1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Studie: Google+ bleibt eine…

Öffentliches Teilen - nein Danke...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Öffentliches Teilen - nein Danke...

    Autor: Kevin17x5 18.05.12 - 16:12

    Ehrlich gesagt habe ich hunderte Beiträge und immer weniger sind öffentlich - eigentlich kaum ein Beitrag....
    Warum auch... Soll jeder wissen was ich mache? Nein! Es reicht doch, dass mein Facepic schon online ist.

  2. Re: Öffentliches Teilen - nein Danke...

    Autor: syntax error 18.05.12 - 16:16

    Trotzdem stimmts aber soweit. In G+ schauen die meisten halt nur mal kurz rein, so wie man eben kurz Emails abruft. Bei FB bleiben viele oft länger online, da dort mehr los ist und man auch den Chat besser nutzen kann. Bei G+ kann ich nicht wirklich chatten wenn nie einer online ist.

    Ohne die "angesagten Beiträge" säh das bei G+ noch leerer aus, das ist ja der einzige Punkt dort wo mal was passiert.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 18.05.12 16:34 durch syntax error.

  3. Re: Öffentliches Teilen - nein Danke...

    Autor: San_Tropez 18.05.12 - 16:33

    Und wieso?
    Weil es G+ noch nicht mal ein Jahr gibt.
    Natürlich baut sich innerhalb von (10?) Monaten keine riesige aktive Community auf.
    Man schaue sich nur mal FB, Myspace usw nach 10 Monaten an.

    Außerdem sind ein Großteil der bestehenden Nutzer von G+ Leute, die nur G+ aufgrund ihres Android Devices haben. Einem recht großen Teil der auf G+ angemeldeten Personen ist wahrscheinlich noch nicht mal bewusst dass sie ein Nutzerkonto haben.

    Das Google+ ein riesiges Potential hat finde ich sieht man alleine schon an der (Marke oder wie man das nennen möchte +1) die hat sich in allerhand Foren extrem stark durchgesetzt. Ich habe noch nie in einem Forum in einer Antwort "gefällt mir" gelesen.

    Um richtig aktiv zu werden muss Google+ leider darauf warten "dichter besiedelt" zu werden. 170Mio Nutzer über die ganze Welt verteilt ist eben nicht soviel dass dein komplettes Umfeld dort vertreten ist.

    Ich nutze derzeit sowohl FB als auch G+. FB wenn ich mit Leuten chatten möchte und gerade kein Problem damit habe mir den digitalen Restmüll der Community zu geben. Aufgrund der noch geringen Nutzerzahlen bietet G+ im Allgemeinen zwar viel weniger, aber auch qualitativ höherwertige Beiträge und ist nicht so dermaßen vermüllt wie es FB geworden ist. Der Umgangston ist dort einfach um einiges entspannter als auf FB.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 18.05.12 16:34 durch San_Tropez.

  4. Re: Öffentliches Teilen - nein Danke...

    Autor: syntax error 18.05.12 - 16:42

    San_Tropez schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und wieso?
    > Weil es G+ noch nicht mal ein Jahr gibt.
    > Natürlich baut sich innerhalb von (10?) Monaten keine riesige aktive
    > Community auf.
    > Man schaue sich nur mal FB, Myspace usw nach 10 Monaten an.

    Doch schon, aber es kommt eben auch auf das Nutzerverhalten an. Ob man jetzt 100 Mio. aktive Nutzer hat oder 100 Mio. die nur 1x am Tag reingucken ob irgendwas passiert ist, ist schon ein Unterschied.




    > Ich habe noch nie in einem Forum in einer
    > Antwort "gefällt mir" gelesen.

    Das kann auch von der Arroganz einiger G+ Nutzer kommen, die mir gerade in den angesagten Themen da immer öfter auffällt. Viele halten sich für was besseres, weil sie G+ nutzen und FB-Nutzer sind ja alle dumm und lesen die BILD und damit der Rest der Welt auch weiss dass man selbst cool und elitär ist, muss man überall seine +1 Duftmarken hinterlassen damit man sich wichtig vorkommt, denn "gefällt mir" ist ja so normal, das schreibt ja niemand extra irgendwo hin, weils eh keinen interessiert. Das ist so wie bei den Leuten, die überall darauf hinweisen dass sie Linux nutzen. Würden sie das mit Windows machen würde es ja niemanden interessieren, weils ja normal ist. ;)


    > Der Umgangston
    > ist dort einfach um einiges entspannter als auf FB.

    Naja, wie gesagt, bei G+ sind recht viele arrogante Schnösel unterwegs, deshalb weiss ich nicht ob das jetzt so viel besser ist. ^^

  5. Re: Öffentliches Teilen - nein Danke...

    Autor: alexmh 18.05.12 - 16:57

    syntax error schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das kann auch von der Arroganz einiger G+ Nutzer kommen, die mir gerade in
    > den angesagten Themen da immer öfter auffällt. Viele halten sich für was
    > besseres, weil sie G+ nutzen und FB-Nutzer sind ja alle dumm und lesen die
    > BILD und damit der Rest der Welt auch weiss dass man selbst cool und elitär
    > ist, muss man überall seine +1 Duftmarken hinterlassen damit man sich
    > wichtig vorkommt, denn "gefällt mir" ist ja so normal, das schreibt ja
    > niemand extra irgendwo hin, weils eh keinen interessiert.

    Sorry, aber das klingt nach einem Komplex, das "+1" gab es schon lange vor Google+. Das fällt dir vielleicht jetzt erst auf weil du irgendeinen unbegründeten Hass auf Google+ hast.

    Alex (weder FB noch G+ Nutzer)

  6. Re: Öffentliches Teilen - nein Danke...

    Autor: syntax error 18.05.12 - 17:11

    alexmh schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sorry, aber das klingt nach einem Komplex, das "+1" gab es schon lange vor
    > Google+. Das fällt dir vielleicht jetzt erst auf weil du irgendeinen
    > unbegründeten Hass auf Google+ hast.


    Ich hab einen Hass auf G+ obwohl ich es selber nutze und prinzipiell auch besser finde als FB? Interessant. ^^

  7. Re: Öffentliches Teilen - nein Danke...

    Autor: San_Tropez 18.05.12 - 17:49

    syntax error schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Doch schon, aber es kommt eben auch auf das Nutzerverhalten an. Ob man
    > jetzt 100 Mio. aktive Nutzer hat oder 100 Mio. die nur 1x am Tag reingucken
    > ob irgendwas passiert ist, ist schon ein Unterschied.

    Klar da hast du schon recht, nur denke ich dass da die "Dunkelziffer" größer ist als in der Studie. Die meisten Beiträge die ich auf G+ lese haben Leute aus meinen Kreisen mit den Leuten ihrer Kreise geteilt. Ich finde das insofern sinnvoll, da es zumindest einen Teil des Müllbergs von der Öffentlichkeit fern hält.

    > Das kann auch von der Arroganz einiger G+ Nutzer kommen, die mir gerade in
    > den angesagten Themen da immer öfter auffällt. Viele halten sich für was
    > besseres, weil sie G+ nutzen und FB-Nutzer sind ja alle dumm und lesen die
    > BILD und damit der Rest der Welt auch weiss dass man selbst cool und elitär
    > ist, muss man überall seine +1 Duftmarken hinterlassen damit man sich
    > wichtig vorkommt, denn "gefällt mir" ist ja so normal, das schreibt ja
    > niemand extra irgendwo hin, weils eh keinen interessiert. Das ist so wie
    > bei den Leuten, die überall darauf hinweisen dass sie Linux nutzen. Würden
    > sie das mit Windows machen würde es ja niemanden interessieren, weils ja
    > normal ist. ;)

    :D okay so kann man das auch sehen. Mal abgesehen von den Schnöseln die auf Google+ zugegebenermaßen auch zu genüge rumtexten musst du als zumindest gelegentlicher Nutzer auch zugeben dass die Durchschnittsqualität der Posts noch höher ist als das FB "hihi mir ist grad tierisch langweilig" Zeug.

    > Naja, wie gesagt, bei G+ sind recht viele arrogante Schnösel unterwegs,
    > deshalb weiss ich nicht ob das jetzt so viel besser ist. ^^

    Ich finde schon, nur habe ich die Befürchtung dass sich das mit steigenden Nutzerzahlen und vor Allem mehr aktiven Nutzern ändern wird.

  8. Re: Öffentliches Teilen - nein Danke...

    Autor: c0de 18.05.12 - 19:01

    Kann das nur bestätigen: +1 gab es vorher! Google hat dieses "geeky thing" übernommen

  9. Re: Öffentliches Teilen - nein Danke...

    Autor: Rapmaster 3000 18.05.12 - 19:36

    San_Tropez schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > :D okay so kann man das auch sehen. Mal abgesehen von den Schnöseln die auf
    > Google+ zugegebenermaßen auch zu genüge rumtexten musst du als zumindest
    > gelegentlicher Nutzer auch zugeben dass die Durchschnittsqualität der Posts
    > noch höher ist als das FB "hihi mir ist grad tierisch langweilig" Zeug.


    Ich glaub das Denken dass auf FB nur Stumpfsinn gepostet wird kommt auch nur daher, dass oft Screenshots auf den ganzen Lol-Bilderseiten gepostet werden und dass viele sowas halt öffentlich posten, bzw. früher wo ja alles eh noch total offen war.

    Wenn man nem Aussenstehenden erklärt was in Internetforen abgeht und man ihm nur Katzenbilder zeigt und Diskussionen, wo sich 10-jährige im WoW-Forum streiten, dann wird der über Foren auch kein gutes Bild haben, obwohl da ja in der Regel was anderes abläuft. ;)

    Oder ihr habt einfach die falschen Kontakte. Oder meint ihr die posten bei G+ dann auf einmal was über Kultur und Kunstgeschichte, nur weil sie die Plattform gewechselt haben? ^^

  10. Re: Öffentliches Teilen - nein Danke...

    Autor: mackes 18.05.12 - 19:46

    syntax error schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Trotzdem stimmts aber soweit. In G+ schauen die meisten halt nur mal kurz
    > rein, so wie man eben kurz Emails abruft. Bei FB bleiben viele oft länger
    > online, da dort mehr los ist und man auch den Chat besser nutzen kann. Bei
    > G+ kann ich nicht wirklich chatten wenn nie einer online ist.

    Das ist dann ein Problem was DU mit deinen Kreisen hast. Nur mal so als Beweis, dass deine Erlebnisse nicht zwangsläufig repräsentativ sein müssen: http://i.imgur.com/7JZC9.png

    > Ohne die "angesagten Beiträge" säh das bei G+ noch leerer aus, das ist ja
    > der einzige Punkt dort wo mal was passiert.

    Das mag bei DIR so sein. Ich habe das völlig ausgeblendet und trotzdem seit heute Mittag über 90 Posts in meinem Stream, die Public Posts von Seiten und Bloggern nicht mitgezählt.
    Ob Google+ nützlich und unterhaltsam oder eine Geisterstadt ist, liegt ausschließlich an dir und deinem Umgang damit!

  11. Re: Öffentliches Teilen - nein Danke...

    Autor: syntax error 18.05.12 - 19:54

    mackes schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das ist dann ein Problem was DU mit deinen Kreisen hast.

    Ich red ja gar nicht von meinen Kreisen, sondern von dem was man in den angesagten Beiträgen immer in den Kommentaren ertragen muss.

    Ein Highlight war mal, als einer ein Bild gepostet hat, auf dem stand, dass die BILD auf FB mehr Fans hat als Die Zeit, aber auf G+ weniger. Dann kamen sie alle wieder aus ihren Löchern und hielten sich für die Intelligenzelite und alle FB-Nutzer sind ja nur dumm usw. und sie selbst sind so toll, weil sie eine Plattform nutzen, auf denen irgendne Zeitung mehr Fans hat als die BILD und das wär ja wieder nur ein weiterer Beweis für die geistige Reife auf G+ im Vergleich zu FB...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 18.05.12 19:54 durch syntax error.

  12. Re: Öffentliches Teilen - nein Danke...

    Autor: mackes 18.05.12 - 20:05

    Ich habe ja auch auf deinen ersten Post geantwortet, in dem es um die (von dir behauptete) niedrige Nutzerinteraktion und die leere Chatliste ging.
    Diese kindische FB vs. G+ Geschichte war doch nur in den ersten Monaten aktuell und wohl eine Reaktion auf die Geisterstadt-Behauptungen. Meiner Erfahrung nach ist das Niveau der Diskussionen auf G+ aber im Durchschnitt tatsächlich höher, weil a) die Hohlfrüchte aus dem realen Bekanntenkreis da tatsächlich noch nicht angekommen sind und b) man nervige Leute sehr gut ignorieren kann, ohne gleich mit den harten Akt des Entfreundens kommen zu müssen. Man kann sich außerdem auf fachlich hohem Niveau mit anderen austauschen, ohne seinen gesamten Freundeskreis mit dem Kram zuzuspammen.

  13. Re: Öffentliches Teilen - nein Danke...

    Autor: elend0r 18.05.12 - 23:54

    Kevin17x5 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ehrlich gesagt habe ich hunderte Beiträge und immer weniger sind öffentlich
    > - eigentlich kaum ein Beitrag....
    > Warum auch... Soll jeder wissen was ich mache? Nein! Es reicht doch, dass
    > mein Facepic schon online ist.

    Verstehe nicht so ganz dieses ständige Genörgel, dass man bei FB alles öffentlich teilen muss. Mann kann doch eigentlich ziemlich gut einstellen, wer was sehen darf und wer nicht. Google+ ist doch auch nicht besser. Ich kann private Photos von Leuten einsehen, die gar nicht mit mir befreundet sind bzw kann mir alles unzensiert ansehen. Wo ist da G+ also besser?

    Die Verantwortung der Zugänglichkeit personenbezogener Informationen liegt nach wie vor beim Nutzer. Ob die Daten bei FB auf den Servern liegen oder bei Google ist total egal - die nehmen sich sowieso was sie brauchen, egal was in der AGB steht. Aber dass jeder lesen kann, was Lieslotte um 4 Uhr morgens komplett besoffen am Hbf macht, das liegt nicht an der Plattform, sondern an der Person selbst.
    In diversen Forenkreisen packen Leute ihr ganzes Leben aus - was ist dort anders als in einem sozialen Netzwerk? Nichts. Die Menschen die dieses Mitteilungsbedürfnis haben, die suchen sich das entsprechende Medium. Die Netzwerke erleichtern das ungemein, aber der Geltungsdrang oder was auch immer dahinter steckt ist schon vorhanden. Man sollte sich nicht fragen, welche Plattform die coolste ist, sondern vielmehr warum diese ganzen Leute ihre Mitmenschen mit Belanglosigkeiten bombardieren. Und dann fällt eventuell auf, dass die Probleme leider deutlich tiefer sitzen, als Zuckerberg jemals fallen wird (sollte das irgendwann mal geschehen).

    Es mag sein, dass Netzwerke das Kommunikationsbedürfnis ausschlachten, aber welches Medium tut das nicht? Alle Angebote, alle Formate die existieren zielen darauf ab, den Menschen Geld aus der Tasche zu ziehen - und wenn nicht das, dann zumindest ihre kostbare Freizeit.

    Übrigens: wer sich hier über Leute beschwert, die einen bei FB und co zuspammen, ist nicht unbedingt besser. ;-)


    Rapmaster 3000 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > San_Tropez schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > :D okay so kann man das auch sehen. Mal abgesehen von den Schnöseln die
    > auf
    > > Google+ zugegebenermaßen auch zu genüge rumtexten musst du als zumindest
    > > gelegentlicher Nutzer auch zugeben dass die Durchschnittsqualität der
    > Posts
    > > noch höher ist als das FB "hihi mir ist grad tierisch langweilig" Zeug.
    >
    > Ich glaub das Denken dass auf FB nur Stumpfsinn gepostet wird kommt auch
    > nur daher, dass oft Screenshots auf den ganzen Lol-Bilderseiten gepostet
    > werden und dass viele sowas halt öffentlich posten, bzw. früher wo ja alles
    > eh noch total offen war.
    >
    > Wenn man nem Aussenstehenden erklärt was in Internetforen abgeht und man
    > ihm nur Katzenbilder zeigt und Diskussionen, wo sich 10-jährige im
    > WoW-Forum streiten, dann wird der über Foren auch kein gutes Bild haben,
    > obwohl da ja in der Regel was anderes abläuft. ;)
    >
    > Oder ihr habt einfach die falschen Kontakte. Oder meint ihr die posten bei
    > G+ dann auf einmal was über Kultur und Kunstgeschichte, nur weil sie die
    > Plattform gewechselt haben? ^^

    This!

    Die Masse machts. Spätestens wenn G+ noch mehr gehypt wird, ist es mit dem Niveau vorbei. Und da bringen einen auch Kreise nicht weiter, denn das Problem sind sowohl die "Freunde" als auch die Nutzer selbst.

    Wer sich von Leuten zuspammen lässt, deren Gesülze einen absolut nicht interessiert, der sollte sich mal darüber Gedanken machen, warum er/sie überhaupt mit dieser Person "befreundet" ist. Und im Umkehrschluss sollte man sich vllt mal überlegen, wer eigentlich von all den anderen Menschen die eigenen virtuellen Ergüsse genießt. Ich denke da ist der Dünschiss eines jeden nicht sonderlich kreativ. Aber wenn es von einem selbst kommt, ist es natürlich immer das Beste vom Besten.

    Ihr Hater solltet euch mal selbst lesen. Was war denn früher, bevor ihr überhaupt die Möglichkeit hattet euren Senf überall hinzupinseln? IRC war auch nicht besser - ergo: es hat sich Null geändert. Es gibt nur viel mehr Müll. Aber die Verantwortlichen sind die gleichen. Menschen.

    Lernt euch lieber lieben mit all den schrägen und verschrobenen Eigenschaften :-)

  14. Re: Öffentliches Teilen - nein Danke...

    Autor: serra.avatar 20.05.12 - 10:22

    naja das ist wirklich die Unfähigkeit der Leute selbst ...
    ich bin nur mit Leuten befreundet, welche meinen Interessen und Niveau entsprechen in Real, G+; FP und sonstigen teilen ... auf der Arbeit muss ich mit jedem auskommen, das bedeutet aber nicht das ich nach der Arbeit mit jedem nen Bier trinken gehen muss ;p

    aber das ist halt das Crux, manche müssen halt 1000te von "Freunden" haben ...
    und wenn mans im RL zu nix bringt muss man Halt in Foren; Communities und Social Networks auf sich aufmerksam machen auch wenns kein Schwein interressiert ...

  15. Re: Öffentliches Teilen - nein Danke...

    Autor: Realist_X 21.05.12 - 08:30

    +1

  16. vielleicht solltet ihr mal San_Tropez antworten...

    Autor: fratze123 21.05.12 - 11:19

    immerhin stammt die behauptung mit dem +1 von ihm...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Düsseldorf, Hagen, Köln
  2. Haufe Group, Freiburg
  3. Avoxa - Mediengruppe Deutscher Apotheker GmbH, Eschborn
  4. HOHENFRIED e.V., Bayerisch Gmain

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. LG OLED65BX9LA 100Hz HDMI 2.1 für 1.499€ - Bestpreis)
  2. (u. a. Gainward GeForce RTX 3060 PEGASUS für 629€)
  3. gratis (bis 10. März, 10 Uhr)
  4. mit 299€ neuer Bestpreis auf Geizhals


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de