1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Studien: 8 von 10 Bundesbürgern…

Computer- bzw. Videospiele sind ein normales Medium geworden.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Computer- bzw. Videospiele sind ein normales Medium geworden.

    Autor: Charles Marlow 13.08.13 - 15:59

    Ebenso wie Lesen, Musikhören, Fernsehen usw.

  2. Re: Computer- bzw. Videospiele sind ein normales Medium geworden.

    Autor: Stuffmuffin 13.08.13 - 16:01

    Ganz genau! Wobei mein Fernseher auch nicht mehr eingeschalten wird. Auf Youtube gibts viel mehr bessere Sachen.

  3. Re: Computer- bzw. Videospiele sind ein normales Medium geworden.

    Autor: NeoTiger 13.08.13 - 16:30

    Ironischerweise schalte ich meinen Fernseher wieder öfter ein, seit er einen YouTube Client eingebaut hat.

  4. Re: Computer- bzw. Videospiele sind ein normales Medium geworden.

    Autor: Nephtys 13.08.13 - 20:12

    Charles Marlow schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ebenso wie Lesen, Musikhören, Fernsehen usw.

    Haha... süss...
    Wenn die drei Medien diese Abdeckung noch erreichen würden wären die Lobbys mehr als glücklich :)

  5. Re: Computer- bzw. Videospiele sind ein normales Medium geworden.

    Autor: Hotohori 13.08.13 - 21:02

    Also Musik hören garantiert, ich könnte ohne Musik nicht leben. ;)

  6. Re: Computer- bzw. Videospiele sind ein normales Medium geworden.

    Autor: deutscher_michel 14.08.13 - 11:36

    ..Oh glaub mir, auch du könntest das :D

    Aber stimmt schon Fernsehen ist auch in meinem Freundeskreis ziemlich tot - nicht mal für Nachrichten lohnt es sich nocht, es gibt eh keine vernünftigen.. und das Fernsehen scheint sich auch auf den Anspruchslosesten Teil der Bevölkerung eingeschossen zu haben...

    Wenn ich überlege wie viel Fernsehen ich früher mal geguckt habe..heute denke ich beim durchzappen ständig "wollt ihr mich eigenltich alle verarschen?"

  7. Re: Computer- bzw. Videospiele sind ein normales Medium geworden.

    Autor: Kiwi 14.08.13 - 15:48

    und es kommen immernoch mehr solche hartzIV sendungen raus und finden auch noch anklang an der bevölkerung. das is das schlimme dabei.
    so wird man nach und nach verblödet

    Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Stuhles zulegen. Der muss auch mit jedem Arsch klar kommen...

  8. Re: Computer- bzw. Videospiele sind ein normales Medium geworden.

    Autor: Prypjat 14.08.13 - 15:58

    Kiwi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > und es kommen immernoch mehr solche hartzIV sendungen raus und finden auch
    > noch anklang an der bevölkerung. das is das schlimme dabei.
    > so wird man nach und nach verblödet

    Aber doch nur, wenn man schon zu Blöd ist den Aus Knopf zu finden.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Max Planck Institute for Human Development, Berlin
  2. Deloitte, Düsseldorf, Hamburg, Frankfurt, München, Köln
  3. Tecan Software Competence Center GmbH, Mainz-Kastel
  4. über duerenhoff GmbH, Walluf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. (u. a. Far Cry 5 für 14,99€, Far Cry New Dawn für 17,99€, Far Cry für 3,99€)
  3. (-10%) 17,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Unitymedia: Upgrade beim Kabelstandard, Downgrade bei Fritz OS
Unitymedia
Upgrade beim Kabelstandard, Downgrade bei Fritz OS

Der Kabelnetzbetreiber Unitymedia stellt sein Netz derzeit auf Docsis 3.1 um. Für Kunden kann das viel Arbeit beim Austausch ihrer Fritzbox bedeuten, wie ein Fallbeispiel zeigt.
Von Günther Born

  1. Hessen Vodafone bietet 1 GBit/s in 70 Städten und kleineren Orten
  2. Technetix Docsis 4.0 mit 10G im Kabelnetz wird Wirklichkeit
  3. Docsis 3.1 Magenta Telekom bringt Gigabit im Kabelnetz

Galaxy Z Flip im Hands-on: Endlich klappt es bei Samsung
Galaxy Z Flip im Hands-on
Endlich klappt es bei Samsung

Beim zweiten Versuch hat Samsung aus seinen Fehlern gelernt: Das Smartphone Galaxy Z Flip mit faltbarem Display ist alltagstauglicher und stabiler als der Vorgänger. Motorolas Razr kann da nicht mithalten.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Isocell Bright HM1 Samsung verwendet neuen 108-MP-Sensor im Galaxy S20 Ultra
  2. Smartphones Samsung schummelt bei Teleobjektiven des Galaxy S20 und S20+
  3. Galaxy Z Flip Samsung stellt faltbares Smartphone im Folder-Design vor

Nitropad im Test: Ein sicherer Laptop, der im Alltag kaum nervt
Nitropad im Test
Ein sicherer Laptop, der im Alltag kaum nervt

Das Nitropad schützt vor Bios-Rootkits oder Evil-Maid-Angriffen. Dazu setzt es auf die freie Firmware Coreboot, die mit einem Nitrokey überprüft wird. Das ist im Alltag erstaunlich einfach, nur Updates werden etwas aufwendiger.
Ein Praxistest von Moritz Tremmel und Sebastian Grüner

  1. Nitropad X230 Nitrokey veröffentlicht abgesicherten Laptop
  2. LVFS Coreboot-Updates sollen nutzerfreundlich werden
  3. Linux-Laptop System 76 verkauft zwei Laptops mit Coreboot

  1. Elektromobilität: Umweltbonus gilt auch für Jahreswagen
    Elektromobilität
    Umweltbonus gilt auch für Jahreswagen

    Vom neuen Umweltbonus für Elektroautos können künftig Käufer von Gebrauchtwagen profitieren. Neben einem zeitlichen Limit hat die Bundesregierung eine Obergrenze für die Kilometerzahl und den anrechenbaren Wertverlust festgelegt.

  2. Ausdiskutiert: Sony schließt das Playstation-Forum
    Ausdiskutiert
    Sony schließt das Playstation-Forum

    Falls es technische Probleme mit der Playstation 5 geben sollte, wird man an einer Stelle keine Hilfe finden: im offiziellen Playstation-Forum. Sony will den schon länger nur noch schwach frequentierten Treff schließen.

  3. Alphabet: Google strukturiert Cloud-Business um
    Alphabet
    Google strukturiert Cloud-Business um

    Um Nummer eins im Cloud-Business zu werden, strukturiert Google derzeit um. Auch einige Mitarbeiter müssen gehen. Das Unternehmen will sich dabei auf fünf Kernmärkte konzentrieren.


  1. 18:22

  2. 18:00

  3. 17:45

  4. 17:30

  5. 17:15

  6. 16:39

  7. 16:20

  8. 16:04