Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Summe seiner Teile: HP Touchpad ist…

RAM?!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. RAM?!

    Autor: razer 07.07.11 - 17:37

    8gb?! iPad 1 hatte 512mb und ipad 2 1gig oder?

  2. Re: RAM?!

    Autor: satan0rx 07.07.11 - 17:51

    Ich schätze das sind 8 GBit !

    Wobei, dann sind $30 viel. Aber für 8 GByte billigst-ram zahlt man 45 ¤ in D ...

  3. Re: RAM?!

    Autor: raidor 07.07.11 - 17:56

    aber nicht für ultra-low-power Krams der auch noch klein sein soll

  4. Re: RAM?!

    Autor: tingelchen 07.07.11 - 17:56

    die 45¤ sind aber VK, nicht EK. Hersteller wie HP bekommen dann noch einml gründlich Massenrabat. Es ist dann wohl eher ein 8GBit Speicher oder es sollte nicht 8GB sondern evtl. 2GB sein? Die Zahlenanordnung auf den Num-Pads sind nicht immer gleich. Auf der Tastatur ist die 8 immer oben. Auf meinem Telefon ist die 8 z.B. unten.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 07.07.11 17:57 durch tingelchen.

  5. Re: RAM?!

    Autor: McFly81 07.07.11 - 18:01

    Soweit ich weiß hat das TouchPad 1GByte Ram!?
    Außerdem ist der Prozessor mit 1,2 GHz getaktet, nicht mit 1,5.

  6. Re: RAM?!

    Autor: jrn 07.07.11 - 18:26

    Im verlinkten Original-Artikel ist immer von "Gb" statt "GB" die Rede, also Gigabit. Dann kommt auch der Vergleich mit den Vergleichsmodellen hin, die nur über 4 Gigabit verfügen.

    Das mit der CPU finde ich interessant. Ist da vielleicht wie schon beim ersten Palm Pre noch Luft nach oben? Dies kam am Ende auch nur mit 500 statt 600 MHz auf den Markt und konnte ohne Probleme übertaktet werden.

  7. Re: RAM?!

    Autor: john-vogel 07.07.11 - 18:44

    razer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 8gb?! iPad 1 hatte 512mb und ipad 2 1gig oder?


    Das iPad1 hatte 256MB RAM, das iPad2 hat 512MB RAM. Das HP TouchPad hat 1024MB (=1GB) RAM.

  8. Re: RAM?!

    Autor: McFly81 07.07.11 - 18:52

    Ich meine mal gehört zu haben daß der Prozessor eigentlich 1,5GHz hat, HP den aber untertaktet. Aus welchem Grund stand da aber nicht dabei, vielleicht wegen Akkulaufzeit oder so.
    Im original-Pre hat Palm den ja wegen eines Fehlers untertaktet. Der konnte mein ich keine 600MHz ab, zumindest die erste Charge.

  9. Re: RAM?!

    Autor: samy 07.07.11 - 21:01

    john-vogel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Das iPad1 hatte 256MB RAM, das iPad2 hat 512MB RAM. Das HP TouchPad hat
    > 1024MB (=1GB) RAM.


    Das geht doch gar nicht. Das Ipad ist immer das beste, das kann nicht sein ;-)

    -------------------------------------------------
    Für offene Standards
    -------------------------------------------------

  10. Re: RAM?!

    Autor: Necrosis 07.07.11 - 21:10

    mal wieder super zusammengerechnet...

    Entwicklungskosten und Infrastrukturkosten des laufenden Betriebs des Unternehmens SOWIE LIZENZGEBÜHREN!!! wurden einfach "vergessen"....

    schwachsinnig sowas. Damit machen sie ein schlechtes Bild von den Unternehmen, welches aber bei soetwas gar nicht gegeben ist.

  11. Re: RAM?!

    Autor: MentalFloss 07.07.11 - 21:13

    samy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das geht doch gar nicht. Das Ipad ist immer das beste, das kann nicht sein
    > ;-)

    Wer hat das denn behauptet? Ein paar Links zu Postings mit der Behauptung würden mich mal interessieren.

    Und es gilt "mehr RAM"="besseres Tablet"? Nicht schlecht. Bewirb dich bei einem Tablet-Hersteller, denn die zerbrechen sich den Kopf, was genau ein besseres Tablet ausmacht. Manche bauen Tablets mit höherer Auflösung, manche mit mehr Schnittstellen, HP hat sich wohl sogar darüber Gedanken gemacht, wie ein gutes Betriebssystem aussehen sollte... alles Zeitverschwendung, denn es ist so einfach: ein paar mehr RAM-Chips reinstopfen und schon ist das Ding besser!

  12. Re: RAM?!

    Autor: Lokster2k 07.07.11 - 21:16

    Naja...hast Du denn nun ein schlechtes Bild von HP?
    Viele denken sicherlich an die ganzen Firmenkosten, mehr steht in der Veröffentlichung ja auch nicht drin, als der Wert der Materialkosten.
    Klar suggeriert es etwas und der nicht ganz so schnelle könnte irrgeführt werden...aber alle Kanten abfeilen und uns in Watte einpacken ist doch auch keine Lösung...sonst trainieren sich auch noch die letzten das eigenständige Denken ab...

  13. Re: RAM?!

    Autor: zer0x 07.07.11 - 21:43

    Ich bin mir sicher das jeder mit ein ganz wenig Verstand weiß das hier von Materialkosten die Rede ist!

  14. Re: RAM?!

    Autor: franzmueller 07.07.11 - 21:50

    McFly81 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Im original-Pre hat Palm den ja wegen eines Fehlers untertaktet. Der konnte
    > mein ich keine 600MHz ab, zumindest die erste Charge.


    Habe selber ein Gerät, läuft mit 800MHz super, könnte sogar auf 1GHz gehen, aber dann macht der Akku zu schnell schlapp!

  15. Re: RAM?!

    Autor: Flying Circus 08.07.11 - 07:53

    Necrosis schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > mal wieder super zusammengerechnet...

    Ja, die Materialkosten.

    > Entwicklungskosten und Infrastrukturkosten des laufenden Betriebs des
    > Unternehmens SOWIE LIZENZGEBÜHREN!!! wurden einfach "vergessen"....

    Die gehören auch nicht in die reinen Materialkosten hinein.

    > schwachsinnig sowas.

    Ja, es ist völlig schwachsinnig, in die Materialkosten Dinge wie F&E hineinrechnen zu wollen, da gebe ich Dir recht.

    > Damit machen sie ein schlechtes Bild von den
    > Unternehmen, welches aber bei soetwas gar nicht gegeben ist.

    Äh, nein.

    Nochmal zum mitmeißeln: erstens geht es hier um die reinen Materialkosten, da haben andere Posten in der Aufstellung nichts, aber auch gar nichts verloren - es geht hier nicht um die Kosten. Es wäre schwachsinnig hoch zehn, in Materialkosten F&E zu veranschlagen. Oder Marketing. Oder Transportkosten. Gehört da alles nicht rein.
    Zweitens kann das eigentlich niemand, der sinnentnehmend lesen kann, falsch verstehen. Außer, er hat nen schlechten Tag und den Artikel nur hastig nach Punkten abgesucht, über die er sich aufregen kann. *g*

  16. Re: RAM?!

    Autor: scrumm3r 08.07.11 - 09:28

    Firma 1 zwingt ihre Entwickler dazu RAM-sparende, native, compilierte Binaries zu verwenden, während andere Firmen doppelt so viel RAM verbauen, aber auf Java-VMs und JavaScript-Runtimes setzen, die naturgemäß ein Vielfaches an Rechenleistung und RAM kosten (mehr als Faktor 2).

    Und Firma 1 erzielt bessere Ergebnisse: Programme starten deutlich schneller, deutlich bessere Akkulaufzeiten, Laufzeitperformance der Programme ist deutlich besser.

    Und eingebettet in diese Tatsachen versuchst du jetzt einen zynischen Witz zu reißen.

    Haters gonna hate

  17. Re: RAM?!

    Autor: GeroflterCopter 08.07.11 - 11:16

    Flying Circus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Necrosis schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > mal wieder super zusammengerechnet...
    >
    > Ja, die Materialkosten.
    >
    > > Entwicklungskosten und Infrastrukturkosten des laufenden Betriebs des
    > > Unternehmens SOWIE LIZENZGEBÜHREN!!! wurden einfach "vergessen"....
    >
    > Die gehören auch nicht in die reinen Materialkosten hinein.
    >
    > > schwachsinnig sowas.
    >
    > Ja, es ist völlig schwachsinnig, in die Materialkosten Dinge wie F&E
    > hineinrechnen zu wollen, da gebe ich Dir recht.
    >
    > > Damit machen sie ein schlechtes Bild von den
    > > Unternehmen, welches aber bei soetwas gar nicht gegeben ist.
    >
    > Äh, nein.
    >
    > Nochmal zum mitmeißeln: erstens geht es hier um die reinen Materialkosten,
    > da haben andere Posten in der Aufstellung nichts, aber auch gar nichts
    > verloren - es geht hier nicht um die Kosten. Es wäre schwachsinnig hoch
    > zehn, in Materialkosten F&E zu veranschlagen. Oder Marketing. Oder
    > Transportkosten. Gehört da alles nicht rein.
    > Zweitens kann das eigentlich niemand, der sinnentnehmend lesen kann, falsch
    > verstehen. Außer, er hat nen schlechten Tag und den Artikel nur hastig nach
    > Punkten abgesucht, über die er sich aufregen kann. *g*

    Weißt du wie viele Menschen das differenzieren können? Klar, in so eine Materialkostenaufstellung gehört das nicht hinein. Aber wenn ein Artikel schon die Überschrift "XXX ist 000 wert" trägt, liefert das Trollen, Hatern und simpel denkenden Menschen Munition zum flamen/trollen/haten/nenneswieduwillst. Würde der Artikel in der Bild erscheinen, hätten wir in Deutschland Massenproteste gegen *Hier Ihren Hersteller einsetzen* wie bei Stuttgart 21

  18. Re: RAM?!

    Autor: QDOS 08.07.11 - 11:16

    ???
    WebOS setzt auf C++ und HMTL5/JS/CSS

  19. Re: RAM?!

    Autor: Lokster2k 12.07.11 - 12:03

    GeroflterCopter schrieb:
    > Weißt du wie viele Menschen das differenzieren können? Klar, in so eine
    > Materialkostenaufstellung gehört das nicht hinein. Aber wenn ein Artikel
    > schon die Überschrift "XXX ist 000 wert" trägt, liefert das Trollen, Hatern
    > und simpel denkenden Menschen Munition zum
    > flamen/trollen/haten/nenneswieduwillst. Würde der Artikel in der Bild
    > erscheinen, hätten wir in Deutschland Massenproteste gegen *Hier Ihren
    > Hersteller einsetzen* wie bei Stuttgart 21

    Und was sagt uns das? Sollten wir dafür sorgen, dass es nur noch Berichterstattung gibt, die man GARANTIERT nicht falsch verstehen kann, egal wie doof man ist?
    Na dann willkommen bei Sendung mit der Maus...

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Deutsches Krebsforschungszentrum (DKFZ), Heidelberg
  2. ENERCON GmbH, Aurich
  3. BWI GmbH, Nürnberg, München, Rheinbach
  4. B. Strautmann & Söhne GmbH & Co. KG, Bad Laer

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 18,99€
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de
  3. ab 225€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Days Gone angespielt: Zombies, Bikes und die Sache mit der Benzinpumpe
Days Gone angespielt
Zombies, Bikes und die Sache mit der Benzinpumpe

Mit dem nettesten Biker seit Full Throttle: Das Actionspiel Days Gone schickt uns auf der PS4 ins ebenso große wie offene Abenteuer. Trotz brutaler Elemente ist die Atmosphäre erstaunlich positiv - beim Ausprobieren wären wir am liebsten in der Welt geblieben.
Von Peter Steinlechner


    Linux: Wer sind die Debian-Bewerber?
    Linux
    Wer sind die Debian-Bewerber?

    Nach schleppendem Beginn stellen sich vier Kandidaten als Debian Project Leader zur Wahl. Zwei von ihnen kommen aus dem deutschsprachigen Raum und stellen Golem.de ihre Ziele vor.
    Von Fabian A. Scherschel

    1. Betriebssystem Debian-Entwickler tritt wegen veralteter Werkzeuge zurück
    2. Linux Debian-Update verhindert Start auf ARM-Geräten
    3. Apt Bug in Debian-Paketmanager feuert Debatte über HTTPS an

    Cascade Lake AP/SP: Das können Intels Xeon-CPUs mit 56 Kernen
    Cascade Lake AP/SP
    Das können Intels Xeon-CPUs mit 56 Kernen

    Während AMD seine Epyc-Chips mit 64 Cores erst im Sommer 2019 veröffentlichen wird, legt Intel mit den Cascade Lake mit 56 Kernen vor: Die haben mehr Bandbreite, neue Instruktionen für doppelt so schnelle KI-Berechnungen und können persistenten Speicher ansprechen.
    Von Marc Sauter

    1. Cascade Lake Intel legt Taktraten der Xeon SP v2 offen
    2. Optane DC Persistent Memory So funktioniert Intels nicht-flüchtiger Speicher
    3. Cascade Lake AP Intel zeigt 48-Kern-CPU für Server

    1. Indiegames-Rundschau: Zwischen Fließband und Wanderlust
      Indiegames-Rundschau
      Zwischen Fließband und Wanderlust

      In Satisfactory bauen wir die perfekte Fabrik, in Outward packen wir den Rucksack und Baba Is You fordert unsere grauen Zellen - die Indiegames-Rundschau stellt besonders interessante Neuheiten im April vor.

    2. Lokaler Netzbetreiber: Inexio baut Glasfaser, auch wenn es sich nicht lohnt
      Lokaler Netzbetreiber
      Inexio baut Glasfaser, auch wenn es sich nicht lohnt

      Der Glasfaser-Ausbau bis an die Straßenecke kostet 2.000 Euro pro Kunde, bis ins Haus sind rund 5.000 Euro fällig. Dennoch setzt Inexio verstärkt auf FTTH, auch wenn sich dem Kunden dafür nicht viel mehr berechnen lässt.

    3. Volkswagen: 5G bietet flexible Software-Betankung in der Produktion
      Volkswagen
      5G bietet flexible Software-Betankung in der Produktion

      Volkswagen will mit 5G in der Produktion flexibel große Datenmenge in die Fahrzeuge einspielen. Campusnetze könnten auch zusammen mit Netzbetreibern laufen.


    1. 09:00

    2. 19:10

    3. 18:20

    4. 17:59

    5. 16:31

    6. 15:32

    7. 14:56

    8. 14:41