Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Super Vectoring: Telekom sieht FTTH…

Anschluss und Benutzungszwang einführen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Anschluss und Benutzungszwang einführen

    Autor: quisam2342 17.05.18 - 10:16

    Das hört sich jetzt nicht populär an, aber ich finde auf das muss es hinaus laufen.

    Der Zugang zu schnellem Internet wird mehr und mehr zu einem Grundrecht. Daher muss man aus meiner Sicht darüber nachdenken auch einen Anschluss und Benutzungszwang einzuführen, damit die Teilhabe von allen Bürgern gesichert werden kann. Ansonsten wird es die Leute noch verstärkter in die Ballungszentren drücken.

    Wir haben so etwas schon für:
    - Wasser
    - Strom
    - Abwasser
    - Strassen
    - Schornsteinfeger
    - GEZ
    - Briefkästen
    - ...

    Warum dann nicht auch für wirklich schnelles Internet.

    P.S.: 50 Mbit sind nicht mehr schnell genug. Der am schnellsten wachsende Markt ist Video on Demand. Die Leute kaufen jetzt alle 4k Fernseher. 1 Kanal UHD benötigt schon 30 - 35 MBit. Wenn ich dann Otto-Normalverbrauchern erklären muss, dass Ihr VDSL 50 keine 2 Kanäle streamen kann, machen sie meist große Augen.

    Only my 2 cent.

  2. Re: Anschluss und Benutzungszwang einführen

    Autor: Dwalinn 17.05.18 - 12:31

    Anschluss zwang gerne vom Benutzungszwang halte ich nichts.... außer es gibt gesetzlich regulierte minimalverträge was soll schon ein altes Rentnerpaar mit einer 100/100 Leitung (ohne Telefonflat) für 45¤ wenn man nur telefonieren will?

    >P.S.: 50 Mbit sind nicht mehr schnell genug. Der am schnellsten wachsende Markt ist Video on Demand. Die Leute kaufen jetzt alle 4k Fernseher. 1 Kanal UHD benötigt schon 30 - 35 MBit. Wenn ich dann Otto-Normalverbrauchern erklären muss, dass Ihr VDSL 50 keine 2 Kanäle streamen kann, machen sie meist große Augen.

    Ach ein normaler UHD Stream mit Kompression kommt mit unter 20Mbit aus, da ist dann nicht mit einer UHD Bluray vergleichbar aber das bietet 1. eh keiner als Stream an und 2. braucht das auch nur ein winziger teil der Bevölkerung.

    Ich würde aber 50 Mbit als eine art Grundversorgung sehen, nicht das das jeder braucht aber das sollte man zumindest erstmal überall bekommen.

  3. Re: Anschluss und Benutzungszwang einführen

    Autor: quisam2342 17.05.18 - 13:45

    Dwalinn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Anschluss zwang gerne vom Benutzungszwang halte ich nichts.... außer es
    > gibt gesetzlich regulierte minimalverträge was soll schon ein altes
    > Rentnerpaar mit einer 100/100 Leitung (ohne Telefonflat) für 45¤ wenn man
    > nur telefonieren will?

    Das finde ich aber schon sehr teuer. In den Niederlanden zahle ich für 1000/1000 mit Telefonflat 40¤. Hast aber Recht, dass der Benutzungszwang evtl. zu viel ist.

    > Ach ein normaler UHD Stream mit Kompression kommt mit unter 20Mbit aus, da
    > ist dann nicht mit einer UHD Bluray vergleichbar aber das bietet 1. eh
    > keiner als Stream an und 2. braucht das auch nur ein winziger teil der
    > Bevölkerung.

    Also Netflix UHD streamt mit 20 - 25 MBit. Sky UHD mit 30 - 35 MBit.

    > Ich würde aber 50 Mbit als eine art Grundversorgung sehen, nicht das das
    > jeder braucht aber das sollte man zumindest erstmal überall bekommen.

    Weis nicht so recht. Viele Familien haben mehr als einen Receiver. Dann soll auch noch parallel was aufgenommen werden und es hängen noch 5 Mobiltelefone, 3 Tablets, 2 Laptops, etc. am Netz.

    Wenn der Sohn mal wieder ein Update auf die Playstation zieht und im Wohnzimmer der Fernseher schwarz wird rufen dich die Kunden an, warum der Mist nicht geht.

    50MBit reicht evtl. gerade eben gerade noch so aus. In 5 Jahren kommt dann der Sprung auf 8k Fernsehen und das reicht nicht einmal mehr für einen Stream.

  4. Re: Anschluss und Benutzungszwang einführen

    Autor: Dwalinn 18.05.18 - 10:11

    quisam2342 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das finde ich aber schon sehr teuer. In den Niederlanden zahle ich für
    > 1000/1000 mit Telefonflat 40¤. Hast aber Recht, dass der Benutzungszwang
    > evtl. zu viel ist.
    Ja in Deutschland ist da alles teurer, ich glaube die Deutsche Glasfaser (als Tochter einer Niederländischen Firma) will für 1000/500 160¤/Monat

    > Also Netflix UHD streamt mit 20 - 25 MBit. Sky UHD mit 30 - 35 MBit.
    Bei Netflix war das mal die orentierung aber ich glaube im Normalfall ist das eher bei 20 Mbit, bei Sky kenn ich mich nicht aus.

    > Weis nicht so recht. Viele Familien haben mehr als einen Receiver. Dann
    > soll auch noch parallel was aufgenommen werden und es hängen noch 5
    > Mobiltelefone, 3 Tablets, 2 Laptops, etc. am Netz.
    Naja so oft nimmt man da nichts aus dem Internet auf und an 4k Geräten mangelt es auch, meist gibt es eins im Wohnzimmer wo es sinn macht, im Kinderzimmer ist das schlicht Overkill.

    An einen FullHd Stream gibt es auch nichts auszusetzen, klar wenn man sehr nah am 55" TV sitzt ist das nicht Ideal aber wie viele Kinder bekommen schon so ein Monster bei sich reingestellt?

    Ich sehe das ganz gerne wie ein Badezimmer niemand baut sich 4 Einzelne Badewannen ein nur damit alle Gleichzeitig ein Bad nehmen können, stattdessen geht man Kompromisse ein wie beispielsweise morgens nur Duschen.

    > Wenn der Sohn mal wieder ein Update auf die Playstation zieht und im
    > Wohnzimmer der Fernseher schwarz wird rufen dich die Kunden an, warum der
    > Mist nicht geht.
    Schlechtes beispiel gefühlt kann eine Playstation nicht mal ADSL ausreizen^^
    Ansonsten muss man da halt den Download begrenzen und der Sohnemann könnte ruhig nach der schule schon sein Download starten während er Hausaufgaben macht.

    > 50MBit reicht evtl. gerade eben gerade noch so aus. In 5 Jahren kommt dann
    > der Sprung auf 8k Fernsehen und das reicht nicht einmal mehr für einen
    > Stream.
    50Mbit ist aber auch halbwegs leicht zu erreichen 100Mbit sollen es für möglichst viele Leute werden Probleme gibt es dann natürlich noch auf dem Land wo sich nur ein Verteiler lohnt der aber 600m vom Dorfrand steht.
    8k halte ich für Überflüssig. Das wird sich nur für wenige Haushalte lohnen.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ECKELMANN AG, Wiesbaden
  2. cbb-Software GmbH, Stuttgart
  3. Immobilien Scout GmbH, Berlin
  4. Lotum GmbH, Bad Nauheim

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 4,25€
  2. ab je 2,49€ kaufen
  3. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  4. (u. a. The Equalizer Blu-ray, Hotel Transsilvanien 2 Blu-ray, Arrival Blu-ray, Die glorreichen 7...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Stromversorgung: Das Märchen vom Blackout durch Elektroautos
Stromversorgung
Das Märchen vom Blackout durch Elektroautos

Die massenhafte Verbreitung von Elektroautos stellt das Stromnetz vor neue Herausforderungen. Doch verschiedenen Untersuchungen zufolge sind diese längst nicht so gravierend, wie von Kritikern befürchtet.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Ladekabel Startup Ubitricity gewinnt Klimaschutzpreis in New York
  2. TU Graz Der Roboter als E-Tankwart
  3. WLTP VW kann Elektro- und Hybridautos 2018 nicht mehr verkaufen

Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

  1. Kostenfalle Roaming auf See: Telefónica-Kunden besonders häufig gefährdet
    Kostenfalle Roaming auf See
    Telefónica-Kunden besonders häufig gefährdet

    Auf Kreuzfahrtschiffen ist ein Mobilfunknetz verfügbar, das aber über Satellitentechnik ermöglicht wird. Nach ein paar Youtube-Videos können über 11.000 Euro auf der Mobilfunkrechnung stehen.

  2. Deutsche Post: DHL-Packstation hat über 10 Millionen registrierte Kunden
    Deutsche Post
    DHL-Packstation hat über 10 Millionen registrierte Kunden

    Das Netz der DHL-Packstationen wächst weiter. Der Erfolg ist so groß, dass die Stationen nicht selten ausgelastet sind. Konkurrent Amazon stünde mit seinen Lockern erst am Anfang.

  3. 32-Kern-CPU: Threadripper 2990WX läuft mit Radeons besser
    32-Kern-CPU
    Threadripper 2990WX läuft mit Radeons besser

    Auch wenn AMDs neuer Threadripper 2990WX mit 32 CPU-Kernen sich definitiv nicht primär an Spieler richtet, taugt er für Games. Kombiniert mit einer Geforce-Grafikkarte bricht die Bildrate allerdings teils massiv ein, mit einem Radeon-Modell hingegen nur sehr selten.


  1. 17:40

  2. 16:39

  3. 15:20

  4. 14:54

  5. 14:29

  6. 14:11

  7. 13:44

  8. 12:55