - 16:37

    gadthrawn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > bei Netflix gefunden...
    >
    > Zumindest keine aktuellen.
    >
    > Die Liste der 31 "Topfilme" die sie angeben sind u.a.
    >
    > Wer die Nachtigall stört 1962
    > Der weiße Hai 1975
    > Zurück in die Zukunft 1985
    > Pulp Fiction 1994
    > Forrest Gump 1994
    > Die üblichen Verdächtigen 1995
    >
    > Beim Überfliegen scheint das neueste Django Unchained 2012 und in den USA
    > Zootopia 2016 zu sein
    >
    > Für mich weder die absoluten Topfilme (auch wenn die meisten nicht schlecht
    > sind) noch etwas modernes.

    Du setzt Top film mit neu gleich? Oder mit am meissten gesehen? Oder top Filme?
    Nur weil ein Film nicht von hier und jetzt ist, taugt er nichts? Alles was vor 2015 kam hat man eh schon gesehen?
    Dem ist nicht so. 99℅ der Filme heute koennten eine Menge lernen wenn sich die Macher mal schlau gemacht haetten, wie man Geschichten erzaehlt und die Aufmerksamkeit der Zuschauer bekommt.
    Nicht umsonst haben die "classic" Kanaele mehr Zuschauer als die premiere Channels.
    Gutes Beispiel ist zB Ben Hur. Das ist ein Witz gegenueber dem Original. Das 95 % cgi nichts mehr bringt, sollte sich doch inzwischen rumgesprochen haben? Frueher (tm) hatte man Acteure, Schauspieler, irgendwie hat das mehr gebracht als die Armeen gruen angezogener Platzhalter heute.

  7. Re: Ich habe bisher noch keinen Topfilm

    Autor: gadthrawn 08.12.16 - 08:30

    ChMu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > gadthrawn schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > bei Netflix gefunden...
    > >
    > > Zumindest keine aktuellen.
    > >
    > > Die Liste der 31 "Topfilme" die sie angeben sind u.a.
    > >
    > > Wer die Nachtigall stört 1962
    > > Der weiße Hai 1975
    > > Zurück in die Zukunft 1985
    > > Pulp Fiction 1994
    > > Forrest Gump 1994
    > > Die üblichen Verdächtigen 1995
    > >
    > > Beim Überfliegen scheint das neueste Django Unchained 2012 und in den
    > USA
    > > Zootopia 2016 zu sein
    > >
    > > Für mich weder die absoluten Topfilme (auch wenn die meisten nicht
    > schlecht
    > > sind) noch etwas modernes.
    >
    > Du setzt Top film mit neu gleich? Oder mit am meissten gesehen? Oder top
    > Filme?
    > Nur weil ein Film nicht von hier und jetzt ist, taugt er nichts? Alles was
    > vor 2015 kam hat man eh schon gesehen?

    Ja - das kam fast alles bereits im Fernsehen. Netflix ist da stark wo es um Bereiche geht, die eben nicht hundertausend mal bereits wiederholt worden sind. Warum sollte ich Filme streamen die ich bereits besitze, und die dann sogar in besserer Qualität kommen?

    Was meinst du wenn ein Kino jetzt den weißen Hai bringen würde - hätten die dann noch Zuschauer? Oder müssten die sagen: Anscheinend will niemand mehr Filme sehen...

  8. Re: Ich habe bisher noch keinen Topfilm

    Autor: gadthrawn 08.12.16 - 08:42

    mnementh schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie im Artikel steht sind neue Filme wegen der Verwertungskette schwierig.
    >
    > > Für mich weder die absoluten Topfilme (auch wenn die meisten nicht
    > schlecht
    > > sind) noch etwas modernes.
    > Naja, modern offensichtlich nicht, sind ja alle aus dem letzten
    > Jahrtausend. Topfilme wie oben geschrieben auf jeden Fall. :-)

    Überleg mal folgendes: Wenn du irgend einen von denen heute ins Kino bringst - hätte der Zuschauer?
    Die meisten wurden schon deutlich häufiger im FreeTV ausgestrahlt. Der weiße Hai mag zu der Zeit der Entstehung und einige Jahre danach gut gewesen sein - aber ist jetzt eher historisch relevant. Stilmittel sind teilweise besser geworden. Zuschauerzahlen von anderen Filmen extrem größer.
    TopFilme würde ich nach Käuferzahlen sehen. Wenn man mal z.B. amazon mit ihren Verkäufsrängen nimmt, sieht man schnell das solch alte Filme nicht mehr unter den Top100 sind. Der weiße Hai ist nicht mal unter den Top 1000 der verkauften Filme.

    Das heißt: aktuelle Zuschauer haben wenig Interesse. Entweder jemand kennt den schon, oder holt den aus nostalgischen Gründen. Deswegen sehe ich es nicht als Topfilme. Die Filme sind nicht schlecht ala "sharknado". Aber eben auch nicht so exclusiv oder neu dass sich ein Bezug lohnt.

    Zeitloser Klassiker ziehen halt weder im Kino noch Fernsehen noch Streaming gross.

  9. Re: Ich habe bisher noch keinen Topfilm

    Autor: Friko44 08.12.16 - 08:44

    ChMu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Frueher (tm) hatte man Acteure, Schauspieler, irgendwie hat das mehr
    > gebracht als die Armeen gruen angezogener Platzhalter heute.
    >
    Das stimmt! Mein Paradebeispiel (weil Lieblingsbeispiel) ist dabei immer Psycho. Z.B. die Szene, in der gegen Ende Norman als seine Mutter verkleidet mit erhobenem Messer und irrem Blick in den Keller rennt, ist gruseliger und eindrücklicher, als jeder mit trommelfellzerberstenem Sound untermalte Computerspecialeffekt. :-) Ich weiss nicht, ob heutige Schauspieler so irre dreingucken könnten.
    Ebenso phantastisch Marilyn Burns im Texa Chainsaw Massacre. Die Schlussszene auf dem Pickup ist schier genial gespielt und von allen Folge-Sreamqueens unerreicht! :-D

  10. Re: Ich habe bisher noch keinen Topfilm

    Autor: gadthrawn 08.12.16 - 08:46

    Psy2063 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Interstellar, Django, Matrix, Terminator, Pulp Fiction, Der Pate, Gatsby,
    > Aviator, Scarface, Drive, Butterfly Effect, Clockwork Orange...
    >
    > ist natürlich Geschmackssache, aber wenn man will findet man doch so einige
    > Perlen, auch wenn sie natürlich nicht immer top aktuell sind.
    >
    > ¤: ok, als ich die Antwort verfasst habe standen noch keine Filmbeispiele
    > im Beitrag ;)
    > Guardians of the Galaxy ist aber auch ziemlich neu.

    Das nicht top-aktuell bedeutet dass die meisten schon zigmal im Fernsehen liefen.

    Guardians of the Galaxy - die 3d BlueRay liegt hier schon eine ganze Weile rum, so neu kann der nicht sein... vor allem wenn nächstes Jahr Teil 2 kommt.

    Ich sehe ja wie gesagt die Filme als nicht schlecht an. Nur kein Top-Blockbuster den Leute jetzt noch massiv einschalten oder ins Kino gehen würden.

    Clockwork Orange als von dir genanntes Beispiel: der war mal skandalös. Ist aber meiner Meinung nach extrem schlecht gealtert. Probier den mal anzuschauen - der langweilt eher.

  11. Re: Ich habe bisher noch keinen Topfilm

    Autor: ChMu 08.12.16 - 10:11

    gadthrawn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    > Ja - das kam fast alles bereits im Fernsehen. Netflix ist da stark wo es um
    > Bereiche geht, die eben nicht hundertausend mal bereits wiederholt worden
    > sind. Warum sollte ich Filme streamen die ich bereits besitze, und die dann
    > sogar in besserer Qualität kommen?

    Woher soll Netflix oder jemand anderes wissen, welche Filme Du schon gesehen hast und welche Du besitzt? Ich bezweifle auch irgendwie, das schon alles im Fernsehen, also den oeffentlichen, lief, auf den Privaten kann man ja Filme nicht anschauen da sie sie zur zerschnipselt zwischen Werbebloecken bringen. Von den bis jetzt knapp 1,2Millionen Spielfilmen welche seit dem Tonfilm entstanden sind, duerfte nur ein sehr geringer Teil im Deutschen Fernsehen gelaufen sein, dazu auch noch syncronisiert, schon mal ein no-go. Ich bin nun 65 Jahre alt aber ich kann mit Bestimmtheit sagen, das ich nicht mal einen Kratzer in den Berg der vorhandenen Filme gemacht habe. Wenn ich aber einen Film noch nicht gesehen habe, ist er neu, fuer mich. Alleine mal die Mission, alle Oscar gekroehnten Filme anzuschauen, wuerde Jahre dauern, ich habe keine Zeit taeglich 10h auf die Mattscheibe zu schauen, dafuer wurde ja RTL erfunden.
    >
    > Was meinst du wenn ein Kino jetzt den weißen Hai bringen würde - hätten die
    > dann noch Zuschauer? Oder müssten die sagen: Anscheinend will niemand mehr
    > Filme sehen...

    Keine Ahnung, ich kenne den weissen Hai nicht, nicht meine Art von Film. Aber ich weiss, das es im Kino Kapital der Welt, Paris, regelmaessig aeltere Filme zu sehen gibt und diese Vorstellungen sind gut besucht, normalerweise ausverkauft. Egal ob richtig alt (Metropolis zB wurde als Weltweiter Event vermarktet) oder auch regelmaessige Star Wars Marathons (die ersten drei, also die echten) alte aber sehr beliebte Belmondo Schinken und natuerlich der Dauerbrenner Schlecht hin, die Rocky Horror Picture Show.
    Ich habe vor ein paar Jahren zB Cleopatra in echtem Cinemascope in einem 1000 Leute Kino in Paris gesehen, da kommt keine Fernseh Uebertragung, Keine Blue Ray oder 3D Alien iMax mit. Schon gar nicht ein Stream, der womoeglich noch buffert, weil die Telecom nen schlechten Tag hat.
    Oder schau dir mal the Rose im Fernsehen an, oder auf ner richtigen Leinwand mir richtiger Soundanlage, also so, wie es vorgesehen war.

  12. Re: Ich habe bisher noch keinen Topfilm

    Autor: derKlaus 08.12.16 - 17:15

    Alle von Dir genannten Filme sollte man jedoch unbedingt gesehen haben.
    Aktuell sind die nicht (wobei gerade 'Wer die Nachtigall stört' leider Gottes wieder aktueller wird), ich ziehe allerdings den 40 Jahre alten 'Der weiße Hai' jederzeit einem signifikant jüngeren 'Sharknado' Teil vor. Ja, der Vergleich eines 'ernsten' Tierhorrors mit Ultra-Trashfilmen ist nicht ganz fair, alternativ vergleiche mal John Carpenter's The Thing von 82 mit dem unsäglichen Prequel von 2011. Neuer ist nicht immer besser.

  13. Re: Ich habe bisher noch keinen Topfilm

    Autor: AssKickA 09.12.16 - 09:28

    gadthrawn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > bei Netflix gefunden...
    >
    > Zumindest keine aktuellen.
    >
    > Die Liste der 31 "Topfilme" die sie angeben sind u.a.
    >
    > Wer die Nachtigall stört 1962
    > Der weiße Hai 1975
    > Zurück in die Zukunft 1985
    > Pulp Fiction 1994
    > Forrest Gump 1994
    > Die üblichen Verdächtigen 1995
    >
    > Beim Überfliegen scheint das neueste Django Unchained 2012 und in den USA
    > Zootopia 2016 zu sein
    >
    > Für mich weder die absoluten Topfilme (auch wenn die meisten nicht schlecht
    > sind) noch etwas modernes.

    Sogesehen stimmt das schon, das "Kino" Blockbuster Angebot ist bei Amazon Prime (noch) besser, aber es gibt sehr gute Eigenproduktionen bei Netflix auch im Filmebereich stark im kommen. Letztens erst "Die wahren Memorarien eines Auftragskilles" gesehen - in 4K . Ich fand den Film super. The Do Over mit Adam Sandler fand ich auch überraschend gut, weil einige andere Filme von ihm - inkl. der ebenfalls Netflix exklusiven Produktion The ridiculous 6" fand ich eher durchschnittlich. Jetzt scheint ganz neu der Film "Spectral" zu sein der auch interessant aussieht. Ich denke aber grundsätzlich werden bei Netflix auch mehr Serien geschaut, weil wir meines empfinden nachs zur Zeit auch genau die Epoche der Serien haben. Es gibt sehr viele sehr hochwertige US Serien seit vielen Jahren die im Unterhaltungswert die meisten Filme weit überbieten. Vor allem freundet man sich mit den Serien an und hat über viele Staffeln Spaß damit. Wenn ich also zwar ein Film Freund bin aber zeitgleich zum Beispiel Walking Dead Fan habe ich ggf. alleine bei Walking Dead geschätzt 80 Stunden auf Netflix verbracht und müsste um auf die gleiche ZEit mit Filmen zu kommen um die 40-50 Filme geguckt haben. So lässt sich die Statistik auch relativieren. Da ich aber tatsächlich auch ein Film Fan bin, schaue ich die Filme aber meistens schon bei Sky Cinema im Stream (heißt mittlerweile Sky Ticket Cinema Paket) und daher schaue ich Filme bei Netflix nur die Eigenproduktionen...

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. PTV Group, Karlsruhe
  2. Baden-Württembergischer Genossenschaftsverband e.V., Stuttgart
  3. Ria Deutschland GmbH, Berlin
  4. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Game of Thrones, Supernatural, The Big Bang Theory)
  2. (u. a. Blade Runner, Inception, Erlösung, Mad Max Fury Road, Creed, Legend of Zarzan)
  3. (u. a. Arrow, Pretty Little Liars, The Big Bang Theory, The 100)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Flettner-Rotoren: Wie Schiffe mit Stahlsegeln Treibstoff sparen
Flettner-Rotoren
Wie Schiffe mit Stahlsegeln Treibstoff sparen
  1. Hyperflight China plant superschnellen Vactrain
  2. Sea Bubbles Tragflächen-Elektroboote kommen nach Paris
  3. Honolulu Strafe für Handynutzung auf der Straße

Gran Turismo Sport im Test: Puristischer Fahrspaß - fast nur für Onlineraser
Gran Turismo Sport im Test
Puristischer Fahrspaß - fast nur für Onlineraser

Passwortmanager im Vergleich: Das letzte Passwort, das du dir jemals merken musst
Passwortmanager im Vergleich
Das letzte Passwort, das du dir jemals merken musst
  1. 30.000 US-Dollar Schaden Admin wegen Sabotage nach Kündigung verurteilt
  2. Cyno Sure Prime Passwortcracker nehmen Troy Hunts Hashes auseinander
  3. Passwortmanager Lastpass ab sofort doppelt so teuer

  1. Purism Librem 13 im Test: Freiheit hat ihren Preis
    Purism Librem 13 im Test
    Freiheit hat ihren Preis

    Hochwertige Laptops mit vorinstalliertem Linux, die sich auch für Entwickler eignen, gibt es nur wenige am Markt. Das Purism Librem 13 bietet das und zusätzlich ein zurzeit unerreichtes Höchstmaß an freier Software. Nutzer müssen dafür aber an anderen Stellen einige Abstriche machen.

  2. Andy Rubin: Drastischer Preisnachlass beim Essential Phone
    Andy Rubin
    Drastischer Preisnachlass beim Essential Phone

    Das Essential Phone von Andy Rubin kostet statt 700 US-Dollar offiziell nur noch 500 US-Dollar - der Hersteller hat den Preis von einem auf den anderen Tag drastisch gesenkt. Offiziell sollen mehr Leute in den Genuss des Android-Geräts kommen, die eigentlichen Gründe dürften im mauen Absatz liegen.

  3. Sexismus: US-Spielforum Neogaf offenbar abgeschaltet
    Sexismus
    US-Spielforum Neogaf offenbar abgeschaltet

    Der Gründer des großen US-Spieleforums Neogaf soll Frauen sexuell belästigt haben. Jetzt ist die Seite offline - möglicherweise, weil viele der Moderatoren aus Protest gegen den Gründer ihre Arbeit eingestellt haben.


  1. 12:02

  2. 11:47

  3. 11:40

  4. 11:29

  5. 10:50

  6. 10:40

  7. 10:30

  8. 10:15