Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Streit mit Apple: Xiaomis Tablet…

Kommt auf die Aussprache an...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Kommt auf die Aussprache an...

    Autor: ptepic 06.12.17 - 13:44

    Also, ich lese da "Mi"(deutsch ausgesprochen) Pad im Gegensatz zu "Ei"Pad und nicht "My"Pad.

    Auch ein Me Pad hätte eher ein i denn ein ei.

    Wo ist also das verdammte Problem?

    Da die ja damit offensichtlich durchkommen, werde ich ihrem Wunsch entsprechen und in Zukunft nicht mehr "Ei"Pad sagen sondern i(deutsch) Pad bzw. englisch EeePad.

    Feierabend!

    PS: MimimiPad wär auch noch cool :-D

  2. Re: Kommt auf die Aussprache an...

    Autor: nolonar 06.12.17 - 14:10

    Es kommt eigentlich nicht wirklich auf die Aussprache an.
    Xiaomi ist eine Chinesische Firma, und das "Mi" in "Mi Pad" wird tatsächlich genau so ausgesprochen, wie im Deutschen.

    Dass die Amis unfähig sind, ausländische Namen richtig auszusprechen, ist nicht Xiaomi's Schuld.

    Also ja, es gibt kein Problem, ausser dass die Amis manchmal zur Arroganz tendieren.

  3. Re: Kommt auf die Aussprache an...

    Autor: Mitsch79 06.12.17 - 14:24

    ptepic schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Da die ja damit offensichtlich durchkommen, werde ich ihrem Wunsch
    > entsprechen und in Zukunft nicht mehr "Ei"Pad sagen sondern i(deutsch) Pad
    > bzw. englisch EeePad.

    Dass da Asus noch keine Klage gegen Apple eingereicht hat... erstaunlich =)

  4. Re: Kommt auf die Aussprache an...

    Autor: DooMMasteR 06.12.17 - 14:31

    zumindest die Argumentation iPad sei in "eee Pad" vollständig enhalten, klappt dann nicht mehr, denn da fehlt ein I :-P
    MIPAD enhaelt IPAD, auch wenn das mit dem Eigentlichen namen Mi Pad nix zu tun hat und die phonetischen Unterschiede eigentliche keinen Verwechselung zulassen.

  5. Re: Kommt auf die Aussprache an...

    Autor: ptepic 08.12.17 - 14:27

    Aber der Prozess wurde doch im intelligenten Europa geführt. Da hätte der Richter doch lachend am Boden liegen müssen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main, Dresden, Berlin
  2. Hochschule Heilbronn, Heilbronn-Sontheim
  3. CSB-SYSTEM AG, Geilenkirchen
  4. Technische Universität Darmstadt, Darmstadt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. und 25€ Steam-Gutschein erhalten
  2. 2,99€
  3. 4,99€
  4. 12,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Disintegration angespielt: Fast wie ein Master Chief mit Privatarmee
Disintegration angespielt
Fast wie ein Master Chief mit Privatarmee

Gamescom 2019 Ein dick gepanzerter Held auf dem Schwebegleiter plus bis zu vier Fußsoldaten, denen man Befehle erteilen kann: Das ist die Idee hinter Disintegration. Golem.de hat das Actionspiel ausprobiert.
Von Peter Steinlechner

  1. Omen HP erweitert das Command Center um Spiele-Coaching
  2. Games Spielentwickler bangen weiter um Millionenförderung
  3. Gamescom Opening Night Hubschrauber, Historie plus Tag und Nacht für Anno 1800

Schienenverkehr: Die Bahn hat wieder eine Vision
Schienenverkehr
Die Bahn hat wieder eine Vision

Alle halbe Stunde von einer Stadt in die andere, keine langen Umsteigezeiten zur Regionalbahn mehr: Das verspricht der Deutschlandtakt der Deutschen Bahn. Zu schön, um wahr zu werden?
Eine Analyse von Caspar Schwietering

  1. DB Navigator Deutsche Bahn lädt iOS-Nutzer in Betaphase ein
  2. One Fiber EWE will Bahn mit bundesweitem Glasfasernetz ausstatten
  3. VVS S-Bahn-Netz der Region Stuttgart bietet vollständig WLAN

Mobile Payment: Mit QR-Code-Kooperation zum europäischen Standard
Mobile Payment
Mit QR-Code-Kooperation zum europäischen Standard

Die Mobile Wallet Collaboration will ein einheitliches QR-Format als technische Grundlage für ein vereinfachtes Handling etablieren. Die Allianz aus sechs europäischen Bezahldiensten und Alipay aus China ist eine ernstzunehmende Konkurrenz für Google, Apple, Facebook, Amazon.
Von Sabine T. Ruh


    1. Streetscooter: UPS will die Elektroautos der Post nicht
      Streetscooter
      UPS will die Elektroautos der Post nicht

      Das Logistikunternehmen UPS will seine Fahrzeuge auf saubere Antriebe umrüsten, auch elektrische. Konkurrent Deutsche Post hat mit dem Streetscooter ein Elektroauto im Angebot. Das will UPS aber nicht einsetzen.

    2. Falsche Wartezeiten: Bräustüberl versus Google
      Falsche Wartezeiten
      Bräustüberl versus Google

      Gäste loben bei den Google-Bewertungen die schnelle Bedienung im Bräustüberl Tegernsee - trotzdem gab Google teils lange Wartezeiten an. In dem Fall, der nun vor Gericht verhandelt wird, geht es aber auch um eine grundsätzliche Rechtsfrage.

    3. iPhone und Co.: Apple Stores sollen wieder bessere Kundenbetreuung bieten
      iPhone und Co.
      Apple Stores sollen wieder bessere Kundenbetreuung bieten

      Wer einmal in einem Apple Store war, wird das Bild kennen: Dutzende Tische mit iPhones, iPads und PCs, dazwischen manchmal Hunderte Ladenbesucher - und zwischendrin versteckt die Mitarbeiter. Für Kunden soll es künftig in Apples Läden einfacher sein, Hilfe und Beratung zu erhalten.


    1. 11:31

    2. 11:26

    3. 11:16

    4. 11:06

    5. 10:35

    6. 10:28

    7. 10:11

    8. 09:50