1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Streaming: Wachstum beim Pay-TV…

Ja ganz. toll huiii

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ja ganz. toll huiii

    Autor: TeaShirt 26.07.18 - 08:01

    Die breite dumme Masse springt halt wieder drauf an und hat 3 streaming dienste. Ist doch normal das jeder online service mindestens 9,99¤ kostet... das ist ja nicht viel..


    Das war Sarkasmus.

  2. Re: Ja ganz. toll huiii

    Autor: Anonymer Nutzer 26.07.18 - 08:15

    "Die breite dumme Masse springt halt wieder drauf an und hat 3 streaming dienste. Ist doch normal das jeder online service mindestens 9,99¤ kostet... das ist ja nicht viel.."

    Wo Du gerade über die "breite dumme Masse" schreibst:

    "Die breite, dumme Masse springt halt wieder drauf an und hat 3 Streaming-Dienste. Ist doch normal, dass jeder Online-Service mindestens 9,99¤ kostet ... das ist ja nicht viel."

    Ich habe das mal für Dich korrigiert, weil es so albern aussieht, wenn gerade solch eine Aussage nur so von Fehlern strotzt.

  3. Re: Ja ganz. toll huiii

    Autor: b.mey 26.07.18 - 09:02

    TeaShirt schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die breite dumme Masse springt halt wieder drauf an und hat 3 streaming
    > dienste. Ist doch normal das jeder online service mindestens 9,99¤
    > kostet... das ist ja nicht viel..
    >
    > Das war Sarkasmus.

    Neiddebatte 2.0? Für Unterhaltungsmedien (also Freizeitgestaltung) zu bezahlen ist jetzt auch schon dumm? Ich liebe das Medium Film und Serie. Ich würde es sogar zu meinen Hobbys dazuzählen. Es ist eine Kunstform und Freizeitbeschäftigung die ich sehr mag. Und weil für mich nichts schlimmer ist, als diese Werke durch Unterbrechungswerbung zu zerstören, habe ich schon früh bereitwillig Geld dafür gezahlt, dass mir dies erspart bleibt. Dank der Streaminganbieter kann ich heute sogar mein gesamtes Programm selbst bestimmen. Ein Traum für einen Fan wie mich. Und ich bin sehr gerne bereit dafür Geld zu zahlen, wenn ich dafür a) von Werbeunterbrechungen verschont bleibe und b) dazu beitrage, dass neue und für mich qualitativ hochwertigere (im Vergleich zu Assi-TV aus dem linearen FreeTV) Produktionen geschaffen werden können.

    Es ist zwar schade, dass sich das nicht jeder leisten kann/will. Aber es ist auch nichts dramatisch bedeutendes. Eben nur eine Form der Unterhaltung, die eben mit Kosten verbunden ist, für Produktion und Bereitstellung. Dafür zu zahlen ist für mich selbstverständlich. Und Beträge pro Dienst in Höhe von 10 Euro empfinde ich als extrem fair hierfür. Ich gehe zudem auch regelmäßig mit meiner Frau ins Kino. Das kostet noch mehr, pro Film. Aber ich bin auch gerne bereit das zu bezahlen, weil ich eben diese Kunstform der Geschichtenerzählung oder heute vielleicht eher der Geschichteninszenierung liebe. Es ist eine Leidenschaft von uns beiden, für die wir gerne Geld zahlen, solange die Qualität für uns stimmt.

  4. Re: Ja ganz. toll huiii

    Autor: genussge 26.07.18 - 09:07

    Ich bezahl weder für Netflix noch für Prime Video 9,99 Euro im Monat und nutze beides legal.

  5. Re: Ja ganz. toll huiii

    Autor: Luu 26.07.18 - 10:41

    Ist in der Tat nicht viel. Ich erinnere mich, schon vor Jahren, um die 60 EUR für das komplette Sky Paket bezahlt zu haben.

    Wenn man sich das andererseits nicht leisten kann oder will ist es auch kein Problem. Gibt schliesslich kein Recht auf Unterhaltung. Manch einer lässt sein Geld vielleicht lieber im Kindle Store, Buchladen, kauft DVD/Bluray Boxen oder spendet es dem Tierheim oder SOS Kinderdorf.

    Jedem Tierchen sein Pläsierchen.

  6. Re: Ja ganz. toll huiii

    Autor: Lord Gamma 26.07.18 - 14:43

    TeaShirt schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die breite dumme Masse springt halt wieder drauf an und hat 3 streaming
    > dienste. Ist doch normal das jeder online service mindestens 9,99¤
    > kostet... das ist ja nicht viel..
    >
    > Das war Sarkasmus.

    Ach. Und was kosten die weitaus schlechteren (selbstverständlich subjektiv) ÖR Sendungen, die man zahlen muss (selbstverständlich objektiv)?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. RSG Group GmbH, Berlin
  2. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Düsseldorf, Hagen, Köln
  3. ALDI International Services GmbH & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr
  4. DMK E-BUSINESS GmbH, Berlin-Potsdam, Köln, Chemnitz

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 11,99€
  2. für PC, PS4/PS5, Xbox und Switch
  3. 6,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme