1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Studie: Welche IT-Experten den…

Heißt das...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Heißt das...

    Autor: iRofl 17.10.11 - 21:45

    das Datenbank(admins) und Webdesigner es überall gibt. Weil wenn Gehälter in einem Bereich schwächer werden liegt es an Angebot/Nachfrage. Und es gibt soviele Datenbankmenschen und Webdesigner weil... weil es zu einfach ist?

    Gruß

  2. Re: Heißt das...

    Autor: Sea 17.10.11 - 23:59

    Weil man sowas idR das ist so ein richtiger IT Beruf. Da muss man was von verstehen und die hampelmaenner in der fuehrungsetage verstehen kein wort von dem waas man da sagt.
    ausserdem kostet man nur. Geld. Viel geld. Weil echte hardware ist teuer. Redundanz auch.
    Sicherheit sowieso

    Und so ne webseite? Faehrt messbare gewinne ein. Lustige grafiken, bunte bildchen machen spass. Graphen gefallen den BWL Heinis! Ausserdem sieht man auf dem. IPatsch gleich was.

    So nen DB Admin, der faselt da was von IOs. Von raid und queries. Der schimpft immer ueber die tollen webdesigner. Sagt was von unsicheren strings. Dilletantischen joins. Schlechten tabellen und nicht vorhandenen relationen.
    und sagt, entweder wir kaufenen nen besseren programmierer oder nen besseren server. Soll er seinen server halt haben. Ziehen wir ihm vom gehalt ab!


    Ist doch immer das gleiche. Das die arbeit des webseitenprogrammierers aus IT sicht ein witz ist interessiert nicht. Das ohne die arbeit des db oder netzwerkadmins all das nicht laufen wuerde, noch viel weniger.

    Erst wenn ein betrieb mal eine zerfressene db hat weil keiner die indexe erneuert, sicherungen eingestellt hat oder die replikation die daten verschluckt und dann das netzwerk einbricht, weil die beiden admins sich vor nem Monat ne andere stelle gesucht haben, erst dann erkennen die betriebe das sie mal wieder am falschen ende gespart haben.
    Ist wie beim backup.... was nen backupserver? Kopiers doch da aufs laufwerk E!

    Liebe Webdesigner: Nicht falsch verstehen! Eure Arbeit ist ebenso eine gute und ehrliche arbeit. Ohne euch waere das web nicht was es ist. Aber leider ist obige situation viel zu oft realitaet. Und auch wenn es ausnahmen gibt, so verstehen die wenigsten was von der db die da im hintergrund laeuft.
    oder von sql-injections :)

  3. Re: Heißt das...

    Autor: XHess 18.10.11 - 00:03

    Punkt!

    Recht hat er!

    X.

    --
    Always look on the bright side of life!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 18.10.11 00:03 durch XHess.

  4. Re: Heißt das...

    Autor: Testdada 18.10.11 - 09:24

    Jup, so is es. Es gibt viele dies tun, und kaum jemand ders kann.

    Das Problem ist, dass man viel zu einfach in die Thematik reinkommt. Kaum hatte man in der Grundschule einen HTML-Kurs, schon nennen sich die ersten Web-Designer.

  5. Re: Heißt das...

    Autor: narf 18.10.11 - 15:32

    >Erst wenn ein betrieb mal eine zerfressene db hat weil keiner die indexe erneuert, sicherungen eingestellt hat oder die replikation die daten verschluckt und dann das netzwerk einbricht, weil die beiden admins sich vor nem Monat ne andere stelle gesucht haben, erst dann erkennen die betriebe das sie mal wieder am falschen ende gespart haben.

    ne du, mir tut das nicht leid das die weg sind, diese untreuen bastarde. und das obwohl wir ihnen doch 2500euro bezahlt und einen ford focus kombi als firmenfahrzeug zur verfügung gestellt haben... urlaub hatten die auch 26 tage im jahr, von wegen gestresst. vor 8 war da auch keiner zu erreichen. seit 2 monaten ist mein notebook schon wieder langsam obwohl es grade erst vor nem halben jahr frisch installiert wurde und die kriegen das nicht hin. ich hab mir sogar wieder PCtunerX installieren müssen und das windows register gereinigt. undankbares pack! leiden konnte die sowieso keiner, immer wenn die am server rumgefrickelt haben, "war SAP langsam".



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 18.10.11 15:47 durch narf.

  6. Re: Heißt das...

    Autor: asd 18.10.11 - 17:16

    Auf den Punkt - genauso ist die Außenwirkung der meisten Sys-Admins. Meist noch gepaart mit einer selten arroganten Selbsteinschätzung ohne Gespür für alle anderen im Unternehmen die mit "ihrer" IT zu tun haben.

    Der SAP Futzi :-D


    narf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > >Erst wenn ein betrieb mal eine zerfressene db hat weil keiner die indexe
    > erneuert, sicherungen eingestellt hat oder die replikation die daten
    > verschluckt und dann das netzwerk einbricht, weil die beiden admins sich
    > vor nem Monat ne andere stelle gesucht haben, erst dann erkennen die
    > betriebe das sie mal wieder am falschen ende gespart haben.
    >
    > ne du, mir tut das nicht leid das die weg sind, diese untreuen bastarde.
    > und das obwohl wir ihnen doch 2500euro bezahlt und einen ford focus kombi
    > als firmenfahrzeug zur verfügung gestellt haben... urlaub hatten die auch
    > 26 tage im jahr, von wegen gestresst. vor 8 war da auch keiner zu
    > erreichen. seit 2 monaten ist mein notebook schon wieder langsam obwohl es
    > grade erst vor nem halben jahr frisch installiert wurde und die kriegen das
    > nicht hin. ich hab mir sogar wieder PCtunerX installieren müssen und das
    > windows register gereinigt. undankbares pack! leiden konnte die sowieso
    > keiner, immer wenn die am server rumgefrickelt haben, "war SAP langsam".

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Bayreuth
  2. AOK Systems GmbH, verschiedene Standorte
  3. Lidl Digital, Neckarsulm
  4. ekom21 - KGRZ Hessen, Darmstadt, Kassel, Gießen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Cyberpunk 2077: So wunderbar kaputt!
Cyberpunk 2077
So wunderbar kaputt!

Auch nach einem Monat mit Cyberpunk 2077 sind uns schlechte Grafik auf der PS4 oder die zahlreichen Bugs egal. Die toll inszenierte Dystopie macht uns nachdenklich und wird über Jahre unerreicht bleiben. Achtung, Spoiler!
Ein IMHO von Tobias Költzsch und Sebastian Grüner

  1. CD Projekt Red Crunch trifft auf Cyberpunk 2077
  2. Open Source Niemand hat die Absicht, Sicherheitslücken zu schließen
  3. Disney+ Disney muss seinen Katalog aufstocken

Data-Mining: Wertvolle Informationen aus Datenhaufen ziehen
Data-Mining
Wertvolle Informationen aus Datenhaufen ziehen

Betreiber von Onlineshops wollen wissen, was sich verkauft und was nicht. Mit Data-Mining lassen sich aus den gesammelten Daten über Kunden solche und andere nützliche Informationen ziehen. Es birgt aber auch Risiken.
Von Boris Mayer


    Samsung QLED 8K Q800T im Test: 8K im Fernseher reicht nicht aus
    Samsung QLED 8K Q800T im Test
    8K im Fernseher reicht nicht aus

    Samsungs Q800T-Fernseher stellt viele Pixel auf einem großen Bildschirm dar. Der relativ preisgünstige Einstieg in 8K hat aber Schwächen.
    Ein Test von Oliver Nickel

    1. Anzeige Angebote der Woche - Galaxy S21, Speichermedien und mehr
    2. Korea Samsung-Chef erneut wegen Korruption verurteilt
    3. Smartphone Samsung will künftig auf Netzteile verzichten