Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Studienabbrüche: Schwundquote im…

Studienabbrüche: Schwundquote im Informatikstudium bei 50 Prozent

Viele Informatikstudenten geben sehr schnell ihr Studium wieder auf. Die meisten sind bereits im 2. Semester weg, es gibt wenige Erkenntnisse dazu, wohin sie verschwinden.

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Beiträge

  1. Informatik ist nicht mehr zeitgemäß! (Seiten: 1 2 3 ) 60

    /mecki78 | 30.11.17 17:58 06.12.17 07:48

  2. Informatik Studium abgeschlossen, arbeite aber nicht mehr in dem Bereich. 12

    KnutRider | 01.12.17 09:37 02.12.17 10:21

  3. Antwort - ganz einfach (jedenfall Karlsruhe) 14

    Desertdelphin | 01.12.17 09:46 02.12.17 07:03

  4. Liegt daran das es ein Haufen Sch... ist. 8

    attitudinized | 30.11.17 18:47 02.12.17 02:22

  5. könnte an didaktisch unfähigen Dozenten liegen ... 7

    tearcatcher | 30.11.17 18:44 02.12.17 00:31

  6. Informatik ist einfach zu Umfangreich ! 10

    Youkai | 01.12.17 09:18 01.12.17 20:23

  7. Vermittlung falscher Vorstellungen? 1

    sgpapst | 01.12.17 18:18 01.12.17 18:18

  8. Informatik ist eine Lebenseinstellung 3

    tbol.inq | 01.12.17 09:51 01.12.17 14:19

  9. Nur 50% ? 2

    user3913 | 01.12.17 10:04 01.12.17 14:10

  10. Ist doch relativ klar wie das abläuft: Mama sagt... 3

    berritorre | 01.12.17 13:06 01.12.17 13:34

  11. falsche Vorstellungen 1

    schnedan | 01.12.17 12:48 01.12.17 12:48

  12. Voraussetzungen fehlen 1

    teachcor | 01.12.17 11:43 01.12.17 11:43

  13. Frage ist, wann abgebrochen wird 6

    schap23 | 30.11.17 17:12 01.12.17 10:32

  14. Die gehen da hin wo man kein Extrem-Mathe braucht. 7

    Sinnfrei | 30.11.17 17:25 01.12.17 09:41

  15. Falsche Erwartungshaltung 3

    aLpenbog | 01.12.17 08:08 01.12.17 09:29

  16. Sie studieren immer weiter… 1

    Korny | 01.12.17 09:22 01.12.17 09:22

  17. Wer ohne Burnout Geld verdienen will, sollte eh Jura oder Medizin studieren. 14

    quineloe | 30.11.17 22:13 01.12.17 09:12

  18. Wie, keiner will ein Billiglohnsklave sein? 6

    seriousssam | 01.12.17 02:32 01.12.17 08:41

  19. Alberner Artikel 5

    Mik30 | 30.11.17 18:51 01.12.17 08:13

  20. angewandte binäre Logik 1

    NMN | 01.12.17 05:27 01.12.17 05:27

  21. Ich kenne schonmal zwei Abbrecher 4

    nightmar17 | 30.11.17 15:56 01.12.17 01:27

  22. Wundert mich nicht... (Seiten: 1 2 ) 21

    cware | 30.11.17 17:13 01.12.17 01:21

  23. Informatik, Studium der Selbstständigkeit 3

    FreierLukas | 01.12.17 00:23 01.12.17 00:49

  24. Duales Studium als Weg 1

    Toaster | 30.11.17 22:59 30.11.17 22:59

  25. Logik I + II mögliche Ursache!? 1

    Sandeeh | 30.11.17 22:26 30.11.17 22:26

  26. Extrablatt 2

    bla | 30.11.17 21:18 30.11.17 21:20

  27. seit langem völlig normal 3

    jake | 30.11.17 15:55 30.11.17 20:50

  28. Informatik-Philosophen braucht halt keiner 1

    madMatt | 30.11.17 20:48 30.11.17 20:48

  29. Ich zocke gern, also kann ich das auch beruflich machen 14

    omgrofllol | 30.11.17 15:52 30.11.17 20:13

  30. Vielleicht auch einfach nur enttäuscht? 1

    DreiChinesenMitDemKontrabass | 30.11.17 19:51 30.11.17 19:51

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln



Stellenmarkt
  1. Computacenter AG & Co. oHG, verschiedene Standorte
  2. Bosch Engineering GmbH, Abstatt
  3. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  4. ALLIED VISION TECHNOLOGIES GMBH, Ahrensburg bei Hamburg oder Osnabrück

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 244,90€ + 5,99€ Versand


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Updates: Wie man Spectre und Meltdown loswird
Updates
Wie man Spectre und Meltdown loswird
  1. Hacker One Nur 20 Prozent der Bounty-Jäger hacken in Vollzeit
  2. Wallet Programmierbare Kreditkarte mit ePaper, Akku und Mobilfunk
  3. Fehlalarm Falsche Raketenwarnung verunsichert Hawaii

Ein Jahr Trump: Der Cheerleader der deregulierten Wirtschaft
Ein Jahr Trump
Der Cheerleader der deregulierten Wirtschaft
  1. US-Wahl 2016 Twitter findet weitere russische Manipulationskonten
  2. F-52 Trump verkauft Kampfjets aus Call of Duty
  3. Raumfahrtpolitik Amerika will wieder zum Mond - und noch viel weiter

Sgnl im Hands on: Sieht blöd aus, funktioniert aber
Sgnl im Hands on
Sieht blöd aus, funktioniert aber
  1. NGSFF alias M.3 Adata zeigt seine erste SSD mit breiterer Platine
  2. Displaytechnik Samsung soll faltbares Smartphone auf CES gezeigt haben
  3. Vuzix Blade im Hands on Neue Datenbrille mit einem scharfen und hellen Bild

  1. Stylistic Q738: Fujitsus 789-Gramm-Tablet strahlt mit 1.300 cd/m2
    Stylistic Q738
    Fujitsus 789-Gramm-Tablet strahlt mit 1.300 cd/m2

    Das Stylistic Q738 erinnert von der Mechanik her an das alte Android-Gerät Eee Pad Transformer TF101, ist aber ein vollwertiges Windows-10-Pro-Gerät. Es soll durch viele Anschlüsse, eine leichte Bauweise und das sehr helle Display überzeugen.

  2. Far Cry 5: Vier Hardwareanforderungen für Hope County
    Far Cry 5
    Vier Hardwareanforderungen für Hope County

    Von Minimum bis 4K-Auflösung mit 60 fps: Ubisoft hat die Systemanforderungen für die PC-Version von Far Cry 5 veröffentlicht. Beim Ermitteln der individuellen Einstellungen sollen ein Benchmark-Tool und ein Werkzeug zur Anzeige des verwendeten Videospeichers helfen.

  3. Quartalsbericht: Netflix wächst trotz Preiserhöhung stark
    Quartalsbericht
    Netflix wächst trotz Preiserhöhung stark

    Netflix zeigt trotz Preiserhöhung den stärksten Kundenzuwachs in der Firmengeschichte. Der Skandal um den Schauspieler Kevin Spacey kostete 39 Millionen US-Dollar.


  1. 10:21

  2. 10:06

  3. 09:51

  4. 09:36

  5. 08:51

  6. 07:41

  7. 07:28

  8. 07:18