Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Super Vectoring: Telekom sieht FTTH…

Die bauen bis zur Straße aus...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Die bauen bis zur Straße aus...

    Autor: Grimeton 16.05.18 - 17:43

    ... kassieren Milliarden an Subventionen und wenn die Glasfaser dann von der Straße ins Haus soll, dann ist das zu teuer und der Hauseigentümer soll die Kosten tragen.

    So wird’s kommen und nicht anders.

    Wartet es ab.

    Cu

  2. Re: Die bauen bis zur Straße aus...

    Autor: Stimmy 16.05.18 - 19:06

    Das machen sie in ein paar Gebieten, und dann posaunen sie laut rum, dass es keine Nachfrage nach FTTH gibt. Und schon wird wieder VDSL-Vectoring/Supervectoring/G.fast subventioniert ;)

    Wenn ich Immobilienbesitzer wäre, würde ich die geschätzt 1000 ¤ um die Faser ins Haus zu legen aber schon bezahlen, allein weil's den Wiederverkaufswert der Immobilie erhöht. Wahrscheinlich gibt's eh Sonderangebote, wenm man das gleich machen lässt. Und wer weiß, vielleicht kommt ja noch die Killer-Applikation die min. 1 Gbit/s Bandbreite braucht.

  3. Re: Die bauen bis zur Straße aus...

    Autor: SanderK 16.05.18 - 20:00

    Stimmy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das machen sie in ein paar Gebieten, und dann posaunen sie laut rum, dass
    > es keine Nachfrage nach FTTH gibt. Und schon wird wieder
    > VDSL-Vectoring/Supervectoring/G.fast subventioniert ;)
    >
    > Wenn ich Immobilienbesitzer wäre, würde ich die geschätzt 1000 ¤ um die
    > Faser ins Haus zu legen aber schon bezahlen, allein weil's den
    > Wiederverkaufswert der Immobilie erhöht. Wahrscheinlich gibt's eh
    > Sonderangebote, wenm man das gleich machen lässt. Und wer weiß, vielleicht
    > kommt ja noch die Killer-Applikation die min. 1 Gbit/s Bandbreite braucht.

    VR in 16k für Erwachsene :-)
    Ist mir Grad so als Innovationskraft Treiber eingefallen. Hat ja früher schon funktioniert, siehe Smartphones :-)

  4. Re: Die bauen bis zur Straße aus...

    Autor: Icke im Bereich 16.05.18 - 20:16

    Stimmy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das machen sie in ein paar Gebieten, und dann posaunen sie laut rum, dass
    > es keine Nachfrage nach FTTH gibt. Und schon wird wieder
    > VDSL-Vectoring/Supervectoring/G.fast subventioniert ;)
    >
    > Wenn ich Immobilienbesitzer wäre, würde ich die geschätzt 1000 ¤ um die
    > Faser ins Haus zu legen aber schon bezahlen, allein weil's den
    > Wiederverkaufswert der Immobilie erhöht. Wahrscheinlich gibt's eh
    > Sonderangebote, wenm man das gleich machen lässt. Und wer weiß, vielleicht
    > kommt ja noch die Killer-Applikation die min. 1 Gbit/s Bandbreite braucht.

    Für 1000¤ pro Haus, würde sich die Telekom um sie reißen. Wohlgemerkt für das komplette Paket, hauseinführung bauen, Kabel einblasen, nvt spleißen, AP montieren und Meßprotokoll erstellen. Vom Tiefbau und den Rest wie Hausverkablung reden wir da garnicht.

  5. Re: Die bauen bis zur Straße aus...

    Autor: solary 16.05.18 - 20:51

    1000¤ würde ich auch gerne für mein Einzellhaus zahlen, Glasfaser muss nur im Keller enden,
    weiter geht es über Cat7

    Mein DSLAM ist leider gefüht am ende der Welt, 20.000¤ werden es wohl kosten.

  6. Re: Die bauen bis zur Straße aus...

    Autor: Inori-Senpai 16.05.18 - 22:11

    Grimeton schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... kassieren Milliarden an Subventionen und wenn die Glasfaser dann von
    > der Straße ins Haus soll, dann ist das zu teuer und der Hauseigentümer soll
    > die Kosten tragen.
    >
    > So wird’s kommen und nicht anders.
    >
    > Wartet es ab.
    >
    > Cu

    Was für Subventionen? Es gibt keine Suibventionen für Vectoring.
    Bei uns im Schwarzwald wollte Unitymedia für 5km Glasfaser 600k ¤. Da ist die Telekom ein Waisenknabe dagegen.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. d.velop AG, Gescher, Bocholt, Münster, Sulzbach
  2. niiio finance group AG, Lüneburg, Dresden, Frankfurt am Main, Görlitz
  3. Capgemini Deutschland GmbH, Erfurt
  4. Hays AG, Weissach

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 39,99€ (Release 14.11.)
  2. 53,99€ statt 69,99€
  3. 32,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Gigabit: 5G-Planungen gehen völlig an den Nutzern vorbei
Gigabit
5G-Planungen gehen völlig an den Nutzern vorbei

Fast täglich hören wir Erklärungen aus der Telekommunikationsbranche, was 5G erfüllen müsse und warum sonst das Ende der Welt drohe. Wir haben die Konzerngruppen nach Interessenlage kartografiert.
Ein IMHO von Achim Sawall

  1. Fixed Wireless Access Nokia bringt mehrere 100 MBit/s mit LTE ins Festnetz
  2. Funklöcher Telekom bietet freiwillig hohe 5G-Netzabdeckung an
  3. 5G Telekom hat ihr Mobilfunknetz mit Glasfaser versorgt

Probefahrt mit Tesla Model 3: Wie auf Schienen übers Golden Gate
Probefahrt mit Tesla Model 3
Wie auf Schienen übers Golden Gate

Die Produktion des Tesla Model 3 für den europäischen Markt wird gerade vorbereitet. Golem.de hat einen Tag in und um San Francisco getestet, was Käufer von dem Elektroauto erwarten können.
Ein Erfahrungsbericht von Friedhelm Greis

  1. 1.000 Autos pro Tag Tesla baut das hunderttausendste Model 3
  2. Goodwood Festival of Speed Tesla bringt Model 3 erstmals offiziell nach Europa
  3. Elektroauto Produktionsziel des Tesla Model 3 erreicht

Apple Watch im Test: Auch ohne EKG die beste Smartwatch
Apple Watch im Test
Auch ohne EKG die beste Smartwatch

Apples vierte Watch verändert das Display-Design leicht - zum Wohle des Nutzers. Die Uhr bietet immer noch mit die beste Smartwatch-Erfahrung, auch wenn eine der neuen Funktionen in Deutschland noch nicht funktioniert.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smartwatch Apple Watch Series 4 mit EKG und Sturzerkennung
  2. Smartwatch Apple Watch Series 4 nur mit sechs Modellen
  3. Handelskrieg Apple Watch und anderen Gadgets drohen Strafzölle

  1. BVG: Mit bis zu 500 MBit/s im Bus-WLAN unterwegs
    BVG
    Mit bis zu 500 MBit/s im Bus-WLAN unterwegs

    Berliner Linienbusse werden über LTE Advanced mit WLAN angebunden. Der Fahrgast könne damit 100 und 150 MBit/s erwarten, meint die BVG.

  2. Europäischer Gerichtshof: Kein schwarzer Tag für alle Filesharing-Abgemahnten
    Europäischer Gerichtshof
    Kein schwarzer Tag für alle Filesharing-Abgemahnten

    Das Urteil des Europäischen Gerichtshofs zum Filesharing ändert nichts. Es bestätigt nur die bisherige Rechtsprechung des Bundesgerichtshofs. Anschlussinhaber haben nach der grundrechtlich weiterhin besonders geschützten Familie keine näheren Nachforschungspflichten und müssen Angehörige nicht ausspionieren.

  3. Sicherheitslücke in Windows: Den Gast zum Admin machen
    Sicherheitslücke in Windows
    Den Gast zum Admin machen

    Eine Sicherheitslücke in Windows erlaubt, die Rechte von Nutzerkonten auszuweiten. Die Lücke ist seit zehn Monaten bekannt und wurde noch nicht geschlossen. Schadsoftware-Autoren dürften sich freuen.


  1. 19:03

  2. 18:40

  3. 17:44

  4. 17:29

  5. 17:17

  6. 17:00

  7. 17:00

  8. 16:48