1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Struktrurwandel: IT soll jetzt die…

Tja, das wollen zur Zeit viele

Helft uns, die neuen Foren besser zu machen! Unsere kleine Umfrage dauert nur wenige Sekunden!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Tja, das wollen zur Zeit viele

    Autor: lieblingsbesuch 11.02.19 - 12:51

    ...nicht nur Cottbus. In Berlin entstehen beispielsweise reihenweise IT-Startup-Inkubatoren und tlw ganze Stadtviertel (google: Siemensstadt 2.0). Ansonsten haben sich die IT-Firmen eh schon in den Großstädten niedergelassen.

    Wieso sollten sie dann in's Popel-Cottbus ziehen? Naja, aber immerhin sitzt die Stadt nicht vollkommen untätig rum.

  2. Re: Tja, das wollen zur Zeit viele

    Autor: quadronom 12.02.19 - 23:48

    lieblingsbesuch schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wieso sollten sie dann in's Popel-Cottbus ziehen?

    Vielleicht weil die Stadt besser und schöner als ihr Ruf ist?
    Und weil auch IT-ler eventuell keinen Bock auf überteuerte Mieten haben.

    %0|%0

  3. Re: Tja, das wollen zur Zeit viele

    Autor: richtchri 16.02.19 - 00:23

    quadronom schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > lieblingsbesuch schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wieso sollten sie dann in's Popel-Cottbus ziehen?
    >
    > Vielleicht weil die Stadt besser und schöner als ihr Ruf ist?
    > Und weil auch IT-ler eventuell keinen Bock auf überteuerte Mieten haben.

    Die Mieten der Cottbuser Innenstadt belaufen sich im Schnitt auf 10-12 Euro pro qm. So viel günstiger ist das auch nicht.

    Da ich in Cottbus aufgewachsen bin und mittlerweile halb Europa bereist und zum Teil in den Metropolen länger gelebt habe, muss ich dir schmerzlicherweise sagen, dass der Ruf, den Cottbus hat, gerechtfertigt ist.

  4. Re: Tja, das wollen zur Zeit viele

    Autor: Wolf_ 21.02.19 - 08:51

    das die Mieten in der Innenstadt teurer sind is doch normal, ist bei jeder Innenstadt so. Man brauch sich aber nicht sehr weit von der Innenstadt weg bewegen um günstigere Mieten zu finden, ich wohne in Ströbitz 2 Straßenbahnhaltestellen von der Stadthalle entfernt und bezahle warm 400¤ für 55m².
    Ich kann auch verstehen, dass es versch. Meinungen über Cottbus gibt, es gibt nun mal (wie in jeder Stadt) Stadtteile die eben weniger schön sind als andere. Wobei ich aber beobachtet habe, dass in letzter Zeit viele Häuser, auch Blöcke und Platten saniert und mordernisiert wurden.
    Jetzt muss es Cottbus nur noch hinkriegen seinen Bahnhof fertig zu stellen und den Schandfleck neben dem blechencarree weg zu kriegen^^

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Lidl Digital, Neckarsulm
  2. cadooz GmbH, Hamburg
  3. BERTHOLD TECHNOLOGIES GmbH & Co. KG, Bad Wildbad bei Karlsruhe
  4. Allianz Versicherungs-AG, München Unterföhring

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. (u. a. Ryzen 5 5600X 358,03€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme