1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Streiks: Amazon und Verdi nennen…

Verdi ist wie die "damalige" GEZ ...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Verdi ist wie die "damalige" GEZ ...

    Autor: Patrixxx 25.11.13 - 11:54

    nämlich eine Organisation, die zum Selbstzweck geworden ist. Es ist zwar der Sinn von Verdi stetig nach Verbeserrungen zu streben, aber was hier praktiziert wird entbehrt jeder Logik.

    9,30¤ - wohlgemerkt EINSTIEGSGEHALT - sind doch super für ungelernte Kräfte die Amazon selber einlernen muss. Dazu noch der recht sichere Arbeitsplatz in einem Großunternehmen - wie es damals nur die Zeche und Fabriken bieten konnte und was heute nahezu ausgestorben ist.

    Das Einstiegsgehalt bei Amazon liegt über den von SPD geforderten Mindestlohn von 8,50¤ und knapp an der immer als utopisch abgestempelten Summe von 10¤ wie sie die Linken fordert. Versteht mich nicht falsch, natürlich sollen Menschen mehr verdienen - aber man solle doch bitte die Verhältnismäßigkeit sehen:

    Es gibt viele Berufsgruppen in Deutschland, wo GELERNTE Facharbeiter gerade mal die Hälfte pro Stunde oder Knapp darüber verdienen. Fragt mal die Fachverkäuferin morgens beim Bäcker wie viel sie verdient! 5¤ - nicht mehr! Fragt mal wie viel die Köche in einem Landgasthof verdienen - da ist Hartz4 + bezahlter Wohnung lukrativer!

    Wenn wir von Ausbeutung sprechen, dann sollte man auch da ansetzen, wo ausgebeutet wird, nämlich im Fall Amazon durch Überstunden und dem Arbeitsumfeld. Der Mensch der vor dem Fließband steht hat die selber körperliche Anstrengung zu verrichten - da hilft auch 1¤ mehr in der Geldbörse nichts! Ganz im Gegenteil. Hier ist sogar damit zu rechnen, dass durch ein Mehrverdienst Stellen abgebaut und die Mitarbeiter mehr pro Stunde zu verrichten haben. Super Lösung.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 25.11.13 11:56 durch Patrixxx.

  2. Re: Verdi ist wie die "damalige" GEZ ...

    Autor: Skwirrel 25.11.13 - 12:47

    +1 !

    Genau so sieht es aus und nicht anders. Krieg ich jedesmal nen Hals wenn ich lese
    was die verdienen als UNGELERNTE!

    Unsereins geht 3-4 Jahre in Ausbildung, bei einem Hungerlohn, um dann das Gleiche zu verdienen oder weniger.

    Deswegen hab ich den Weg des Studiums damals eingeschlagen. Als Gelernter Feinwerkmechanikergeselle blieben mir am Ende des Monats ca.1000 ¤ auf dem Konto und damit ging es mir im Vergleich zu anderen noch gut.

    Anstatt immer nur von Amazon zu schreiben, sollten sich mal verdi und die Medien mehr auf das Deutsche Handwerk konzentrieren!

  3. Re: Verdi ist wie die "damalige" GEZ ...

    Autor: Phreeze 25.11.13 - 13:13

    +1.

    Ich versteh den Klamauk auch nicht. Die 10euro+ pro Stunde sind standard in Luxemburg, wo man mindestens 800euro Miete für eine halbwegs normalgrosse Wohnung für 2 Personen zahlt, wo man die handytarife und Lebensmittel nicht nachgeschmissen kriegt wie in Deutschland... (ja, nur starker Alkohol, Zigaretten, Sprit ist günstiger. Wo bei "günstiger" nicht "günstig" heisst.)

  4. Re: Verdi ist wie die "damalige" GEZ ...

    Autor: Anonymer Nutzer 25.11.13 - 13:49

    Da sind sie wieder, die ewigen Neider. Weil ihr weniger verdient habt, dürfen andere nicht streiken ? Glückwunsch zu Eurem egozentrischen Weltbild.

  5. Re: Verdi ist wie die "damalige" GEZ ...

    Autor: Skwirrel 25.11.13 - 14:51

    Die Frage ist, ob Sie wirklich "weniger verdienen"... und zu meinem egozentrischem Weltbild: Ich lese nur immer, wie schlecht es die Leute doch bei Amazon nur haben. Jeden 2.Monat rum steht so ein Artikel hier oder woanders in den Medien... anstatt sich mal andere Branchen anzusehen, denen es wirklich schlecht geht. Sehr egozentrisch das Ganze ja....ich hab übrigens auf das gesamte Deutsche Handwerk hingewiesen, mein Fall war nur als Beispiel, dass es Tatsache ist.

    Warum antworte ich nur auf solch einen Trollversuch...

  6. Re: Verdi ist wie die "damalige" GEZ ...

    Autor: 486dx4-160 25.11.13 - 15:03

    Patrixxx schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es gibt viele Berufsgruppen in Deutschland, wo GELERNTE Facharbeiter gerade
    > mal die Hälfte pro Stunde oder Knapp darüber verdienen. Fragt mal die
    > Fachverkäuferin morgens beim Bäcker wie viel sie verdient! 5¤ - nicht mehr!
    > Fragt mal wie viel die Köche in einem Landgasthof verdienen - da ist
    > Hartz4 + bezahlter Wohnung lukrativer!

    Und in Bangladesch bekommt eine gelernte Fachkraft 2,50 EUR. Pro Tag, bei 12 Stunden-Schichten! Und die bringen damit eine ganze Familie über die Runden. Ich verstehe das Gemeckere hier auch nicht, da, in Bangladesch müsste man zuerst ansetzen bevor Verdi hier die Klappe aufreisst. Amazon kann sich im Übrigen gar nicht leisten, nach Tarif zu bezahlen, und am Ende zahlt's eh nur der Kunde. Und der hat dafür ja nun wirklich kein Geld, weil er als Koch im Landgasthof als Hartz4-Aufstocker arbeitet und seine Gewerkschaft nicht um seine Löhne kämpft sondern um die der Fachkraft in Bangladesch.

    > Wenn wir von Ausbeutung sprechen, dann sollte man auch da ansetzen, wo
    > ausgebeutet wird, nämlich im Fall Amazon durch Überstunden und dem
    > Arbeitsumfeld. Der Mensch der vor dem Fließband steht hat die selber
    > körperliche Anstrengung zu verrichten - da hilft auch 1¤ mehr in der
    > Geldbörse nichts! Ganz im Gegenteil. Hier ist sogar damit zu rechnen, dass
    > durch ein Mehrverdienst Stellen abgebaut und die Mitarbeiter mehr pro
    > Stunde zu verrichten haben. Super Lösung.

    Als ob Unternehmen freiwillig mehr Leute beschäftigen als unbedingt gebraucht werden. Ganz schön naiv deine Einstellung.

  7. Re: Verdi ist wie die "damalige" GEZ ...

    Autor: Himmerlarschundzwirn 25.11.13 - 15:05

    Soweit ich das hier lese, geht es lediglich um Verhältnismäßigkeit. Das mit dem Neid hast du dir ausgedacht.

  8. Re: Verdi ist wie die "damalige" GEZ ...

    Autor: Patrixxx 25.11.13 - 15:32

    486dx4-160 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Als ob Unternehmen freiwillig mehr Leute beschäftigen als unbedingt
    > gebraucht werden. Ganz schön naiv deine Einstellung.

    Es ist natürlich immer einfach gegen geschriebenes zu wettern - peinlich nur wenn man dann noch nichtmal Argumente hat.

    Natürlich beschäftigt ein AG nicht freiwillig mehr Mitarbeiter - die Auslastung der Mitarbeiter ist allerdings durchaus Kalkulationssache und das wird auch bei Amazon so gehandhabt. Wenn man über Lohnkosten Wettbewerbsfähig bleiben will, probiert man es Notfalls mit 1 Paket mehr pro Minute, dann kann man wieder einige Stellen streichen. So läuft das und nicht anders.

    Was schreib ich überhaupt. Ihr wisst ja eh alles besser x) ...

  9. Re: Verdi ist wie die "damalige" GEZ ...

    Autor: Paralyta 25.11.13 - 16:27

    Das ist echt nett von dir, wenn du bestimmst, was andere Leute zu verdienen haben bzw. welche Entlohnung gerechtfertigt ist.

    Gewerkschaften wie Verdi mögen ihre Fehler haben, aber würde es sie nicht geben, würden viel mehr Menschen wie Sklaven schuften und dennoch nur einen Bruchteil verdienen.

    Hör dich doch mal um, wie "gut" es den vielen Menschen geht, die in den Bereichen schuften, die eben nicht von Gewerkschaften und Tariflöhnen abgedeckt sind. Viele Niedriglöhner, Tagelöhner, Zeitarbeiter, Schwarzarbeiter, (illegal eingereiste) Wanderarbeiter könnten dir da ein Liedchen von singen. Und diese Teils prekären Situationen sind eben nicht auf Deutschland und unsere heutige Zeit beschränkt. Dazu muss man nur mal über den eigenen Tellerrand hinausblicken.

    Aber was erzähle ich dir das. Was geht dich die Situation von anderen Menschen an, Hauptsache dir geht es gut!

  10. Re: Verdi ist wie die "damalige" GEZ ...

    Autor: Patrixxx 25.11.13 - 18:14

    Paralyta schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >Hör dich doch mal um, wie "gut" es den vielen Menschen geht, die in den Bereichen >schuften, die eben nicht von Gewerkschaften und Tariflöhnen abgedeckt sind. Viele >Niedriglöhner, Tagelöhner, Zeitarbeiter, Schwarzarbeiter, (illegal eingereiste) >Wanderarbeiter könnten dir da ein Liedchen von singen. Und diese Teils prekären >Situationen sind eben nicht auf Deutschland und unsere heutige Zeit beschränkt. >Dazu muss man nur mal über den eigenen Tellerrand hinausblicken.

    >Aber was erzähle ich dir das. Was geht dich die Situation von anderen Menschen an, >Hauptsache dir geht es gut!

    Junge Junge. Du hast meinen Post überhaupt nicht verstanden. Ich prangere ja gerade an, dass es flächendeckend viel schlimmer IST und nicht nur "wäre". KANNST DU NICHT LESEN? Verdi riskiert mit den bzgl. Amazon sinnlosen Lohn-Streiks nur eines: Standortverlagerung. Die ausbildungslosen Arbeiter haben bei Amazon mit 9.30¤ EINSTIEGSGEHALT bereits einen guten Stand - hier wäre es viel sinnvoller - ZUM JETZIGEN ZEITPUNKT,- sich für bessere Arbeitsbedingungen einzusetzen (das prangert man zwar immer an, fordern tut man aber immer nur mehr Geld ... ahja) . Also konkret z. B. mal das die Leute weniger "Kommissionen pro Minute" schaffen müssen, eine Sitzmöglichkeit haben oder oder oder. Und dann sollte man die Baustellen anpacken, die Deutschland tatsächlich hat - die du auch angesprochen hast.

    ... man man man. Manche Leute sehen nichtmal das man die gleiche Meinung vertritt selbst wenn man es noch Gold ankringelt. Zum heulen - hauptsache dagegen trollen right?



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 25.11.13 18:17 durch Patrixxx.

  11. Re: Verdi ist wie die "damalige" GEZ ...

    Autor: .............................x................... 25.11.13 - 23:52

    ist doch ganz einfach: die Leute von Verdi haben verdammt nochmal das Recht zu streiken, sie nehmen dieses Recht wahr und das wars auch schon. Wenn Du das nicht gut findest, dein Problem.. wenn Amazon das nicht gut findet, auch gut, sollen die nach Bulgarien, das hat schon einen Grund, warum die in .de sind..

    --
    "seit nichtmal 1! stunde registriert und schon so nervig --.--"

  12. Re: Verdi ist wie die "damalige" GEZ ...

    Autor: Anonymer Nutzer 26.11.13 - 08:45

    Skwirrel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Warum antworte ich nur auf solch einen Trollversuch...

    Ganz einfach: Egozentrik.

  13. Re: Verdi ist wie die "damalige" GEZ ...

    Autor: .............................x................... 26.11.13 - 08:46

    +1 yymd ;)

    --
    "seit nichtmal 1! stunde registriert und schon so nervig --.--"

  14. Re: Verdi ist wie die "damalige" GEZ ...

    Autor: .............................x................... 26.11.13 - 08:46

    s/ausgedacht/festgestellt/

    --
    "seit nichtmal 1! stunde registriert und schon so nervig --.--"

  15. Re: Verdi ist wie die "damalige" GEZ ...

    Autor: zonk 26.11.13 - 09:11

    Dein Trollversuch kommt aus deiner Egozentrik? Gute Einsicht, weiter so.

  16. Re: Verdi ist wie die "damalige" GEZ ...

    Autor: zonk 26.11.13 - 09:11

    s:Intelligenz:Einbildung:

  17. Re: Verdi ist wie die "damalige" GEZ ...

    Autor: .............................x................... 26.11.13 - 09:16

    ? wird das hier jetzt persoenlich weil Argumente ausgehen oder wie soll ich das verstehen?

    --
    "seit nichtmal 1! stunde registriert und schon so nervig --.--"

  18. Re: Verdi ist wie die "damalige" GEZ ...

    Autor: gaym0r 26.11.13 - 13:51

    .............................x................... schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > das hat schon einen Grund, warum die
    > in .de sind..

    Darum lagern die jetzt nach Polen aus, soso...

  19. Re: Verdi ist wie die "damalige" GEZ ...

    Autor: gaym0r 26.11.13 - 13:52

    Skwirrel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Deswegen hab ich den Weg des Studiums damals eingeschlagen. Als Gelernter
    > Feinwerkmechanikergeselle blieben mir am Ende des Monats ca.1000 ¤ auf dem
    > Konto und damit ging es mir im Vergleich zu anderen noch gut.

    Dir blieben 1000¤ übrig? Miete, Autokosten, Einkaufskosten etc. schon abgezogen?
    Sorry, aber das ist doch außerordentlich gut!?

  20. Re: Verdi ist wie die "damalige" GEZ ...

    Autor: .............................x................... 26.11.13 - 15:54

    ist das so?

    --
    "seit nichtmal 1! stunde registriert und schon so nervig --.--"

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Tecan Software Competence Center GmbH, Mainz-Kastel
  2. Stadtverwaltung Bretten, Bretten
  3. Universität Konstanz, Konstanz
  4. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Nürnberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Asus Vivobook A705QA (17,3 Zoll) für 449€, Lenovo Chromebook C340 (11,6 Zoll) für 279€)
  2. 239,00€ statt 349,00€ (bei beyerdynamic.de)
  3. (u. a. Samsung GQ55Q90RGTXZG QLED für 1.509€, Samsung UE82RU8009 (82 Zoll, 207 cm) für 1...
  4. (Blu-ray 99,99€, 4K UHD 199,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Geforce Now im Test: Nvidia nutzt einzigartige CPU und GPU
Geforce Now im Test
Nvidia nutzt einzigartige CPU und GPU

Wer mit Nvidias Geforce Now spielt, bekommt laut Performance Overlay eine RTX 2060c oder RTX 2080c, tatsächlich aber werden eine Tesla RTX T10 als Grafikkarte und ein Intel CC150 als Prozessor verwendet. Die Performance ist auf die jeweiligen Spiele abgestimmt, vor allem mit Raytracing.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Cloud Gaming Activision Blizzard zieht Spiele von Geforce Now zurück
  2. Nvidia-Spiele-Streaming Geforce Now kostet 5,49 Euro pro Monat
  3. Geforce Now Nvidias Cloud-Gaming-Dienst kommt noch 2019 für Android

Galaxy Z Flip im Hands-on: Endlich klappt es bei Samsung
Galaxy Z Flip im Hands-on
Endlich klappt es bei Samsung

Beim zweiten Versuch hat Samsung aus seinen Fehlern gelernt: Das Smartphone Galaxy Z Flip mit faltbarem Display ist alltagstauglicher und stabiler als der Vorgänger. Motorolas Razr kann da nicht mithalten.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Faltbares Smartphone Schutzfasern des Galaxy Z Flip möglicherweise wenig wirksam
  2. Isocell Bright HM1 Samsung verwendet neuen 108-MP-Sensor im Galaxy S20 Ultra
  3. Smartphones Samsung schummelt bei Teleobjektiven des Galaxy S20 und S20+

Verkehr: Das Kaltstart-Dilemma der Autos mit Hybridantrieb
Verkehr
Das Kaltstart-Dilemma der Autos mit Hybridantrieb

Bei Hybridautos und Plugin-Hybriden kommt es häufiger zu Kaltstarts als bei normalen Verbrennungsmotoren - wenn der Verbrennungsmotor ausgeht und der Elektromotor das Auto durch die Stadt schiebt. Wie schnell lässt sich der Katalysator vorwärmen, damit er Abgase dennoch gut reinigen kann?
Von Rainer Klose

  1. Elektromobilität Umweltbonus gilt auch für Jahreswagen
  2. Renault City K-ZE Dacia plant City-Elektroauto
  3. Elektroautos EU-Kommission billigt höheren Umweltbonus

  1. Grünheide: Tesla-Wald darf weiter gerodet werden
    Grünheide
    Tesla-Wald darf weiter gerodet werden

    Die Rodungsarbeiten für das Tesla-Gelände Grünheide dürfen fortgesetzt werden, hat das Oberverwaltungsgericht Berlin-Brandenburg entschieden. Die Eilanträge zweier Umweltverbände wurden zurückgewiesen.

  2. Subdomain-Takeover: Hunderte Microsoft-Subdomains gekapert
    Subdomain-Takeover
    Hunderte Microsoft-Subdomains gekapert

    Ein Sicherheitsforscher konnte in den vergangenen Jahren Hunderte Microsoft-Subdomains kapern, doch trotz Meldung kümmerte sich Microsoft nur um wenige. Doch nicht nur der Sicherheitsforscher, auch eine Glücksspielseite übernahm offizielle Microsoft.com-Subdomains.

  3. Defender ATP: Microsoft bringt Virenschutz für Linux und Smartphones
    Defender ATP
    Microsoft bringt Virenschutz für Linux und Smartphones

    Microsoft Defender ATP gibt es bereits für Windows 10 und MacOS. Anscheinend möchte Microsoft aber noch weitere Betriebssysteme bedienen - darunter Linux, Android und iOS. Entsprechende Previewversionen sollen kommen.


  1. 23:17

  2. 19:04

  3. 18:13

  4. 17:29

  5. 16:49

  6. 15:25

  7. 15:07

  8. 14:28