1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Streik: Amazon.de verlagert…

10¤ pro Stunde

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. 6

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. 10¤ pro Stunde

    Autor: TC 08.08.14 - 17:17

    ohne jahrelange Ausbildung, Fortbildung, Studium oder andere Qualifikation

    in meinem Studienjahrgang gibt's nur 2 Leute die angeblich mehr als 10 verdienen,
    ich selber habe noch nie irgendwo mehr als 8 bekommen, meist so 6,50 bis 7

    Germany Problems...

  2. Re: 10¤ pro Stunde

    Autor: StefanGrossmann 08.08.14 - 17:27

    Schau Dir die Lebenshaltungskosten an und vergleiche.
    Dann wirst Du verstehen warum wir soviel verdienen wollen.

  3. Re: 10¤ pro Stunde

    Autor: Ben Stan 08.08.14 - 17:46

    TC schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ohne jahrelange Ausbildung, Fortbildung, Studium oder andere Qualifikation
    >
    > in meinem Studienjahrgang gibt's nur 2 Leute die angeblich mehr als 10
    > verdienen,
    > ich selber habe noch nie irgendwo mehr als 8 bekommen, meist so 6,50 bis 7
    >
    > Germany Problems...

    Dass für dieses Geld überhaupt jemand aufsteht...

  4. Re: 10¤ pro Stunde

    Autor: TC 08.08.14 - 17:49

    inwiefern sind die von Studenten grundlegend geringer?

    außer das wir fest 85¤ für die KK zahlen,
    kriegen wir weder Rabatt auf die Miete noch Strom oder Lebensmittel

    mit ~700¤ kann man als Studi überleben, außer vllt in München
    finde, 1000¤ netto reichen jedem anderen für ein normales Leben

  5. Re: 10¤ pro Stunde

    Autor: Mixermachine 08.08.14 - 17:53

    TC schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > inwiefern sind die von Studenten grundlegend geringer?
    >
    > außer das wir fest 85¤ für die KK zahlen,
    > kriegen wir weder Rabatt auf die Miete noch Strom oder Lebensmittel
    >
    > mit ~700¤ kann man als Studi überleben, außer vllt in München
    > finde, 1000¤ netto reichen jedem anderen für ein normales Leben


    Wenn man alleine lebt durchaus, aber Frau + Kinder?
    Zusätzlich arbeitet man ja als Student eher kurzzeitig in diesen Anstellungen, mit Aussicht auf ein größeres Gehalt.
    Jedoch muss ich teilweise auch zustimmen.
    12 Euro für ungelernte Arbeiter ist schon recht viel.

  6. Re: 10¤ pro Stunde

    Autor: TC 08.08.14 - 18:05

    Die bessere Hälfte müsst natürlich auch arbeiten,
    Kids dürfen ab 16 auch mal Zeitungen austragen

    wenn beide Ehepartner mit je 1k reingehen,
    sollte das aber schon ordentlich ausreichen

    man muss aber auch sagen, wenn man eine Familie gründen will
    und womöglich noch allein versorgen, damit wer fürs Kind da ist,
    hätte man rechtzeitig eine Ausbildung/Fortbildung suchen sollen

  7. Re: 10¤ pro Stunde

    Autor: Husten 08.08.14 - 18:47

    das seh ich auch so. also frau ohne job und kind und am besten noch ein haus abzahlen. und dann jammern weil man so wenig verdient ohne ausbildung.

    wenn beide arbeiten und jeder verdient 1k netto, geht sich sogar ne nette wohung im hippesten bezirk wiens aus. oder was grösseres n bisl ausserhalb.

  8. Re: 10¤ pro Stunde

    Autor: Justin Hawkins 08.08.14 - 18:54

    Also ich finde 1k schon arg wenig.


    ~400¤ miete (wenn man Glück hat, eher mehr)
    ~60¤ Strom, Heizen, Wasser
    ~200¤ Nahrung (man will ja auch älter werden oder sich mal was gönnen)
    ~100¤ KFZ (wenn man nicht viel fährt)
    ~50¤ Kleidung
    ~100¤ für Shit
    bleiben 90¤ für Zukunft, Kinder, Haus, Frau, Sicherheit, Träume, Unternehmungen, Urlaub, Feiern, Kultur, dies und das...

    Da haben ja harzer ähnlich viel übrig...

    Also ich wohne nicht gerade in einer Teuren Gegend und würde mit 1000¤ auf keinen Fall hinkommen.

  9. Re: 10¤ pro Stunde

    Autor: Vaako 08.08.14 - 18:59

    Naja 1000¤ reichen sicher schon zum Leben für eine Familie aber wenn mal nen neuer Kühlschrank/Waschmachine ran muss, oder ne Autoreperatur fällig ist, ist das ersparte für einen Urlaub schonmal weg.
    Kinder sind ja auch nicht gerade billig, also so 300-500¤ sollte eigentlich noch übrig bleiben nach allen laufenden Kosten im Monat für ne 3 Köpfige Familie, das man auch mal für Notfälle was hat und auch wenigstens 1mal pro Jahr in den Urlaub fliegen kann.

  10. Re: 10¤ pro Stunde

    Autor: TC 08.08.14 - 19:08

    naja, Wohnungen für Singles gibt's etwas außerhalb auch für 300-350

    Auto braucht man heutzutage nicht unbedingt, mit Rad und Carsharing

    man muss halt differenzieren: will man überleben oder gut leben ;)
    wer Geld übrig haben will für Urlaub, Haus etc ... siehe oben

    aber Grundsicherung mit so einem Gehalt ist machbar,
    und das hier quasi für jederman der körperlich fit ist

  11. Re: 10¤ pro Stunde

    Autor: Justin Hawkins 08.08.14 - 19:24

    Mit Fahrrad einkaufen gehen ist echt doof, wenn der nächste Shop 1km weg ist.
    Oder man kauft nicht soviel und geht dafür öfters in der Woche einkaufen (Zeitverlust).
    Carsharring gibts nicht in meiner Kleinstadt und für eine Allgemeine Grundsicherung, kann man nicht davon ausgehen, dass man so einen Service nutzen muss.

    300-350¤ Singlewohnungen sind hier äusserst selten in einem zumutbaren Zustand.

    Ausserdem möchte man ja einen Grund haben arbeiten zu gehen statt zu harzen. Damit man davon leben kann und nicht nur zu Vegetieren.

  12. Re: 10¤ pro Stunde

    Autor: TC 08.08.14 - 19:52

    das ist ja alles auch logisch. nur, wird uns nicht schon von klein auf gesagt, wir sollen gut lernen, studieren, uns bemühen damit wir später eben nicht rumvegetieren?

    dieses ganze Amazongate geht ja drum, das verlangt wird, das ungelernte Lagerarbeiter ein Gehalt kriegen, was nicht im Verhältnis steht zur Qualifikation. klar wäre es toll, wenn jeder von seinem Job gut leben könnte, egal was man kann. aber das gibt weder unsere noch sonst eine Wirtschaft irgendwo her. stell dir vor was hier los wäre wenn Verdi da Erfolg gehabt hätte... dann kommen erstmal alle, die nach 3 Jahren Ausbildung jetzt 12 verdienen, und wollen 14. dann kommen die Akademiker und wollen über 20. oder so

    find halt, wenn man so ne Möglichkeit schon bekommt, sollte man nicht noch meckern

  13. Re: 10¤ pro Stunde

    Autor: 77satellites 08.08.14 - 20:33

    Justin Hawkins schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mit Fahrrad einkaufen gehen ist echt doof, wenn der nächste Shop 1km weg
    > ist.
    > Oder man kauft nicht soviel und geht dafür öfters in der Woche einkaufen
    > (Zeitverlust).
    Nicht dein Ernst, oder? Ein Kilometer mit dem Rad dauert keine fünf Minuten. So viel kann das bisschen Zeitverlust doch niemandem wert sein, dass man stattdessen hunderte Euro für das eigene Pkw ausgibt. Ich glaube eher, dass Faulheit und Eigennutz der eigentliche Antrieb hinter all dem sind. Warum auch studieren oder eine gute Ausbildung absolvieren, wenn man ungelernt ein Leben in Saus und Braus führen kann bzw. führen können sollte.

  14. Re: 10¤ pro Stunde

    Autor: tibrob 08.08.14 - 20:33

    Justin Hawkins schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also ich finde 1k schon arg wenig.
    >
    > ~400¤ miete (wenn man Glück hat, eher mehr)
    > ~60¤ Strom, Heizen, Wasser
    > ~200¤ Nahrung (man will ja auch älter werden oder sich mal was gönnen)
    > ~100¤ KFZ (wenn man nicht viel fährt)
    > ~50¤ Kleidung
    > ~100¤ für Shit
    > bleiben 90¤ für Zukunft, Kinder, Haus, Frau, Sicherheit, Träume,
    > Unternehmungen, Urlaub, Feiern, Kultur, dies und das...
    >
    > Da haben ja harzer ähnlich viel übrig...
    >
    > Also ich wohne nicht gerade in einer Teuren Gegend und würde mit 1000¤ auf
    > keinen Fall hinkommen.


    1k ist absolut zu wenig; jedenfalls wenn man Leben und nicht nur überleben will. Man arbeitet schließlich nicht nur deshalb, seine 60+ Jahre rumzubekommen.

    Meine Rechnung:

    ~760¤ miete (Warm + 30 ¤ Garage p.M.)
    ~60¤ Strom, Heizen, Wasser
    ~150 ¤ (bin eh auf Diät, eher weniger)
    ~680 ¤ KFZ p.M.
    ~ 50 ¤ Benzin (jo, ich fahre relativ wenig)
    ~50 ¤ Kleidung (kaufe alle paar Monate etwas, aber eher weniger)
    ~350 ¤ für Shit (Internet, Adobe Abo, Handyvertrag + anderer Kleinkram)
    ~ 300 ¤ (ca., mal sind 800 ¤, mal nur 100 ¤ für Elektronikgedöns usw.)

    Macht bei mir runde 2,5k pro Monat.

    Deine Jacke ist jetzt trocken!

  15. Re: 10¤ pro Stunde

    Autor: Neo1101 08.08.14 - 20:35

    Vaako schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Naja 1000¤ reichen sicher schon zum Leben für eine Familie aber wenn mal
    > nen neuer Kühlschrank/Waschmachine ran muss, oder ne Autoreperatur fällig
    > ist, ist das ersparte für einen Urlaub schonmal weg.
    > Kinder sind ja auch nicht gerade billig, also so 300-500¤ sollte eigentlich
    > noch übrig bleiben nach allen laufenden Kosten im Monat für ne 3 Köpfige
    > Familie, das man auch mal für Notfälle was hat und auch wenigstens 1mal pro
    > Jahr in den Urlaub fliegen kann.

    Echt jetzt? 1000¤ reichen für ne Familie? Also meine Partnerin und ich haben ein Kind und kommen im Durchschnitt auf ca 3300¤ netto im Monat. Und wir leisten uns nicht allzuviel und ich hab trotzdem das Gefühl viel zu wenig Geld zu haben. Das geht dermaßen zack, zack weg das ich sowas nun gar nicht nachvollziehen kann..

  16. Re: 10¤ pro Stunde

    Autor: contentmafia 08.08.14 - 20:37

    > Zusätzlich arbeitet man ja als Student eher kurzzeitig in diesen Anstellungen,
    > mit Aussicht auf ein größeres Gehalt.

    Sowas kommt wahrscheinlich auch nur Leuten in den Sinn, die noch nie zu Ende studiert haben.

    Ja, es gibt Leute, die nach dem Studium sehr gut verdienen. Davon dürfen sie dann den Spitzensteuersatz zahlen und haben unterm Strich eben doch nicht mehr verdient als jemand, der etwas weniger verdient, aber dafür 10 Jahre länger Chance hat, überhaipt Geld zu verdienen.

    Und daneben gibt es auch eine ganze Menge Leute, die trotz eines sehr gut abgeschlossenen Studiums nicht besser verdienen als ein Facharbeiter. Frag doch mal einen Lehrer (der heute oft nicht mehr verbeamtet wird) oder die Leiterin eines Kindergartens, was die bekommen.

    Manche halten den Kopf beim Reiten so weit nach unten, die merken gar nicht, wie hoch sie mit ihrem Selbstmitleid auf dem Ross sitzen.

  17. Re: 10¤ pro Stunde

    Autor: tibrob 08.08.14 - 20:38

    Justin Hawkins schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mit Fahrrad einkaufen gehen ist echt doof, wenn der nächste Shop 1km weg
    > ist.

    Mein Shop ist 4km weg und ich kaufe bewusst ausschließlich mit dem Fahrrad ein. Mit einer netten Tasche für den Gepäckträger bekommt man da einen ordentlichen Einkauf bequem unter, ohne das man sich abmühen muss.

    > Oder man kauft nicht soviel und geht dafür öfters in der Woche einkaufen
    > (Zeitverlust).

    Nö ... 1 x die Woche normalweise, wobei ich gerne 7 x die Woche fahre (mache Abends meine Runde mit dem Fahrrad und radel halt ab und an auch am Laden vorbei, hält fit). Werde wohl wahrscheinlich mein Fahrzeug abschaffen, da ich seit rund 7 Monaten so gut wie alles mit dem Fahrrad erledige. Mal sehen was der Winter bringt - da könnt's hart werden.

    Deine Jacke ist jetzt trocken!

  18. Re: 10¤ pro Stunde

    Autor: tibrob 08.08.14 - 20:39

    contentmafia schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und daneben gibt es auch eine ganze Menge Leute, die trotz eines sehr gut
    > abgeschlossenen Studiums nicht besser verdienen als ein Facharbeiter. Frag
    > doch mal einen Lehrer (der heute oft nicht mehr verbeamtet wird) oder die
    > Leiterin eines Kindergartens, was die bekommen.

    Also Lehrer sind die letzten, die sich beklagen sollten.

    > Manche halten den Kopf beim Reiten so weit nach unten, die merken gar
    > nicht, wie hoch sie mit ihrem Selbstmitleid auf dem Ross sitzen.

    Hmm ...

    Deine Jacke ist jetzt trocken!

  19. Re: 10¤ pro Stunde

    Autor: contentmafia 08.08.14 - 20:40

    > Also ich wohne nicht gerade in einer Teuren Gegend und würde mit 1000¤ auf
    > keinen Fall hinkommen.

    Es verlangt auch niemand von Dir, bis ans Ende Deiner Tage für 1000 EUR pro Monat zu arbeiten. Übrigens nicht mal Amazon. 9,30 EUR * 160 Monatsstunden sind 1488 EUR, und das ist - wie im Artikel nachzulesen - der Einstiegslohn. Aber klar, Träume. Heute muss ja jeder zweimal im Jahr nach Mallorca, am besten zwei Autos vor der Tür und Eigenheim sowieso. Und wenn der Lohn beim Regale-Einräumen dafür nicht langt, dann soll sich halt der Arbeitgeber was einfallen lassen. Lustige Welt, in der wir leben.

  20. Re: 10¤ pro Stunde

    Autor: Justin Hawkins 08.08.14 - 20:42

    Warum soll einer Person die nichts dafür kann dass sie dumm ist/war, ein gutes und schönes Leben verwert bleiben?

    Sie dir doch nur mal die Massenmedien an und sag mir, wie schlau wohl der Durchschnitssmensch so ist...
    Ein IQ von 100 ist nunmal nicht so pralle...
    Muss unsere Gesellschafft desswegen Leute bestrafen die es vielleicht nicht so drauf haben, oder vieleicht einfach nicht in der Schule klarkamen?

    Sollte es nicht eher so sein, dass man sich anstrengt um freier zu leben, und nicht um 60 statt 15 Eur/h zu bekommen?


    > stell dir vor was hier los wäre wenn Verdi da
    > Erfolg gehabt hätte... dann kommen erstmal alle, die nach 3 Jahren
    > Ausbildung jetzt 12 verdienen, und wollen 14. dann kommen die Akademiker
    > und wollen über 20. oder so

    Natürlich müssten die Löhne immer weiter ansteigen, genau so wie die Preise.
    und zwar immer und immer weiter.
    Sonst funktioniert eine Wirtschaft wie wir sie haben doch garnicht.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. 6

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. AKDB Anstalt für kommunale Datenverarbeitung in Bayern, Regensburg
  2. OEDIV KG, Oldenburg
  3. Berliner Verkehrsbetriebe (BVG), Berlin
  4. IT-Systemhaus der Bundesagentur für Arbeit, Nürnberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 388,95€
  2. 242,72€ (Vergleichspreis 299€)
  3. ab 84,90€ auf Geizhals
  4. 86,51€ (Vergleichspreis 98,62€ + Lieferzeit, 103,78€ sofort verfügbar)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de