Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Struktrurwandel: IT soll jetzt die…

Faktoren die das möglich machen würden

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Faktoren die das möglich machen würden

    Autor: Arystus 11.02.19 - 15:25

    Günstige Grundstücke
    Streichen von Bauvorschriften (Für Gewerbe so wie privat Grundstücken)
    Mindestens 100 Mbit Sync besser währe 1 Gbit pro Grundstück
    Ausbau des Öffentlichen und Persönlichen Verkehres
    Streichen von 1XXX weiteren dämlichen vorschriften die IT unternehmen behindern und neue Richtlinien verhindern, oder einfach das mit den Abmahnungen abschaffen.


    Dann wird vielleicht etwas mit dem IT Standort Deutschland.

    Ich meine damit gesundes Streichen nicht alles auf Mittelalterliches Niveau zurück wir haben einfach sehr sehr sehr viele vorschriften, das sollten wir etwas reduzieren wir würgen uns nämlich gerade selbst ab.

  2. Re: Faktoren die das möglich machen würden

    Autor: Oktavian 11.02.19 - 15:51

    > Günstige Grundstücke
    > Streichen von Bauvorschriften (Für Gewerbe so wie privat Grundstücken)
    > Mindestens 100 Mbit Sync besser währe 1 Gbit pro Grundstück
    > Ausbau des Öffentlichen und Persönlichen Verkehres
    > Streichen von 1XXX weiteren dämlichen vorschriften die IT unternehmen
    > behindern und neue Richtlinien verhindern, oder einfach das mit den
    > Abmahnungen abschaffen.

    Du vergisst etwas Entscheidendes. Menschen ziehen nicht in eine öde Landschaft, in der es ein paar interessante Firmen und viel Bandbreite gibt. Damit eine Region interessant wird, braucht man mehr.

    Vielleicht ein kulturelles Angebot, Theater, Oper, Festivals, Museen, Konzerthallen, Freizeitparks, etc.
    Dann noch Infrastruktur wie Kindergärten, Schulen, Unis, etc.
    Zudem braucht man eine Bevölkerung, die diese Neuankömmlinge auch willkommen heißt. Und gerade wenn die Neuankömmlinge zwar technisch gut gebildet sind, aber vielleicht die falsche Hautfarbe haben, könnte es in Cottbus schon schwierig werden.

    Warum wollen denn so viele in Berlin, Hamburg oder München wohnen und arbeiten? Wohl kaum, weil es günstig ist, sondern weil es spannend ist. Cottbus steht auf meiner Liste spannender Städte irgendwo zwischen Bielefeld und Paderborn.

    Strukturwandel ist ein komplexes Thema, es ist eben nicht mit ein paar Gewerbegebieten mit dicken Leitungen und ein paar neu ausgewiesenen günstigen Wohngebieten getan.

  3. Re: Faktoren die das möglich machen würden

    Autor: ML82 11.02.19 - 15:52

    Sehr gut, dann machen wir die Datensammelei in der Brache, und deshalb wird sie besser, sozialer, deutsch und wer weis was uns sonst noch dazu überschwängliches einfällt ... ^^

  4. Re: Faktoren die das möglich machen würden

    Autor: ikhaya 11.02.19 - 16:02

    Es ist aber auch nicht immer und für jeden notwendig "fettes kulturelles Programm" zu haben.

    Ich würde sagen Infrastruktur ist das a und o.

  5. Re: Faktoren die das möglich machen würden

    Autor: superdachs 11.02.19 - 16:07

    Oktavian schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Günstige Grundstücke
    > > Streichen von Bauvorschriften (Für Gewerbe so wie privat Grundstücken)
    > > Mindestens 100 Mbit Sync besser währe 1 Gbit pro Grundstück
    > > Ausbau des Öffentlichen und Persönlichen Verkehres
    > > Streichen von 1XXX weiteren dämlichen vorschriften die IT unternehmen
    > > behindern und neue Richtlinien verhindern, oder einfach das mit den
    > > Abmahnungen abschaffen.
    >
    > Du vergisst etwas Entscheidendes. Menschen ziehen nicht in eine öde
    > Landschaft, in der es ein paar interessante Firmen und viel Bandbreite
    > gibt. Damit eine Region interessant wird, braucht man mehr.
    >
    > Vielleicht ein kulturelles Angebot, Theater, Oper, Festivals, Museen,
    > Konzerthallen, Freizeitparks, etc.
    > Dann noch Infrastruktur wie Kindergärten, Schulen, Unis, etc.
    > Zudem braucht man eine Bevölkerung, die diese Neuankömmlinge auch
    > willkommen heißt. Und gerade wenn die Neuankömmlinge zwar technisch gut
    > gebildet sind, aber vielleicht die falsche Hautfarbe haben, könnte es in
    > Cottbus schon schwierig werden.
    >
    > Warum wollen denn so viele in Berlin, Hamburg oder München wohnen und
    > arbeiten? Wohl kaum, weil es günstig ist, sondern weil es spannend ist.
    > Cottbus steht auf meiner Liste spannender Städte irgendwo zwischen
    > Bielefeld und Paderborn.
    >
    > Strukturwandel ist ein komplexes Thema, es ist eben nicht mit ein paar
    > Gewerbegebieten mit dicken Leitungen und ein paar neu ausgewiesenen
    > günstigen Wohngebieten getan.

    Es gibt in Deutschland glaub ich keine Gegend außer Brandenburg/Mecklenburg wo eine Großstadt nicht um die Ecke wär. Am Aller wichtigsten ist die Infrastruktur _um_ diese Großstädte auszubauen damit Leute dort arbeiten können die keine der vier noch freien Wohnungen abbekommen haben ;)

  6. Re: Faktoren die das möglich machen würden

    Autor: Dwalinn 11.02.19 - 16:10

    Also in Bayern ist man nicht gerade im Kulturellen Mittelpunkt... jedenfalls nicht als eher junger Student. Und als Ausländer (also jeder nicht bayer) würde ich mich auch nicht gerade in München wohlfühlen. Die Leute sind zwar nett (wenn man sie versteht, gerade bei den älteren ist das nicht immer leicht) aber die CSU ist nicht gerade wegen ihrer Offenheit dort Nummer 1 Partei. Es fällt ja immer schwerer Aussagen der CSU und der AfD auseinanderzuhalten und die Cottbuser AfD hat auch nicht mehr Stimmen als die CSU in Bayern. Man sollte nicht denken der rechte ruck sei ein ostdeutsches Problem.... der unterschied liegt eher bei der Bereitschaft weit außen zu wählen (egal ob rechts oder links)

  7. Re: Faktoren die das möglich machen würden

    Autor: zacha 11.02.19 - 16:13

    Oktavian schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Günstige Grundstücke
    > > Streichen von Bauvorschriften (Für Gewerbe so wie privat Grundstücken)
    > > Mindestens 100 Mbit Sync besser währe 1 Gbit pro Grundstück
    > > Ausbau des Öffentlichen und Persönlichen Verkehres
    > > Streichen von 1XXX weiteren dämlichen vorschriften die IT unternehmen
    > > behindern und neue Richtlinien verhindern, oder einfach das mit den
    > > Abmahnungen abschaffen.
    >
    > Du vergisst etwas Entscheidendes. Menschen ziehen nicht in eine öde
    > Landschaft, in der es ein paar interessante Firmen und viel Bandbreite
    > gibt. Damit eine Region interessant wird, braucht man mehr.
    >
    > Vielleicht ein kulturelles Angebot, Theater, Oper, Festivals, Museen,
    > Konzerthallen, Freizeitparks, etc.
    > Dann noch Infrastruktur wie Kindergärten, Schulen, Unis, etc.

    Das gibt's hier alles. Einzig die Firmen fehlen. Billige Grundstücke und schnelles Internet gibt's auch.

  8. Re: Faktoren die das möglich machen würden

    Autor: oiskkin 11.02.19 - 16:29

    Oktavian schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Günstige Grundstücke
    > > Streichen von Bauvorschriften (Für Gewerbe so wie privat Grundstücken)
    > > Mindestens 100 Mbit Sync besser währe 1 Gbit pro Grundstück
    > > Ausbau des Öffentlichen und Persönlichen Verkehres
    > > Streichen von 1XXX weiteren dämlichen vorschriften die IT unternehmen
    > > behindern und neue Richtlinien verhindern, oder einfach das mit den
    > > Abmahnungen abschaffen.
    >
    > Du vergisst etwas Entscheidendes. Menschen ziehen nicht in eine öde
    > Landschaft, in der es ein paar interessante Firmen und viel Bandbreite
    > gibt. Damit eine Region interessant wird, braucht man mehr.
    >
    > Vielleicht ein kulturelles Angebot, Theater, Oper, Festivals, Museen,
    > Konzerthallen, Freizeitparks, etc.
    > Dann noch Infrastruktur wie Kindergärten, Schulen, Unis, etc.
    > Zudem braucht man eine Bevölkerung, die diese Neuankömmlinge auch
    > willkommen heißt. Und gerade wenn die Neuankömmlinge zwar technisch gut
    > gebildet sind, aber vielleicht die falsche Hautfarbe haben, könnte es in
    > Cottbus schon schwierig werden.
    >
    > Warum wollen denn so viele in Berlin, Hamburg oder München wohnen und
    > arbeiten? Wohl kaum, weil es günstig ist, sondern weil es spannend ist.
    > Cottbus steht auf meiner Liste spannender Städte irgendwo zwischen
    > Bielefeld und Paderborn.
    >
    > Strukturwandel ist ein komplexes Thema, es ist eben nicht mit ein paar
    > Gewerbegebieten mit dicken Leitungen und ein paar neu ausgewiesenen
    > günstigen Wohngebieten getan.

    Was war zuerst da, das Ei oder das Huhn?
    Das, was Du "spannend" nennst, ist sicher keine Begleiterscheinung von strukturschwachen Regionen, sondern von wirtschaftlich gutgehenden. Will heissen, wenn Cottbus wirtschaftlich aufholt, dass dann sich auch die Nachfrage erhöht, die dann ein Angebot nach sich sieht.

  9. Re: Faktoren die das möglich machen würden

    Autor: richtchri 16.02.19 - 00:35

    Dwalinn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also in Bayern ist man nicht gerade im Kulturellen Mittelpunkt...
    > jedenfalls nicht als eher junger Student. Und als Ausländer (also jeder
    > nicht bayer) würde ich mich auch nicht gerade in München wohlfühlen. Die
    > Leute sind zwar nett (wenn man sie versteht, gerade bei den älteren ist
    > das nicht immer leicht) aber die CSU ist nicht gerade wegen ihrer Offenheit
    > dort Nummer 1 Partei. Es fällt ja immer schwerer Aussagen der CSU und der
    > AfD auseinanderzuhalten und die Cottbuser AfD hat auch nicht mehr Stimmen
    > als die CSU in Bayern. Man sollte nicht denken der rechte ruck sei ein
    > ostdeutsches Problem.... der unterschied liegt eher bei der Bereitschaft
    > weit außen zu wählen (egal ob rechts oder links)

    In Mai sind Kommunalwahlen in Cottbus. Die ersten Prognosen gehen davon aus, dass die AfD zwischen 25% und 35% der Stimmen bekommt. Damit wäre die Rechte in Cottbus zweitstärkste bzw. stärkste Kraft im städtischen Parlament.

    Nur mal so als Info ;)

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IHO Holding GmbH & Co. KG, Herzogenaurach
  2. Formware GmbH, Nußdorf am Inn
  3. Deutsches Krebsforschungszentrum (DKFZ), Heidelberg
  4. Deloitte, verschiedene Standorte

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 799,90€
  2. (u. a. Guild Wars 2 - Path of Fire 15,99€, PUBG Survivor Pass 3 6,99€, Die Sims 4 10,99€)
  3. (aktuell u. a. NZXT H500 Overwatch Special Edition Gehhäuse 129,90€, NZXT RGB Kit 79,90€)
  4. (Monitore ab 147,99€ und Laptops ab 279,00€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Adblock Plus: Adblock-Filterregeln können Code ausführen
Adblock Plus
Adblock-Filterregeln können Code ausführen

Unter bestimmten Voraussetzungen können Filterregeln für Adblocker mit einer neuen Funktion Javascript-Code in Webseiten einfügen. Adblock Plus will reagieren und die entsprechende Funktion wieder entfernen. Ublock Origin ist nicht betroffen.
Von Hanno Böck


    Anno 1800 im Test: Super aufgebaut
    Anno 1800 im Test
    Super aufgebaut

    Ach, ist das schön: In Anno 1800 sind wir endlich wieder in einer heimelig-historischen Welt unterwegs - zumindest anfangs. Das neue Werk von Blue Byte fesselt dank des toll umgesetzten und unverwüstlichen Spielprinzips. Auch neue Elemente wie die Klassengesellschaft funktionieren.
    Von Peter Steinlechner

    1. Ubisoft Blue Byte Anno 1800 erhält Koop-Modus und mehr Statistiken
    2. Ubisoft Blue Byte Preload der offenen Beta von Anno 1800 eröffnet
    3. Systemanforderungen Anno 1800 braucht schnelle CPU

    Falcon Heavy: Beim zweiten Mal wird alles besser
    Falcon Heavy
    Beim zweiten Mal wird alles besser

    Die größte Rakete der Welt fliegt wieder. Diesmal mit voller Leistung, einem Satelliten und einer gelungenen Landung im Meer. Die Marktbedingungen sind für die Schwerlastrakete Falcon Heavy in nächster Zeit allerdings eher schlecht.
    Von Frank Wunderlich-Pfeiffer und dpa

    1. SpaceX Dragon-Raumschiff bei Test explodiert
    2. SpaceX Raketenstufe nach erfolgreicher Landung umgekippt
    3. Raumfahrt SpaceX zündet erstmals das Triebwerk des Starhoppers

    1. Quartalsbericht: Amazons Umsatz steigt nicht mehr so stark
      Quartalsbericht
      Amazons Umsatz steigt nicht mehr so stark

      Amazon macht im ersten Quartal 3,6 Milliarden US-Dollar Gewinn. Doch das Umsatzwachstum fällt von 43 auf 17 Prozent.

    2. Partner-Roadmap: Intel plant 10-nm-Desktop-Chips nicht vor 2022
      Partner-Roadmap
      Intel plant 10-nm-Desktop-Chips nicht vor 2022

      Roadmaps von Dell zufolge wird Intel in den kommenden Jahren primär das Mobile-Segment mit Prozessoren im 10-nm-Verfahren bedienen. Im Desktop-Bereich müssen Comet Lake und Rocket Lake mit zehn Kernen und 14 nm gegen AMDs Ryzen 3000/4000 mit 7(+) nm antreten.

    3. Mobilfunk: Nokia macht wegen 5G-Sicherheitsbedenken Verlust
      Mobilfunk
      Nokia macht wegen 5G-Sicherheitsbedenken Verlust

      Nokia kann von der US-Kampagne gegen Huawei nicht profitieren, sondern verbucht einen unerwarteten Verlust. Investitionen seien erforderlich, erklärte Konzernchef Rajeev Suri.


    1. 23:51

    2. 21:09

    3. 18:30

    4. 17:39

    5. 16:27

    6. 15:57

    7. 15:41

    8. 15:25