1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Streik: "Amazon fehlt Respekt vor…

Amazon Logistik GmbH

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Amazon Logistik GmbH

    Autor: CrypTex 03.04.14 - 14:06

    Warum sollten die auch nach Einzelhandelstarife zahlen?

  2. Re: Amazon Logistik GmbH

    Autor: Pflechtfild 03.04.14 - 14:20

    CrypTex schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Warum sollten die auch nach Einzelhandelstarife zahlen?

    Reingefallen.
    Auf die verdi-Propaganda. Verdi will/muss unter allen Umständen als Gewerkschaft bei Amazon rein. Die verdi-Bosse brauchen den Erfolg.

    Da Amazon, wie man lesen konnte, bereits jetzt übertariflich auch ungelernte Kräfte bezahlt, würde sich für die Angestellten nichts ändern was die Bezahlung angeht. Nur bezahlte Betriebsräte gäbe es dann bei Amazon.

  3. Re: Amazon Logistik GmbH

    Autor: CrypTex 03.04.14 - 14:24

    Pflechtfild schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > CrypTex schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Warum sollten die auch nach Einzelhandelstarife zahlen?
    >
    > Reingefallen.
    > Auf die verdi-Propaganda. Verdi will/muss unter allen Umständen als
    > Gewerkschaft bei Amazon rein. Die verdi-Bosse brauchen den Erfolg.
    >
    > Da Amazon, wie man lesen konnte, bereits jetzt übertariflich auch
    > ungelernte Kräfte bezahlt, würde sich für die Angestellten nichts ändern
    > was die Bezahlung angeht. Nur bezahlte Betriebsräte gäbe es dann bei
    > Amazon.


    Das ist mir klar ;)
    Das war auch mehr als Aussage statt als Frage gemeint.

  4. Re: Amazon Logistik GmbH

    Autor: bojenkommandant 03.04.14 - 14:25

    > Nur bezahlte Betriebsräte gäbe es dann bei Amazon.

    Die kann es auch jetzt schon nach Betriebsverfassungsgesetz geben. Dafür braucht es keine Gewerkschaft. ;)

  5. Re: Amazon Logistik GmbH

    Autor: maladur 03.04.14 - 14:32

    CrypTex schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Warum sollten die auch nach Einzelhandelstarife zahlen?

    Nach Einzelhandelstarif zu bezahlen heisst ja nicht das die Lagerarbeiter das gleiche Gehalt wie die Verkäufer kriegen. Ich vermute mal in jedem Tarifvertrag sind verschiedene Lohngruppen für die unterschiedlichen Aufgaben definiert. Und so gibt es eben auch eine Lohngruppe für Lagerarbeiter. Verdi möchte das Amazon seine Lagerarbeiter nach der entsprechende Lohngruppe des Einzelhandeltarif bezahlt, was Amazon allerdings nicht einsieht.

    Amazon ist imho kein reines Einzelhandelsunternehmen, aber auch kein reiner Logistiker - es halt so ein "Zwischending". Allerdings beschäftigt Amazon in seinen Lagerhallen sehr viele ungelernte Kräfte. Und die kriegen für die Arbeit sogar mehr als unser neuer gesetzlicher Mindestlohn!
    Die Frage die ich mir jetzt stelle ist, ob richtige Einzelhändler in ihren Lagerhallen ebenfalls ungelernte Kräfte beschäftige und diese auch dann entsprechend nach Tarif bezahlen, oder nur ausgebildete Kräfte anstellen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 03.04.14 14:33 durch maladur.

  6. Re: Amazon Logistik GmbH

    Autor: Trockenobst 03.04.14 - 14:46

    CrypTex schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Warum sollten die auch nach Einzelhandelstarife zahlen?

    Weil Verdi unbedingt eine der modernen Firmen als "Kunden" braucht. Und langsam geht ihnen wohl die Streikkasse aus. Wenn sie jetzt mit dem Streiks aufhören, verlieren sie ihr Gesicht. Deswegen werden die Argumente immer weinerlicher.

    Die Firmen tricksen natürlich. Auch andere Firmen teilen Jobs in Unterunternehmen auf, die nur noch eine bestimmten Zweck dienen (z.B. IT-Support und IT-Dienstleistungen). Für Support bezahlt man eben im Schnitt weniger als für IT-Dienstleistungen. Somit kommt man aus Verträgen heraus, die allen Mitarbeitern mehr Geld und Leistungen geben. Das ist aber vollkommen legal.

    Die Firmen wissen von Manteltarifverträgen, wo eben auch ein Logistiker eher nach Einzelhandelstarif bezahlt wird. Amazon hat extra eine Logistik-Abteilung gegründet, um nach dem Logistik-Tarif zu bezahlen. Das findet natürlich Verdi schlecht. Aber das ist ein gesellschaftspolitisches Problem, kein Rechtliches.

    Verdi nutzt Recht, um Sozialpolitik zu spielen. Und immer mehr machen nicht mehr mit.

  7. Re: Amazon Logistik GmbH

    Autor: zonk 03.04.14 - 15:02

    gute Frage ...

  8. Re: Amazon Logistik GmbH

    Autor: jes77 03.04.14 - 17:04

    bojenkommandant schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Nur bezahlte Betriebsräte gäbe es dann bei Amazon.
    >
    > Die kann es auch jetzt schon nach Betriebsverfassungsgesetz geben. Dafür
    > braucht es keine Gewerkschaft. ;)

    Pssscht!
    Wenn Verdi mitbekommt, dass es irgendwo Betriebsräte gibt, werden die ganz heiß, die Leute entsprechend zu "schulen" und früher oder später durch ihre Marionetten zu ersetzen...

  9. Re: Amazon Logistik GmbH

    Autor: mnehm1 03.04.14 - 18:19

    Mich verwundert bei dieser ganzen nur eines. Die Firma bei der ich arbeite ist ähnlich wie Amazon, allerdings rein auf Handel und Vertrieb. Zuständig ist zb für uns die BG Handel.
    Als wir Mitarbeiter damals zu Verdi mit einem ähnlichem anliegen gingen kam von Verdi die Aussage: Eure Firma kann man nicht direkt einordnen.

    Und bevor wer Überlegt:
    Unsere Firma ist eine 100% Tochter unserer Muttergesellschaft. Wir sind als Subsub Unternehmen für den Vertrieb der Produkte der Muttergesellschaft bzw Vertriebsaufträge anderer Tochtergesellschaften der Muttergesellschaft zuständig.

    Und was jes77 sagt..... Ohja das stimmt leider viel zu gut:(

    Wobei bei Amazon auch noch was anderes hinzukommt. Ich denke mal da spekulieren ein paar Gewerkschafter auch auf einen schönen Aufsichtsratsposten:)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Allianz Deutschland AG, München-Unterföhring
  2. meta Trennwandanlagen GmbH & Co. KG, Rengsdorf
  3. AUMA Riester GmbH & Co. KG, Müllheim
  4. DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. ab 2.174€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Energie- und Verkehrswende: Klimaneutrales Fliegen in weiter Ferne
Energie- und Verkehrswende
Klimaneutrales Fliegen in weiter Ferne

Wasserstoff-Flugzeuge und E-Fuels könnten den Flugverkehr klimafreundlicher machen, sie werden aber gigantische Mengen Strom benötigen.
Eine Recherche von Hanno Böck

  1. Luftfahrt Neuer Flughafen in Berlin ist eröffnet
  2. Luftfahrt Booms Überschallprototyp wird im Oktober enthüllt
  3. Flugzeuge CO2-neutral zu fliegen, reicht nicht

Pixel 4a 5G im Test: Das alternative Pixel 5 XL
Pixel 4a 5G im Test
Das alternative Pixel 5 XL

2020 gibt es kein Pixel 5 XL - oder etwa doch? Das Pixel 4a 5G ist größer als das Pixel 5, die grundlegende Hardware ist ähnlich bis gleich. Das Smartphone bietet trotz Abstrichen eine Menge.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Schnelle Webseiten Google will AMP-Seiten nicht mehr bevorzugen
  2. Digitale-Dienste-Gesetz Will die EU-Kommission doch keine Konzerne zerschlagen?
  3. Google Fotos Kein unbegrenzter Fotospeicher für neue Pixel

Keyboardio Atreus im Test: Die Tastatur für platzbewusste Ergonomiker
Keyboardio Atreus im Test
Die Tastatur für platzbewusste Ergonomiker

Eine extreme Tastatur für besondere Geschmäcker: Die Atreus von Keyboardio ist äußerst gewöhnungsbedürftig, belohnt aber mit angenehmem Tippgefühl.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. HyperX x Ducky One 2 Mini im Test Kompakt, leuchtstark, limitiert
  2. Nemeio Tastatur mit E-Paper-Tasten ist finanziert
  3. Everest Max im Test Mehr kann man von einer Tastatur nicht wollen