1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Suchmaschine: Microsoft zwingt…

Und was sagt Google dazu?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Und was sagt Google dazu?

    Autor: unbuntu 23.01.20 - 13:50

    Oder hat MS die Erlaubnis, deren Programm zu ändern?

    "Linux ist das beste Betriebssystem, das ich jemals gesehen habe." - Albert Einstein

  2. Re: Und was sagt Google dazu?

    Autor: rldml 23.01.20 - 14:48

    Tut Microsoft doch gar nicht. Die installieren nur ein Plugin. Am Chrome selbst fingern die nicht rum.

  3. Re: Und was sagt Google dazu?

    Autor: michael2371 23.01.20 - 14:49

    unbuntu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Oder hat MS die Erlaubnis, deren Programm zu ändern?

    Microsoft braucht nicht die Erlaubnis.... Sie ändern ja nicht das Programm.
    Sie installieren ein Addon - das macht Adobe zB. auch.

    Macht es aber nicht weniger nervig - vor allem weil es wohl nur Business kunden trifft.

  4. Re: Und was sagt Google dazu?

    Autor: Herr Unterfahren 23.01.20 - 15:16

    Das wird mittelfristig dazu führen, daß Addons die Suchmaschine nicht mehr ändern können, ohne daß der Benutzer das 3x bestätigt hat.

    Firefox hat da ja auch ein paar Kämpfe in der Hinsicht hinter sich, weil einige Anbieter von weniger beliebten Suchmanschinen meinten, diese ihren Nutzern überhelfen wollten. Und wer erinnert sich nicht noch voller Nostalgie an die vielen Suchleisten, die er regelmäßig von Muttis Rechner runterschmeißen durfte, damit die wieder arbeiten konnte.

  5. Re: Und was sagt Google dazu?

    Autor: n0x30n 23.01.20 - 15:56

    Wie kommst du eigentlich auf die Idee, dass Google das Recht hat hier seine Suchmaschine mit 90% Marktanteil vorzuinstallieren?
    Wenn überhaupt, dann sollte etwas dagegen unternommen werden und nicht gegen MS und seinem Bing Plugin.

  6. Re: Und was sagt Google dazu?

    Autor: anonym 23.01.20 - 16:09

    n0x30n schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie kommst du eigentlich auf die Idee, dass Google das Recht hat hier seine
    > Suchmaschine mit 90% Marktanteil vorzuinstallieren?
    > Wenn überhaupt, dann sollte etwas dagegen unternommen werden und nicht
    > gegen MS und seinem Bing Plugin.

    Wie kommst du auf die Idee, dass Microsoft einfach an meiner Browserconfig rumpfuschen darf mit einem Office Update?

  7. Re: Und was sagt Google dazu?

    Autor: n0x30n 23.01.20 - 16:15

    1. Extensions sind dafür gedacht den Browser um Funktionalitäten zu erweitern.
    2. Extensions können niemals ohne Zustimmung des Users oder des Admins installiert werden. Das funktioniert schon allein aus Sicherheitsgründen nicht. Einer von Beiden muss also der Installation zustimmen. Hier geschieht nichts heimlich hinter deinem Rücken.

  8. Re: Und was sagt Google dazu?

    Autor: demon driver 23.01.20 - 16:36

    unbuntu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Oder hat MS die Erlaubnis, deren Programm zu ändern?

    Ich denke ja, und ich denke auch, dass dafür Geld geflossen ist (vgl. etwa #5578073).

  9. Re: Und was sagt Google dazu?

    Autor: magslamenas 24.01.20 - 08:43

    demon driver schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > unbuntu schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Oder hat MS die Erlaubnis, deren Programm zu ändern?
    >
    > Ich denke ja, und ich denke auch, dass dafür Geld geflossen ist (vgl. etwa
    > #5578073).

    Das ist dein eigener Post, in dem du die gleiche Vermutung anstellst? Interessanter wäre ein Verweis mit etwas mehr Aussagekraft.

  10. Re: Und was sagt Google dazu?

    Autor: demon driver 24.01.20 - 12:27

    magslamenas schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > demon driver schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > > unbuntu schrieb:
    > > ---------------------------------------------------------------------------
    > > > Oder hat MS die Erlaubnis, deren Programm zu ändern?
    > >
    > > Ich denke ja, und ich denke auch, dass dafür Geld geflossen ist (vgl. etwa
    > > #5578073).
    >
    > Das ist dein eigener Post, in dem du die gleiche Vermutung anstellst?

    Scharf beobachtet, helle Auffassungsgabe!

    > Interessanter wäre ein Verweis mit etwas mehr Aussagekraft.

    Solche Deals werden selten öffentlich dokumentiert...

  11. Re: Und was sagt Google dazu?

    Autor: magslamenas 24.01.20 - 14:21

    Na, in dem Fall: hübsche Theorie!

  12. Re: Und was sagt Google dazu?

    Autor: Piyo 24.01.20 - 14:33

    Was Google dazu sagt, ist unwichtig.

    Interessant ist, was die Rechtsabteilung von hiesigen Unternehmen sagt, wenn plötzlich ohne Rücksprache mit Admins oder Benutzern alle Suchanfragen an ein amerikanisches Unternehmen weitergeleitet wird, obwohl z.B. Metager als Default eingestellt war.

  13. Re: Und was sagt Google dazu?

    Autor: violator 24.01.20 - 22:16

    n0x30n schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie kommst du eigentlich auf die Idee, dass Google das Recht hat hier seine
    > Suchmaschine mit 90% Marktanteil vorzuinstallieren?

    Wo hat er denn was davon gesagt? Und warum sollte Google nicht das Recht haben, in seinem eigenen Programm Voreinstellungen vorzunehmen?

  14. Re: Und was sagt Google dazu?

    Autor: TW1920 26.01.20 - 19:47

    Piyo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was Google dazu sagt, ist unwichtig.
    >
    > Interessant ist, was die Rechtsabteilung von hiesigen Unternehmen sagt,
    > wenn plötzlich ohne Rücksprache mit Admins oder Benutzern alle Suchanfragen
    > an ein amerikanisches Unternehmen weitergeleitet wird, obwohl z.B. Metager
    > als Default eingestellt war.
    Naja, was soll man sich da beklagen? Dass Microsoft Daten erhält, die die Unternehmen sowieso schon an Microsoft übermittelt haben? Also als O365 Nutzer ist das aus Datenschutzgründen in keinster Weise bedenklich. Und dann sind es gewöhnlich auch noch Windows Nutzer. Was man hier kritisieren kann ist, dass hier Einstellungen ohne Abwahlmöglichkeit aufgezwungen bekommt und danach manuell rückgängig machen muss.

    Zudem werden kaum Firmen MetaGer nutzen... - sondern vermutlich Google (wenn man sich so den Marktanteil ansieht). Und wenn man all seine Daten in der Cloud speichert, da ist das viel kritischer, als Suchanfrage.

    TW1920
    --------------------------------


    TWCportal -- WPvision

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Deloitte, Leipzig
  2. Städtisches Klinikum Braunschweig gGmbH, Braunschweig
  3. Schwarz Dienstleistung KG, Raum Neckarsulm
  4. BÄKO München Altbayern und Schwaben eG, Taufkirchen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Star Wars: Der Aufstieg Skywalkers für 28,99€, Die Eiskönigin 2 für 19,99€, Parasite...
  2. (u. a. Transcend 430S 512GB SSD für 68,99€, Transcend 960GB SSD extern für 185,99€, Transcend...
  3. (aktuell u. a. Emtec T700 Lightning > USB-A 1,2m für 8,89€, Emtec T650C Type-C Hub für 36...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Galaxy Z Flip im Hands-on: Endlich klappt es bei Samsung
Galaxy Z Flip im Hands-on
Endlich klappt es bei Samsung

Beim zweiten Versuch hat Samsung aus seinen Fehlern gelernt: Das Smartphone Galaxy Z Flip mit faltbarem Display ist alltagstauglicher und stabiler als der Vorgänger. Motorolas Razr kann da nicht mithalten.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Faltbares Smartphone Schutzfasern des Galaxy Z Flip möglicherweise wenig wirksam
  2. Isocell Bright HM1 Samsung verwendet neuen 108-MP-Sensor im Galaxy S20 Ultra
  3. Smartphones Samsung schummelt bei Teleobjektiven des Galaxy S20 und S20+

Unitymedia: Upgrade beim Kabelstandard, Downgrade bei Fritz OS
Unitymedia
Upgrade beim Kabelstandard, Downgrade bei Fritz OS

Der Kabelnetzbetreiber Unitymedia stellt sein Netz derzeit auf Docsis 3.1 um. Für Kunden kann das viel Arbeit beim Austausch ihrer Fritzbox bedeuten, wie ein Fallbeispiel zeigt.
Von Günther Born

  1. Hessen Vodafone bietet 1 GBit/s in 70 Städten und kleineren Orten
  2. Technetix Docsis 4.0 mit 10G im Kabelnetz wird Wirklichkeit
  3. Docsis 3.1 Magenta Telekom bringt Gigabit im Kabelnetz

Login-Dienste: Wer von der Klarnamenpflicht profitieren könnte
Login-Dienste
Wer von der Klarnamenpflicht profitieren könnte

Immer wieder bringen Politiker einen Klarnamenzwang oder eine Identifizierungspflicht für Nutzer im Internet ins Spiel. Doch welche Anbieter könnten von dieser Pflicht am ehesten einen Vorteil erzielen?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Europäische Netzpolitik Die Rückkehr des Axel Voss
  2. Mitgliederentscheid Netzpolitikerin Esken wird SPD-Chefin
  3. Nach schwerer Krankheit FDP-Netzpolitiker Jimmy Schulz gestorben

  1. Browser: Google warnt Edge-Nutzer vor Chrome-Erweiterungen
    Browser
    Google warnt Edge-Nutzer vor Chrome-Erweiterungen

    Wollen Nutzer des neuen Edge-Browsers auf Chromium-Basis Erweiterungen aus dem Chrome-Webstore installieren, erhalten sie derzeit eine Sicherheitswarnung und in Google-Diensten werden die Nutzer direkt zum Wechsel aufgefordert. Mit anderen Chromium-Browsern wie Opera geschieht dies nicht.

  2. Microsoft Flight Simulator: Landung auf 37.000 Flughäfen möglich
    Microsoft Flight Simulator
    Landung auf 37.000 Flughäfen möglich

    Von der Buckelpiste im Regenwald bis hin zum internationalen Großflughafen: Nach Angaben von Microsoft werden alle 37.000 Flughäfen der Welt im Microsoft Flight Simulator enthalten sein. Im Vorgänger waren es lediglich 24.000.

  3. Mobilfunk: Vodafone verdoppelt Datenrate seiner 5G-Stationen
    Mobilfunk
    Vodafone verdoppelt Datenrate seiner 5G-Stationen

    Vodafone erhält Zugriff auf seine ersteigerten Frequenzen und kann im 5G-Netz von 500 MBit/s auf 1 GBit/s erhöhen. Mittelfristig wolle man das Koaxialnetz auf bis zu 10 GBit/s aufrüsten.


  1. 14:03

  2. 12:35

  3. 12:20

  4. 12:00

  5. 11:54

  6. 11:46

  7. 11:38

  8. 11:25