Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Streaming: Netflix testet in…

bitte mit GEZ verrechnen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. bitte mit GEZ verrechnen

    Autor: falkoh 04.07.17 - 09:52

    Wenn Krimiserien im Ersten zur "Grundversorgung" gehören und von jedem alimentiert werden müssen, dann erkenne ich zur Versorgung mit Netflix immer weniger Unterschiede.

    Netflix produziert sogar niveauvolle und kritische Unterhaltung selbst.

  2. Re: bitte mit GEZ verrechnen

    Autor: ustas04 04.07.17 - 09:59

    falkoh schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn Krimiserien im Ersten zur "Grundversorgung" gehören und von jedem
    > alimentiert werden müssen, dann erkenne ich zur Versorgung mit Netflix
    > immer weniger Unterschiede.
    >
    > Netflix produziert sogar niveauvolle und kritische Unterhaltung selbst.

    Nicht nur das
    Die MÜSSEN auch Produktionen servieren die aus EU und DE stammen...

  3. Re: bitte mit GEZ verrechnen

    Autor: Trollversteher 04.07.17 - 10:17

    >Wenn Krimiserien im Ersten zur "Grundversorgung" gehören und von jedem alimentiert werden müssen, dann erkenne ich zur Versorgung mit Netflix immer weniger Unterschiede.

    "Grundversorgung" bedeutet alternativ zu, nicht anstelle von privaten Angeboten. Mal abgesehen davon, dass die Grundversorgung in den ÖRs auch auf wirtschaftlich uninteressanten Gebieten (wie zB Unterhaltung von werbewirtschaftlich nicht relevanten Altersgruppen) erfolgt, während netflix, als privatwirtschaftlicher Anbieter, sein Angebot natürlich am Markt ausrichtet, und nicht an ansonsten eher ignorierten gesellschaftlichen Minderheiten.

    >Netflix produziert sogar niveauvolle und kritische Unterhaltung selbst.

    Ist ja auch gut so, aber ÖR hat das trotzdem nichts zu tun.

  4. Re: bitte mit GEZ verrechnen

    Autor: Trollversteher 04.07.17 - 10:20

    >Nicht nur das
    >Die MÜSSEN auch Produktionen servieren die aus EU und DE stammen...

    Erstens ist das aber auf EU Ebene beschlossen worden (hat also nix mit deutschen ÖRs zu tun), und zweitens tritt diese Regelung erst 2018 in Kraft.

  5. Re: bitte mit GEZ verrechnen

    Autor: superdachs 04.07.17 - 12:43

    Zum Thema Grundversorgung und Ningelei: Die Grundversorgung mit Unterhaltung und Information ist für alle gedacht. Das bedeutet im Umkehrschluss dass für dich, wenn du wirklich keinerlei Überschneidung mit anderen in deinen Interessen hast, ein einundachtzigmillionstel des programms für dich bestimmt ist. Über den Rest hast du nicht rumzujammern. Auch oma Hilde, der kleine Justin und jeder andere sollen was gucken können was ihnen gefällt, obs dir nun passt oder nicht.

  6. Re: bitte mit GEZ verrechnen

    Autor: Trollversteher 04.07.17 - 12:55

    Wieso sagst Du mir das? Hat doch mit meinem Beitrag wenig zu tun, bzw. habe ich nichts, was mir da unterstellt wird behauptet - vergessen, die Baumansicht im Forum einzuschalten, damit Du auch sehen kannst, auf wen Du antwortest?

  7. Re: bitte mit GEZ verrechnen

    Autor: azeu 04.07.17 - 13:47

    > wie zB Unterhaltung von werbewirtschaftlich nicht relevanten Altersgruppen) erfolgt,

    in der Praxis sieht das dann aber doch etwas anders aus.

    Die Hauptsender der ÖR richten sich eindeutig an die ältere Generation. Und die Werbung in den ÖR ebenfalls. (Pillen gegen Blasen-Entzündung, Harndrang, etc.) Das spricht wohl kaum 20jährige an.

    DU bist ...

  8. Re: bitte mit GEZ verrechnen

    Autor: IchbinGroot 04.07.17 - 13:52

    Noch nicht. ;-)

  9. Re: bitte mit GEZ verrechnen

    Autor: Trollversteher 04.07.17 - 14:16

    >in der Praxis sieht das dann aber doch etwas anders aus.

    >Die Hauptsender der ÖR richten sich eindeutig an die ältere Generation. Und die Werbung in den ÖR ebenfalls. (Pillen gegen Blasen-Entzündung, Harndrang, etc.) Das spricht wohl kaum 20jährige an.

    Aber das bestätigt doch *exakt* meine Aussage. 20 Jährige befinden sich mitten in der Hauptzielgruppe der "werberelevanten Zielgruppe" - die ältere Generation nicht, auch wenn es natürlich Produkte gibt, die diese ältere Generation zum Kundenkreis haben.

    Die 20 Jährigen werden in den ÖRs in den Spartenkanälen "bedient". Und das deutlich besser, als in den meisten privaten Sendern.

  10. Re: bitte mit GEZ verrechnen

    Autor: Koto 04.07.17 - 15:58

    >Die Hauptsender der ÖR richten sich eindeutig an die ältere Generation. Und die Werbung in den ÖR ebenfalls. (Pillen gegen Blasen-Entzündung, Harndrang, etc.) Das spricht wohl kaum 20jährige an.

    In der Tat. Und Deutschland überaltert.

    Aber das ganze hat mit der Rundfunkgebühr nix zu tun.

    Dazu sage das Verfassungsgericht vor langer zeit schon. Grundversorgung heißt nicht Minimalversorgung.

    Über den Umfang kann man sicher Diskutieren. Die ÖR sollen aber auch das Soziokulturelle Leben abbilden. Damit kann man durchaus den Umfang begründen. Ich würde aber auch als ÖR Befürworter den Umfang etwas kritisieren. Vor allem kann der ÖR Rundfunk ja nicht ins unermessliche wachsen.

    Wenn ich zb den Tresen bem ZDF sehe. Frage ich mich auch. Geht es nicht eine Nummer kleiner. War die Videowand von 10 Metern bei der ARD wirklich nötig. Sind wir ehrlich mehr als ein Optisches Gimmick ist das nicht.

  11. Re: bitte mit GEZ verrechnen

    Autor: Dwalinn 05.07.17 - 14:13

    >Die 20 Jährigen werden in den ÖRs in den Spartenkanälen "bedient". Und das deutlich besser, als in den meisten privaten Sendern.

    Auch wenn die Spartensender das ein oder andere nette Programm haben ist das immer noch lächerlich.

    Ich habe nichts dagegen mehr zu zahlen als mir das Programm wert ist wenn ich meinen Großeltern dafür ihre Sendungen mitfinanziere aber die ganze Verhältnismäßigkeit ist einfach komplett aus dem Ruder gelaufen.

    16¤ pro Haushalt und wofür (aus meiner Sicht)? Alle 2 Jahre Fußball und ein paar Sendungen bei denen ich mir meistens auch nur Ausschnitte ansehe.
    Für mich lohnt sich das hinten und vorne nicht, eher schäme ich mich noch dafür was für schlechte Sachen mit meinen Gebühren finanziert werden. Und ich rede hier nicht vom Musikantenstadl oder Tatort sondern Programme die auf junge Menschen abzielen und dabei eine Dreistigkeit an Propaganda darlegen, einfach mal eine Folge "Jäger&Sammler" angucken.

  12. Re: bitte mit GEZ verrechnen

    Autor: Trollversteher 05.07.17 - 14:31

    >Für mich lohnt sich das hinten und vorne nicht, eher schäme ich mich noch dafür was für schlechte Sachen mit meinen Gebühren finanziert werden.

    Vielleicht mal häufiger die Spartenkanäle einschalten, die best recherchiertesten und kritischsten Dokus in Deutscher Sprache gibt es nun mal dort und nirgendwo anders.

    Was die Höhe der Rundfunkgebühren betrifft: Da bin ich bei Dir, kein ÖR-Sender der Welt verschlingt ein dermaßen grißes Budget wie die deutschen ÖRs. Da ließe sich sicher einiges reformieren und einsparen.
    Ansonsten gilt allerdings: Das ist eine allgemeine Abgabe, die der gesamten Gesellschaft zu Gute kommt, ich beschwere mich auch nicht darüber, dass ich Arbeistlosenversicherung zahlen muss obwohl ich noch nie arbeitslos war, oder dass Steuergelder für Dinge ausgegeben werden, die ich persönlich nie nutzen werde...

    >...sondern Programme die auf junge Menschen abzielen und dabei eine Dreistigkeit an Propaganda darlegen, einfach mal eine Folge "Jäger&Sammler" angucken.

    Jäger&Sammler kenne ich nicht, was ist das? Und was meinst Du mit "Dreistigkeit an Propaganda"?

  13. Re: bitte mit GEZ verrechnen

    Autor: Dwalinn 05.07.17 - 15:11

    Trollversteher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > >Für mich lohnt sich das hinten und vorne nicht, eher schäme ich mich noch
    > dafür was für schlechte Sachen mit meinen Gebühren finanziert werden.
    >
    > Vielleicht mal häufiger die Spartenkanäle einschalten, die best
    > recherchiertesten und kritischsten Dokus in Deutscher Sprache gibt es nun
    > mal dort und nirgendwo anders.
    Damit hast du sicherlich recht auf Arte aber auch ZDF Kultur/ZDF neo gibt es vieles tolles, nur komme ich selbst bei interessanten Sachen auf Prime usw. kaum dazu alles zu sehen... nur habe ich dann wenigstens die Möglichkeit auch mal was auf mein Tablet zu laden und in der bahn zu sehen.

    > Was die Höhe der Rundfunkgebühren betrifft: Da bin ich bei Dir, kein
    > ÖR-Sender der Welt verschlingt ein dermaßen grißes Budget wie die deutschen
    > ÖRs. Da ließe sich sicher einiges reformieren und einsparen.
    Das ist auch mein Hauptgrund, wahrscheinlich würden 8¤ schon reichen, von mir aus auch mehr.... im grunde finde ich ja auch die Regionalen Sender ganz nett, da wird aber auch relativ günstig produziert im vergleich zu ARD/ZDF

    > Ansonsten gilt allerdings: Das ist eine allgemeine Abgabe, die der gesamten
    > Gesellschaft zu Gute kommt, ich beschwere mich auch nicht darüber, dass ich
    > Arbeistlosenversicherung zahlen muss obwohl ich noch nie arbeitslos war,
    > oder dass Steuergelder für Dinge ausgegeben werden, die ich persönlich nie
    > nutzen werde...
    Um Gottes willen, ich will hier nicht die ÖR an sich schlecht machen, es ist wirklich nur die Preis/Leistung die mich stört.

    > >...sondern Programme die auf junge Menschen abzielen und dabei eine
    > Dreistigkeit an Propaganda darlegen, einfach mal eine Folge "Jäger&Sammler"
    > angucken.
    >
    > Jäger&Sammler kenne ich nicht, was ist das? Und was meinst Du mit
    > "Dreistigkeit an Propaganda"?

    Bin darauf auch nur durch Zufall gestoßen, gehört auf Youtube zum "Funk" Netzwerk das von den öffentlichen betrieben/finanziert wird. Es gibt dort auch tolle Kanäle wie "Walulis" aber dann halt auch "Jäger&Sammler".

    Eine der Moderatoren ist eine bekannte "Feministen" die mMn den Feminismus nur vorschiebt um andere schlecht zu machen.
    Sie geht auch schon mal zu ein paar Möbelpackern und beschwert sich das Frauen viel weniger verdienen (Gender Pay Gap) nur um dann sich darüber zu freuen das ihre Arbeit dafür sorgt das sich eine Gucci Handtasche leisten kann (übrings im gleichen Video zu sehen) und sich dadurch auch schon eine Brustvergrößerung finanziert hat (anderes Video aber auch nicht gerade Typisch für eine Feministin die sich an 14-29 Jährige richtet).
    Zudem bekifft sie sich auch gerne vor der Kamera wodurch ein paar Zuschauer sie auch bereits bei der Polizei gemeldet haben (auch wenns auf ihren Privaten Kanal war ein nogo in der Öffentlichkeit).
    Die anderen "Moderatoren" sind auch nicht besser, es wird mit "Studien besagen" um sich gehauen (ohne je eine Studie in den Quellen anzugeben) und jeder der was anderes sagt wird geblockt.
    Das beste an diesem Format ist mMn Leute wie Der Doktorant die dann die einzelnen Punkte prüfen und eine Gegenstellung bringen.
    Hier kann ich am besten seinen offenen Brief an die AR/ZDF empfehlen.
    https://derdoktorant.wordpress.com/2017/03/31/offener-brief-an-ard-zdf-und-funk/

    Das meine ich mit Dreist und Propaganda (okay das Wort passt vll nicht perfekt aber es werden wissentlich Halbwahrheiten verbreitet)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. TenneT TSO GmbH, Bayreuth, Würzburg
  2. SIZ Informatikzentrum der Sparkassenorganisation GmbH, Bonn
  3. Hannoversche Informationstechnologien (hannIT), Hannover
  4. ilum:e informatik ag, Mainz

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 279,90€
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


iPad 7 im Test: Nicht nur für Einsteiger lohnenswert
iPad 7 im Test
Nicht nur für Einsteiger lohnenswert

Auch mit der siebten Version des klassischen iPads richtet sich Apple wieder an Nutzer im Einsteigersegment. Dennoch ist das Tablet sehr leistungsfähig und kommt mit Smart-Keyboard-Unterstützung. Wer ein gutes, lange unterstütztes Tablet sucht, kann sich freuen - ärgerlich sind die Preise fürs Zubehör.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. iPad Einschränkungen für Apples Sidecar-Funktion
  2. Apple Microsoft Office auf neuem iPad nicht mehr kostenlos nutzbar
  3. Tablet Apple bringt die 7. Generation des iPads

Gemini Man: Überflüssiges Klonexperiment
Gemini Man
Überflüssiges Klonexperiment

Am 3. Oktober kommt mit Gemini Man ein ambitioniertes Projekt in die deutschen Kinos: Mit HFR-Projektion in 60 Bildern pro Sekunde und Will Smith, der gegen sein digital verjüngtes Ebenbild kämpft, betreibt der Actionfilm technisch viel Aufwand. Das Seherlebnis ist jedoch bestenfalls komisch.
Von Daniel Pook

  1. Filmkritik Apollo 11 Echte Mondlandung als packende Kinozeitreise

Internetprovider: P(y)ures Chaos
Internetprovider
P(y)ures Chaos

95 Prozent der Kunden des Internetproviders Pyur bewerten die Leistung auf renommierten Bewertungsportalen mit der Schulnote 6. Ein Negativrekord in der Branche. Was steckt hinter der desaströsen Kunden(un)zufriedenheit bei der Marke von Tele Columbus? Ein Selbstversuch.
Ein Erfahrungsbericht von Tarik Ahmia

  1. Bundesnetzagentur Nur 13 Prozent bekommen im Festnetz die volle Datenrate

  1. Indiegames-Rundschau: Killer trifft Gans
    Indiegames-Rundschau
    Killer trifft Gans

    John Wick Hex ist ein gelungenes Spiel zum Film, die böse Gans sorgt in Untitled Goose Game für Begeisterung und in Noita wird jeder Pixel simuliert: Die Indiegames des Monats sind abwechslungsreich und hochwertig wie selten zuvor.

  2. Archer2: Britischer Top-10-Supercomputer nutzt AMDs Epyc
    Archer2
    Britischer Top-10-Supercomputer nutzt AMDs Epyc

    Der Archer2 soll 2020 die höchste CPU-Leistung aller Supercomputer weltweit erreichen und es dank Beschleunigerkarten in die Top Ten schaffen. Im System stecken fast 12.000 Epyc-7002-Chips und Next-Gen-Radeons.

  3. Corsair One: Wakü-Rechner erhalten mehr RAM- und SSD-Kapazität
    Corsair One
    Wakü-Rechner erhalten mehr RAM- und SSD-Kapazität

    Mit dem i182, dem i164 und dem i145 aktualisiert Corsair die One-Serie: Die wassergekühlten Komplett-PCs werden mit doppelt so viel DDR4-Speicher und doppelt so großen SSDs ausgerüstet.


  1. 08:10

  2. 18:25

  3. 17:30

  4. 17:20

  5. 17:12

  6. 17:00

  7. 17:00

  8. 17:00