Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Südkorea: 1 GBit/s für jeden…

ist ja nicht schwer

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. ist ja nicht schwer

    Autor: Anonymer Nutzer 22.02.11 - 18:37

    einfach jede scheiss leitung oberirdisch verlegen und ratz fatz ist jeder haushalt angeschlossen.

  2. Re: ist ja nicht schwer

    Autor: /mecki78 22.02.11 - 19:11

    i-g.o.l.e.m schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > einfach jede scheiss leitung oberirdisch verlegen und ratz fatz ist jeder
    > haushalt angeschlossen.

    Und? Würde mich nicht die Bohne stören wenn ich dafür 1 GBit/s hier in Dtl. bekommen würde.

    /Mecki

  3. Re: ist ja nicht schwer

    Autor: tilmank 22.02.11 - 21:09

    > > einfach jede scheiss leitung oberirdisch verlegen und ratz fatz ist
    > jeder
    > > haushalt angeschlossen.
    >
    > Und? Würde mich nicht die Bohne stören wenn ich dafür 1 GBit/s hier in Dtl.
    > bekommen würde.

    Mich auch nicht, aber unsere Mitbürger heulen ja schon, wenn auf nem Feld 3 sichtbare Windräder stehen...


    "Die Deutsche Rechtschreibung ist Freeware, sprich, du kannst sie kostenlos nutzen. Allerdings ist sie nicht Open Source, d.h. du darfst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen."

    Du fühlst dich durch einen meiner Beiträge provoziert oder persönlich angegriffen? -> ¯\_(ツ)_/¯ http://www.wordforge.net/images/smilies/simpsons_nelson_haha2.jpg

  4. Re: ist ja nicht schwer

    Autor: tingelchen 22.02.11 - 22:18

    Bei der Lautstärke würde mich das auch stöhren. Aber Kabel machen keine Geräusche ;)

  5. Re: ist ja nicht schwer

    Autor: martinalex 22.02.11 - 22:24

    tingelchen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bei der Lautstärke würde mich das auch stöhren. Aber Kabel machen keine
    > Geräusche ;)


    und auch keinen Schlagschatten.

  6. Re: ist ja nicht schwer

    Autor: Xstream 22.02.11 - 22:56

    und beim dritten gewitter zerlegts die gesamte internet infrastruktur im umkreis von x km. wer ein mal länger in einem land mit freileitungen war weiß was wir an ordentlich verlegten leitungen haben. freileitungen sind schlicht pfusch. ich will ja auch gerne mehr bandbreite und ja deutschland hinkt hinterher aber freileitungen ist ein weg den man gar nicht erst anfangen sollte, sonst ist man in ein paar jahren bei einem genauso verrotteten netz wie zum beispiel dem us stromnetz (rolling blackouts etc.) heute.

  7. Re: ist ja nicht schwer

    Autor: Mildron 22.02.11 - 23:28

    Xstream schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > und beim dritten gewitter zerlegts die gesamte internet infrastruktur im
    > umkreis von x km. wer ein mal länger in einem land mit freileitungen war
    > weiß was wir an ordentlich verlegten leitungen haben. freileitungen sind
    > schlicht pfusch. ich will ja auch gerne mehr bandbreite und ja deutschland
    > hinkt hinterher aber freileitungen ist ein weg den man gar nicht erst
    > anfangen sollte, sonst ist man in ein paar jahren bei einem genauso
    > verrotteten netz wie zum beispiel dem us stromnetz (rolling blackouts etc.)
    > heute.


    So ein Problem würde durchaus entstehen wenn man zum Bau der Freileitungen elektrisch leitende Materialien verwendet.
    Mittlerweile wird aber für viele Breitband-Anbindungen Glasfaser verwendet und solange die Masten oder Befestigungen nicht aus Metall bestehen sollte die Gefahr eines Blitzschlags eigentlich ignorierbar sein.
    Natürlich würde aber immernoch die Gefahr bestehen das die Masten umgekippt werden, durch Stürme, Vandalismus usw. aber ein Gewitter wäre heutzutage kein Grund mehr warum solche Leitungen zwingend in den Boden sollten.

  8. Re: ist ja nicht schwer

    Autor: Rapmaster 3000 23.02.11 - 09:56

    tingelchen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bei der Lautstärke würde mich das auch stöhren. Aber Kabel machen keine
    > Geräusche ;)


    Doch tun sie, zumindest Hochspannungsleitungen verursachen öfters ein hörbares Brummen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ENERCON GmbH, Aurich
  2. GK Software SE, Berlin, Hamburg
  3. GK Software SE, Schöneck/Vogtland, Sankt Ingbert
  4. AWEK microdata GmbH, Bielefeld

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. (-50%) 2,50€
  3. 4,99€
  4. (-75%) 9,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Atari Portfolio im Retrotest: Endlich können wir unterwegs arbeiten!
Atari Portfolio im Retrotest
Endlich können wir unterwegs arbeiten!

Ende der 1980er Jahre waren tragbare PCs nicht gerade handlich, der Portfolio von Atari war eine willkommene Ausnahme: Der erste Palmtop-Computer der Welt war klein, leicht und weitestgehend DOS-kompatibel - ideal für Geschäftsreisende aus dem Jahr 1989 und Nerds aus dem Jahr 2019.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Retrokonsole Hauptverantwortlicher des Atari VCS schmeißt hin

Rabbids Coding angespielt: Hasenprogrammierung für Einsteiger
Rabbids Coding angespielt
Hasenprogrammierung für Einsteiger

Erst ein paar einfache Anweisungen, dann folgen Optimierungen: Mit dem kostenlos erhältlichen PC-Lernspiel Rabbids Coding von Ubisoft können Jugendliche und Erwachsene ein bisschen über Programmierung lernen und viel Spaß haben.
Von Peter Steinlechner

  1. Transport Fever 2 angespielt Wachstum ist doch nicht alles
  2. Mordhau angespielt Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
  3. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle

Elektromobilität: Warum der Ladestrom so teuer geworden ist
Elektromobilität
Warum der Ladestrom so teuer geworden ist

Das Aufladen von Elektroautos an einer öffentlichen Ladesäule kann bisweilen teuer sein. Golem.de hat mit dem Ladenetzbetreiber Allego über die Tücken bei der Ladeinfrastruktur und den schwierigen Kunden We Share gesprochen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Elektromobilität Hamburg lädt am besten, München besser als Berlin
  2. Volta Charging Werbung soll kostenloses Elektroauto-Laden ermöglichen
  3. Elektromobilität Allego stellt 350-kW-Lader in Hamburg auf

  1. BDI: Industrie für schnelle 5G-Errichtung statt Vertrauensschwüre
    BDI
    Industrie für schnelle 5G-Errichtung statt Vertrauensschwüre

    Die deutsche Industrie will keine Vertrauenswürdigkeitserklärung von den 5G-Ausrüstern einholen müssen. Diese Erklärungen seien wirkungslos, gefragt sei dagegen Cyber-Resilienz.

  2. Watch Parties: Twitch ermöglicht Streamern Filmabende mit Followern
    Watch Parties
    Twitch ermöglicht Streamern Filmabende mit Followern

    Gemeinsam im kleinen oder großen Kreis einen Spiefilm oder eine TV-Serie per Streaming anschauen: Das können Influencer künftig auf Twitch - vorerst allerdings nur in den USA.

  3. Smartspeaker: Belauschen mit Alexa- und Google-Home-Apps
    Smartspeaker
    Belauschen mit Alexa- und Google-Home-Apps

    Mit verschiedenen Tricks gelang es Sicherheitsforschern, Apps für Google Home und Amazons Alexa zu erzeugen, die Nutzer belauschen oder Phishingangriffe durchführen. Die Apps überstanden den Review-Prozess von Google und Amazon.


  1. 18:53

  2. 17:38

  3. 17:23

  4. 16:54

  5. 16:39

  6. 15:47

  7. 15:00

  8. 13:27