1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Studie: Welche IT-Experten den…

Script Kiddies?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Script Kiddies?

    Autor: Neoz 17.10.11 - 15:30

    Und wie hoch sind die Gehälter der Script-Kiddies gestiegen?

  2. Re: Script Kiddies?

    Autor: ssssssssssssssssssss 17.10.11 - 15:47

    gute Frage...

    In dem Fall ist die Nachfrage hoch, das Angebot allerdings auch. Aktuell muss ich nur ein paar Tage die Woche "Script-Kiddy"-Aufgaben erledigen um ein gutes Leben zu führen :)

  3. Re: Script Kiddies?

    Autor: .02 Cents 17.10.11 - 17:40

    Hmm - und ich dachte, die Woche hat nur ein paar Tage ...

  4. Re: Script Kiddies?

    Autor: .02 Cents 17.10.11 - 17:41

    Die fallen je nach dem unter Web Designer oder Security Experten ... also höchst unterschiedlich ^^

  5. Re: Script Kiddies?

    Autor: 7hyrael 17.10.11 - 18:12

    2.eres zumindest bei einigen firmen, nicht aber bei allen.
    1.eres würde ich nichtmal dort einordnen. "Webdesigner" die ich kennenlernen durfte, wären selbst mit fertigscripts oft genug völlig überfordert. für halbherziges CSS ein wenig mit dem OOTB-Designer von jQuery-UI rumspielen und Tabellen-Design hats noch gereicht :)

    naja dafür sind die webentwickler oft unbrauchbar wenns drum geht intuitive layouts zu erstellen...

  6. Re: Script Kiddies?

    Autor: daniii 18.10.11 - 11:43

    tio - man muss halt endlich mal verstehen, dass webentwickler != designer.

    Ständig wird man als Entwickler auf das Design angesprochen....

    Passiert einem das als KFZ-Mechaniker auch, dass man auf das Design des Autos angesprochen wird? Ich glaube kaum.

    Irrglaube dummer Manager in den hoch besetzen Positionen. Da nimmt sich kein Betrieb was - keiner aus einem Aufsichtsrat oder einem Vorstand kann mehr als iPhone/BlackBerry oder bisschen Email hin und her...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Stadt Hildesheim, Hildesheim
  2. Vinci Energies Deutschland ICT GmbH, Münster
  3. Heinzmann GmbH & Co. KG, Schönau
  4. Haufe Group, Freiburg im Breisgau

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 189,99€ (Bestpreis)
  2. 189€ (Bestpreis)
  3. 819€ (Ebay Plus - Bestpreis)
  4. (u. a. Galaxy S21 mit Galaxy Buds Pro In-Ears und Galaxy Smart Tag für 849€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


USA: Die falsche Toleranz im Silicon Valley muss endlich aufhören
USA
Die falsche Toleranz im Silicon Valley muss endlich aufhören

Github wirft einen Juden raus, der vor Nazis warnt, weil das den Betrieb stört. Das ist moralisch verkommen - wie üblich im Silicon Valley.
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Handyortung Sinnloser Traum vom elektronischen Zaun gegen Corona
  2. CD Projekt Red Crunch trifft auf Cyberpunk 2077
  3. Open Source Niemand hat die Absicht, Sicherheitslücken zu schließen

Star Trek: Discovery 3. Staffel: Zwischendurch schwer zu ertragen
Star Trek: Discovery 3. Staffel
Zwischendurch schwer zu ertragen

Die dritte Staffel von Star Trek: Discovery beginnt und endet stark - zwischendrin müssen sich Zuschauer mit grottenschlechten Dialogen, sinnlosem Storytelling und Langeweile herumschlagen. Achtung, Spoiler!
Eine Rezension von Tobias Költzsch

  1. Amazon Star Trek: Lower Decks kommt im Januar nach Deutschland
  2. Star Trek Discovery Harte Landung im 32. Jahrhundert
  3. Star Trek Prodigy Captain Janeway spielt in Star-Trek-Cartoonserie mit

Quereinsteiger: Mit dem Master in die IT
Quereinsteiger
Mit dem Master in die IT

Bachelorabsolventen von Fachhochschulen gehen überwiegend sofort in den Job. Einen Master machen sie später und dann gerne in IT. Studienangebote für Quereinsteiger gibt es immer mehr.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. IT-Arbeit Es geht auch ohne Chefs
  2. 42 Wolfsburg Programmieren lernen ohne Abi, Lehrer und Gebühren
  3. Betriebsräte in der Tech-Branche Freunde sein reicht manchmal nicht