1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Streik: Amazon.de verlagert…

Würdet ihr einem absolut ungelernten Lagerarbeiter...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. 6

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Würdet ihr einem absolut ungelernten Lagerarbeiter...

    Autor: JohnD 08.08.14 - 16:36

    ... über 12 Euro die Stunde zahlen?

    Wenn ja, aus welchem Grund denn bitte?

    Was Verdi da fordert ist einfach nur frech und die Reaktion Amazons völlig nachvollziehbar.

  2. Re: Würdet ihr einem absolut ungelernten Lagerarbeiter...

    Autor: flasherle 08.08.14 - 16:38

    richtig

  3. Re: Würdet ihr einem absolut ungelernten Lagerarbeiter...

    Autor: tibrob 08.08.14 - 16:39

    ... und wieder hat es verdi geschafft, Arbeitsplätze zu vernichten. Respekt.

    Deine Jacke ist jetzt trocken!

  4. Re: Würdet ihr einem absolut ungelernten Lagerarbeiter...

    Autor: Smile 08.08.14 - 16:42

    Würdest du einem Champaner schlüfenden Manger der nichts drauf hat außer Reden zu schwingen ne Mille an Monatsgehalt zahlen?

  5. Re: Würdet ihr einem absolut ungelernten Lagerarbeiter...

    Autor: tibrob 08.08.14 - 16:43

    Wenn er mir 50 Mille im Jahr reinholt, gerne.

    Deine Jacke ist jetzt trocken!

  6. Re: Würdet ihr einem absolut ungelernten Lagerarbeiter...

    Autor: JohnD 08.08.14 - 16:44

    Smile schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Würdest du einem Champaner schlüfenden Manger der nichts drauf hat außer
    > Reden zu schwingen ne Mille an Monatsgehalt zahlen?

    Ich versteh den Zusammenhang nicht.
    Ja ich finde die meisten Manager Gehälter ungerechtfertigt. Das hat aber nix mit dem Gehalt der Lagerarbeiter zu tun.

  7. Re: Würdet ihr einem absolut ungelernten Lagerarbeiter...

    Autor: Smile 08.08.14 - 16:44

    Und wenn dir dein Lagerarbeiter 1000 Pakete mit 10.000 Euro Warenwert am Tag verschickt?

  8. Re: Würdet ihr einem absolut ungelernten Lagerarbeiter...

    Autor: bassfader 08.08.14 - 16:45

    Smile schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und wenn dir dein Lagerarbeiter 1000 Pakete mit 10.000 Euro Warenwert am
    > Tag verschickt?

    Den Lagerarbeiter möchte ich sehen!

  9. Re: Würdet ihr einem absolut ungelernten Lagerarbeiter...

    Autor: tibrob 08.08.14 - 16:50

    Was hat denn der Warenwert der Pakete mit dem Lohn zu tun?

    Deine Jacke ist jetzt trocken!

  10. Re: Würdet ihr einem absolut ungelernten Lagerarbeiter...

    Autor: Replay 08.08.14 - 16:59

    Ja. Ich zahle bei mir sogar einen Mindestlohn von 13,50 Euro.

    Aus dem einfachen Grund, weil menschliche Arbeit einfach einen gewissen Mindestwert hat. Der Arbeitnehmer gibt, unabhängig seiner Qualifikation, seine Lebenszeit für den Arbeitgeber her.

    Ein Lagerarbeiter macht seinen Job. Und wenn er ihn gut macht, ist es gleichgültig, was er gelernt hat. Wichtig ist, was hinten rauskommt. Bei einer Bewerbung interessieren mich keine Zeugnisse, kein Lebenslauf, kein Foto und solches Zeug. Mich interessiert nur, was der potentielle Mitarbeiter aktuell für die ausgeschrieben Stelle auf dem Kasten hat und wie er menschlich drauf ist. Extremismus jedweder Art dulde ich nicht.

    Desweiteren gibt es bei mir keine Hierarchien. Und das Betriebsklima ist locker, familiär, freundschaftlich. Was ist das Resultat? Man sieht sich als Gemeinschaft und nicht als Individuum, man macht die Sache für sich und fürs Unternehmen gleichermaßen. Es ist ein Wir-Gefühl. Was wiederum den Effekt hat, daß die Leute sehr gern in die Arbeit kommen, auch mal ordentlich Überstunden schieben, wenn's sein muß und ich auch mal sage, nächsten Freitag können alle zu Hause bleiben, was weder Überstunden, noch Urlaub kostet, wenn es drin ist.

    Eine humane Unternehmensführung kostet was, klar, aber sie zahlt sich auch aus. Die Mitarbeiter sind kein schnöder Kostenfaktor, sondern das tragende Rückgrat eines Unternehmens. Das hat sich aber leider noch in sehr wenig Chefetagen rumgesprochen.

    Krieg ist Frieden, Freiheit ist Sklaverei, Unwissenheit ist Stärke. Das Ministerium für Wahrheit.

  11. Re: Würdet ihr einem absolut ungelernten Lagerarbeiter...

    Autor: oakmann 08.08.14 - 17:03

    Ist das nicht Brutto? Nichtmal 2000¤ Brutto Vollzeit sollten da für einen Lagerarbeiter schon drin sein also bitte...

    Der über mir hat Vollkommen recht, Mitarbeiter kürzen bring nur kurzfristig was, wenn man das die ganze Zeit macht verlieren die Menschen ihr Vertrauen in das ganze,..



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 08.08.14 17:06 durch oakmann.

  12. Re: Würdet ihr einem absolut ungelernten Lagerarbeiter...

    Autor: JohnD 08.08.14 - 17:03

    Replay schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja. Ich zahle bei mir sogar einen Mindestlohn von 13,50 Euro.
    >
    > Aus dem einfachen Grund, weil menschliche Arbeit einfach einen gewissen
    > Mindestwert hat. Der Arbeitnehmer gibt, unabhängig seiner Qualifikation,
    > seine Lebenszeit für den Arbeitgeber her.
    >
    > Ein Lagerarbeiter macht seinen Job. Und wenn er ihn gut macht, ist es
    > gleichgültig, was er gelernt hat. Wichtig ist, was hinten rauskommt. Bei
    > einer Bewerbung interessieren mich keine Zeugnisse, kein Lebenslauf, kein
    > Foto und solches Zeug. Mich interessiert nur, was der potentielle
    > Mitarbeiter aktuell für die ausgeschrieben Stelle auf dem Kasten hat und
    > wie er menschlich drauf ist. Extremismus jedweder Art dulde ich nicht.
    >
    > Desweiteren gibt es bei mir keine Hierarchien. Und das Betriebsklima ist
    > locker, familiär, freundschaftlich. Was ist das Resultat? Man sieht sich
    > als Gemeinschaft und nicht als Individuum, man macht die Sache für sich und
    > fürs Unternehmen gleichermaßen. Es ist ein Wir-Gefühl. Was wiederum den
    > Effekt hat, daß die Leute sehr gern in die Arbeit kommen, auch mal
    > ordentlich Überstunden schieben, wenn's sein muß und ich auch mal sage,
    > nächsten Freitag können alle zu Hause bleiben, was weder Überstunden, noch
    > Urlaub kostet, wenn es drin ist.
    >
    > Eine humane Unternehmensführung kostet was, klar, aber sie zahlt sich auch
    > aus. Die Mitarbeiter sind kein schnöder Kostenfaktor, sondern das tragende
    > Rückgrat eines Unternehmens. Das hat sich aber leider noch in sehr wenig
    > Chefetagen rumgesprochen.

    Das ist sehr löblich, funktioniert aber bei börsennotierten Unternehmen nicht so einfach.

    Ich zahle für absolut ungelernte Hilfskräfte allerdings auch "nur" 10 Euro.
    Wenn die Leute wirklich was können sieht das natürlich anders aus.

  13. Re: Würdet ihr einem absolut ungelernten Lagerarbeiter...

    Autor: Replay 08.08.14 - 17:23

    Was der Grund ist, daß ich nichts mit Wertpapieren aller Art zu tun haben möchte, da mich das Geschäftsgebaren solcher Unternehmen abstößt. Es wird nur auf die Zahlen geschaut, der Rest ist egal. Damit oder darauf basierend möchte ich kein Geld verdienen.

    Klar könnte ich mehr Umsatz und Gewinn machen, wenn ich die in Deutschland üblichen geringen Gehälter an einige Mitarbeiter zahlen würde. Allerdings - was soll ich mit dem Geld? Was ich an Gewinn erwirtschafte, reicht mir dicke. Das meiste Geld wird wieder ins Unternehmen investiert. Was braucht man zum Leben? Eine warme Bude im Winter und ordentliche Fressalien im Kühlschrank. Beides ist gegeben, der Rest ist Luxus. Der z. B. aus einem kleinen Wohnmobil, einem acht Jahre alten Toyota (da haben viele Mitarbeiter dickere Fahrzeuge als der Firmeninhaber) und zwei Moppeds besteht.

    Der größte Luxus ist, wenn in der Früh kein Wecker klingelt. Dagegen sind luxuriöse Konsumgüter nichts. Ich stehe auf, wann der Körper meint, genug Schlaf gehabt zu haben. Dann frühstücken wir in aller Ruhe, erst dann gehen wir rüber ins Institut. Dort gibt's erst mal für mich einen dicken Kakao und kurzes Lesen von Golem. Dann beginnt die Arbeit. Die ich auch ganz gern mal spät am Abend oder in der Nacht mache, weil's so schön ruhig ist.

    Wie gesagt - ich bin mit dem Umsatz und dem Gewinn sehr zufrieden. Mehr davon könnte ich natürlich haben, geringere Gehälter, frühes Aufstehen, bis spät buckeln. Nein, muß nicht sein, lieber alles entspannter, humaner gestalten, dann läßt es sich auch noch im höheren Alter beruflich aktiv sein.

    Krieg ist Frieden, Freiheit ist Sklaverei, Unwissenheit ist Stärke. Das Ministerium für Wahrheit.

  14. Re: Würdet ihr einem absolut ungelernten Lagerarbeiter...

    Autor: RoyDigerhund 08.08.14 - 17:30

    Jeder Vollzeitarbeitende in diesem Land sollte soviel verdienen, das er davon respektabel leben kann.

    Da spielt die Branche oder ob er ausgebildet ist in dem job ist keine Rolle.
    In jedem falle tut er was für die Gesellschaft.

  15. Re: Würdet ihr einem absolut ungelernten Lagerarbeiter...

    Autor: exxo 08.08.14 - 17:50

    In welcher Branche bist du mit deiner Firma unterwegs und wo kann ich mich bewerben?

  16. Re: Würdet ihr einem absolut ungelernten Lagerarbeiter...

    Autor: Dadie 08.08.14 - 17:56

    Replay schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ein Lagerarbeiter macht seinen Job. Und wenn er ihn gut macht, ist es
    > gleichgültig, was er gelernt hat. Wichtig ist, was hinten rauskommt. Bei
    > einer Bewerbung interessieren mich keine Zeugnisse, kein Lebenslauf, kein
    > Foto und solches Zeug. Mich interessiert nur, was der potentielle
    > Mitarbeiter aktuell für die ausgeschrieben Stelle auf dem Kasten hat und
    > wie er menschlich drauf ist. Extremismus jedweder Art dulde ich nicht.

    Das stimmt zwar alles aber so einfach ist es dann auch wieder nicht. Ein gelernte Lagerist oder Logistiker ist ganz anders verantwortlich und versichert als etwa eine ungelernte oder nur angelernte Kraft.

    Bei eigenem Schaden ist das Ganze noch relativ harmlos. Problematisch wird es bei Personen Schäden oder wenn fremdes Eigentum beschädigt wurde. Dann wird schnell der Ruf nach "Fahrlässig vernachlässigt", "Fürsorge Pflicht vernachlässigt" laut.

  17. Re: Würdet ihr einem absolut ungelernten Lagerarbeiter...

    Autor: Replay 08.08.14 - 18:02

    Der Unternehmer trägt das Risiko und sollte entsprechend versichert sein. Und seine ungelernten Kräfte entsprechend anlernen.

    Krieg ist Frieden, Freiheit ist Sklaverei, Unwissenheit ist Stärke. Das Ministerium für Wahrheit.

  18. Re: Würdet ihr einem absolut ungelernten Lagerarbeiter...

    Autor: nicoledos 08.08.14 - 18:30

    +1

    Ist ein Arbeitnehmer für den Job geeignet muss er auch angemessen entlohnt werden. Ist er es nicht muss er entsprechend Qualifiziert werden (Aus-, Weiterbildung, Trainings ) oder man stellt ihn nicht ein

    Zufriedene Mitarbeiter sind auch ein Erfolgsfaktor für ein Unternehmen. Geringeres Risiko auf schädliches Verhalten wie Dienst nach Vorschrift, Sabotage, Streiks, ... . MA steht zum Unternehmen und macht so positive Werbung im persönlichen Umfeld, was das Image fördert. Ein ausreichendes Gehalt ermöglicht auch erholende Freizeitaktivitäten.

    Es ist zum Teil richtig erschreckend, was Arbeitgeber mittlerweile abziehen aber gleichzeitig von den MAs fordern. Teilzeitjobs werden bewusst unterhalb der 430 Euro Grenze gehalten, um so um Sozialabgaben herum zu kommen. Der Geschädigte ist der Arbeitnehmer. Selbst auf Nachfrage wird kein Euro mehr gewährt.

    Mitarbeiter sollten von ihrem Gehalt leben können und nicht noch mit staatlicher Hilfe aufstocken müssen. Andererseits. Andererseits Gewerkschaften veranstalten ist auch nicht mehr normal. Primär geht es nur noch um Macht und Gehalt statt um Arbeitnehmerrechte.

  19. Re: Würdet ihr einem absolut ungelernten Lagerarbeiter...

    Autor: Vaako 08.08.14 - 18:43

    Kalte Progression, für weniger wie 9¤ arbeiten lohnt doch schon gar nicht mehr ist man auf dem selben Niveau wie Harz4 und arbeitet dafür 40std die woche, wäre man ja schön bekloppt wenn man das macht

  20. Re: Würdet ihr einem absolut ungelernten Lagerarbeiter...

    Autor: Vaako 08.08.14 - 18:46

    Replay schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja. Ich zahle bei mir sogar einen Mindestlohn von 13,50 Euro.
    >
    > Aus dem einfachen Grund, weil menschliche Arbeit einfach einen gewissen
    > Mindestwert hat. Der Arbeitnehmer gibt, unabhängig seiner Qualifikation,
    > seine Lebenszeit für den Arbeitgeber her.
    >
    > Ein Lagerarbeiter macht seinen Job. Und wenn er ihn gut macht, ist es
    > gleichgültig, was er gelernt hat. Wichtig ist, was hinten rauskommt. Bei
    > einer Bewerbung interessieren mich keine Zeugnisse, kein Lebenslauf, kein
    > Foto und solches Zeug. Mich interessiert nur, was der potentielle
    > Mitarbeiter aktuell für die ausgeschrieben Stelle auf dem Kasten hat und
    > wie er menschlich drauf ist. Extremismus jedweder Art dulde ich nicht.
    >
    > Desweiteren gibt es bei mir keine Hierarchien. Und das Betriebsklima ist
    > locker, familiär, freundschaftlich. Was ist das Resultat? Man sieht sich
    > als Gemeinschaft und nicht als Individuum, man macht die Sache für sich und
    > fürs Unternehmen gleichermaßen. Es ist ein Wir-Gefühl. Was wiederum den
    > Effekt hat, daß die Leute sehr gern in die Arbeit kommen, auch mal
    > ordentlich Überstunden schieben, wenn's sein muß und ich auch mal sage,
    > nächsten Freitag können alle zu Hause bleiben, was weder Überstunden, noch
    > Urlaub kostet, wenn es drin ist.
    >
    > Eine humane Unternehmensführung kostet was, klar, aber sie zahlt sich auch
    > aus. Die Mitarbeiter sind kein schnöder Kostenfaktor, sondern das tragende
    > Rückgrat eines Unternehmens. Das hat sich aber leider noch in sehr wenig
    > Chefetagen rumgesprochen.


    Zu schade das es nicht mehr gibt wie dich die Welt wäre ein besserer Ort.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 08.08.14 18:52 durch Vaako.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. 6

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ING Deutschland, Frankfurt
  2. Möbel Martin GmbH & Co. KG, Saarbrücken
  3. ekom21 - KGRZ Hessen, Darmstadt, Gießen
  4. OEDIV KG, Bielefeld

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Enermax Aquafusion 240 mm für 74,90€ + 6,79€ Versand und Alternate We Love Gaming PCs...
  2. 798,36€ (Bestpreis! Vergleichspreis TV 804,26€ und Kopfhörer 89,32€)
  3. mit TV-, Notebook- und Einbaugerät-Angeboten
  4. 259,29€ (Bestpreis mit Saturn. Vergleichspreis 323,76€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de